Books

Mirli´s Lesecafé – Was für immer bleibt

Meine Lieben, es hat zwar in diesem Jahr etwas gedauert, bis ich Mirli´s Lesecafé nach der Weihnachtspause wieder öffnen konnte – ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wieviel Zeit das immer in Anspruch nimmt, bis all die Deko wieder entfernt und ich meinen quasi Frühjahrsputz hier erledigt habe – aber jetzt bin ich bereit und habe wiedermal eine ganz besondere Geschichte für euch im petto. Als ich „Was für immer bleibt“ im Buchladen zum ersten Mal in die Hände genommen habe, wusste ich schon, dass es ein Anwärter für einen Platz in meinem Lesecafé sein könnte. Ich habe den Klappentext gelesen und die ersten paar Seiten und war schon verliebt. Alleine die Beschreibung hat sofort meinen Kopf zum Rattern gebracht, sogar so weitgehend, dass ich euch heute zwar diese Geschichte vorstellen, aber schon bald noch einen eigenen Beitrag zu diesem Thema verfassen möchte, weil ich seit ich mit diesem Buch begonnen habe, nicht mehr aufhören kann, über dieses Thema nachzudenken. Na, neugierig geworden? Dann macht es euch gemütlich. Nachdem ihr ja alle Stammkunden seid, wisst ihr bereits, wie es hier läuft. Gemütlichkeit hat oberste Priorität. Also rein ins Kuscheloutfit, schnappt euch eine warme Decke, gießt euch einen heißen Tee oder Kakao ein, Kuchen oder Kekse dürfen hier auf keinem Fall fehlen, sonst bekommt ihr Hausverbot und jetzt lasst euch fallen und freut euch auf ganz viel Stoff zum Nachdenken, eine riesige Portion Mut und Stärke, eine Ladung Romantik und ein buntes Meer wunderschöner Blumen, die Hoffnung spenden. Alles Liebe, x S.Mirli!

Rezension zu „Was für immer bleibt“

Autor: Vanessa Carnevale
Erscheinungsdatum: 19. August 2019 im mtb Verlag
Seitenanzahl: 272
Preis bei Amazon: 10,99€

Autor: Vanessa Carnevale arbeitet als freie Autorin für verschiedene australische Zeitungen und war für den AusRom Today Reader´s Choice Award 2017 in der Kategorie -Bester Debütroman- nominiert. „Was für immer bleibt“ ist ihr zweiter Roman.

Inhalt laut Klappentext: Wenn du noch einmal neu beginnen könntest, würdest du anders leben?
Seit Gracies Unfall ist alles anders. Doch das Schlimmste ist: Gracie hat keine Ahnung, wie es vorher war. Sie hat jedes Detail ihres bisherigen Lebens vergessen und muss sich entscheiden: Will sie ein Leben leben, das aus den Erinnerungen anderer besteht, oder will sie neu beginnen und selbst herausfinden, wer sie wirklich ist? Also flieht Gracie auf die leer stehende Blumenfarm ihrer Mutter. Sie hofft, dass sie dort einige ihrer Erinnerungen wiederfinden und es vielleicht schaffen kann, wieder Gefühle für den Mann zu entwicklen, der sie so bedingungslos liebt, dass er bereit ist, sie gehen zu lassen.

„Eigentlich habe ich doch eine Frage: Wer ist Blake?“ Dr. Cleave dreht sich wieder zu mir. „Sie wissen nicht, wer Blake ist?“ „Sollte ich das wissen?“ Dr. Cleave wirft Scarlett einen Blick zu, und sie ergreift das Wort. „Gracie, Blake ist dein Verlobter.“

Wiedermal stellt es eine gehörige Herausforderung dar, euch dieses Buch vorzustellen, aber nicht oder so wenig wie möglich zu spoilern. Da ich mich aber von der ersten Seite an in diese Geschichte verliebt habe, will ich sie euch auf keinem Fall vorenthalten und deshalb – für euch – stelle ich mich dieser Aufgabe.

„Woher weiß ich das? Wie kommt es, dass ich so etwas weiß, aber andere Dinge vergessen habe, etwa meinen Geburtstag? Oder meine Lieblingsfarbe? Oder Blake?“

„Was für immer bleibt“ von Vanessa Carnevale wird rein aus Gracies Sicht, der Hauptprotagonistin, erzählt. Ich muss gestehen, ich bin mir nicht sicher, ob ich ihren Charakter uneingeschränkt mag. Ab und zu habe ich sie einfach nur unfreundlich und fast schon unsympathisch empfunden, andererseits, bei dem, was sie gerade durchmacht – wie kann ich wissen, wie ich mich in so einer Situation verhalten würde.

„Ich glaube, mir wird schlecht. Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Ich habe Angst“, sage ich heiser. „Ich habe wirklich, wirklich Angst.“

Ich habe versucht, mir vorzustellen, wie es ist, wenn ich nach einem Unfall erwache, jemand an meinem Bett sitzt und meine Hand hält, aber für mich ist das eine wildfremde Person. Wenn mich Menschen plötzlich umarmen, die ich noch nie im Leben gesehen habe – weil ich mich einfach nicht an sie erinnern kann. Wenn ich meinen eigene Namen nicht kenne, nicht meinen Geburtstag, einfach gar nichts.

„Was sich persönlich und bedeutungsvoll anfühlen sollte, lässt mich kalt. Was mir bekannt sein sollte, ist mir fremd.“ 

Nicht nur schlimm genug, dass ich mich an nichts erinnern kann. All die Informationen und Erzählungen, die nun auf mich einprasseln – all das fühlt sich fremd an. Das fühlt sich an wie ein Schuh, der einfach nicht passen will. Es fühlt sich an wie das Leben eines anderen Menschen, aber nicht wie eines, das ich so führen würde.

„Ich will mich zu meinen Bedingungen erinnern. Ich will mich nicht an Dinge erinnern, weil du oder jemand anderes, der mich kennt, sich auf eine bestimmte Weise an sie erinnert. Ich will keine Geschichten darüber hören, wie die Dinge waren und wie ich mich dabei gefühlt habe. Ich will es selbst wissen und selbst fühlen.“ 

Genau so ergeht es der Hauptprotagonistin Gracie. Ihr Leben, das sie bisher geführt hat, fühlt sich nicht nur fremd an, sondern falsch. Sie will Kaffee und nicht diesen langweiligen Tee trinken, sie hat vergessen, dass sie eigentlich keine Eier isst, dabei schmecken sie ihr doch so gut – jetzt. Sie soll zurück an ihren Arbeitsplatz, aber wie soll sie eine Arbeit ausführen, von der sie nicht nur keine Ahnung hat, sondern sich vor allem auch nicht vorstellen kann, dass das auch nur irgendwem Spaß macht. Sie soll in drei Monaten einen Mann heiraten, den sie noch nie im Leben gesehen hat – weil sie sich einfach an all das nicht erinnern kann.

„Ich sehne mich danach, diesen Teil meines Lebens, das sich nicht wie meins anfühlt, wachzurufen, und frage mich: Wenn ich mich einmal in ihn verliebt habe, kann ich mich dann wieder in ihn verlieben?!“

All die Menschen in Gracies Leben, die sie lieben, haben eine gewisse Erwartungshaltung an sie, wie sie sich nun zu verhalten hat. Aber all das ist zuviel für sie und als sie erfährt, dass es eine alte Blumenfarm gibt, die sie von ihrer Mutter geerbt hat und die zum Verkauf steht, ist das der einzige Ort, an dem sie gerade sein will.

„Ihr müsst euch keine Sorgen um mich machen. Ihr müsst mir nur etwas Zeit geben, damit ich das alles verarbeiten kann. Damit ich herausfinden kann, wer ich bin und wer ich war und wer ich sein soll.“

Auf Summerhill, dem Ort, an dem sie ihre Kindheit verbracht hat, lernt sich Gracie neu kennen. Ihr Nachbar Flynn steht ihr dabei zur Seite. Gracie versteht zwar nicht warum – denn obwohl sie sogar ihre Lieblingsfarbe vergessen hat, kennt sie so gut wie jede Blume namentlich und wie sie diese zu pflegen hat – aber ohne es weiter zu hinterfragen, lässt sie sich auf das Abenteuer „Blumenfarm“ ein und mit der Zeit wird Flynn mehr als nur ihr Nachbar und Freund. Gracie verliebt sich in ihn und in das Leben am Land.
Stellt sich nur die Frage: Kann sie ihr altes Leben einfach so hinter sich lassen? Was ist mit ihrem Verlobten Blake? Und was passiert, wenn sie sich plötzlich doch wieder an alles erinnert und erkennen muss, was sie alles aufgegeben hat?

„Wenn Erinnerungen die feinen Fäden sind, die unsere Seele zusammenhalten und uns zu demjenigen machen, der wir sind – wer sind wir dann ohne sie?“

Fazit: Wenn ihr glaubt, ich habe euch bereits den halben Roman erzählt und mich daran erinnern wollt, dass ich doch nicht spoilern wollte – ganz ehrlich, ich habe gerade vielleicht drei oder vier Kapitel angekratzt. Hinter dieser Geschichte verbirgt sich so viel mehr und ich habe ehrlich bei jedem Wort mitgefühlt und mitgefiebert. Ich habe immer wieder versucht, mich in diese Situation hineinzuversetzen, habe vor allem mit Flynn und Blake mitgelitten und war über das Ende des Buches dann doch nicht so richtig überrascht, was mich aber wirklich, wirklich glücklich gemacht hat, denn ein anderes Ende hätte ich nicht zulassen können. Ich kann und will euch nicht mehr dazu sagen, außer: eine unbedingte Kaufempfehlung von mir. Der Zauber der Blumen, die Kraft der Natur und die Reise eines Menschen zu seinem wahren Ich. Lesen!

„Manchmal tun wir das, von dem wir glauben, dass wir es tun sollten, anstatt dem, was wir wirklich wollen.“

Meine Lieben, wie ich bereits zu Beginn erzählt habe, konnte ich gar nicht anders, als dieses Buch zu kaufen und habe es in zwei Tagen durchgelesen, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Immer wieder musste ich bestimmte Blumensorten googeln, weil mir all die Namen unbekannt waren, ich aber unbedingt wissen wollte, wie sie aussehen. Dieses Buch ist soviel mehr als „nur“ ein Liebesroman und wie bereits auch schon erwähnt, hat es mich ganz stark zum Nachdenken gebracht, weshalb ich unbedingt noch mehr darüber mit euch teilen möchte. Ich wäre ja so gespannt, ob ihr das Buch schon kennt oder ob ihr euch vorstellen könntet, es zu lesen? Ich freue mich so sehr, endlich wieder Zeit mit euch im Lesecafé zu verbringen und weil Mirli´s Bakery auch schon viel zu lange kalt geblieben ist, treffen wir uns am besten am nächsten Dienstag wieder und werfen dort endlich wieder die Öfen an, na, was sagt ihr? Alles, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

29 Comments

  • Reply
    Bea
    18/02/2020 at 8:06

    Guten Morgen liebe Mirli, ich hoffe, dass es Dir schon besser geht. Das Buch klingt aber richtig spannend, setz ich gleich auf meine Leseliste. Ich wünsch Dir alles Gute und dass Du bald wieder ganz fit bist. Liebe Grüße Bea

  • Reply
    Karin
    18/02/2020 at 8:07

    Hallo Mirli, das ist ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Hab mich gerade gewundert, dass ich es noch nicht kannte. Danke für den Tipp und liebe Grüße, Karin

  • Reply
    Sandra
    18/02/2020 at 8:09

    Guten Morgen Mirli, vielen Dank für den genialen Buchtipp. Ich fürchte, ich muss mir das Buch gleich bestellen. Ich hoffe, dass es Dir nach der OP schon wieder besser geht! Sende Dir ganz liebe Grüße, Sandra

  • Reply
    Tamara
    18/02/2020 at 8:12

    Guten Morgen Mirli, allein der kleine Auszug aus der Geschichte hat mich schon angesprochen. Jetzt weiß ich, was mein nächstes Buch sein wird. Vielen lieben Dank für den Tipp, wünsch Dir eine fabelhafte Woche und schöne Grüße Tamara

  • Reply
    Claudia
    18/02/2020 at 8:15

    Traumhafte Geschichte. Hallo Mirli, Du bringst mich immer wieder zum Staunen, woher Du immer diese schönen Bücher hast. Werde ich mir auf alle Fälle merken. Hab einen schönen Tag und das Wichtigste: ich hoffe, dass es Dir schon wieder besser geht. Liebe Grüße Claudia

  • Reply
    Isi
    18/02/2020 at 8:17

    Hallo und guten Morgen Mirli, danke für den super Buchtipp. Ich liebe immer Deine Buchvorstellungen, da brauch ich mir nie Gedanken machen, was ich als nächstes lese 🙂
    Schöne Woche Dir und baldige vollständige Genesung! Liebe Grüße Isi

  • Reply
    Eva
    18/02/2020 at 8:21

    Hallo Mirli, „Was für immer bleibt“ ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Schöner kann es glaube ich niemand vorstellen! Alles Liebe, Eva

  • Reply
    Nora
    18/02/2020 at 8:24

    Liebe Mirli, ich hoffe, dass es Dir schon wieder besser geht und Du wohl auf bist. Deine Buchvorstellung ist richtig schön, bin schon sehr gespannt, werde es mir heute noch kaufen. Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Woche,
    liebe Grüße Nora

  • Reply
    Evelyn
    18/02/2020 at 8:25

    Guten Morgen Mirli, was für eine schöne Geschichte. Du hast mich richtig neugierig gemacht. Liebe Grüße Evelyn

  • Reply
    Andrea
    18/02/2020 at 8:30

    Mirli, schön, wieder etwas von Dir zu hören. Ich hoffe so, dass Du alles gut überstanden hast. Das Buch kenne ich tatsächlich schon und liebe es auch. Selbst wenn nicht, würde ich es nach Deiner Vorstellung auf alle Fälle nochmals lesen. Sende Dir ganz liebe Grüße, Andrea

  • Reply
    Ramona
    18/02/2020 at 8:32

    Sehr schöne Buchvorstellung. Da bekommt man richtig Lust auf die ganze Geschichte. Liebe Grüße Ramona

  • Reply
    Franzi
    18/02/2020 at 9:01

    Schönen guten Morgen Mirli, freu mich so, wieder etwas von Dir zu lesen. Ich hoffe, Du hast alles soweit überstanden und bist schon wieder am Weg zur Besserung. Danke für den Buchtipp, die Geschichte klingt mega spannend. Da weiß ich doch sofort, was ich mir zum Geburtstag wünsche 🙂
    Ganz liebe Grüße Franzi

  • Reply
    Kerstin
    18/02/2020 at 9:05

    Guten Morgen Mirli, bin echt froh, dass es wieder ein Lebenszeichen von Dir gibt. Hast Du die OP gut überstanden? Dieses Buch kannte ich zu meiner Schande noch nicht, werd ich aber gleich nachholen. Danke für den Tipp. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!! Viele liebe Grüße Kerstin

  • Reply
    Peter
    18/02/2020 at 9:25

    Guten Morgen meine Süße, bei Deinen Buchrezessionen ärgere ich mich immer über mich selber, dass ich einfach keine Bücher lese. Ich wünsche Dir einen ganz schönen Tag und freu mich schon auf den Nachmittag! Hab Dich lieb und denk an Dich! Bussi

  • Reply
    Gisela
    18/02/2020 at 9:48

    Hallo liebe Mirli, Deine Buchvorstellung ist so schön geworden, bin schon dabei, das Buch zu bestellen. Wünsche Dir einen fabelhaften Tag, liebe Grüße

  • Reply
    Dirk
    18/02/2020 at 9:54

    Hallo Mirli, tolle Buchvorstellung. Du kannst, glaube ich, auch ein Telefonbuch richtig in Szene setzen 🙂
    Ich lese zwar nicht unbedingt sehr viele Bücher dieser Art, aber die Geschichte hat mich doch sehr neugierig gemacht. Hoffe, Du bist wieder fit und hast die OP gut überstanden.
    LG Dirk

  • Reply
    Valentina
    18/02/2020 at 10:06

    Das Buch muss ich haben! Die Geschichte spricht mich total an. Danke für den mega Tipp.

  • Reply
    Ulrike
    18/02/2020 at 10:27

    Liebe Mirli, Du hast hier tatsächlich eines meiner absoluten Lieblingsbücher vorgestellt. Habe es mir vor erst 2 Wochen gekauft und mich sofort in die Geschichte verliebt. Liebe Grüße Ulrike

  • Reply
    Bianca
    18/02/2020 at 10:41

    Guten Morgen liebe Mirli, ein wunderschönes Buch hast Du Dir ausgesucht. Da bekommt man wirklich Lust, die ganze Geschichte zu lesen. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und liebe Grüße Bianca

  • Reply
    Martin
    18/02/2020 at 10:45

    Hallo Mirli, schön, dass Du die OP gut überstanden hast! Das Buch werde ich zuhause weiterempfehlen 🙂
    LG Martin

  • Reply
    Anne
    18/02/2020 at 13:51

    Liebe Mirli, das Buch muss ich haben, sehr schöne Buchvorstellung, habe schon viele Deiner Bücher gelesen! Liebe Grüße Anne

  • Reply
    Simone
    18/02/2020 at 14:19

    Deine Buchvorstellung tönt wieder einmal mehr total spannend liebe Mirli. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie schlimm es sein muss, plötzlich keine Erinnerungen zu haben nach einem Unfall. So quasi wieder neu beginnen und die Welt kennenlernen. Ich habe gerade mein Buch fertiggelesen und bin auf der Suche nach einem guten Tip, deine Buchvorstellung kommt also wie gerufen :). Mal sehen, ob ich das in der Schweiz auch erhalte. Liebste Grüsse und hab eine fantastische Woche

    xx Simone
    Little Glittery Box

  • Reply
    Anika
    19/02/2020 at 6:46

    Guten Morgen liebe Mirli, ich hoffe, dass Du die OP gut überstanden hast und schön langsam wieder Normalität bei Dir einzieht. Ich liebe ja ohnehin Deine Buchvorstellungen, habe mittlerweile fast alle zuhause und die Geschichte dieses Buches hat es mir besonders angetan und Amazon sei Dank bekomme ich das Buch morgen schon. Bin schon gespannt! Ich wünsche Dir eine schöne und ruhige Woche und erhol Dich gut! Liebe Grüße, Anika

  • Reply
    Isabella
    19/02/2020 at 16:22

    Hallo meine Liebe;)
    Das Buch klingt super interessant, da ich mir fest vorgenommen habe dieses Jahr mal wieder mehr zu lesen, werde ich es mir direkt holen und ebenfalls schmökern;). Danke für den super tollen Buchtipp;)
    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    http://www.label-love.eu

  • Reply
    Sarah
    21/02/2020 at 13:23

    Das klingt sehr sehr spannend – auch von der Thematik her! Danke fürs Vorstellen!
    Liebe Grüße
    Sarah

  • Reply
    Wonderful Fifty
    21/02/2020 at 19:32

    Liebe Mirli, ich hoffe, du hast die Operationen und den Krankhausaufenthalt gut hinter dich gebracht und befindest dich wieder auf dem Weg der Besserung. Ich wünsche dir jedenfalls alles, alles Gute und dass es schnell wieder bergauf geht. Vielen Dank, dass wir während dieser Zeit dein Lesecafe besuchen und deine Buchvorstellung genießen durften. Ja, du weißt, für Leseempfehlungen bin ich immer zu haben und dieses Mal hast du wieder ein ganz besonderes Buch ausgesucht. Als ich den Titel des Buches „Was für immer bleibt“ gelesen habe, da haben meine Gedanken gleich zu rattern begonnen – alles dies regt schon wunderbar zum Nachdenken und Überlegen an. Besonders gefreut habe ich mich auch dann über deine Ankündigung, dass zu diesem Thema auch noch ein Blogbeitrag kommt und ich bin schon total gespannt, welche Gedankenreise wird da mit dir erleben dürfen. Aber auch das Buch hat mich sehr angesprochen und es ist mittlerweile auch schon auf meinem Kindle gelandet – jetzt brauche ich am Wochenende nur noch ein paar ruhige Stunden finden, damit ich mich darin vertiefen kann. Liebe Mirli, ich wünsche dir alles Gute und eine schnelle Genesung, schau auf dich und mute dir in der nächsten Zeit nicht allzu viel zu, auch wenn ich mich natürlich über jeden deiner Beiträge freue. Ich schicke dir eine ganz herzliche Umarmung und alles, alles Liebe

  • Reply
    Elisa
    22/02/2020 at 10:41

    Liebe Mirli,
    total interessante Geschichte! Deine Rezension hat mich gleich gepackt und ich werde dieses Buch ganz sicher bald lesen.
    Man mag sich nicht vorstellen, wie es wäre, wenn es einem selber so gehen würde und man alles Gewohnte nicht mehr kennt..ich freue mich jetzt schon auf das Ende und hoffe, dass es mich genauso glücklich macht wie dich.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, Elisa xx

  • Reply
    Simone Farbwald
    25/03/2020 at 20:41

    Meine liebe Mirli,
    Ich liebe dein Lesecafe und auch wenn ich es nicht mehr ganz so oft schaffe, komme ich doch immer wieder gerne!
    Dieses Buch hört sich fantastisch an und ich glaube, dass ich meinem Buchclub zum Lesen vorschlagen werde
    Jetzt gehe ich es aber erstmal bestellen
    Grüßchen und Küsschen aus dem Schwarzwald
    Simone

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2020 at 14:05

      Hallo in den Schwarzwald liebe Simone, so schön, dass du wiedermal Gast im Lesecafé bist und das Buch war so eine schönste Geschichte, bin wirklich gespannt, wie es dir gefällt, oh und ich glaube das Buch, dass ich am Montag vorstelle, das könnte auch etwas für dich sein. Hab ein wunderschönes Wochenende, schau gut auf dich, alles, alles Liebe, x S.Mirli

    Leave a Reply