Kopfwelt

Einstellung und Wahrnehmung

Meine Lieben, heute erwartet euch mal wieder ein ziemlich „randomly“ zusammengewürfelter Beitrag. Kennt ihr diese Leute, die ständig englische Ausdrücke verwenden, auch wenn es eigentlich gar kein englischer Text ist, das kann oft ganz schön nerven, oder?! Also eventuell gehöre ich dann wohl zu diesen Nervensägen, denn ich mache das ständig, aber es gibt einfach so Ausdrücke, da gibt es kein passenderes deutsches Äquivalent oder zumindest fällt mir dann mit meinem anscheinend sehr beschränkten Wortschatz keines ein. Wie so oft kann ich dazu nur sagen – lebt damit (aber auf die liebevollste Art überhaupt gemeint).

Wisst ihr was echt lustig ist? – Diese Fragestellungen in einem quasi „Gespräch“ ohne direktes gegenüber sind ja auch eigentlich nur dämlich. Aber vielleicht stellt man solche Fragen trotzdem immer irgendwie am liebsten, weil man IMMER die Antwort bekommt, die man selbst am liebsten hören möchte. Also: „Wisst ihr was lustig ist?“ – „Nein, was denn, erzäääähl…“ – hach ist das schön, diese einstimmige Begeisterung. Tja und weil in meinem Kopf natürlich nun alle voller Neugierde und Begeisterung auf meine Erklärung warten, bleibe ich euch diese nicht lange schuldig. So ist es halt mit der Wahrnehmung von Dingen. Vor allem die Wahrnehmung von einem selbst und die Wahrnehmung, wie sie andere von einem (oder generell) haben.

WAHRNEHMUNG UND SELBSTWAHRNEHMUNG

So und jetzt erzähle ich euch auch endlich, was ich in letzter Zeit oft so lustig finde. Wie viele von euch wissen, bin ich ja auch auf Instagram sehr aktiv. Anfangs hatte ich einen sehr bunten Account, mit der Zeit ist er zugegebenermaßen sehr farblos geworden, aber schon seit letztem Jahr versuche ich wieder mehr Sättigung ins Spiel zu bringen….interessante Geschichte, gell, keine Angst, das führt schon irgendwohin. Also für meinen Geschmack ist mein Feed mittlerweile fast schon bunt. Nicht bunt im Sinne von verschiedenen Farben, da ich generell einfach Naturfarben liebe und sowohl meine Einrichtung, als auch Kleidung und eigentlich auch alle Orte, an denen ich mich gerne aufhalte, sehr dem Farbschema „Braun“ entsprechen – die vorherrschenden Farben in meinem Feed sind nun also Braun, Beige, Weiß, Schwarz und alle Abwandlungen davon.Also wie gesagt, für mich eigentlich ein fast schon bunter Feed und dannnn bekomme ich so oft Nachrichten oder auch Shout Outs, die meist mit den Worten „schwarz-weiß Bilder“ und „puristisch“ betitelt werden und ich immer so – „wiiiiieso schwarz-weiß“, mein Feed ist doch nicht schwarz-weiß. „Hallohoo“, Braun ist auch eine Farbe, oder etwa nicht?! Und puristisch? Für meinen Geschmack sind meine Bilder oft absolut überladen. Tja, so ist das mit der Wahrnehmung, das Bild, das man selber hat, stimmt nicht immer (oder nur sehr selten) mit dem überein, welches andere von einem haben.

Ähnlich ist es auch mit Kleidung und Outfits. Da machst du dich für einen besonderen Abend zurecht, legst einmal etwas mehr Make-up auf, auffälligeren Schmuck und bekommst auch jede Menge Komplimente – für deinen so zurückhaltenden und reduzierten Stil…“What?“. Ich selbst komme mir in dem Moment vor, als ob ich mich für eine Travestieshow geschminkt habe und mit einem Weihnachtsbaum konkurrieren könnte und werde für mein dezentes Outfit gelobt. Selbstwahrnehmung ist wirklich ein Hund.

ALLES EINSTELLUNGSSACHE

Vielleicht hat das aber auch einfach mit der Einstellung zu Dingen zu tun. Jeder kennt doch diese typische Frage – „Bist du eher ein Glas-halb-voll-Typ oder ein Glas-halb-leer-Typ?“. Kürzlich bin ich mit einem ganz lieben Menschen zusammengesessen und wir haben über Gott und die Welt gequatscht und da ist es eben irgendwie auch zu diesem Thema gekommen und meine Freundin hat mir von einem neuen Ansatz bei dieser Frage erzählt und da habe ich irgendwie ganz plötzlich laut über mir die Glocken läuten gehört.Es gibt den Typ „Glas-halb-leer“. Der Typ, der nie zufrieden ist, immer nur das Schlechte sieht und erwartet und ehrlich gesagt auch nie wirklich glücklich sein wird, weil er immer mehr haben wollen wird.

Dann gibt es den Typ „Glas-halb-voll“. Das genaue Gegenteil, sehr genügsam, leicht zufriedenzustellen, einfach glücklich.

Der neue Ansatz wäre dieser, der Typ „ich habe ein Glas“. Bäng, läuten bei euch nicht auch gerade die Glocken in Dolby-Surround. Der absolute Optimist, dieser Mensch ruht in sich selbst, nimmt was er bekommt und macht das Beste daraus, er wird nie zu wenig oder zuviel haben, er konzentriert sich auf die wirklich wichtigen Dinge, die existenziellen.

Jetzt ratet mal, welcher Typ ich am ehesten bin. Wobei, hier wäre es ja wirklich interessant, nicht wieder eine Frage ins nichts zu stellen und mir sowieso selbst zu beantworten. Denn dann wären wir wieder bei der Wahrnehmung. Wie nehme ich mich wahr, wie nehmt ihr mich wahr.

Auf jeden Fall gefällt mir dieser neue Ansatz unheimlich gut. In der heutigen Zeit geht es gefühlt nur noch um die Superlative. Alles muss das Beste, das Teuerste – jeder der Schönste und Reichste sein. Aber ist es nicht eigentlich das Unperfekte, das erst richtig interessant macht, die kleinen Makel, die einen besonders und wirklich schön machen? Sind es nicht gerade die Falten im Gesicht, die einem zum Menschen machen, die Geschichten erzählen? Sind es nicht die steinigen Wege, die einen größer und stärker werden lassen?Irgendwie hat das ganze Leben mit der richtigen Einstellung zu tun und auch mit der Wahrnehmung. Wir sollten so sein, wie wir sind, uns nicht verstellen und vielleicht aber trotzdem einmal darauf hören, wie uns andere wahrnehmen. Nur weil unser verkniffenes Lächeln am Morgen schon mehr ist, als wir die letzten Jahre hervorgebracht haben, denkt der andere noch lange nicht, was ist das nur für ein aufgeweckter und strahlender Morgenmensch, nur weil es uns an einem Tag einmal schlecht geht und wir uns deshalb selbst nicht mögen, wird einen nicht gleich jeder als Miesepeter wahrnehmen. Selbstwahrnehmung und diese ab und zu reflektieren, das schadet bestimmt nicht und ab und zu die eigene Einstellung überdenken.

Nicht jedes Glas ist immer halb leer, nicht jedes Glas muss immer halb voll sein, manchmal reicht es auch einfach, ein Glas zu haben und das kann oft glücklicher machen als eine vollbestückte Bar.

Meine Lieben, zumindest brauche ich jetzt meine Definition zum Wort „randomly“ nicht mehr erklären, denn das übernimmt mein Beitrag von sich aus – oder nicht? Ist das nur meine Wahrnehmung oder könnt ihr das genauso sehen? Über dieses Thema könnte ich ja stundenlang philosophieren (wie man sieht). Jetzt würde mich doch brennend eure Meinung dazu interessieren. Denkt ihr, dass eure Umwelt euch genauso sieht, wie ihr euch selbst? Ist euch das überhaupt wichtig, was für ein „Glastyp“ seid ihr? Ihr Lieben, ich freue mich riesig auf eine rege Diskussion mit euch, habt einen wunderschönen Frühlingsbeginn, alles, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

46 Comments

  • Reply
    Tamara
    26/03/2019 at 7:49

    Liebe Mirli,
    da schaut man zufällig auf Deinen Blog und schon ist wieder ein neuer Beitrag da 🙂 Und was für einer!!
    1. Ich liebe Deine Art, mit „Farben“ zu spielen. Dein Sinn für das Schöne ist wunderbar und ich bin genau auf Deiner Wellenlinie.
    2. Wie genial ist das bitte: „ich habe ein Glas“. Ich habe nie darüber nachgedacht, dass es tatsächlich eine 3. Möglichkeit gibt. Aber dieser Ansatz ist einfach nur genial!!!
    Vielen Dank für diesen wunderschönen Beitrag!!!! Ganz liebe Grüße, Tamara

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:18

      Awww, liebe Tamara das freut mich gerade sooo arg sehr, ich wusste doch, dass das Farben sind, wir zwei verstehen uns da einfach 😉 Für mich war dieser Ansatz auch eine reine Offenbarung, irgendwie hat mir bei dieser Gleichung auch immer etwas gefehlt und genau diese Möglichkeit war das, es reicht doch auch, einfach ein Glas zu haben. ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag und so so lieben Dank nochmal für deine so lieben Worte und dein tolles Feedback, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Steffi
    26/03/2019 at 7:52

    Mirli!! Du Zauberwesen!! Auf das muss man erst kommen!! Genial. Ich stell mir gerade die Gesichter vor, wenn Du auf die Frage halb voll oder halb leer antwortest: ich hab ein Glas! 🙂
    Hast mich vollends überzeugt.
    Ganz liebe Grüße aus Salzburg,
    Steffi

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:19

      Liebe Steffi, mir ist es ganz genauso ergangen, diese zwei Möglichkeiten haben mich irgendwie nie so richtig zufrieden gestellt, ich habe aber nie gewusst, was mir hier eigentlich fehlt und ja, das ist genau der perfekte Ansatz für mich. Ich danke dir soooo sehr für deine lieben Worte und wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, alles alles Liebe und ganz liebe Grüße von Graz nach Salzburg, x S.Mirli!

  • Reply
    Bianca
    26/03/2019 at 7:56

    Guten Morgen Mirli,
    Du hast den Nagel auf den Punkt getroffen. Einfach genial! Von dem her passt der Spruch so zu Dir: Ich habe ein Glas!
    Bitte lass Dir den Spruch sichern. Ich seh ihn schon auf T-Shirts und als Aufkleber. In den 90er-00er Jahren war es die Wassermelone 🙂 jetzt ist es das Glas!! 🙂
    Einfach nur bezaubernd!!! Ganz viele Grüße, Bianca

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:20

      Guten Moooorgen meine liebe Bianca, ich würde ja zu gerne behaupten, dass dieser Ansatz von mir kommt, aber dann müsste ich lügen, allerdings bin ich sofort bei dir, dass diese dritte Möglichkeit ab sofort fixer Bestandteil dieses Sprichwortes sein wollte und Shirts, Poster und Aufkleber gehören mindestens her. Ich wünsche dir einen ganz ganz zauberhaften Tag, alles alles Liebe und allerliebste Grüße aus Graz, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessi
    26/03/2019 at 10:05

    Was für ein toller Denkansatz! Ich hab auch ein Glas würde ich behaupten. Bis eben habe ich mit immer wieder den Kopf zermadert und überlegt was wäre für mich wohl die passende Antwort. Wie du schreibst ist nicht jeder Tag gleich und auch wenn ich eher die Frohnatur bin, gibt es Tage an denen ich auf nichts Lust habe…
    Ein schöner Beitrag!
    Und bitte, dein Feed ist grandios, wer behauptet er sei schwarz-weiß?!
    Ich wünsche mir für meinen feed immer etwas mehr Struktur und ein farbschema… Aber dafür scheine ich zu unstrukturiert 🙂
    Alles Liebe,
    Jessi
    http://www.jessiloves.com

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:22

      Liebe Jessi, jetzt kannst du dir mal denken, wie ich immer belämmert dreinschaue, wenn jemand meine schwarz-weiß Bilder lobt und ich immer so „hääääh, wo sind die bitte schwarz/weiß“, aber das sieht wohl jeder anders 😉 Natürlich ist nicht jeder Tag gleich und an manchen Tagen bin auch ich einfach nur unzufrieden und jedes noch so volle Glas wirkt für mich halbleer, aber irgendwie im Grunde des Herzens bleibt man halt trotzdem immer derselbe Mensch und ja, ich bin wohl definitiv der „ich habe ein Glas“ Typ. Ich wünsche dir einen ganz ganz zauberhaften Tag liebe Jessi, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Peter
    26/03/2019 at 10:25

    Hallo meine Süße,
    ich bin ja sowieso Dein größter Fan auf der Welt, dass das einmal klar gestellt ist 🙂
    Ich liebe Deine Gedankenwelt. Die ist so faszinierend für mich. Gerade die Sache mit DEM GLAS ist so richtig genial.
    Bin da ganz bei dem Thema: T-Shirts müssen her!!!!
    Dickes Bussi!!!

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:23

      Awwwww, das weiß ich und das ist das Allerschönste überhaupt und ja, ich stimme euch absolut zu, Shirts und das volle Marketingprogramm müssen her. Ganz Dickes Bussi und ich freu mich auf heute Abend, x S.Mirli!

  • Reply
    Stefan
    26/03/2019 at 11:22

    Wunderschöner und sehr wertvoller Beitrag. Respekt!
    Wunderschöne Woche! LG Stefan

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:24

      Vielen lieben Dank für das wirklich tolle Feedback, das freut mich ehrlich ungemein. Ich wünsche dir ebenso eine ganz fantastische Woche lieber Stefan, ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    26/03/2019 at 11:34

    Liebe Mirli,
    Wo nimmst Du all diese tollen Ideen für Deine Beiträge her. Hätte ich einen Hut, ich würde ihn vor Dir ziehen. Ab sofort habe ich auch immer ein Glas!
    Und Dein Stil entspricht meinem so sehr. Reduziert aber wunderschön (entschuldige bitte das „reduziert“) 🙂
    Wünsche Dir eine schöne Woche und liebe Grüße Kerstin

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 11:40

      Liebe Kerstin, ich freue mich immer so so sehr über deine lieben Kommentare und dein sooo großartiges Feedback, das bedeutet mir wirklich unglaublich viel. Und du brauchst das „reduziert“ nicht zu entschuldigen, genau so mag ich es ja auch 😉 Ich wünsche dir ebenso eine ganz wundervolle Frühlingswoche mit ganz viel Sonnenschein, alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Nikki
    26/03/2019 at 13:53

    Liebe Mirli,
    Wieder so ein tolllllller Beitrag! Bin begeistert. Ich habe mich ja von der ersten Sekunde an in Deinen Blog verliebt. Unter vielen anderen Dingen auch wegen Deines Stils und Deinem mir so bekannten Perfektionismus. Das mit der Wahrnehmung ist wirklich ein so sehr schwieriges Thema und meist so abhängig von äußeren Einflüssen. Wir alle haben gelernt: das Glas ist halb voll – soll man zumindest sagen, ansonsten ist man ja sofort zu negativ. Deshalb mag ich Deine Aussage: ich habe ein Glas. Es gibt eben nicht nur schwarz und weiß, es gibt auch soviel dazwischen!!
    Vielen Dank für den wundervollen Beitrag und den Ansporn, einmal anders zu denken!!
    Liebe Grüße, Nikki

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 14:09

      Liebe Nikki, WOW, ich bin gerade sooo gerührt und grinse von einer Backe zur anderen wegen deiner so lieben Worte, ich danke dir so so sehr dafür, dass du dir extra die Zeit nimmst hier deine Meinung zu hinterlassen, das bedeutet mir wirklich unglaublich viel. Ich denke auch, dass gerade zur heutigen Zeit zu sehr in Schemen gedacht wird, es zählt immer nur noch das Extreme, bist du nicht weiß, dann bist du schwarz, aber all diese ganzen Grauschattierungen, die sind das wirklich Echte, wie ich finde und es ist wirklich schön, dass du ganz genauso denkst. Ich wünsche dir einen ganz ganz zauberhaften Tag und nochmal sooo lieben Dank für jedes deiner Worte, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessi
    26/03/2019 at 17:46

    Liebe S.Mirli,
    Bin so froh Dich hier gefunden zu haben. Dein Blog ist wunderschön und Deine Texte eine Inspiration! Danke dass Du das machst und uns so viel Freude bereitest. Viele liebe Grüße Jessi

    • Reply
      MirliMe
      26/03/2019 at 18:08

      Liebe Jessi, ICH muss mich bedanken, für deine so lieben Worte. Zeit ist das Kostbarste, was wir besitzen und dass du mir extra etwas von deiner Zeit schenkst um hier zu sein, um zu lesen und mir sogar noch solche Worte hinterlässt – ihr gebt mir alle so viel mehr zurück und das ist ganz ehrlich gemeint. So so vielen Dank, ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Abend, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nicole
    27/03/2019 at 5:47

    Guten Morgen liebe Mirli!
    Bin so bei Dir. Ich selbst mag auch eher den cleanen Stil. Das Wichtigste ist dass man seine Wahrnehmung nicht beeinflussen lässt. Hab eine schöne Woche und ich freu mich schon auf den nächsten Beitrag. Liebe Grüße Nicole

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2019 at 10:22

      Liebe Nicole, ich bin absolut deiner Meinung, automatisch verändern unterschiedliche Einflüsse unsere Wahrnehmung, aber zu lernen, sich dadurch nicht verwirren zu lassen und sich selbst treu zu bleiben, das ist glaube ich unglaublich wichtig. Ich wünsche dir auch eine ganz wundervolle Woche und ich freue mich ehrlich riesig über deine lieben Worte, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    miras_world_com
    27/03/2019 at 10:00

    Toller Beitrag! Deine Farben finde ich schön, ist doch Sinn der Sache, das jeder von uns einen gewissen Stil hat, ansonsten wäre es zu langweilig. Das wichtigste, man bleibt sich treu, denn nur dann, wird man irgendwann mal hören…. mir gefällt dein Still! Liebe Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2019 at 10:23

      Liebe Mira, erstmal vielen Dank für deine Meinung und ich bin absolut bei dir. Man sollte sich selbst und seinem Stil immer treu bleiben, auch wenn so mancher deine Ausdrucksweise vielleicht ganz anders wahrnimmt, genau das macht das Leben ja auch irgendwie interessant, wie unterschiedlich ein und dieselbe Situation auf jemanden wirkliche kann. Alles alles Liebe zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    27/03/2019 at 10:10

    Liebe Mirli, schon alleine bei der Überschrift war mir klar, dass dies heute wieder ein ganz besonderer Beitrag von dir, obwohl eigentlich sind ja alle Beiträge bei dir besonders, egal ob wir im Lesecafe sind oder gemeinsam backen, ob wir die Welt erforschen oder die Gedanken kreisen lassen. Diese wunderbare Vielfalt macht deinen Blog für mich zu etwas ganz Tollem. Die Selbstwahrnehmung ist für mich etwas eher Kompliziertes, sie ist doch von so vielen verschiedenen Kriterien abhängig, so prägt uns ja auch unsere Umwelt, unsere Mitmenschen, das gesamte soziale Umfeld, also wo wir uns bewegen und wo wir leben und auch welche Erfahrungen wir bereits gemacht haben. Für jemandem, der in einem chaotischen und knallig-bunten Umfeld lebt, ist die Farbwahrnehmung sicherlich anders, wenn er deine stilvollen, ruhigen und besonderen Bilder betrachtet. Er nimmt dich sicher anders wahr, als du dich selber siehst. Beim Glas bin ich eindeutig bei dir – wichtig ist doch die Aussage „Ich habe ein Glas“; wie voll das ist, ist doch immer wieder anders, wir fühlen uns wohl und sehen das Glas halbvoll, es geht uns schlecht und wir sehen das gleiche Glas als halbleer. Ich denke, auch diese unterschiedlichen Sichtweisen auf das gleichen Glas machen unser Leben doch interessant. Aber eigentlich könnten wir jetzt noch gerne stundenlang über dieses interessante Thema diskutieren. Liebe Mirli, vielen, vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag, ich wünsche dir noch eine ganz zauberhafte Woche, schicke dir eine ganz herzliche Umarmung und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2019 at 10:25

      Meine liebe Gesa, soooo so herzlichen Dank für deine tollen Kommentare immer und ich freue mich immer so sehr, deine Meinung zu hören oder sollte ich besser zu lesen sagen. Du hast natürlich absolut recht, an manchen Tagen sieht man ein und dieselbe Situation ganz anders als an manchen anderen, deshalb gefällt mir eben dieser Ansatz auch so gut, einfach nur ein Glas zu haben. Dann ist es eigentlich egal, welche Einflüsse auf einen prallen, das Glas bleibt immer was es ist und das hat für mich etwas sehr beruhigendes. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Wochenmitte meine Liebe und nochmal sooo lieben Dank für die Zeit, die du dir immer für mich nimmst. Ich umarme dich ganz arg lieb, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Mary
    27/03/2019 at 11:53

    Hallo Mirli, das Wichtigste zuerst: Dein Blog ist soooo schön. Dein Geschmack trifft genau meinen!
    Ich liebe es, dass man bei Dir alles findet, von Reiseberichten über Buchvorstellungen bis hin zu Lebensweisheiten und so poetischen Texten. Ich besuche sehr viele Blogs aber bei Dir musste ich einmal kommentieren um zu gratulieren. Auch mit diesem Beitrag sprichst Du mir aus der Seele. Ich schminke mich und bekomme Komplimente, dass ich auf Makeup verzichte. Ich bin ab sofort auch eine Vertreterin der Ich habe ein Glas Fraktion 🙂 Ganz liebe Grüße aus dem kalten Tirol Mary

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2019 at 11:56

      Hallo liebe Mary, WOW, du hast mich gerade soooo happy mit deinen lieben Worten gemacht, vor allem da du generell viele und gerne Blogs liest und dann so ein tolles Feedback von quasi einem „Profileser“ zu bekommen und dass du dir extra die Zeit für mich nimmst und mir auch ein paar Worte hinterlässt, das bedeutet mir wirklich unglaublich viel und ich danke dir so sehr dafür. Und will kommen im „ich habe ein Glas“ Club, ich habe mich ja auch sofort in diesen Ansatz verliebt. Ich schicke dir ganz ganz liebe Grüße vom ebenso kalten Graz nach Tirol, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Sophia
    27/03/2019 at 13:09

    Hey Mirli,
    toller Beitrag! Ich habe oft ähnliche Situationen die du gerade beschrieben hast 🙂 Vor allem, wenn ich mich mal rausputze oder etwas mehr Make-Up auftrage, sagen die Leute mir, dass ich eine Naturschönheit wäre. Hm. 😀 Aber andererseits, ist das dann vielleicht wieder im Vergleich mit anderen, dass ich verhältniss maäßig „schlicht“ bin. Finde es genau wie du, immer sehr wichtig, sein Verhalten zu reflektieren, aber auch zu akzeptieren, dass es manchmal Tage gibt, an denen nicht alles rund läuft.
    In diesem Sinne habe ich ein Glas 😉
    x Sophia von http://www.hyggefeeling.com

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2019 at 13:23

      Liebe Sophia, also der „Club der Gläser“ wird immer größer und es freut mich echt riesig, dass so viele so ähnlich denken. Klar kann nicht immer jeder Tag rund laufen, aber sich dann auf das Wesentliche zu besinnen und das auch einfach zu akzeptieren, ohne immer mehr haben zu wollen, das ist bestimmt ein guter Weg. Ich wünsche dir eine ganz fantatische Wochenmitt, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Mirjam
    27/03/2019 at 15:28

    Liebe Mirli, faszinierend geschrieben und ich mag Deinen Blog und Deinen Instagram Account genau wegen der Farbgebung.
    Ich selbst war immer eine Vertreterin der Glas ist halb voll Theorie, bin aber vorher noch nie auf die Idee gekommen, dass es eine 3. Möglichkeit gibt. Super genial!!
    Wünsch Dir eine wunderschöne Wochenmitte und liebe Grüße, Mirjam

    • Reply
      MirliMe
      27/03/2019 at 15:39

      Liebe Miriam, ich danke dir so so sehr für deine lieben Worte und am meisten freue ich mich gerade über das Wort „Farbgebung“ 😉 Für mich war es auch richtiggehend eine Offenbarung, dass es noch einen dritten Ansatz gibt und der passt auch so perfekt zu mir. Ich wünsche dir ebenso eine ganz fantastische Wochenmitte und nochmal so lieben Dank für dein tolles Feedback, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    28/03/2019 at 9:57

    Ach Mirli, was für ein köstlicher Artikel!! Gerade der absatz mit „Ich habe ein Glas“ 😀 Ich musste sehr grinsen und habe den Post direct an meinen Partner weitergeleitet, da wir uns zuletzt auch vorgenommen haben, noch positiver in die Welt zu blicken 🙂
    Also ab heute wird das unser Motto – danke dafür!!!! ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      28/03/2019 at 10:30

      Liebe Tina, ich war auch sofort Feuer und Flamme für diesen Ansatz, wieso bin ich da selbst noch nicht drauf gekommen, es gibt eben nicht immer nur schwarz und weiß und wenn ich etwas gelernt habe, dann dass es keinen Sinn macht, Dinge negativ zu sehen, davon wird es auch nicht besser und es steckt immer und in allem auch etwas Positives, deshalb finde ich den Plan von deinem Partner und dir perfekt. Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    melina
    28/03/2019 at 15:16

    Super schöner Post von dir Liebes! Und ich bin definitiv der halb voll typ! finde es auch wichtig, dass man eine positive einstellung hat, damit hängt ja einfach alles zusammen 🙂

    alles liebe
    melina

    • Reply
      MirliMe
      28/03/2019 at 16:52

      So lieben Dank Melina, ich in absolut bei dir, das Leben kann ab und zu sowieso schon fördern genug sein, warum es noch zusätzlich immer negativ sehen, mit einer positiven Grundeinstellung geht gleich alles viel leichter von der Hand. Ich wünsch dir einen ganz wundervollen Abend, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Sabienes
    29/03/2019 at 17:34

    Das ist ein schöner, bunter Beitrag! Und natürlich ist Braun eine Farbe! Im Gegensatz zu Schwarz oder Weiß …
    LG
    Sabienes

    • Reply
      MirliMe
      29/03/2019 at 17:59

      Na sag ich doch ☺️vielen lieben Dank für deine lieben Worte, ich wünsch dir ein ganz zauberhaftes Wochenende, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Anna
    31/03/2019 at 9:30

    Ich muss ja gestehen ich bin oft eher der Glas halb leer Typ & versuche daran wirklich zu arbeiten & nicht mehr alles so zu zerdenken. Manchmal aber gar nicht so einfach. Dein neuen Ansatz finde ich aber wirklich super cool. So habe ich das echt noch nie betrachtet, es macht aber durchaus Sinn 🙂 xxx

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 10:53

      Liebe Anna, ich finde ja, wenn einem selbst schon bewusst ist, dass man an etwas arbeiten muss, dann ist eigentlich der erste Schritt auch schon getan. Ich war auch noch nicht immer so ein positive denkender Mensch und ab und zu falle auch ich in alte Muster aber, ich finde das Zitat „denken muss man doch sowieso, warum dann nicht gleich positiv“ ist so wahr und deshalb arbeite auch ich immer weiter an der richtigen Einstellung. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Radi
    31/03/2019 at 10:29

    I love the idea of a black and white feed. Looks so classy and clean!
    I think I’m a glass half full!

    http://www.fashionradi.com

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 10:54

      Thank you so so much dear, have a lovely new week, love x S.Mirli!

  • Reply
    Eileen
    08/04/2019 at 6:37

    Tatsächlich ist es bei mir immer eine Art der Tageslaune, ob ich das Glas halb leer oder halb voll sehe. Leider ist dies in den letzten Jahren einfach so passiert und hat sich bei mir eingeschlichen. Früher war ich eigentlich immer der „halb voll“ Typ aber die neue Typart „hat ein Glas“ finde ich mega – dem schließe ich mich – Achtung es kommt – INSTANT an Auch ich verwende ab und an die englischen Wörter, schön das wir hier etwas gemeinsam haben meine Liebe.

    Ich liebe im übrigen deine Bilder und auch die Bearbeitung dahinter, das gibt dem Ganzen deine persönliche Note.

    Liebe Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    • Reply
      MirliMe
      08/04/2019 at 11:01

      Liebe Eileen, natürlich ist auch für mich nicht jeder Tag positiv, jeder Mensch, der behauptet es sei so, der lügt meiner Meinung nach, das wäre auch nicht das Leben, gerade wenn es Höhen und Tiefen gibt finde ich, dass man erst spürt, dass man auch wirklich lebt. Aber trotzdem versuche ich an meinen Grundsätzen festzuhalten und mein neuer Leitsatz ist definitiv „ich habe ein Glas“, einfach auch mal mit den nicht ganz so tollen Momenten glücklich sein. Nicht jeder Tag muss gut sein, aber in jedem Tag liegt auch etwas Gutes. Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    15/04/2019 at 16:12

    Hello mein Schatz!*winkewinke*
    Also gleich mal vorweg – Glas – pffft! Ich bin natürlich eine Kaffeetasse – so wie Tassilo aus die Schöne & das Biest! (Jaaaa, das ist eine Teetasse, aber darüber sehen wir jetzt mal hinweg, gell!) – mit einem lustigen Gesicht, quierlig, klein und einer ausgeschlagenen Ecke – alles andere als perfekt, wie du ja sehr gut weißt! :-/ Anywaaaay, das ist wirklich ein sehr spannendes Thema – ich glaub man selbst betrachtet sich immer viel kritischer als andere, weil man sich einfach selbst genauso kennt wie man ist – mit allen Gedanken, Makeln, positiven und negativen Wesenszügen. Je nachdem worauf ein anderer achtet, nimmt er das vielleicht ganz anders wahr, als man selbst! Die Aussage, dass dein Feed „bunt“ ist bringt mich immer wieder zum schmunzeln – hab selten jemanden erlebt, bei dem alles so stimmig sein „muss“ mein kleiner Monk! Nicht auszudenken wenn Kuchen oder Schokolade grün wären!!!!! 😉 Ich hätte dich nur zu gerne in der Phase der blonden Haare und pinken Blazer gekannt – wie du dich da wohl gefühlt hast, wenn beige & braun heute für dich schon bunt sind!?!?!?!?!?! Ich hab eigentlich früher immer gedacht, dass ich Optimist bin – mittlerweile glaub ich eher ich bin Realist – sprich ich hab dann wohl auch ein Glas (eine Tasse)…. Ich glaub es kommt stark darauf an, was man hineinfüllt! dickes Bussi & noch einen schönen Nachmittag :-*

    • Reply
      MirliMe
      15/04/2019 at 16:33

      Hellohooo und winke winke zurück mein Schatz von Pipi Langstrumpf aus der Villa Kunterbunt 😉 Also Hallo, ich bin doch wohl der farbenfroheste Mensch überhaupt, immerhin umgebe ich mich mit ganz viel weiß und schwarz und braun und beige und hellbraun und duneklbraun und…okayyy, ich gebe zu, für jemanden der alle Farben des Regenbogens liebt, wäre dass dann doch sehr eintönig, aber wahrscheinlich hat die Einstellung und die Selbstwahrnmung wirklich am ehesten mit seinem eigenen Wertesystem zu tun. Wenn ein Berufkrimineller irgendwo einen Kaugummi klaut, wird er nichtmal eine Sekunde darüber nachdenken und ich bin ein Mensch, ich trau mich nichtmal bei rot über die Straße zu gehen und fühle mich schon schwerst kriminell. Und lustigerweise kann ich mich selbst gar nicht mehr an meine Blond und Pinkphase erinnern, aber damals fand ich es glaube ich wirklich richtig schön – heute unvorstellbar. Also mein kleiner Tassilo, war wären wir Menschen nur ohne unsere kleinen Ecken und Kanten – furchtbar langweilig wie ich finde und solange du noch alle Gläser äh Tassen im Schrank hast, kann das Leben ja nur Positives bereit halten. Gaaanz dickes Bussi zurück aus der Schreibhöhle, bin dann mal wieder weg, x S.Mirli!

  • Reply
    Silvia Gößner
    20/05/2019 at 20:06

    Liebe Mirli, ich habe gerade dein Insta-Profil besucht. Für mich ist es sehr strukturiert. Da ich ein sehr bunter Mensch bin, mag es mir etwas blass erscheinen, was es aber nicht ist. Es ist dein Stil! Ich finde gerade die verschiedenen Auftritte doch das, was unsere Persönlichkeit ausmacht. Meines ist vielleicht vielen zu bunt. Aber wir sollten mit dem Bewerten allgemein aufhören und einfach das annehmen, was uns geboten wird. Dein Vergleich mit dem „Ich habe ein Glas“ sagt es so gut aus. Du bist Du, und ich bin ich. Und keiner muss sich verstellen um etwas anderes zu sein. Auch diese sogenannten fitten Vorbilder, Frauen mit Sixpack, bitte wenn sie einen haben ist das doch toll, dafür sind doch die ohne auch nicht weniger wert. Wir sollten aufhören zu werten. Auch eine Frau ohne Sixpack ist eine tolle Frau. Ich möchte nicht eine Barbie nach der anderen auf Insta sehen, sondern die ganze Vielfalt, die die Menschen entfalten. Wie viele verschiedene Rosen gibt es, ist die eine denn schöner als die andere? Wer entscheidet das? Wichtig ist doch dass sich jeder in seiner Welt wohlfühlt. Und das Leben bietet Veränderung, die wir alle nutzen können. Vielleicht trage ich in 5 Jahren nur schwarz/weiß, wer ahnt es schon? Aber dann wäre es auch mein Ding, zu dem ich auch stehe. Ich finde deinen Blog und deinen Insta-Account jedenfalls höchst inspirierend. Ich danke dir für neue Denkansätze und dass du mich immer wieder dazu bringst, über manches nachzudenken. Vielen lieben Dank für diesen tollen Beitrag. Liebe Grüße und eine wundervolle Woche du liebes Wesen. Herzlichst deine Silvia

    • Reply
      MirliMe
      21/05/2019 at 11:29

      Liebe Silvia, ich danke dir so sehr für dieses HAMMER Kommentar und deine Meinung. Es ist doch einfach wunderschön, dass Geschmäcker und Sichtweisen eben so verschieden sind, was für den einen eintönig wirkt, kann für einen anderen schon bunt bedeuten und umgekehrt, gerade das macht das Leben und vor allem das Leben miteinander doch erst interessant. Einheitliche Masse, wenn alle einem vermeintlichen Ideal entsprechen, das ist so gestern wie ich finde. Ich danke dir so so sehr für deine so lieben Worte und dein Offenheit. Hab eine ganz wundervolle neue Woche und ich schicke dir eine ganz arg liebe Umarmung zu, alles alles Liebe, x S.MirlI!

    Leave a Reply