Travel

Chicago, the windy city – Travel Diary

Meine Lieben, ich gebe ja zu, ich bin generell ein sehr begeisterungsfähiger Mensch, aber ab und zu fehlen dann sogar mir die Worte und ich kann mit meinem begrenzten Wortschatz nicht einmal ansatzweise ausdrücken, wie sehr mich diese Stadt, Chicago – the windy city, überwältigt, begeistert und einfach nur verzaubert hat. Ich würde mal behaupten, ich habe wirklich schon sehr viel gesehen und habe so einige Lieblingsstädte, aber diese haben jetzt ziemlich starke Konkurrenz bekommen. Fakt ist, ich hab noch nie, also wirklich NIE, eine so „durchgestylte“ Stadt wie diese erlebt. Alles wirkt extrem sauber, überall wunderschön angelegte Blumenbeete, die filigranen „Gaslaternen“ und dazu die Mischung aus Gebäuden verschiedenster Stilrichtungen, alt trifft neu, und das trifft genau meinen Geschmack.

Vielleicht liegt es daran, dass bei dem großen Feuer im Oktober 1871 Großteile der Stadt zerstört wurden, dabei einige sehr bedeutsame und alte Gebäude und diese wurden im Nachhinein wieder im selben Stil aufgebaut, deshalb wirkt die Stadt auf mich ein bisschen wie ein reales Disneyland, auf alle Fälle eine Stadt, durch die ich pausenlos staunend und mit offenem Mund gelaufen bin.

Und während ich momentan noch in der Nähe von Detroit auf mein nächstes Reisehighlight warte, nämlich New York City, ooooh yeah, und mein Mann den ganzen Tag beruflich unterwegs ist, nutze ich die Zeit doch gleich und teile die ersten Tage in Chicago mit euch und weil ich mir hier einiges vorgenommen habe und ungefähr gefühlte 1000 Fotos zur Auswahl bereit stehen, fange ich am besten einfach gleich an. Das hier wird wieder eine Kombination aus klassischem Reisepost mit nützlichen Infos und einem ganz persönlichen Travel Diary ala Mirli, ich hoffe, diese Mischung ist ganz nach eurem Geschmack.So, die ersten wichtigen Facts kennt ihr jetzt also und auch welche Sehenswürdigkeiten nun auf euch warten und somit seid ihr bestens vorbereitet, um in diesen kleinen Roadtrip zu starten. Begonnen hat alles am Freitag, den 21. April und wir sind von Graz über Wien nach Chicago geflogen. Grund für diesen Trip war eigentlich ein beruflicher meines Mannes, aber wir haben das alles etwas ausgeweitet und einen richtig genialen USA-Trip daraus gebastelt.Kaum angekommen in Chicago, wurden wir mit der Shuttle-Limo zu unserem Hotel (Arista) in Naperville gebracht, das ca. 40 Minuten außerhalb von Chicago liegt und obwohl es ein wirklich wunderschönes und gemütliches Hotel war und wir uns ausserordentlich wohlgefühlt haben, kann ich es aufgrund der Lage für eine Chicagoreise eher nicht empfehlen, aber nichtsdestotrotz war es für uns der perfekte Ausgangspunkt für diesen Städtetrip.Ursprünglich war geplant, dass wir noch am ersten Tag erste Eindrücke von Chicago sammeln, allerdings hat sich die ganze Einreise, Hoteleincheckvorgang Mietwagenübernahme, etc. so in die Länge gezogen, dass wir diesen Plan wieder verworfen haben und lieber am folgenden Tag frisch ausgeruht in unser Chicagoabenteuer starten wollten….…allerdings war das mit dem frisch ausgeruht so eine Sache, weil mich zum ersten Mal der Jetlag so richtig niedergestreckt hat, aber zumindest habe ich abends trotzdem immer lange durchgehalten, also war das abgesehen von meinen tiefdunklen Augenringen überhaupt nicht so schlimm.

DAY I: Willis Tower – Navy Pier – Riverwalk- shopping auf der Magnificent Mile – Deep Dish Pizza in der legendären Pizzeria UNO

Obwohl ich finde, dass es gerade im Urlaub eigentlich nur Vorteile hat, wenn man schon so früh unterwegs und der Tag dadurch natürlich umso länger ist, haben sich doch ein paar Nachteile gezeigt. Zum Beispiel, dass Chicago am Samstagmorgen noch ziemlich schläft, womit ich eigentlich überhaupt nicht gerechnet hatte und somit hatte das Frühstückslokal, das ich vorher herausgesucht hatte, noch geschlossen, sowie die meisten anderen Lokale, aber ich gebe zu, die Starbucks-Alternative, die dann herhalten musste, war für mich jetzt auch nicht gerade soooo schlimm zu ertragen. Chai und Banana Bread zum Frühstück, dabei dem Chicagoer Streetlife zuschauen, also ehrlich gesagt hätten wir gar nicht perfekter in diesen Tag starten können.

Danach hat dann sowieso schon eines der absoluten Chicago Highlights auf uns gewartet:

Entdecke die Stadt von oben und genieße den Blick über Chicago vom höchsten Punkt, dem Willis Tower, aus

Bis 2008 war der als Sears Tower errichtete Büroturm das höchste Gebäude der Welt, bis er von Dubais Burj Khalifa überflügelt wurde. Den Rang des höchsten Gebäudes der USA verlor der 442 Meter hohe Turm 2013 an das One World Center in New York.Vom Skydeck im 103. Stockwerk aus (von insgesamt 106 Stockwerken) hat man eine atemberaubende Sicht auf Chicago und seine Wahrzeichen und absolutes Highlight ist „The Lodge“. Von diesem gläsernen Vorbau schaut man direkt in die Tiefe, nur durch eine Glasscheibe getrennt, Nervenkitzel pur.

Alleine nur durch einen Glasboden von der Tiefe getrennt zu sein war ein unvergesslicher und unbeschreiblicher Moment und auch der Ausblick lohnt sich auf alle Fälle und ist den Ticketpreis von 22 Dollar absolut wert. Wir waren schon sehr früh am Morgen dort und mussten uns deshalb kaum anstellen, jedoch beim Verlassen, ungefähr 2 Stunden später, war der Andrang enorm, ich will mir gar nicht vorstellen, wie das erst zur Hauptreisezeit sein muss. Deshalb empfiehlt sich der Besuch auf alle Fälle gleich nach Öffnung oder nach 17 Uhr, ansonsten ist das Skydeck ziemlich überfüllt und gerade zum Glasbalkon kann die Wartezeit dann ziemlich lange sein.

Im Anschluss haben wir uns gleich noch vor dem Willis Tower Tickets für eine Touri-Hop on-Hop off-Bustour gegönnt, weil so sonnig es an diesem Tag auch war, es war richtig richtig kalt. So konnten wir im schön warmen Bus sitzen und trotzdem einige Ecken der Stadt erkunden, bevor wir am Navy Pier Halt gemacht haben, um uns dem Vergnügen hinzugeben.

Weniger Vergnügen, dafür umso mehr Sonnenschein am Navy Pier

Bis 1995 war der ausgediente Militär- und Frachtkai eine trostlose Betonwüste am Lake Michigan.

Dann siedelten sich die verschiedensten Attraktionen, Lokale und Eventlocations an und so bietet der Navy Pier heute Spaß für Kinder und Erwachsene.Über acht Millionen Besucher kommen im Jahr zum Pier und somit gehört der Navy Pier zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Chicagos. Ein Kettenkarussell, Riesenrad, Minigolfanlage, das Chicago Children´s Museum, IMAX Theatre und einige Eventlocations sollen für Unterhaltung sorgen.Soviel mal zu den Fakten, mir selber hat sich das Vergnügen, was das angeht, nicht wirklich erschlossen, vielleicht war Ende April aber einfach auch noch nicht die richtige Jahreszeit dafür. Allerdings habe ich den Besuch trotzdem unglaublich genossen, denn die Sicht vom Pier aus auf die Skyline ist unbeschreiblich und für ein paar Momente auf Holzliegen die Sonne genießen, mit Blick eben zu genau dieser Stadtansicht, ich kann mir wirklich Schlimmeres vorstellen, wer braucht da schon Spaß im Vergnügungspark….und das war wiedermal genau so ein Moment, den man einfach nur aufsaugen und am liebsten für immer auf die Stoptaste drücken will, um den Moment einzufrieren.Nachdem wir uns richtig fein in der Sonne aufgewärmt hatten und ausgeruht waren, ist ein nächstes Highlight am Programm gestanden und wir haben uns erneut mit dem Hop on-Hop off-Bus auf den Weg, diesmal zum Riverwalk, gemacht.

Mache einen Spaziergang entlang des Riverwalks und genieße dieses idyllische Panorama

Der Riverwalk, ein rein für Fußgänger zugänglicher Bereich am Chicago River, ist ein neueres Projekt, mit dessen Errichtung erst 2001 begonnen und kürzlich fertig gestellt wurde bzw. befinden sich einige Teile noch im Bau. Diese Cityview auf Downtown Chicago hat mich mit am meisten beeindruckt und ist auf so gut wie jeder Postkarte zu finden.Jede Stadt hat immer diesen einen Punkt, an den man ständig zurückkommt, für mich ist es z.B. in London der Piccadilly Circus, in NYC der Times Square und in Chicago war es eben diese Ansicht von Downtown Chicago….das einzig wirklich Störende war dieser Schriftzug, aber mit dem werden wir wohl oder übel leben müssen.Es war einfach nur herrlich, an der Uferpromenade entlang zu spazieren, die zahlreichen Boote für Rivertouren starten ebenfalls  an diesem Punkt und ein ganz besonderes Highlight ist diese Ansicht bei Nacht, wenn alles in glitzernden Lichtern erstrahlt, aber dafür müsst ihr euch noch etwas gedulden, eins nach dem anderen. Unweit vom River Walk beginnt dann auch schon die Michigan Ave, auch bekannt als Magnificent Mile, DIE Einkaufsstraße Chicagos.

Mache einen Shoppingbummel zum Ausgleich entlang der Magnificent Mile

Der elegante Abschnitt der North Michigan Avenue ist tatsächlich eine Meile (1,6 km) puren Shoppingvergnügens. Ein Shop und Kaufhaus reiht sich an das andere und natürlich sind alle renommierten Kaufhäuser wie Neiman Marcus, Tiffany & Co, Macy´s etc. vertreten.

Aber abgesehen von den Geschäften, die zum Geldausgeben einladen, sollte man auch den Blick nach oben nicht vergessen, denn einige der schönsten Gebäude sind hier zu finden, wie The Drake Hotel, der Chicago Water Tower, der Tribune Tower, Wrigley Building oder auch das John Hancock Center, von dessen Skydeck man ebenfalls eine geniale Sicht über die Stadt hat, was ich euch natürlich auch noch zeigen werde. Alle Schokotiger (wie ich) sollten den Besuch von Hershey´s Chicago nicht verpassen, denn in dieser nostalgischen Niederlassung des größten Schokoladenherstellers Nordamerikas sind neben Klassikern wie Herschey´s und Reese´s auch Neuheiten zu entdecken.Ich weiß ja nicht, wem es noch so geht, aber mich macht shoppen immer extrem hungrig und wie praktisch, dass DER Hotspot wenn es um die legendäre Deep Dish Pizza geht, nur eine Seitenstraße entfernt liegt.

Genieße das Chicagoer Original: eine Deep Dish Pizza in der Pizzeria UNO

Da ich so ungefähr von jedem Chicago-Kenner den Tipp bekommen habe, unbedingt eine Pizza im Chicago-style zu probieren, nämlich die original Deep Dish Pizza, mussten wir natürlich der Geburtsstätte dieser, der Pizzeria Uno, einen Besuch abstatten.

Als Deep Dish Pizza bezeichnet man eine US-amerikanische Version der Pizza, die eben aus Chicago stammt und dessen Boden eine Schale mit hohem Rand bildet, die aus keinem normalen Pizzateig besteht und diese wird dann zuerst mit Käse und danach mit den restlichen Zutaten, wie Tomaten, Wurst, etc. gefüllt.

1943 wurde diese Pizzazubereitung in eben genau diesem Lokal erfunden und 1955 nur ein paar Häuser weiter die Pizzeria Due eröffnet, da das Originallokal dem Ansturm nicht mehr gewachsen war…und weil die Pizza wirklich einfach nur göttlich war, haben wir am nächsten Tag genau diesem Schwesternlokal auch noch einen Besuch abgestattet. Wer nach Chicago kommt, sollte diesen Genuss nicht verpassen, ich will das ganz schnell versuchen nachzubacken, weil es einfach zu lecker war und der perfekte Ort, um diesen perfekten Tag ausklingen zu lassen.

Meine Lieben, FORGET IT, sorry, aber ich schaffe es auf keinem Fall diese grandiose Stadt in nur einen Beitrag zu pressen, aber umso besser, somit erwartet euch ganz bald schon der zweite Teil dieses unvergesslichen, unvergleichlichen, grandiosen, superhammermäßigen Chicagotrips! Ich bin immer noch komplett geflasht von all diesen Eindrücken und jeder perfekten Sekunde, die ich in dieser Stadt genießen durfte. Leute, kommt nach Chicago, diese Stadt verdient noch viel mehr Anerkennung, als es bisher der Fall ist.

Wer von euch kennt Chicago, wie findet ihr die Stadt, schonmal eine Deep Dish Pizza probiert, ich freue mich sooo riesig auf eure Kommentare und ich mache mich sofort an die Arbeit, damit ich euch ganz schnell auch noch den zweiten Teil zeigen kann! Ich wünsche euch einen wunderschönen und zauberhaften Tag und lots of hugs and kisses from Webberville near Detroit, love&peace,

 

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply
    Carrie
    27/04/2017 at 6:33

    wow das sind wirklich unglaublich tolle Aufnahmen meine Liebe. Da bin ich echt neidisch. Ich wünsch dir noch eine mega coole Zeit
    http://carrieslifestyle.com

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 14:56

      Du bist so lieb, vielen vielen Dank, in dieser Stadt ist es aber auch wirklich nicht schwer schöne Aufnahmen zu machen, ich wünsch dir noch einen wunderschönen Nachmittag, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Maria Sidiropoulou
    27/04/2017 at 7:29

    Liebe Mirli,
    ich bin ein großer Fan Deiner Reisebericte. Finde es wunderschön Dir beim Lesen durch die Stadt zu folgen.
    Nimm uns weiterhin auf Deine Reisen mit.

    Liebe Grüße

    Maria

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 14:58

      Liebe Maria, so so herzlichen Dank für deine lieben Worte, ich freue mich ehrlich riesig darüber. Ich schreibe diese Beiträge so gerne und wenn man dann so ein tolles Feedback bekommt, das bedeutet mir wirklich viel. Ich schicke dir ganz liebe Grüße aus der Nähe von Detroit und ich mache mich sofort an die Arbeit, damit die Reise bald weitergeht.
      Alles Liebe und allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Markus
    27/04/2017 at 7:54

    Liebe Mirli,
    deine persönlichen Berichte sind ganz mein Geschmack, weiter so!
    Klingt wirklich nach einer schönen, interessanten Stadt.
    Besonders faszinierend find ich die Geschichte mit dem Skydeck und dem Ausblick.
    Nur diese amerikanische Version der Pizza ist für mich als Italien-Fan irgendwie ein Frevel 🙂
    Allerdings beschreibst du auch die so begeistert, dass ich dir glaube, dass sie schon gut sein kann..
    Ciao Markus
    http://www.markusjerko.at/photos/gioia-di-primavera/

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 14:59

      Lieber Markus, mir ist es mit der Pizza zu anfangs ganz gleich gegangen, weil mit Pizza hat das eigentlich nicht viel zu tun, deshalb hab ich das einfach ausgeblendet und mich einfach nur auf das tolle Gericht konzentriert und ob Pizza oder was auch immer, geschmeckt hat es göttlich. Chicago ist eine unheimlich spannende Stadt und kann ich jedem nur empfehlen, ich war bestimmt nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir noch eine fabelhafte restliche Woche, ganz liebe Grüße aus Michigan, x S.Mirli!

  • Reply
    liebe was ist
    27/04/2017 at 8:01

    meine liebe Mirli, das schaut ja wirklich nach einem super Reiseerlebnis aus!
    Chicago habe ich bisher zwar nie auf meinem persönlichen Plan gehabt – klar, wenn USA, dann denkt man immer an L.A., New York oder wie ich San Francisco… aber deine Fotos sprechen Bände 🙂

    schön dass du es dir so gut gehen lassen hast!
    eine gute Reise weiterhin mit viel Spaß!
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 15:00

      Liebe Tina, ich glaube den meisten geht es so, wenn man sich schon ein Ticket in die Staaten leistet, dann konzentriert man sich doch eher auf die Tourismusmetropolen, allerdings finde ich, dass Chicago da absolut dazuzählen sollte, ich bin einfach restlos begeistert. Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Restwoche, allerliebste Grüße aus Michigan und ich freu mich schon, wenn ich zurück bin und mich wieder deinem Blog widmen kann, aber jetzt muss erst noch der Urlaub richtig ausgekostet werden, ich hoffe du kannst mir verzeihen. Dickes Bussi, x S.Mirli!

  • Reply
    Hotel Kowald Loipersdorf
    27/04/2017 at 8:35

    Tolle Bilder, toller Bericht. Danke für den klasse Einblick in diese Stadt. Weiterhin einen schönen Trip.

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 15:01

      Vielen lieben Dank für das liebe Feedback, ich schicke ganz liebe Grüße aus Michigan, x S.Mirli!

  • Reply
    ceyourgoals by Celine
    27/04/2017 at 9:34

    Ich liebe die Städte Chicago! Im vergangenen Sommer haben wir auch eine USA Reise gemacht unter anderem auch mit den Zielen Chicago und New York. Chicago ist meine absolute Lieblingsstadt! Alles ist so wunderschön dort. Vorallem die Aussicht vom Sky Deck hat mich unglaublich beeindruckt. Also falls ihr noch ein paar Tage länger dort gewesen wärt , macht unbedingt eine Radtour entlang des Sees. Auch für alle anderen die das hier lesen 🙂 von dort habt ihr eine wunderschöne Sicht auf die gesamte Skyline von Chicago. Und dir liebe Mirli, wünsche ich noch tolle Tage und ich freue mich schon sehr auf die kommenden Beiträge von dir! Ich liebe deinen Schreibstil!
    Alles Liebe
    Celine

    http://ceyourgoals.com

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 15:02

      Liebe Celine, die Radtour werde ich mir auf alle Fälle vormerken, weil ich mir sicher bin, dass ich nicht zum letzten Mal hier war, so sehr hat mich diese Stadt begeistert, aber noch jedem den ich kenne ist es so ergangen. Jetzt freue ich mich einfach nur noch unbändig auf NY, war zwar auch schon zweimal dort, aber diese Stadt verändert sich ja ständig und das letzte Mal ist schon viel zu lange her. Vielen vielen Dank für deine lieben Worte, ich wünsche dir noch eine ganz fantastische Restwoche, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    27/04/2017 at 9:47

    Guuuten Morgen aus rainy Graz mein Travelgirl! Ich hab mich schon soooo sehr auf diesen Beitrag gefreut, du hast ja keine Vorstellung! Das ist so cool, wenn du noch unterwegs bist und ich trotzdem schon so richtig an deiner Reise teilhaben kann – I LIKE! Und wie erwartet: WOW!!! Hammer Fotos Süße, aber nachdem du so geschwärmt hast, war mir das klar! Chicago sieht wirklich umwerfend aus und wie mir scheint muss man das wirklich einmal im Leben selbst gesehen haben! Wieder eine Stadt mehr auf der Liste! 🙂 Und ich finde du passt dort wirklich perfekt hin – quasi die Carrie von Chicago! 😉 Ich freu mich schon MEGA auf Teil 2!dickes Vermissungs-Bussi aus der Heimat ins Nirgendwo und wohooo,bald ist’s Zeit für den Big Apple! LOVE U! :-*

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 15:07

      Guten Mooooorgen aus rainy Michigan, wobei, die Regenwolken scheinen sich gerade zu verziehen…da hast doch wiedermal du deine Finger im Spiel, gibt zu. Ach mein Schatz, deine Worte gehen wiedermal runter wie Öl, ich verrate dir was, ich habe mich selber wie narrisch darauf gefreut, schon im Urlaub die ersten Tage posten zu können, das ist irgendwie echt genial. Ich habe das Gefühl, ich bin mit einem ganzen Schwarm Menschen unterwegs und weil geteilt alles nochmal so schön ist, ist das einfach nur..ja, genial eben. Und jaaaaa, Chicago MUSS man gesehen haben, wirklich, viel zu schade, dass das so wenige noch am Schirm haben, ich komme bestimmt wieder und das nächste Mal pack ich dich einfach mit ein. Ich hoffe, dass der zweite Teil schon am So online gehen kann. gaaaanz dickes Bussi aus the middle of nowhere auch Webberville genannt, LOVE and MISS U SOOOO MUCH, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    27/04/2017 at 12:41

    Wow liebe Mirli, das sieht wirklich nach einem eindrücklichen und absolut umwerfenden Trip aus – ich bin offiziel neidisch 😉 ich war noch nie in Chicago aber es sieht herrlich aus und kling dank Deiner Lobesrede auch so 😀
    Ich bin gespannt, was im zweiten Teil folgt und wünsche euch beiden eine tolle Weiterreise 🙂
    Liebst, Janine

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 15:04

      Liebe Janine, das IST ein absolut umwerfender Trip, ich hab das Gefühl, ich bin schon ewig in den Staaten unterwegs, dabei sind es gerade erst ein paar Tage, aber zumindest erst Halbzeit und ich freu mich jetzt schon so riesig auf NYC. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Restwoche und schick dir ganz liebe Grüße aus Michigan. Alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Alina
    27/04/2017 at 14:29

    m

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 15:03

      Oje, da ist wohl etwas schief gegangen, ich danke dir aber trotzdem für das Kommentar, dass das wahrscheinlich hätte werden sollen liebe Alina 😉 Allerliebste Grüße aus Michigan, x S.Mirli!

  • Reply
    *thea
    27/04/2017 at 15:22

    SO ein schöner Beitrag, liebe Mirli, deine Begeisterung springt richtig rüber! Ich war noch nie in Chicago aber alleine die Lage am Lake Michigan hört sich total spannend an und die Skyline und deine Bilder sehen toll aus! Für mich wäre glaube ich auch der River Walk ein tolles Highlight gewesen. In New York zieht es mich irgendwie gar nicht an den Timesquare dafür ist DUMBO und der Ort wo man vom Ufer in Brooklyn auf Manhattan schauen kann so ein Punkt, wo ich immer wieder hin will. Ich wünsche euch weiterhin einen tollen Trip! bei mir ist es öfter so, dass der jetlag genau dann bekämpft ist, wenn ich wieder zurück muss, na toll 😀 liebe Grüße aus München in die USA *thea

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 16:25

      Liebe Thea, so so lieben Dank für deine Worte, dann werde ich, wenn ich am Wochenende in Brooklyn bin, ganz fest an dich denken, obwohl ich nämlich schon zweimal in NY war, nach Brooklyn habe ich es bisher noch nicht geschafft und deshalb steht das ganz weit oben auf meiner to-do Liste, ich freu mich schon so riesig. Und ich fürchte, was den Jetlag angeht, wird es mir wie dir gehen, momentan schlafe ich jeden Tag eine Stunde mehr, bis ich wieder heimfliege, werde ich wohl meinen normalen Schlafrythmus wieder erreicht haben…und dann geht es von vorne los. Ich wünsche dir noch eine fabelhafte Restwoche, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Alnis
    27/04/2017 at 16:00

    Also Chicago steht bei uns derzeit ganz oben auf der Urlaubliste! Ich bin total begeistert, die Fotos sind traumhaft liebe Mirli und die ausführliche Beschreibung dazu einfach phantastisch!
    Ich wünsche dir weiterhin eine ganz wunderbare Zeit in den Staaten und freue mich schon auf deinen nächsten Reisebericht aus New York!
    Liebe Grüße und eine dicke Umarmung an dich
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      27/04/2017 at 16:26

      Liebe Nicole, Chicago hat mich vollkommen umgehauen und obwohl jeder so davon geschwärmt hat, auch überrascht. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen einmal all die anderen Metropolen links liegen zu lassen und sich Chicago vorzunehmen, ich möchte unbedingt wiederkommen, weil ich noch viel zu viel nicht gesehen habe. Aber jetzt geht es erstmal nach NY und ich freue mich schon so gewaltig. Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Restwoche und schicke dir ganz liebe Grüße aus Webberville, x S.Mirli!

  • Reply
    Laura
    28/04/2017 at 12:00

    Was für ein toller Bericht! Ich freue mich schon auf den 2. Teil. Ich finde Chicago sieht so schön aus , irgendwann, wenn ich meine Flugangst überwinden kann möchte ich auch mal hin:) Die Bilder sehen echt traumhaft aus!

    Laura♥
    sparklingpassions.de

    • Reply
      MirliMe
      28/04/2017 at 14:39

      Liebe Laura, so vielen Dank, ach es ist aber auch gar nicht schwer so über Chicago zu schreiben, die Stadt erledigt gleich alles von selbst und ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du deine Flugangst überwindest, so viele einzigartige Orte warten auf dich. Ich muss zugeben, obwohl ich selber früher Flugbegleiterin war, flieg ich jetzt auch nicht mehr so wirklich gerne, aber das nehme ich gerne in Kauf. Ich wünsche dir ein ganz zauberhaftes Wochenende, allerliebste Grüße aus Michigan, x S.Mirli!

  • Reply
    Bernd
    28/04/2017 at 14:14

    Hey meine liebe!
    Wirklich traumhaft schön, wie du uns die gesammelten Eindrücke präsentierst!
    So außergewöhnlich gute Beiträge findet man nur sehr selten! Mach weiter so!!! 🙂
    Wünsche dir ein tolles Wochenende!

    Liebe Grüße aus Trier
    Bernd – styleandfitness.de

    • Reply
      MirliMe
      28/04/2017 at 14:40

      WOW, vielen Dank für das tolle Feedback lieber Bernd, Chicago ist so eine tolle und außergewöhnliche Stadt, da fällt es gar nicht schwer, solche Beiträge zu machen. Ich wünsche dir ein ganz fabelhaftes Wochenende, ganz liebe Grüße von Michigan, bald NY, nach Trier, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina Carrot
    01/05/2017 at 17:17

    Liebe Mirli,

    was für fabelhafte Eindrücke! Ich muss ja gestehen, dass ich Chicago bisher gar nicht so auf dem Schirm hatte – mit deinem Beitrag hat sich das nun aber definitiv geändert. Mir gefällt die Architektur richtig gut, deine Eindrücke sind überwältigend und auch deine Highlights klingen gut – ich freue mich schon sehr auf dein Rezept zu der Pizza!

    Ich hoffe, dass ihr zwei noch ganz viel Spaß haben werdet und wünsche weiterhin eine tolle Zeit – natürlich auch in NYC! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      MirliMe
      03/05/2017 at 12:54

      Oh ja, von der Pizza träum ich noch immer, die war einfach zu lecker und die Stadt wirklich ein Traum. Auch die Zeit in NY haben wir so sehr genossen, bin erst gestern Abend nach Hause gekommen und jetzt muss ich erstmal wieder richtig ankommen. Ich wünsche dir einen ganz tollen Nachmittag, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

    Leave a Reply