Books

Mirli´s Lesecafé – Julis Schmetterling

Meine Lieben, wie versprochen ist nun auch in Mirli´s Lesecafé der Frühling eingezogen. Ich gebe zu, die großen Fenster müssen noch geputzt werden, denn endlich scheint wieder die Sonne satt in unsere gemütliche Leseecke und schon sieht man all die Winterreste an den Fensterscheiben in aller Deutlichkeit. Andererseits, wer achtet schon auf die Aussicht, wenn ich ihm einen leckeren und saftigen Zitronenkuchen vor die Nase stelle und mit einer wunderschönen und vor allem extrem berührenden Geschichte ablenke – ich sags ja, „Gscheiterle“ bei der Arbeit.

Tatsächlich ist die heutige Geschichte mal wieder eine von der ganz besonderen Sorte (wie oft habe ich das eigentlich schon gesagt – aber wenn´s halt wahr ist). Der Buchtitel „Julis Schmetterling“ lässt eine ganz leichte und frühlingshafte Lektüre vermuten, aber ehrlich gesagt ist das nur bedingt der Fall. Es geht um ein sehr ernstes Thema, über das wir alle noch viel zu wenig wissen und das uns die Autorin in einer so berührenden und zauberhaften Geschichte auf ganz sanfte Art näher bringt und ich bin mir sicher, dass Greta Milán auch euch mit „ihrem Schmetterling“ verzaubern kann. Also meine Lieben, Zitronenkuchen steht schon vor eurer Nase, Getränk eurer Wahl bringe ich gleich noch und nun Füße hoch und fallen lassen! Alles Liebe, x S.Mirli!

Rezension zu „Julis Schmetterling“

Autor: Greta Milán

Erscheinungsdatum: 1. Juli 2014 im Montlake Romance Verlang

Seitenanzahl: 384

Preis bei Amazon: 9,99€

Autor: Greta Milán wurde 1982 in Thüringen geboren und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt am Main. Dort ist sie als Kreativleiterin für verschiedene Werbeagenturen und Unternehmen tätig. Inspiriert von ihrer realen Liebe zu einem „Schmetterlingskind“ und bewegt von den Reaktionen ihrer Mitmenschen, fand Greta Milán einen unkonventionellen Weg, auf die seltene Erbkrankheit Epidermolysis bullosa aufmerksam zu machen. Ihr Debütroman „Julis Schmetterling“ räumt mit Vorurteilen auf, schildert die Erfahrungen von Betroffenen und gibt einen facettenreichen Einblick in des Leben mit Epidermolysis bullosa.

Inhalt laut Klappentext: Bei einer Vernissage begegnet die attraktive Julietta dem unnahbaren Fotografen Bastian. Sofort spürt Juli Schmetterlinge im Bauch. Aber Bastian hegt ein Geheimnis: Seit seiner Geburt leidet er an einer seltenen Hautkrankheit, aufgrund derer er sich außergewöhnlich schnell verletzt. Sein Leben ist geprägt von Schmerz und Zurückweisung, seine Gedanken werden beherrscht von Selbstzweifeln und Misstrauen. Juli will ihm helfen, seine Befangenheit abzulegen und sich ihr zu öffnen. Doch sie ahnt nicht, wie tief seine Wunden tatsächlich sind.

„Es war klar, rein, vollkommen. Es war perfekt. Es war – das erkannte Bastian mit unerschütterlicherer Klarheit – genau das, was er nie sein würde.“

In diesem Roman geht es, wie in der Autorenbeschreibung erwähnt, um ein sehr ernstes Thema – eine seltene Hautkrankheit, deren Betroffenen wir gemeinhin als „Schmetterlingskinder“ kennen. Aber aus Kindern werden Erwachsene und was es bedeutet, mit so einer Krankheit durchs Leben zu gehen, welche Schwierigkeiten sich dadurch bei ganz „normalen“ Tätigkeiten, aber auch im Arbeitsalltag und vor allem auch im Zwischenmenschlichen zeigen, das bringt uns die Autorin verpackt in einer sehr einfühlsamen Liebesgeschichte näher.

„Die Einsamkeit war ein Preis, den er gern zahlte, denn er schien ihm weniger hoch als seine Verletzlichkeit.“

Bastians und Julis Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt. Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig zu lesen, so dass man sich ganz in die Geschichte fallen lassen kann. Das erste Mal treffen sie auf einer Vernissage aufeinander, bei der Bastian als Fotograf tätig ist und Juli eine Freundin begleitet. Von Anfang an fühlen sich beide zueinander hingezogen, doch während Juli ganz unbefangen auf Bastian zugeht, behandelt er sie fast schon unverschämt und extrem unfreundlich, ohne dass Juli die Hintergründe für diese Schutzhaltung auch nur erahnen könnte.

„Wie du willst“, zischte Bastian. Dann löste er erst den einen Handschuh, dann den anderen und schob stolz sein Kinn vor. Es lag eine Verzweiflung in seinem Blick, die ihr schier das Herz zerriss.“

Bastian hat gelernt seine Krankheit vor der Außenwelt zu verstecken – sollen ihn seine Mitmenschen doch als versnobten Exzentriker wahrnehmen, immer noch besser, als sie wüssten die wahren Gründe seiner Eigenheiten. Bis eben Juli in sein Leben tritt und einfach so all seine Schutzwände einreisst.

„Bastian biss angespannt die Zähne zusammen, während er versuchte, die Tüte zu öffnen. Seine Fingerkuppen rutschten immer wieder unter der glatten Oberfläche der Plastikfolie ab. Juli hatte nie darüber nachgedacht, dass Fingernägel auch überaus nützlich sein konnten, bis sie Bastians Anstrengungen erlebte.“ 

Bastian hat in seinem bisherigen Leben – von Kindheit an – hauptsächlich schlechte Erfahrungen mit seinen Mitmenschen gemacht. Selbst seine eigene Mutter konnte mit seiner Krankheit nicht umgehen. Aus Selbstschutz lässt er kaum menschlichen Kontakt zu, hat kaum Freunde, aber Schritt für Schritt lässt er Juli in sein Leben, immer von der Angst begleitet und dem Wissen, dass ihre Beziehung ein Ablaufdatum haben muss.

„Seine einzige Sorge hatte bisher der Frage gegolten, ob es ratsam war, sie seinen Freunden überhaupt vorzustellen, wenn ihre gemeinsame Zeit doch nur begrenzt war.“

Nicht nur Bastians Haut ist leicht verletzbar, genauso seine Seele trägt viele Narben, was er allerdings nicht bedenkt, dass auch er Verletzungen zufügen und dass auch die Seele anderer Menschen Schäden davontragen kann. Gelingt es Juli auch noch die letzten Mauern, die Bastian um sein Herz errichtet hat, einzureissen? Oder geht sie dabei selbst zu Grunde?

„Doch immer wieder war er abgelenkt durch ein Gefühl, das er sich lange Zeit versagt hatte und das sich nun immer weiter in ihm breitmachte: Hoffnung.“

Hoffnung? Gibt es diese für die beiden? Ist die Liebe oder die Krankheit stärker? Und welche plötzliche Veränderung scheint den ganzen gemeinsam gegangen Weg mit einem Schlag vernichten zu können?

„Ich meine es so ernst mit dir, dass es mir Angst macht. Du bist gutmütig, mitfühlend und freundlich. Und so unglaublich schön. Ich bin verrückt vor Angst, dass du mich eines Tages nicht mehr auf diese Weise ansehen könntest wie heute Morgen in deinem Bett. Dass du bei meinem Anblick erkennst, was ich längst weiß: dass du etwas Besseres verdienst als mich. Jemanden, der nicht all diese Kämpfe auszufechten hat.“

Fazit: „Julis Schmetterling“ als leichte Frühlingslektüre zu bezeichnen, wäre der falsche Weg und doch kann es das sein. Die Thematik ist keine leichte Kost und wie soll ich sagen, man sollte nicht gerade zart besaitet sein, aber jedem, der sich dieser Geschichte ganz offen entgegenstellt, dem verspreche ich ganz viele Momente, die Hoffnung machen, die Kraft und Stärke zeigen und wie Menschlichkeit das Leben von grundauf verändern kann. Ich habe mich von der ersten Seite an in diese Geschichte verliebt. Bastian ist mir trotz seiner anfangs groben Art sofort ans Herz gewachsen und ich wollte ihn permanent einfach nur in den Arm nehmen und trösten. Juli ist so ein unglaublich starker Charakter und ich bin einfach nur froh, dass Juli in Bastians Leben gestolpert ist. Ob die zwei all die Schwierigkeiten überstehen können und es für sie eine gemeinsame Zukunft gibt – lest am besten selber nach. Berührende und hoffnungsvolle Lesestunden garantiere ich euch!

Meine Lieben, tatsächlich habe ich gerade erst entdeckt, dass es zu diesem Roman nun auch eine Fortsetzung gibt, allerdings ist „Julis Schmetterling“ ein „stand alone“ Roman und kann auch ohne diesen zweiten Teil gelesen werden, aber natürlich ist „Bastians Schmetterling“ sofort auf meiner Bücher-Wunschliste gelandet. Ist das eine Geschichte, die ihr euch vorstellen könnt, zu lesen? Habt ihr schon Erfahrung mit dieser Art von Krankheit gemacht? Wie immer freue ich mich auf einen kleinen „Buch-Talk“ mit euch, habt eine ganz zauberhafte Frühlingswoche, alles, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

38 Comments

  • Reply
    Bianca
    01/04/2019 at 7:48

    Liebe Mirli,
    welch wunderschöne Buchvorstellung. Das ist bestimmt ein Buch, das ich ins Auge fassen werde. Vielen Dank dafür!!!
    Ganz liebe Grüße, Bianca

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 10:54

      So herzlichen Dank liebe Bianca, ich liebe dieses Buch und werde es bestimmt immer wieder erneut lesen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Peter
    01/04/2019 at 7:55

    Guten Morgen meine Süße,
    also bei einer so netten Buchvorstellung werde ich als Nichtleser aber auch schon richtig neugierig!! Die Krankheit kenne ich nur vom Hörensagen und ich kann mir nicht im Entferntesten vorstellen, wie es ist, damit zu leben.
    Hab einen wunderschönen Tag und ganz viele Bussis nach Hause!!!

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 10:55

      Danke dir sooo sehr mein Schatz, ich sollte in Zukunft laut lesen, dann hast du auch was davon 😉 Ganz dickes Bussi zurück und ich freue mich schon auf heute Abend. x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    01/04/2019 at 8:11

    Guten Morgen Mirli,
    Arbeite mich gerade durch Deine Buchvorstellungen die wirklich genial sind. Bin so froh Dich gefunden zu haben. DEINE TEXTE SIND BEZAUBERND! Ganz liebe Grüße Tamara

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 10:56

      Guten Morgen liebe Tamara und ich freue mich riesig, dass du dich in meinem Lesecafé so wohlfühlst, diese Bücher sind alle ganz besondere Freunde von mir und deshalb hoffe ich sehr, dass sie auch in deinem Herzen ein Plätzchen finden. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche mit ganz viele unvergesslichen Momenten, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    01/04/2019 at 8:30

    Wunderschönen guten Morgen Mirli,
    hab Dir ja schon oft gesagt, dass ich ein großer Fan Deiner Schreibweise bin. Und wenn grandiose Bücher von Dir vorgestellt werden, ist das noch einmal ein bisschen mehr! Ich kenne das Buch ebenfalls und wie Du geschrieben hast, es verzaubert einem von der ersten Seite an. Du hast recht, leichte Lektüre ist es nur bedingt, aber wunderschön! Ich kann das Buch nur jeden wärmsten ans Herz legen. Danke Dir, dass Du mich daran erinnert hast. Hab eine wunderschöne Woche und liebe Grüße aus Liebenau, Kerstin.

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 10:57

      Einen ganz wundervollen guten Morgen zurück liebe Kerstin! Hach, dann brauche ich dir ja gar nicht weiter vorschwärmen, wenn du das Buch auch schon kennst und ja, ich kann dir auch nur zustimmen, es ist nicht immer leichte Kost, aber vielleicht auch gerade deshalb so berührend und besonders. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche, ganz liebe Grüße nach Liebenau, x S.Mirli!

  • Reply
    Mary
    01/04/2019 at 11:31

    Liebe Mirli, ich liebe dieses Buch!!! Hab es selbst schon zu hause und konnte mich gar nicht trennen. Die Geschichte ist so berührend und extrem fesselnd!
    Deine Beschreibung trifft es auf den Punkt!! Wünsche Dir eine wunderschöne Woche und liebe Grüße aus Tirol
    Mary

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 11:33

      Liebe Mary, wie kann man dieses Buch auch nicht lieben, oder?! Ich liebe es ja, wenn man Bücher immer wieder zur Hand nehmen kann und dann immer wieder ganz neue Facetten entdeckt, bei jedem erneuten Lesen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische und sonnige Woche und schicke dir ganz liebe Grüße von Graz nach Tirol, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    01/04/2019 at 13:08

    Diese Art von Bücher mag ich total, aus dem Leben gegriffen und man kann sich so richtig in Bastian einfühlen. Eine nachdenkliche aber auch sehr schöne Geschichte liebe Mirli. Durch solche Bücher lernt man wieder zu schätzen wie gut es einem geht. Starte gut in die Woche und liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 13:25

      Liebe Simone, du bringst es genau auf den Punkt und deshalb lese ich solche Geschichten so unglaublich gerne, es macht einem wieder bewusst, was für ein Geschenk es ist, wenn man einfach gesund ist und gesund geboren wurde. Dass das für viele eben nicht selbstverständlich ist, deshalb hat ich das Buch auch so unglaublich berührt. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Greta Milán
    01/04/2019 at 13:52

    Liebe Mirlime,
    eine Leserin hat mich auf deinen bezaubernden Blog aufmerksam gemacht und nun bin ich ganz gerührt von deiner wundervollen Buchvorstellung. Ich freue mich sehr, dass dir „Julis Schmetterling“ so gut gefallen hat und wünsche dir auch mit den beiden Fortsetzungen unvergessliche Lesestunden, falls du sie irgendwann einmal lesen wirst. 🙂
    Alles Liebe für dich und vielen herzlichen Dank!
    Greta

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 14:08

      Liebe Greta, ich habe ich gerade so unglaublich gefreut, als ich dein Kommentar entdeckt habe, vielen vielen Dank für deine lieben Worte und vor allem vielen Dank für diese wunderschöne Geschichte und dass du sie niedergeschrieben hast. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen und bin wirklich gespannt. Ganz liebe Grüße aus Graz, alles Liebe, x S. Mirli!

  • Reply
    Isabella
    01/04/2019 at 15:37

    Hallo meine Liebe,
    was für ein wunderschönes Buch. Ich werde es mir auch kaufen, das ist die perfekte Frühlingslektüre zu einem duftenden Kaffee;)
    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    https://Label-love.eu

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 15:39

      Das freut mich riesig Liebe Isabella, vielen vielen Dank dafür, ich wünsch dir einen ganz zauberhaften Nachmittag du Liebe, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Nicole
    01/04/2019 at 16:18

    Liebe Mirli, ich bin fast erschrocken als ich gesehen habe, dass Du die Autorin kennst. Ich bin ein so großer Fan von Greta Milan und liebe Ihre Bücher. Du triffst mit Deiner Buchbeschreibung mitten ins Schwarze. Diese Gratwanderung zwischen leicht und schwer macht dieses Buch zu etwas ganz Speziellem. Ganz liebe Grüße, Nicole

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 16:52

      Liebe Nicole, oh ja, ich habe mich auch sofort von der ersten Seite an in den schreibstil und vor allem in die Geschichte verliebt und freue mich ehrlich riesig, dass einige das Buch und die Autorin schon kennen, die Fortsetzung habe ich mir sofort bestellt und bin schon so gespannt darauf. Ich wünsch dir noch einen ganz ganz feinen Abend liebe Nicole, alles alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Wonderful Fifty
    01/04/2019 at 17:11

    Liebe Mirli, ich freue mich immer so, wenn wir in dein Lesecafe eingeladen werden und wir wieder ein wunderbares Buch kennenlernen dürfen. Du schaffst es mit deinen tollen Buchbeschreibungen immer wieder, dass ich meine kleine Bibliothek erweitere. So hast du auch dieses Mal wieder ein ganz besonderes Exemplar ausgewählt – erstens liebe ich Geschichten, die von verschiedenen Perspektiven, also auch der Sicht der unterschiedlichen Protagonisten beschrieben werden, andererseits lese ich gerne Bücher, in denen ein bestimmtes Thema, ein Spezialgebiet eingebunden wird und das ist hier durch diese Krankheit gegeben und drittens mag ich es besonders, wenn es abgeschlossene Folgebände gibt, wo wir weitere Ereignisse mit den uns bereist vertrauten Personen erleben dürfen. Danke für diese so wunderbare Buchvorstellung, ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Woche mit vielen tollen Stunden in deinem Lesecafe, umarme dich ganz herzlich und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 17:25

      Meine Liebe Gesa, wie sehr freue ich mich immer, wenn dich als Gast in meinem Lesecafé begrüßen darf. Mir geht es hier ganz gleich wie dir, ich liebe Bücher bzw. Geschichten, die aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden, immer wieder spannend, wie ein und dieselbe Situation ganz unterschiedlich interpretiert werden kann. Dieses Buch ist wirklich ein ganz besonderes und ich bin mir ziemlich sicher, es wird sich auch in dein Herz stehlen. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Abend und eine fabelhafte Woche, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Sabienes
    01/04/2019 at 20:58

    Dieses Buch würde mich vielleicht ein bisschen runterziehen. Bei deiner Beschreibung war ich bereits ein bisschen mitgenommen. Schlimm, wenn jemand so krank ist, dass er eine Schutzhaltung gegenüber seinen Mitmenschen aufbaut (oder aufbauen muss). Aber leider kommt das oft ganz unweigerlich.
    Eine superschöne Woche!
    LG
    Sabienes

    • Reply
      MirliMe
      01/04/2019 at 22:03

      Liebe Sabienes, ich kann deine Angst diesbezüglich natürlich verstehen, aber ehrlich gesagt finde ich, dass die Geschichte das genaue Gegenteil bewirkt. Es zeigt was man eigentlich alles schaffen kann, macht unheimlich starke und auch ein bisschen demütig, weil einem bewusst wird, was für ein Geschenk es ist, wenn man gesund sein darf. Es ist eben nicht immer für jeden alles rosarot, das wäre nicht das Leben und deshalb finde ich solche Geschichten besonders schön und echt. Alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Susan
    02/04/2019 at 5:34

    Liebe Mirli, wunderschöne Buchvorstellung. Vielen Dank dafür. Du hast mich überzeugt dass Buch zu kaufen . Die Geschichte klingt sehr berührend. Hab eine schöne Woche, liebe Grüße Susan

    • Reply
      MirliMe
      02/04/2019 at 11:42

      Liebe Susan, ich danke dir so sehr, mich hat diese Geschichte auch unglaublich berührt und ich bin mir sicher, sie wird sich auch in dein Herz stehlen. Ich wünsche dir ganz wundervolle Lesestunden und eine ganz zauberhafte Woche, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

    • Reply
      MirliMe
      02/04/2019 at 15:15

      Thank you dear, have a nice day, x S. Mirli

  • Reply
    Laura
    03/04/2019 at 1:33

    Das Buch hört sich auf alle Fälle spannend an, muss ich mir merken 🙂

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

    • Reply
      MirliMe
      03/04/2019 at 9:34

      Vielen lieben Dank Laura, die Geschichte kann ich dir wirklich nur ans Herz legen. Hab eine fabelhafte Wochenmitte, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Marie Allmansberger
    03/04/2019 at 18:16

    Hellou,
    ich persönlich finde es super schwierig, Rezensionen zu schreiben, ohne, dass sie langweilig klingen. Auch wenn es nichts mit dem Inhalt zu tun hat, muss ja auch das Handwerk gewürdigt werden: ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.
    Das Buch finde ich sehr spannend, da es sich nach einer tollen Mischung aus emotionaler Geschichte und frühlingshafter Leichtigkeit anhört 🙂 Werde ich mir auf jeden Fall merken!
    Dir noch einen schönen Abend <3
    Liebst, Marie
    http://www.curiousreflections.com

    • Reply
      MirliMe
      04/04/2019 at 11:00

      Liebe Marie, WOW, was für ein Kompliment, ich freu mich wirklich riesig darüber, also vielen vielen Dank. Da ich die Bücher, die ich hier immer vorstelle so liebe, fällt es eigentlich relativ leicht, die dann auch ins rechte Licht zu rücken. Ich wünsch dir eine ganz feinen restliche Woche, alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Christa
    04/04/2019 at 5:35

    Guten Morgen liebe Mirli,
    wunderschöne Buchbeschreibung, wie passend zu dem Buch und der Geschichte. Ich habe mich sofort in die Geschichte verliebt auch weil sie nicht nur eitel Wonne Sonnenschein ist. Habe mir gleich das Buch bestellt. Danke dafür und alles Liebe, Christa

    • Reply
      MirliMe
      04/04/2019 at 11:01

      Guten Moooorgen liebe Christa und soooo so lieben Dank für deine lieben Worte. Das Buch ist so schön und ich freue mich riesig, dass du es ganz bald in Händen halten wirst und bin so gespannt, wie es dir gefällt, aber ich bin mir fast sicher, es wird auch dich mitten ins Herz treffen. Ich wünsch dir ganz feinen Lesestunden, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Tina
    04/04/2019 at 10:00

    Wow was für eine spannende Lektüre und ich dachte auch beim Lesen des Titels daran, dass es eine heitere, leichtere Story sein würde. Die Hautkrankheit kannte ich bisher ehrlich gesagt auch noch gar nicht – und du hast mir das Buch mal wieder so spannend vorgstellet, ich glaube ich würde eh nahezu jedes Buch von dir abkaufen 🙂 hihi

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      04/04/2019 at 11:02

      Awwww, das freut mich gerade so so riesig Liebe Tina, ich sollte wohl unter die Buchhändler gehen, ich meine, das wäre sowieso mein Traumjob. Ich wünsch dir einen ganz feinen kleinen Freitag, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Kimyana
    05/04/2019 at 10:27

    Liebe Mirli,

    vielen Dank für diesen schönen Lesetipp, auch ich bin ein großer Fan von Büchern und schätze diese Ruhe und Zeit für mich beim Lesen sehr. Da kommt mir jeder Tipp gelegen, das Buch klingt auf jeden Fall nach jeder Menge neuer Erkenntnisse.

    xx Kim
    http://www.fifteenminfame.com

    • Reply
      MirliMe
      05/04/2019 at 12:26

      Liebe Kim, ich kann dich so gut verstehen, ein Leben ohne Bücher ist für mich unvorstellbar, es gibt doch nichts Schöneres als eine heiße Tasse Tee, ein gutes Buch und ganz viel Zeit für sich selbst und genau das wünsche ich dir fürs Wochenende, alles alles Liebe, x S. Mirli

  • Reply
    Julispiration
    05/04/2019 at 19:29

    Wow, was für eine Geschichte! Die Krankheit kannte ich bis jetzt noch nicht einmal.
    Danke, für deinen Tipp – Lektüre wird angeschafft. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Juli
    https://julispiration.com

    • Reply
      MirliMe
      07/04/2019 at 10:41

      Die Geschichte ist so berührend, ich bin mir sicher, du wirst sie auch in dein Herz schließen. Ich wünsche dir einen ganz gemütlichen Sonntag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply