Life&Style

wir schaffen das

Meine Lieben, am Samstagmorgen bin ich unter diesem einen Blütenbaum gestanden, habe eine Hummel beobachtet, wie sie von Ast zu Ast, von Blütenblatt zu Blütenblatt geflogen ist, habe den Wind in den Bäumen rauschen und die Vögel laut zwitschern gehört und obwohl ich die letzten Tage über alles andere als viel gelächelt habe, konnte ich plötzlich einfach nicht anders, sondern meine Mundwinkel sind automatisch nach oben gewandert. Ich habe einen tiefen Atemzug genommen, habe zum ersten Mal seit Tagen wirklich durchatmen können UND mich absolut friedlich gefühlt.

In der Natur zu stehen, zu sehen, dass sich all die kahlen und wie Tod erscheinenden Bäume langsam wieder zurück ins Leben kämpfen, nach einem kalten und dunklen Winter sich wieder dem Licht entgegenstrecken, das hat mich einfach zum Lächeln gebracht und genau die Hoffnung gegeben, die ich gesucht hatte.

Natürlich sitze auch ich seit Tagen ständig mit meinem Handy da, lese Artikel, schaue mir Pressekonferenzen und Nachrichten an und dabei haben sich ganz andere Gesichtsausdrücke gezeigt, die weit entfernt von so etwas Ähnlichem wie einem Lächeln waren. Und dann stehe ich da unter diesem Baum, habe Mitte März noch nicht wirklich erwartet, dass sich irgendwo schon so viel Frühling zeigt und dann steht da eben zwischen all dem Grau, all dem Braun und all der Kargheit dieser prächtig blühende Baum und er war alles, was ich in dem Moment gebraucht habe, was ich gesucht hatte.

Egal, wie schlimm und beängstigend die nächsten Wochen auch sein werden, dieser Baum hat mich daran erinnert, dass nach jedem noch so eisigen Winter wieder der Frühling kommt. Manchmal lässt er sich ein bisschen mehr Zeit, aber es ist nunmal der Lauf der Natur, dass nach jedem Winter auch wieder Zeit für den Frühling und Sommer wird und dass nach jedem Regentag auch irgendwann wieder die Sonne scheint. Darauf können wir vertrauen und hoffen und Vertrauen und Hoffnung ist genau das, was uns dazu bringen wird, die nächsten Wochen mit einem Lächeln zu überstehen.Ihr Lieben, eigentlich hatte ich nicht vor, zu diesem allgegenwärtigen Thema auch etwas zu schreiben (ich benutze mit Absicht nicht das C-Wort, denn es löst viel zu schlechte Assoziationen aus und das möchte ich hier und heute absolut vermeiden).
Ich dachte mir, es steht mir nicht zu, euch auch noch mit Informationen und Spekulationen zuzuballern, denn was ihr im Moment am wenigsten braucht, ist noch einen Menschen, der sich als Hobbymediziner aufspielt und euch erzählt, dass ihr Hände waschen sollt und wie ihr euch zu verhalten habt. Keine Frage, dass diese Informationen wichtig sind und dass ich hoffe, dass in dieser Zeit jeder seinen gesunden Menschenverstand einsetzt und jedem klar ist, dass eine Regierung nicht solche Maßnahmen setzen würde, wenn sie nicht (überlebens)notwendig wären und es die Pflicht und Aufgabe von uns allen ist, dafür zu sorgen, dass wir diese Situation ganz schnell in den Griff bekommen, um all jenen Menschen in diesem Land zu helfen, die sich selbst nicht schützen können, weil sie vorbelastet sind bzw. all jene Menschen zu unterstützen, die die nächsten Wochen über wahrscheinlich 24-Stunden-Schichten schieben werden müssen, um unser aller Leben zu schützen. Wie unglaublich dankbar und was für einen Respekt ich gerade vor ihnen habe, kann ich gar nicht in Worte fassen.

Tatsache ist es aber, dass ich genauso wenig wie ihr oder irgendein anderer Mensch auf diesem Planeten ein wirkliches Wissen über dieses Thema habe. Ich könnte euch auch nur das wiedergeben, was ich im Netz dazu finden kann, da ich allerdings stark davon ausgehe, dass das in diesen Tagen sowieso jeder tut, seid ihr darauf nicht wirklich angewiesen. Und dann dachte ich mir aber trotzdem, ich will mich nicht nur hilflos und ohnmächtig fühlen, ich will auch irgendetwas tun, irgendwie helfen und ich kann zwar nicht viel, aber was ich kann, ist für euch da sein.

Jetzt, wenn wir alle mehr Zeit zuhause verbringen müssen, kann ich euch zumindest mit ein bisschen Lesestoff versorgen, denn wenn ich etwas kann, dann zumindest positiv sein und vielleicht kann ich euch damit ein bisschen anstecken, denn das ist die einzige Ansteckung, die ich euch die nächsten Wochen über wünsche.

Als erstes einmal möchte ich euch sagen, es ist keine Schande, Angst zu haben oder verunsichert zu sein. Es wäre eine Lüge, wenn ich diese Gefühle nicht auch ein bisschen verspüren würde. Das ist einfach nur menschlich. Tatsächlich ist es allerdings so, dass sich zwar gerade alles einfach nur surreal anfühlt und auch ich das Gefühl habe, ich stecke in irgendeinem dystopischen Roman oder Film fest und hoffe, dass bald ein Ende in Sicht ist, aber ich muss auch zugeben, ich habe vollstes Vertrauen darauf, dass wir im Gegensatz zu einer dystopischen Geschichte ein wirkliches Happy End bekommen werden UND das haben wir eigentlich  sogar alle ein bisschen selbst in der Hand, aber dazu ein bisschen später noch.

Ja, tatsächlich fühle ich mich zwar auch verunsichert und starre jeden Morgen gebannt auf die Fallzahlen und ob es Neuigkeiten gibt, aber ich habe auch dieses Urvertrauen in mir, dass alles gut ausgehen wird. Den Sinn hinter so etwas zu suchen, ist sinnlos, aber trotzdem greife ich auch jetzt auf meinen Lebenssatz zurück: everything happens for a reason. Vielleicht werden wir den Grund nie verstehen oder erst irgendwann, wenn wir uns schon lange wieder über ganz andere Themen mokieren, vielleicht werden wir es auch nie verstehen, aber ich glaube einfach ganz tief in mir, dass alles immer so kommt, wie es kommen muss. Vielleicht gehe ich damit einen einfachen Weg, vielleicht mache ich mir mein Leben dadurch (zu) leicht, aber ist das nicht irgendwie egal.

Alles was hilft, ist erlaubt und ganz besonders in solchen Tagen.

Niemand kann im Moment abschätzen oder sagen, wie lange diese unwirkliche Zeit andauern wird. Niemand hat so etwas schon einmal erlebt. Ganz leicht kommen zwar Erinnerungen hoch, an eine Zeit, als wir alle gebannt auf einen Fernsehbildschirm gestarrt haben, als zwei Wolkenkratzer wie Kartenhäuser zusammengefallen sind, als gefühlt stündlich neue Schreckensszenarien von entführten Flugzeugen uns in Angst und Schrecken versetzt haben. Auch ich bin damals 24/7 vor dem Fernseher gesessen, habe mir wie ein Junkie Nachrichtensendungen reingezogen und gedacht, der dritte Weltkrieg würde ausbrechen und die Angst, die wir damals hatten, ist nun irgendwie real geworden.

Menschen auf der ganzen Welt verfallen in Panik, kaufen Supermärkte leer, überall steigt die Zahl der Todesopfer und wir alle kämpfen gegen denselben Feind. Ja, auf eine gewisse Art ist der dritte Weltkrieg ausgebrochen, aber dies ist kein Gedanke, den ich zulassen will. Ich werde alles tun, was ich als Individuum dazu beitragen kann, dass sich dieser Feind nicht weiter ausbreitet und wenn ich irgendetwas dazu beitragen kann, um gegen ihn zu kämpfen, dann werde ich in die Schlacht ziehen, denn wie in jedem Krieg und Kampf gibt es eine universelle Waffe, die uns auch jetzt retten kann und wird und das ist Liebe.

Auch wenn ich mich jetzt wahrscheinlich wie ein seltsamer Guru anhöre – ich meine das aus einem bestimmten Grund. Neben all den Schreckensnachrichten der letzten Tage habe ich mich vor allem auch auf die schönen Nachrichten konzentriert. Ich habe Menschen dabei zugehört, wie sie auf Balkonen stehen und gemeinsam gegen den Virus singen, ich habe Bilder von Aushängen gesehen, in denen Nachbarn sich gegenseitig im Einkauf unterstützen wollen, ich habe Erzählungen gelauscht, dass Menschen einen extra großen Bogen auf der Straße um ältere Menschen gemacht haben, nicht aus Bosheit, sondern um sie zu schützen und auch jetzt, wenn ich nur daran denke, dann bekomme ich eine Gänsehaut, feuchte Augen und selten habe ich mich so stolz gefühlt, Mensch zu sein.

Wisst ihr noch? Immer wieder appelliere ich genau darauf, habe immer wieder betont, dass ich Horror- und Gewaltnachrichten zwar nicht ignoriere, aber immer noch glaube, dass in uns allen dieser Mensch steckt, der hilfsbereit ist, der gut ist, der menschlich ist und genau solche Zeiten bringen genau diese Menschlichkeit wieder hervor und deshalb glaube ich so fest daran, dass wir diese Zeit überstehen werden. Weil ich eben an die Liebe glaube. Ich glaube daran, dass wir es können, dass wir vielleicht nicht um uns selbst zu schützen, sondern um die zu schützen, die wir lieben oder die andere lieben, selbst zurückstecken können.

Das einzige Opfer, das wir dafür bringen müssen, ist ein kleines bisschen unser Leben einzuschränken.

Ich meine, mal ehrlich, wir leben in einem so reichen Land, wir haben mehr, als wir jemals brauchen werden. Wir haben das Glück, dass wir ein gutes Gesundheitssystem haben, auf das ich vertraue, aber das eben trotzdem die Unterstützung jedes Einzelnen braucht. Wenn wir zuhause bleiben, wenn wir einfach nur Zeit am schönsten Ort der Welt verbringen, das sollte erstens kein schwieriges Unterfangen sein und schon gar kein wirkliches Opfer. Wir haben nun Zeit, Dinge zu tun, die wir sonst immer nur vor uns herschieben. Wir haben Zeit, endlich dieses Buch zu lesen, dass schon ewig auf unserem Nächtkästchen liegt, wir haben Zeit für Gesellschaftsspiele, für alte Filme, für schöne Gedanken, für Erinnerungen ausgraben und Fotos sortieren, wir haben Zeit, unseren Kleiderschrank auszumisten, den Keller zu entrümpeln, wir haben Zeit, ein neues Rezept auszuprobieren, wir haben nun ganz viel Zeit, zu unseren alten Werten zurückzufinden. Okay, vielleicht müssen wir jetzt ein paar Wochen auf shoppen und Restaurantbesuche verzichten, aber wenn wir dadurch Menschenleben retten können, ist das wirklich so ein schlimmes Opfer?

Wir alle haben jetzt die Möglichkeit, zu zeigen, wieviel Mensch wir wirklich sind und wir alle können zu der uns möglichen Waffe greifen und gemeinsam gegen diesen Feind kämpfen und mit dieser Nächstenliebe, an die Gesundheit derer zu denken, die jetzt wirklich Angst um ihr Leben haben müssen,

ist das WIRKLICH ein Opfer?

Meine Lieben,  selten habe ich so einen Stolz für das Land empfunden, in dem ich geboren wurde und lebe. Keine einzige Sekunde habe ich an den Entscheidungen unserer Regierung gezweifelt oder sie für übertrieben erachtet. Ich finde es beispiellos, wie sehr sie durch tägliche Information, durch tägliches Handeln uns Menschen da draußen ein bisschen die Furcht nehmen. Tatsächlich habe ich das Gefühl, wir sind in den besten Händen. Plötzlich gibt es kein Parteiengerangel und profilieren wollen mehr, hier wird konstruktiv zusammengearbeitet und ich will mir gar nicht vorstellen, wie es für eine Regierung sein muss, solche Entscheidungen treffen zu müssen und so eine Verantwortung gerade jetzt zu haben und dasselbe gilt für alle Menschen im Gesundheitssektor, Polizei, im Handel, eigentlich egal wer, jeder der nämlich nicht „nur“ zuhause bleiben muss und das schon als unzumutbar ansieht, sondern jene, die die nächsten Wochen über wirkliche Knochenarbeit leisten werden müssen. Ihnen allen bin ich zutiefst dankbar und deshalb wird es für mich ein Leichtes sein, weil ich doch NUR zuhause bleiben muss.

Ihr Lieben, wenn ihr mögt und wenn es für euch in Ordnung geht, dass ich teilweise auf Bilder aus meinem Archiv zurückgreifen werde, dann kann ich euch die nächsten Wochen über ein bisschen mehr Blogbeiträge schreiben, auch gerne zu diesem Thema, denn wie gesagt, ich kann nicht viel, habe keine medizinische Ausbildung, aber ich kann das tun, was ich kann: schreiben und gemeinsam mit euch diese Zeit durchstehen und wenn ihr gerne ein bisschen mehr Lesestoff hättet und mir verzeiht, dass ich so schnell nicht für genügend Bildmaterial sorgen kann, dann mache ich das gerne, sagt mir einfach nur in den Kommentaren Bescheid. 

Und last but not least, dieser Text ist vielleicht ein bisschen länger geworden, als gedacht, aber zum ersten Mal habe ich gar kein schlechtes Gewissen deshalb, denn, wenn wir alle etwas in den nächsten Tagen zur Genüge haben, dann ist es wohl Zeit, oder?!

Ihr Lieben, passt auf euch auf, tut alles, was ihr könnt, um eure Lieben und die Lieben der anderen zu schützen, ruft eure Omas und Opas an, macht der Nachbarin Mut, unterstützt diejenigen beim Einkaufen, die es jetzt nicht selbst machen sollten und bleibt selbst gesund und ich greife gerne nochmal auf die Worte unseres Bundespapis zurück: wir schaffen das, darin bin ich mir ganz sicher und gemeinsam sind wir sowieso am stärksten!

Alles, alles Liebe, love&peace

*(bitte verzeiht, sollten sich ein paar mehr Rechtschreib- oder Tippfehler eingeschlichen haben, ich hatte nicht soviel Zeit wie üblich zum Korrekturlesen!)

You Might Also Like

52 Comments

  • Reply
    Bea
    15/03/2020 at 8:31

    Guten Morgen liebe Mirli, hab gerade auf Twitter gesehen, dass Du einen neuen Beitrag veröffentlicht hast und dann gleich so einen wichtigen, positiven und motivierenden. Bin da ganz bei Dir, ich versuche mich auch aufs Positive zu konzentrieren und die Vorstellung, dass man nicht alleine ist, beruhigt schon sehr. Liebe Mirli, ja, bitte noch mehr Beiträge, ich glaube, dass Du so vielen Menschen sehr helfen kannst. Danke dafür und liebe Grüße, Bea
    PS: Pass auf Dich auf!

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2020 at 8:36

      Liebe Bea, ich glaube auch, dass das genau der richtige Weg ist, einfach auf das Positive konzentrieren, denn davon gibt es trotzdem genug. Bitte pass auch auf dich auf, bleib gesund, alles alles Liebe und vielen Dank für deine Nachricht und ich werde gerne noch ein paar mehr Beiträge schreiben, fühl dich ganz lieb umarmt von mir. alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Karin
    15/03/2020 at 8:33

    Hallo Mirli, Deine Worte haben mich sehr bewegt. Genau solche Worte von solch wunderbaren Menschen wie Dir brauchen wir jetzt. Danke, dass Du da bist und ja, bitte mehr Beiträge, sie helfen!

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2020 at 8:37

      Guten Morgen liebe Karin, du hast mich gerade wirklich zu Tränen gerührt und sehr gerne schreibe ich noch mehr Beiträge, wenn ich sonst nichts tun kann, dann zumindest das. Pass auf dich auf und so lieben Dank für deine Worte, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Sandra
    15/03/2020 at 8:36

    Guten Morgen Mirli, wunderschöne Worte und wie recht Du hast. Das Opfer,das wir bringen müssen, ist relativ klein. Ich finde, dass man in diesen schweren Zeiten immer merkt, wer die Heros sind. Und da zähle ich Dich auch dazu. Menschen, die helfen und die sich nicht in Ihrer Seifenblase verstecken und alles ignorieren (sieht man leider auch noch). Liebe MIrli, vielen Dank für diesen tollen Post und weiter so! Alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2020 at 8:38

      Liebe Sandra, du hast mich gerade wirklich zu Tränen gerührt, auch wenn ich mich alles andere als einen Hero sehe, möchte ich zumindest das tun, was ich tun kann. Bitte pass auf dich auf, fühl dich ganz lieb umarmt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Andrea
    15/03/2020 at 8:39

    Hallo und schönen guten Morgen. Danke für die aufmunternden Worte. Ich fürchte ja, dass wir in den nächsten Wochen und Monaten noch viel mehr Motivation und Aufmunterung benötigen werden, denn eines ist klar: von heute auf nächste Woche ist die Krise nicht gelöst. Wünsche Dir trotzdem ein schönes Wochenende und sende Dir ganz liebe Grüße, Andrea

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2020 at 8:40

      Guten Morgen liebe Andrea, ich glaube auch, dass es am Anfang noch leichter fällt, je länger es dauert, desto schwieriger wird es und trotzdem glaube ich ganz fest daran, dass wir es schaffen können. Ich danke dir für deine lieben Worte, pass auf dich auf, alles, alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Anika
    15/03/2020 at 8:42

    Hallo Mirli, hatte gar nicht mit einem Beitrag gerechnet. Verrückte und schlimme Zeiten sind das, umso wichtiger sind hier Menschen, die gut und besonnen mit solch Krisen umgehen können. Ich hatte einiges mitverfolgt, was die Österreichische Regierung hier schon gemacht hat und das löst bei uns in Deutschland schon mächtige Diskussionen aus. Warum reagiert Österreich so restriktiv und schnell und in Deutschland wird immer noch beraten. Manche würden sich wirklich gerne Eure Regierung ausleihen. Und ich sag nur dazu: wir leihen uns Dich auch gleich mit aus! Genau solche Menschen braucht jetzt das Land. Liebe Grüße Anika

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:23

      Awwwww, liebe Anika, du bist so ein lieber Schatz und ich sag nur soviel, du kannst mich jederzeit ausborgen, obwohl ich wohl nicht so viel machen kann. Ich bin ehrlich froh, dass unsere Regierung so hart durchgreift, weil es sich auf keinem Fall so entwickeln soll, wie in Italien, das ist einfach nur erschrecken. Ich glaube ganz fest daran, wenn sich jeder einschränkt, dass man das in den Griff bekommen kann und das ist ja dann wirklich ein sehr kleines Opfer. Ich denke so so fest an dich, pass auf dich auf, alles, alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Conny
    15/03/2020 at 8:46

    Guten Morgen liebe Mirli, als ob ich es geahnt hätte. Hab´s gewusst, dass Du zum aktuellen Thema einen Beitrag schreibst. Und Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Gerade in diesen Zeiten sieht man, wie Gesellschaft wirklich funktionieren sollte. Zusammenhalt, Verständnis. Super schöner Beitrag liebe Mirli, danke dafür
    PS: ich würde mir wirklich Eure Regierung kurz ausleihen 🙂

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:24

      Guten Morgen liebe Conny, ich hatte eigentlich wirklich nicht vor etwas zu schreiben, aber andererseits, irgendwie muss und will man halt auch darüber reden und wenn ich zumindest nur einen klitzekleinen Teil dazu beitragen kann, dass sich jeder an die Vorgaben hält, dann werde ich meine Reichweite dazu wirklich gerne ausnutzen UND vielleicht kann ich ja zumindest ein bisschen aufmuntern. Liebe Conny, pass bitte gut auf dich auf und bleib gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    15/03/2020 at 8:51

    Liebe Mirli, danke für diesen tollen Beitrag. Ich denke, was man am meisten braucht in einer solchen Zeit ist einerseits das Gefühl, dass man nicht alleine ist und andere auch dieselben Gedanken haben und andererseits dass man sich Alternativen zur Alltagsbewältigung sucht. Fernsehen, Bücher lesen, Spiele spielen, Natur genießen.
    Ich finde es ja spannend auf eine Art. Spannend weil der Mensch gerade lernt, wieder so zu leben, wie wir es vor 30 Jahren gemacht haben, ohne den ganzen Überfluss.
    Ganz toller Beitrag. Halt die Ohren steif und alles Gute für die nächsten Tage

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:26

      Liebe Simone, du sprichst mir so aus dem Herzen, mein Mann und ich haben letztens auch genau darüber gesprochen, dass wir jetzt wieder so leben „müssen“, wie wir es eigentlich aus unserer Kindheit kennen – mehr Zeit zuhause, mehr Zeit in der Familie, eigentlich genau die Werte, die wirklich zählen und wenn sich jeder daran hält, dann bin ich mir so sicher, können wir diese Krise in den Griff bekommen und lernen vielleicht auch etwas daraus. Liebe Simone, pass gut auf dich auf, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Isi
    15/03/2020 at 8:57

    Hallo Mirli, so schön, dass Du so einen wichtigen Beitrag verfasst hast. Hab mich ehrlich gesagt eh schon gefragt, ob Du das Thema aufgreifst.
    Ich geh für meinen Teil ganz positiv an die Sache heran. Ich bleibe möglichst zuhause, mache es mir hier schön und mein Gott, dann geh ich halt die nächsten Tage oder Wochen nicht shoppen oder am Abend in den Coffeeshop. Es gibt so viel schöne Alternativen. Mir macht nur die Wirtschaft ein wenig Sorgen, aber ich hoffe, die Auffangnetze funktionieren am Ende auch. Danke für den inspirierenden und vor allem motivierenden Beitrag. Liebe Grüße, Isi

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:28

      Liebe Isi, ich finde, du hast genau die richtige Einstellung und mir geht es ganz ähnlich. Ich selbst habe gar keine Angst, mache mir natürlich sorgen um ältere Menschen und hoffe, dass sie sich gut schützen. Ich bin mir wirklich sicher, dass wenn sich jeder daran hält, wir die Lage in den Griff bekommen können und alles gut ausgeht. Liebe Isi, ich danke dir so sehr für deine liebe Nachricht, schau auf dich und bleib mir ja gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Vroni
    15/03/2020 at 8:59

    Guten Morgen Mirli, ich kann nicht viel darauf antworten außer Danke. Genau solch wunderbare Motivation und positive Gedanken werden wir in der Zukunft noch sehr, sehr brauchen.
    Alles Liebe, Vroni

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:29

      Guten Mooooorgen liebe Vroni, wenn ich sonst nicht viel machen kann, das kann ich zumindest und mache ich sehr, sehr gerne. Bitte pass auf dich auf, ich schick dir ganz arg liebe Grüße, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dirk
    15/03/2020 at 9:03

    Mensch Mirli, toller Beitrag. Wenn ich mir so die Nachrichten angucke, merkt man ohnehin, dass Österreich besser mit der Krise umgeht als Deutschland. Bin neugierig, wann man auch bei uns aufwacht. Aber eins sei Dir gesagt: genau jetzt sind so Menschen wie Du wichtig. Menschen, die andere so sehr motivieren können und ein Vorbild sind. Wünsche Dir alles Gute und danke!

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:31

      Guten Morgen lieber Dirk, ich bin wirklich froh, dass bei uns so früh solche Schritte gesetzt werden, so schlimm ist es doch nicht, mehr Zeit zuhause zu verbringen, die Wirtschaft wird sich schon davon erholen und wenn es ein bisschen länger dauert, dann gibt es doch eindeutig Wichtigeres. Ich danke dir wirklich von ganzem Herzen für deine Worte, bin ehrlich sehr gerührt, auch wenn ich wünschte, ich könnte mehr tun. Pass auf dich und deine Familie auf und bleibt gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Samira
    15/03/2020 at 9:06

    Hallo Mirli, Du bist sowieso mein persönlicher Hero. Du schaffst es immer, die richtigen Worte zu finden. Danke für die Aufmunterung. Du hilfst sehr! Und ja, bitte mehr davon. Liebe Grüße Samira

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:32

      Liebe Samira, wenn ich auch sonst nicht viel tun kann, in die Tasten kann ich hauen und das werde ich sehr gerne machen. Ich danke dir so sehr und bitte bleib stark und gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Evelyn
    15/03/2020 at 9:09

    Mirli, Du wunderbare Du, ich habe so gehofft, dass man etwas von Dir hört und Du enttäuscht nie. Du hast mir mit Deinem Beitrag sehr geholfen, ehrlich. Danke dafür und Dir alles, alles Gute

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:33

      Liebe Evelyn, deine Worte bedeuten mir so viel und ich werde weiter fleißig in die Tasten hauen, denn ich bin mir sicher, gemeinsam packen wir das, wir müssen nur zusammenhalten. Lass dich nicht unterkriegen, ich bin immer da, fühl dich ganz lieb umarmt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Michaela
    15/03/2020 at 9:15

    Guten Morgen liebe Mirli, man glaubt ja fast, man sitzt im falschen Film. Irgendwie kann ich es selbst noch nicht glauben. Wie schnell das normale alltägliche Leben auf den Kopf gestellt werden kann, hat mich schon überrascht. Ab und an glaube ich in der Früh noch immer, dass es nur ein Traum war und dann sehe ich die Nachrichten und werde wieder in die REalität zurück geholt. Aber egal, was jetzt passiert. Zusammen werden wir es schaffen und das sieht man jetzt schon und das gibt Hoffnung. Danke für diesen tollen Beitrag. Liebe Grüße Michaela

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:34

      Liebe Michaela, genau dasselbe denke ich mir auch jeden Tag, es fühlt sich einerseits so unwirklich an, wenn ich aus dem Fester schaue, scheint die Sonne und alles wirkt so normal, aber das ist es halt nicht und trotzdem bin ich mir sicher, wenn wir alle jetzt zusammenarbeiten, dann können wir die Lage in den Griff bekommen. Natürlich dauert es noch ein bisschen, bis man den Erfolg sieht, aber in spätestens zwei Wochen wird das so sein, da bin ich mir absolut sicher. Wir packen das. Ich danke dir für deine so liebe Nachricht, halte durch und bleib mir gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Rita
    15/03/2020 at 9:17

    Liebe Mirli, danke für diesen tollen Beitrag. Danke dass Du da bist!
    Ich wünsche Dir alles Gute!

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:35

      Liebe Rita, ich danke DIR, ich bin ehrlich gerührt von deinen Worten und ich bin immer da und bleibe da, versprochen, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Bettina
    15/03/2020 at 15:22

    Danke – du gibst mir Kraft.
    Laura versucht aus Südamerika heimzukommen…und unser Möbelhaus… naja
    Bussi

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:36

      Liebe Bettina, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es Laura nach Hause schafft und auf alles Gute für euer Geschäft. Je mehr wir jetzt alle zusammenhalten und mitarbeiten, desto schneller wird der Spuk vorbei sein. Ich denke so fest an dich, pass auf dich und deine Lieben sein, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Franzi
    16/03/2020 at 8:12

    Guten Morgen liebe Mirli, danke für die aufbauenden Worte. Bei uns in Tirol ist es schon ein bisschen gespenstisch. Keine Menschen auf der Straße, alles ausgestorben. Ich muss noch arbeiten gehen aber ich weiß auch nicht wie lange. Ich glaub ja dass man genau in solchen Zeiten so schöne und motivierende Beiträge braucht. Danke dafür und Dir auch alles Gute, ganz liebe Grüße, Franzi

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:37

      Liebe Franzi, ich hätte nie gedacht, so etwas einmal erleben zu müssen, es fühlt sich wirklich so unwirklich an, aber ich bin mir trotzdem sicher, dass die Maßnahmen greifen werden und wir in spätestens zwei Wochen den Erfolg sehen werden. Bitte pass gut auf dich auf und bleib gesund, ich denke ganz fest an dich, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    16/03/2020 at 8:20

    Guten Morgen liebe Mirli, oh ja, ich freu mich gerade sehr, von Dir zu hören. Das ist für mich so ein Stück weit Normalität in dieser verrückten Zeit. Hab mich auch schon eingestellt, die nächsten Wochen von zu Hause aus zu arbeiten und nicht mehr raus zu gehen. Es wird auf alle Fälle spannend. Danke, dass Du auch da bist und so viel Positives verströmst. Alles Gute und liebe Grüße, Kerstin

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:39

      Liebe Kerstin, wenn ich sonst schon nicht viel machen kann, dann zumindest für gute Stimmung sorgen, bin ja inzwischen recht krisenfest 😉 Ich bin mir aber wirklich sicher, dass wenn wir jetzt alle zusammenarbeiten und zuhause bleiben, die Situation schnell in den Griff bekommen werden. Liebe Kerstin, pass auf dich auf und bleib ja gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Eva
    16/03/2020 at 8:26

    Hallo Mirli, so schön, dass man von Dir auch etwas hört. Ich denke mir, solange Du noch Beiträge schreibst, ist alles in Ordnung 🙂
    Es fühlt sich heute wirklich so seltsam an. Bis jetzt war alles irgendwie nur in den Medien sichtbar, aber jetzt, wo man selber nicht mehr rausgehen soll und auch wirklich keine Menschen mehr unterwegs sind, oder nur wenige zumindest, ist es schon ein bisserl gruselig, wenn man alleine daheim ist. Danke dass Du da bist liebe Mirli, schick Dir ganz viele Umarmungen rüber, Eva

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:40

      Liebe Eva, du hast mich mit deinen Worten heute wirklich zu Tränen gerührt und ich verspreche dir, ich werde weiter fleißig in die Tasten hauen, wenn ich auch sonst nicht viel helfen kann. Und du bist nicht alleine, wir sind hier alle da und wenn du irgendwas brauchst, du kannst mir auch jederzeit eine Mail schreiben. Ich werde versuchen, so viel gute Stimmung zu verbreiten, wie ich kann. Ich denke ganz fest an dich dich und nicht vergessen: jederzeit, ja?! Alles, alles Liebe, fühl dich ganz lieb von mir gedrückt, x S.Mirli!

  • Reply
    Ute
    16/03/2020 at 8:34

    liebe Mirli, danke, danke, danke! Du bist für mich zurzeit eine der wichtigsten Personen! Ganz liebe Grüße

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2020 at 10:41

      Awwww, mir fehlen gerade wirklich die Worte, ich weiß ehrlich nicht, was ich sagen soll. Ich weiß zwar nicht, ob ich wirklich so viel helfen kann, aber was ich kann, werde ich machen und weiter fleißig in die Tasten hauen. Alles, alles Liebe und fühl dich ganz lieb umarmt, x S.Mirli!

  • Reply
    Milli
    16/03/2020 at 16:05

    Ich finds super, dass du dir die Freude am schreiben nicht nehmen lässt. Also hau in die Tasten 😉 Ist doch egal, wenn die Bilder dazu aus dem Archiv kommen.
    Ich werde es genauso halten und die Zeit zu Hause einfach mit meinem Blog verbringen. Der kam die letzten Monate einfach zu kurz und freut sich über die unerwartet große Aufmerksamkeit … Letztendlich wird schon alles irgendwie werden, da bin ich ganz sicher.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • Reply
      MirliMe
      17/03/2020 at 10:19

      Liebe Milli, ich bin mir auch ehrlich sicher, dass die Maßnahmen bald sichtbare Erfolge zeigen werden und auch wenn die Situation bestimmt noch einige Zeit andauern wird, ich bin mir sicher, dass wir es überstehen werden. Schau gut auf dich und bleib gesund, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Birgit
    17/03/2020 at 7:20

    Guten Morgen liebe Mirli,
    vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ich finde es super, dass Du Dich dem Thema angenommen hast. Man kann nicht zu viel darüber schreiben. Das wichtigste, glaube ich, ist, dass man weiß, dass man nicht alleine ist. Uns geht es allen so und ich bin überzeugt, dass man alles meistern kann. Ich wünsch Dir alles Gute, bleib gesund und ich freue mich schon auf Deine nächsten Beiträge, liebe Grüße

    • Reply
      MirliMe
      17/03/2020 at 10:20

      Liebe Birgit, ich habe genau dasselbe gesagt, irgendwie ist es ein schönes Gefühl, dass wir alle im selben Bott sitzen und wirklich alle am selben Strang ziehen, das gibt ein gutes Gefühl und auch ein sicheres und ich bin mir sicher, dass wir die Lage so in den Griff bekommen werden. Niemand ist alleine und gemeinsam schaffen wir alles. Pass gut auf dich auf und bleib gesund, alles, alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Peter
    17/03/2020 at 12:27

    Hallo meine Süße, ich finde es so schön, wie vielen Menschen Du Kraft und Mut spendest. Gerade in schweren Zeiten zeigt sich, wer die wichtigen und wertvollen Menschen in unserer Gesellschaft sind. Du bist definitiv einer dieser Menschen. Ich war noch nie so stolz auf Dich wie jetzt gerade. Danke für alles, Bussi

    • Reply
      MirliMe
      17/03/2020 at 12:42

      Toll und schon wieder sprachlos und mit Tränen in den Augen, gaaaaanz dickes Bussi durch die Wohnzimmertür 😉 Hab dich lieb und bin froh, dass du da bist, x S.Mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    17/03/2020 at 15:42

    Liebe Mirli, ich sitze hier und bin noch ganz überwältigt von deinen Worten – genau das ist es, was die Menschen in der momentanen Zeit brauchen. Natürlich sind die Anordnungen und Anweisung zur Eindämmung des Virus wichtig und ich bin wirklich beeindruckt, wie kompetent und verantwortungsbewusst unsere Regierung hierbei vorgeht, doch neben all dem, was zu tun und nicht zu tun ist, braucht der Mensch doch auch etwas für das Gefühl, für die Bedenken und Gedanke und da kommst du mit diesem grandiosen Beitrag ums Eck und bringst genau das. Du bringst beruhigende Worte und eine total positive Grundstimmung – ja, es ist mir gar nicht aufgefallen, wie lang dieser Beitrag ist, so schön war es das zu lesen und ich hätte wohl auch noch weitergelesen. Jedenfalls freue ich mich jetzt schon total auf deinen nächsten Post. Liebe Mirli, vielen Dank für diese wunderbare Aufmunterung, pass auf dich auf, schone dich und achte auf deine Gesundheit – es kommt eine ganz herzliche Umarmung aus der Ferne und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      18/03/2020 at 10:48

      Ach du liebe Gesa, du! Da fehlen mir ehrlich die Worte, ich danke dir von ganzem Herzen für deine liebe Nachricht. Es ist eine seltsame Zeit, aber ich sehe jede Veränderung immer als Herausforderung und auch als Chance etwas daraus zu lernen. Ich bin mir sicher, dass wir diese Lage meistern werden, wahrscheinlich wird es länger dauern als wir uns momentan überhaupt vorstellen können, bis wir wieder zu so etwas Ähnlichem wie Normalzustand gelangen, aber wie gesagt, alles ist eine Chance und alleine zu sehen, wie plötzlich (fast) alle zusammenstehen und zusammenarbeiten, das gibt einfach Hoffnung. Schau gut auf dich, ich schick dir eine ganz liebe und warme Umarmung aus dem Süden, gemeinsam schaffen wir das, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Allie Mackin
    17/03/2020 at 16:17

    Yes staying home is a small sacrifice. The bigger problem is going to be the economy and not the stock market or the casino economy, but the REAL economy with long term measures like this could cause major economic hardship. If you are lucky enough to have a well paying job where you can work from home things won’t be so bad for you. But many people could made destitute. In some ways this could end up being a bigger problem then the virus itself.

    Allie of
    http://www.allienyc.com

    • Reply
      MirliMe
      18/03/2020 at 10:58

      Dear Allie, I´m absolutly with you. I´m sure, we have to handle with the consequences much longer then with the virus itself, but the most important thing and what always should be on first position, is health and human life and I´m very thankful, that this the first priority of the local government here. All the best to you, stay strong, x S.Mirli!

  • Reply
    stylefrontier
    18/03/2020 at 9:50

    Hi Mirli hope you are doing well in Germany. It’s sort of lockdown on where I live in Asia as well. I hope you stay healthy and can’t wait to see more posts from you
    xoxo
    style frontier

    • Reply
      MirliMe
      18/03/2020 at 10:49

      Hello my dear, here in Austria is everything locked down too and I hope, we can see the results of this action soon. It´s a weird time, but hopefully, when we all stand together, we will handle this situation. All my thoughts and best wishes to you, stay strong, love x S.Mirli!

  • Reply
    Elisa
    19/03/2020 at 14:23

    Schöne Worte liebe Mirli! Ich bin ganz deiner Meinung. Wir müssen jetzt zusammenhalten und dafür sorgen, dass es nicht noch weiter Opfer gibt, dass die schwarze Wolke über uns bald vorbeizieht und wir das ganze überstehen.
    Wir müssen dankbar sein, dass es so viele Menschen da draußen gibt, die sich für uns einsetzen – Tag für Tag – und wie du bereits gesagt hast, müssen wir „nur“ zu Hause sitzen und soziale Kontakte meiden – doch dadurch hat man so viel Zeit für Dinge, für die man sonst keine Zeit hat und man kann mit seinen Freunden skypen oder facetimen, chatten und telefonieren und das alles, ohne jemanden zu gefährden!
    Pass auf dich auf und bleib gesund liebe Mirli, Elisa xx

    • Reply
      MirliMe
      20/03/2020 at 10:22

      Liebe Elisa, ich denke so oft besonders an die Menschen, die jetzt tagtäglich ihren Kopf für uns hinhalten und da ist es gar keine Frage, dass man selbst zumindest das Kleine dazu beiträgt, dass dieser Spuk ganz schnell wieder ein Ende hat. Wie du sagst, es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten um zu interagieren, man muss sich nicht unbedingt persönlich sehen, das können wir alles später einmal nachholen. Pass du auch gut auf dich auf, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply