Travel

Auf der Suche nach den Bremer Stadtmusikanten

Meine Lieben, so, ich hoffe schwer, ich verscherze es mir hier nicht gleich mit allen Nordlichtern, aber wie versprochen, geht es heute gemeinsam nach Bremen. Vor ungefähr zwei Wochen habe ich dort einen wunderschönen und unvergesslichen Tag verbracht. Ursprünglich war es überhaupt nicht geplant, darüber einen Beitrag zu schreiben, denn – und nun ist es erlaubt, dass mir alle Bremer mental eine Ohrfeige verpassen, ich hätte einfach nicht gedacht, dass diese Stadt soviel hergibt.

Es tut mir wirklich leid, dass ich offensichtlich auch sehr engstirnig sein kann, aber tatsächlich, wenn man Bremen hört, dann verbindet man damit am ehesten erstmal ein gewisses Märchen (siehe Titel) und Fisch und verschlafen und Kleinstadt (mir ist bewusst, dass über eine halbe Million Einwohner jetzt nicht unbedingt klein bedeutet).  Naja, jedenfalls Vorurteile olé, ich habe mich davon irgendwie beeinflussen lassen.Lustigerweise ist es noch dazu so, dass ich sogar schon zweimal zuvor in Bremen war. Einmal im Herbst und einmal in der Vorweihnachtszeit (und Bremen im Advent kann wirklich was, nur so nebenbei), sprich, ich habe mir eigentlich schon ein eigenes Bild machen können und dabei damals offensichtlich einen Fehler begangen, den ich früher viel zu häufig gemacht habe – ich habe mich rein auf die touristischen Punkte konzentriert und die teilt man sich nunmal sehr oft mit Massen an Reisenden und gerade hier oben im Norden mit Seniorenreisegruppen. Daran ist natürlich überhaupt nichts auszusetzen, aber so entstehen dann eben oft ganz falsche Eindrücke oder Assoziationen.

Aufgrund meiner „Frühstückslokalrecherche“ hat es uns dieses Mal (bzw. diese Male) auch in ganz andere Gegenden verschlagen und was soll ich sagen, nie, niiiiemals hätte ich gedacht, wie „cool“ und urban Bremen sein kann. In manchen Straßen wähnte ich mich in Notting Hill in London, die Gegend um eines unserer Frühstückslokale (dazu später mehr) hätte man so auch in Camden Town, Berlin oder New York finden können. So oder so, wenn ich einen Fehler mache, dann kann ich den auch zugeben und was Bremen angeht, habe ich mich aber sowas von getäuscht. Also meine lieben Leser aus Bremen, ich hoffe, ihr verzeiht mir meine Vorurteile nochmal, ich nehme alles zurück und behaupte ab sofort das Gegenteil: ich habe mich ganz schrecklich verliebt.

Nun aber für all jene, die noch nie im Norden waren bzw. mit Bremen auch „nur“ ein gewisses Märchen verbinden, ein paar ganz interessante Fakten:

WISSENSWERTES ÜBER DIE HANSESTADT BREMEN

Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen und ist nach Hamburg mit fast 600.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Nordens und elftgrößte Stadt Deutschlands. Bremen liegt zu beiden Seiten der Weser. Soviel zu den Zahlen. Viel interessanter sind natürlich die Anziehungspunkte für alle Bremenbesucher:

Eines der bekanntesten Viertel und absolut überlaufen von Touristen (ich schätze mal, viele Bremer verirren sich eher nicht in die mittelalterlichen Gassen), ist das Schnoorviertel, das man als Besucher trotzdem unbedingt einmal gesehen haben sollte, wie ich meine. Man glaubt sich fast in einer Filmkulisse zu befinden. Der Name leitet sich übrigens vom niederdeutschen Wort „Schnoor“ für Schnur ab und verdankt seine Bezeichnung dem alten Schiffshandwerk. Die Gänge zwischen den Häusern standen oft im Zusammenhang mit Berufen oder Gegenständen. So gab es eben zum Beispiel diesen Bereich, in welchem Seile und Taue hergestellt wurden (eben Schnoor für Schnur). In einem benachbarten Bereich wurden dann wiederum Draht und Ankerketten gefertigt, woher die Straße Lange Wieren ihren Namen hat (Wiere bedeutet Draht auf plattdeutsch). Das mittelalterliche Gängeviertel mit seinen zauberhaften Fachwerkhäusern mitten in der Altstadt Bremens beherbergt heute unzählige Kunsthandwerksgeschäfte, urige Lokale und Teestuben und ist definitiv ein „must see“ bei einem ersten Bremenbesuch.Aber natürlich durfte bei diesem gemütlichen Schlendern durch das Schnoorviertel die eigentliche Aufgabe nicht vergessen werden. Ich war doch noch immer auf der Suche nach den Bremer Stadtmusikanten. Weit musste ich dafür allerdings nicht laufen, denn bereits ein paar Straßen weiter, auf einem der schönsten Rathausplätze, die ich jemals gesehen habe, konnte ich die vier Märchenfiguren mit Blick auf die Liebfrauenkirche finden. Aber natürlich hat der große Marktplatz noch viel mehr zu bieten. Das prächtige Rathaus im Stil der Weserrenaissance, der St.Petri Dom oder auch die Figur des Roland mitten am Platz. Diese Statue verkörpert seit 1404 den Bürgerwillen nach Unabhängigkeit.Unweit des Marktplatzes kommt man zur bekannten Böttcherstraße. Diese 110m lange Straße zählt aufgrund ihrer Architektur zu den Touristenattraktionen und Kulturdenkmälern Bremens. Den Eingang ziert das einzigartige vergoldete Fassadenrelief „Der Lichtbringer“ von Bernhard Hoetger. Die Straße und ihre Gebäude sind ein seltenes Beispiel für die Architektur des Expressionismus. Auch wenn die meisten heutigen Gebäude aus dem 19 Jhd. stammen, geht die Geschichte der Böttcherstraße bis ins Mittelalter zurück, da sie eine wichtige Verbindung zwischen Marktplatz und Weser darstellte. Mich persönlich hat die Straße sofort an eine ganz gewisse Winkelgasse erinnert, bei wem klingelt da was?

Das Besondere an Bremen ist natürlich das maritime Flair. An der Schlachte, der historischen Uferpromenade an der Weser, haben sich unzählige Lokale angesiedelt (und da behauptet doch glatt Düsseldorf, es hätte die längste Theke der Welt *g*). Ursprünglich ein Hafen wurde die Schlachte in den 80er Jahren nach und nach zur Fußgängerzone umfunktioniert und schnell siedelten sich hier Bars, Cafés und Restaurants an.Wissenschaftsfanatiker würden sich wahrscheinlich auch für das „Universum Bremen“ interessieren – ein interaktives Museum dessen Architektur an ein Ufo erinnert. Zu den Highlights gehören ein Lügendetektor, ein Erdbebensofa, eine Plasmakugel, eine Blitzmaschine sowie interaktive Wissenschaftsshows. Da mir persönlich das wissenschaftliche Interesse gänzlich fehlt, kann ich wahrscheinlich einfach nur froh sein, dass mein Mann von dem Museum erst erfahren wird, wenn er diesen Beitrag liest, sonst hätte ich dort wahrscheinlich einige Stunden verbracht (bzw. verbringen müssen – gerade noch mal Glück gehabt).

MEIN PERSÖNLICHES BREMEN ERLEBNIS

Ich würde sagen, kommen wir zu meinen ganz persönlichen Bremen-Eindrücken. Ich habe vorhin kurz angedeutet, dass es mich auch dieses Mal nicht nur einmal nach Bremen gezogen hat. Tatsächlich haben wir zwar wirklich nur einen „richtigen“ Tag dort verbracht, allerdings hatte dieser zwei Anläufe gebraucht, weil bei unserem ersten Besuch mein Kreislauf einfach nicht so wollte wie ich und wir gleich nach dem Frühstück im Coffee Corner Bremen (den ich absolut empfehlen kann, by the way) abbrechen mussten.

Für dieses Frühstück hat es uns  in ein „berüchtigtes“ Viertel verschlagen und zwar ins…ähm „Viertel“. Kein Scherz, umgangssprachlich werden Teile der Ortsteile Ostertor und Steintor in Bremen „Viertel“ genannt und laut eines Arbeitskollegen meines Mannes hat es diese Gegend wirklich in sich und blickt auf eine durchwachsene Geschichte zurück. Heute gilt das „Viertel“ als ein lebendiges Quartier mit viel internationaler Atmosphäre, Studenten und Künstlern: Schicke Restaurants neben kultigen Kneipen, exklusive Mode und Second-Hand-Shops, Latte Macchiato und Dosenbier, Street Art und Kulturmeile.Mein persönlicher Eindruck dieser Gegend war eine Mischung aus Camden Town und Soho. Man stolpert von einem genialen Shop zum nächsten und hat freie Wahl bei der Auswahl eines trendigen Lokals. Gleichzeitig stolpert man allerdings ebenso über eingeworfene Schaufenster und jede Menge Graffitis. Ich persönlich habe das unheimlich interessant und inspirierend gefunden. Wie ich finde definitiv eine Seite von Bremen, die man auch gesehen haben sollte.

Mein zweiter Versuch in Bremen hat für uns in einem richtig genialen Coffee Shop gestartet, dem Yellow Bird Café. Alleine das Interieur hat mich sofort angesprochen, superfreundliches Personal und dann waren es diese gewissen Kleinigkeiten, die es oft ausmachen. Was ich damit meine? Zum Beispiel war die Damentoilette nicht nur mit Waschbecken und Seife, sondern auch mit Deo und Sonnencreme ausgestattet, das fand ich so eine süße Idee und so aufmerksam, dass ich mal wieder ganz schnell mein Herz verloren habe. Oh und das Essen war auch superlecker, vor allem der Chai Latte. Zum ersten Mal habe ich einen richtigen Chai serviert bekommen und nicht nur Instantpulver. Zehn Daumen nach oben dafür.Nach diesem superleckeren Frühstück haben wir die Umgebung um die Pappelstraße erkundet und was soll ich sagen – war das wirklich noch Bremen oder nicht doch eher London? Diese Straßen und Häuser hätte ich eins zu eins so im Londoner Notting Hill Bezirk finden können. Ich hätte mir mein Häuschen auch schon ausgesucht, nur so nebenbei erwähnt. Einfach nur bezaubernd. Anschließend haben wir uns dann doch noch auf touristische Pfade begeben, sind eben zum oben genannten Marktplatz mit all seinen Sehenswürdigkeiten spaziert, haben nun endlich den Bremer Stadtmusikanten einen Besuch abgestattet, Harry Potter Vibes in der Böttcherstraße verspürt und Kunsthandwerksgeschäfte im Schnoorviertel durchstöbert.
Tja und da uns das „Viertel“ bei unserem ersten Kurzbesuch so gefallen hat, sind wir für einen Nachmittagssnack zurückgekehrt und im „Engel“ Weincafé dafür eingekehrt. Durch die dunklen Möbel und den Deckenventilator befanden wir uns kurzerhand für einen Hugo und frisches Brot mit Hummus in Kuba. Ein richtig tolles Lokal, das ich mir sehr gut als Ausgehlokal am Abend vorstellen und ich euch somit ehrlich empfehlen kann.Nach einer kleinen Runde über die Einkaufsstraße haben wir noch die Abendsonne zurück am Marktplatz genossen und einigen Straßenmusikern gelauscht.  Was für ein herrlicher und absolut unerwarteter Tag in Bremen. Tja, man lernt eben nie aus. In letzter Zeit wird mir immer häufiger bewusst, dass man gar nicht so in die Ferne schweifen muss, um schöne Dinge zu entdecken, manches liegt quasi vor der Haustüre, man muss nur mit offenen Augen durchs Leben gehen.

Meine Lieben, oh, ich kann es endlich wieder sagen. Darf ich? Ihr könnt ja sowieso nicht „nein“ sagen, also: „unverhofft kommt oft“. Wie aus einem einfach Besuch einer Stadt im Norden so ein genialer und unvergesslicher Tag werden kann, sodass ich die Kamera gar nicht mehr aus der Hand legen und euch dafür umso besser mitnehmen konnte. Ihr Lieben, wer von euch kennt denn Bremen schon, wie gefällt euch die Stadt und wenn Bremer unter euch sind, habe ich die Stadt wohl richtig dargestellt? Das würde mich ja wahnsinnig interessieren. Ich selbst finde es immer so spannend, wenn ich Reiseberichte über Graz oder Wien lesen kann. Seine eigene Heimat durch die Augen eines anderen zu sehen, kann oft ganz neue Einblicke ermöglichen. Ich freue mich schon riesig darauf, was ihr so zu erzählen habt, vielleicht ist es euch ja schon einmal ganz ähnlich ergangen? Ich bin gespannt. Wir lesen uns nächsten Dienstag wieder und ich würde mich so sehr freuen, wenn ihr alle wieder mit dabei seid. Alles, alles Liebe, love&peace,

*Quelle: Wikipedia und eigene Erlebnisse und Erfahrungen

You Might Also Like

54 Comments

  • Reply
    Anika
    10/07/2019 at 7:55

    Guten Morgen Mirli,
    ich liebe Bremen!!!! Aber so schöne Bilder von der Stadt habe ich selten gesehen. Traumhaft. Vor allem das Viertel ist für mich immer ein Highlight! Hab eine schöne Woche, liebe Grüße Anika

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 10:22

      Guten Morgen liebe Anika, ich habe mich direkt auch in Bremen verliebt, hätte ich mir nie gedacht, was für eine tolle Stadt das ist. Und wie lieb bist du denn, sooo vielen Dank, ich werde ja glatt rot 😉 Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Wochenmitte, alles alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Samira
    10/07/2019 at 7:58

    Wunderschöner Beitrag liebe Mirli! Ich habe ja schon all Deine zauberhaften Bilder von Norddeutschland genossen und diese toppen nochmals alles, was eigentlich nicht vorstellbar war! Bremen ist wirklich eine Reise wert und ich wundere mich nicht, dass Dir das Ausgehviertel so gefallen hat. Schöne Grüße Samira

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 10:23

      Guten Moooorgen liebe Samira, awww, du bist einfach so lieb, vielen vielen Dank. Das Viertel war wirklich genial, alleine deshalb würde ich sofort am liebsten zurück, ich habe dort noch so viele Lokale und tolle Geschäfte entdeckt..also das letzte Mal war ich ganz bestimmt nicht dort. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Tag, alles alles Liebe und allallerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Sandra
    10/07/2019 at 8:03

    Liebe Mirli, bezaubernder Reiseführer!! Ich habe noch nicht so viel über Bremen gesehen oder gelesen, aber bei meiner nächsten Norddeutschlandreise steht die Stadt auf meiner TODO Liste. Richtig schöne Bilder und ich bin am meisten vom Schnoorviertel begeistert. Vielen Dank für den Tipp!!! Ich wünsche Dir eine tolle Woche und liebe Grüße Sandra

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 10:24

      Liebe Sandra, einen ganz wundervollen guten Morgen wünsch ich dir. Mir ist es mit dem Schnoorviertel auch so ergangen, ich war sofort verzaubert, etwas Vergleichbares habe ich so eigentlich noch nie gesehen. Also ich kann dir Bremen wirklich nur ans Herz legen und ich bin mir sicher, es wird dir dort genauso gefallen wie mir. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Wochenmitte und eine fabelhafte restliche Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Peter
    10/07/2019 at 8:08

    Hallo mein Engerl, also ich steige jetzt sofort in den Flieger, hol Dich ab und wir düsen wieder nach Deutschland! So schaut mein Plan aus!!!!! Danke für die wunderschöne Zeit dort und danke für die Erinnerungen!!!!! Hab Dich lieb!!!!!!

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 10:26

      Guten Moooorgen mein Schatz bzw. Mahlzeit bei dir und sag sowas nicht, sonst nagel ich dich darauf fest und steh in 24 h am Flughafen und warte auf dich. Ich bin ja dafür, wir wiederholen das in genau 12 Tagen in Wien, abgemacht? Hab dich soooo lieb und vermiss dich ganz arg, ganz dickes Bussi einmal um die Welt, x S.Mirli!

  • Reply
    Bianca
    10/07/2019 at 9:51

    Liebe Mirli, so schöne Fotos, ich liebe Deine Reiseberichte so sehr, hab einen schönen Tag und liebe Grüße Bianca

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 10:27

      Liebe Bianca, soooo lieben Dank für deine lieben Worte, ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Wochenmitte und schicke dir ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Lara
    10/07/2019 at 11:44

    Hallo Mirli, Bremen ist richtig toll. Ich bin mindestens 1 x pro Monat dort. Schnoorviertel ist ein wenig überlaufen aber tatsächlich sehr genial. Wunderschöne Fotos hast Du da gemacht!!!!!!!!! Schöne Grüße Lara

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 11:49

      Liebe Lara, mit dem „überlaufen“ muss ich dir absolut recht geben, aber wir haben es tatsächlich trotzdem geschafft, ab und zu ein Gässchen für uns alleine zu haben, anscheinend haben wir einen guten Zeitpunkt erwischt. Trotzdem habe ich es richtig zauberhaft gefunden. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Wochenmitte, hab es richtig fein und grüß mir Bremen, bei deinem nächsten Besuch 😉 Alles, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Isi
    10/07/2019 at 11:47

    Die Fotos sind so schön!! In Bremen selbst war ich noch gar nicht, aber werde ich auf alle Fälle einplanen. Danke für die Tipps und ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag! LG Isi

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 11:49

      Liebe Isi, sooo vielen Dank für deine lieben Worte, also ich bin mir sicher, Bremen würde dir auch gefallen, ich war bestimmt auch nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Wochenmitte und noch eine fantstische Restwoche, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Ramona
    10/07/2019 at 11:59

    Wunderschöner Post liebe Mirli, ich bin begeistert wie schön die Bilder sind!! Ganz liebe Grüße Ramona

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 12:19

      Oh, das ist so lieb von dir liebe Ramona, vielen vielen Dank. Ganz arg liebe Grüße zurück zu dir und einen wunderschönen Tag, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Susi
    10/07/2019 at 12:03

    Liebe Mirli, Deine Beiträge sind so genial, ich liebe Deine Bilder und Du schreibst so sympathisch. Bremen hört sich sehr spannend an, werde ich ausprobieren! Liebe Grüße Susi

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 12:20

      Awwww, liebe Susi, du bist so lieb, vielen lieben Dank dafür. Ich freue mich wirklich ganz arg sehr über deine Worte. Ich wünsche dir noch eine ganz wundervolle restliche Woche, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.MirlI!

  • Reply
    melina
    10/07/2019 at 12:24

    Echt so tolle Bilder. Die machen richtig Lust auf die Stadt 🙂 Ich war leider noch nie dort, aber jetzt würde ich am liebsten meine Sachen packen und dir nachreisen 🙂 xx

    https://www.melinadulce.com

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 12:29

      Liebe Melina, dann musst du das unbedingt machen, Bremen war so toll und ich habe wirklich mein Herz verloren. Ich war bestimmt auch nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen humpday, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    10/07/2019 at 12:41

    Liebe Mirli, oooh – was für ein wunderbarer Städtetrip ist das denn bitte. Ich liebe Reiseberichte einfach total und deine sind immer so ganz besonders. Da fühle ich mich wunderbar an der Hand genommen und darf mit dir eine Stadt erforschen, die Sehenswürdigkeiten kennenlernen, aber auch abseits der Touristenpfade wandeln und mit dir durch die Gassen treiben lassen – genau so mag ich es, eine Reise zu unternehmen, genau so genieße ich es, einen Ort zu entdecken. Ehrlich gesagt war meine einzige Verbindung zu Bremen auch nur das Grimm-Märchen, diese vier Tiere, die die Räuber in die Flucht schlagen. Daher freut es mich sehr, dass du uns auch ein paar grundlegende Fakten zu dieser Stadt lieferst, ehe wir auf Erkundung gehen. Ein bisschen was von allem macht bei dir immer diese wunderbare Mischung aus. Liebe Mirli, mit deinen Berichten machst du mir richtig Lust auch mal den Norden etwas zu erforschen, ich wünsche dir noch eine zauberhafte Woche und freue mich schon total auf die nächste Reise mit dir, ein ganz herzliche Umarmung nach Graz und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 13:54

      Awwww, meine liebe Gesa, deine Nachrichten und Kommentare sind immer etwas ganz Besonderes für mich und bedeuten mir jedesmal so viel. Du gehst immer so lieb auf jedes Detail ein und das macht so Freude zu lesen. Ich liebe es, auf diese Art besondere Tage nochmal Revue passieren lassen zu können, mich zurückzuerinnern und schöne Erinnerungen teilt man doch gerne mit anderen Menschen, oder, deshalb liebe ich diese Reiseberichte so sehr. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte restliche Woche und schicke dir eine ganz liebe Umarmung aus Graz, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Frank
    10/07/2019 at 13:50

    Hallo Mirli, ich habe nicht gewußt, dass es in Bremen so coole Viertel gibt. Ich kannte bisher nur die Stadtmusikanten und den Hauptplatz, aber alles andere ist mir komplett neu und sieht sehr toll aus. Danke für DEN Tipp!! LG Frank

    • Reply
      MirliMe
      10/07/2019 at 13:52

      Hallo Frank, mir ist es ganz genauso ergangen, die ersten Male habe ich mich nur um die Gegend rund um das Rathaus konzentriert und hätte nie gedacht, was für geniale Gegenden Bremen noch zu bieten hat. Ich wünsche dir einen fantastischen Tag, ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Elke
    10/07/2019 at 16:28

    Liebe Mirli, Ich bin so schwerst begeistert. Bremen ist eine wirklich schöne Stadt und Du hast sie so toll in Szene gesetzt. Du müsstest eigentlich vom Touristikbüro etwas bekommen für die Werbung 🙂
    Hast Du eigentlich eine Fotografenausbildung? Die Bilder sind so fantastisch und ich finde Dich bzw. Deinen Blog sowieso so sympathisch! Wünsche Dir eine fantastische Woche und ganz liebe Grüße Elke

    • Reply
      MirliMe
      11/07/2019 at 11:31

      Liebe Elke, einen wunderschönen guten Morgen und ich muss mich so sehr bei dir für deine Worte bedanken, du hast mich gestern so sehr damit zum Strahlen gebracht. Ich habe keine Fotografenausbildung, allerdings wollte ich früher immer Fotografin werden, jetzt bin ich es ja doch irgendwie 😉 Auf alle Fälle danke ich dir wirklich von ganzem Herzen für diese liebe Nachricht, hab einen ganz wundervollen Tag, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Verena
    11/07/2019 at 1:12

    Hallo liebe Mirli, Bremen kannte ich wirklich nur von den Stadtmusikanten, aber eine Stadt die man auch gesehen haben muss, wunderschöner Beitrag!!! Ich bin überwältigt,
    liebe Grüße Verena

    • Reply
      MirliMe
      11/07/2019 at 11:32

      Liebe Verena, da muss ich dir absolut zustimmen, Bremen sollte man, zumindest wenn man sowieso in der Gegend ist, auf alle Fälle besuchen, ich habe den Tag dort so genossen und war bestimmt nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Tag, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Mirjam
    11/07/2019 at 1:43

    Hallo Mirli,
    ich bewundere gerade die schönen Fotos, traumhaft. Ich gebe Dir absolut recht, Bremen ist sehr schön und das Viertel liebe ich, sehr geniale Lokale.
    Ganz liebe Grüße Mirjam

    • Reply
      MirliMe
      11/07/2019 at 11:33

      Liebe Mirjam, so sooo lieben Dank für deine Worte, oh ja, das Viertel hat es mir auch richtig angetan, vor allem die Lokalszene dort, alleine deshalb MUSS ich wiederkommen. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Tag und ein tolles baldiges Wochenende, alles alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.MirlI!

  • Reply
    Franzi
    11/07/2019 at 6:23

    Schönen guten Morgen Mirli, Norddeutschland hast Du mir wirklich schmackhaft gemacht. All diese schönen Eindrücke und die Bilder dazu sind so großartig!! Die Lokale die Du immer findest sind so nach meinem Geschmack. Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag und alles Liebe Franzi

    • Reply
      MirliMe
      11/07/2019 at 11:34

      Liebe Franzi, ich freue mich so sehr über deine lieben Worte, mir hat es der Norden Deutschlands auch so angetan, ich liebe vor allem die Architektur und all die Backsteinhäuser dort, das ist einfach genau meins. Ich wünsche dir ebenso einen ganz wundervollen Tag und eine tolle restliche Woche, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Jessica
    11/07/2019 at 8:36

    Hallo, hab Dich gerade zufällig gefunden und musste einfach sagen, dass Dein Blog wirklich klasse ist. Du hast soviel schöne Themen und Fotos. Wow!!
    Bremen kenne ich und ich kann Dir nur recht geben. Eine schöne Stadt, gefällt mir persönlich eigentlich fast noch besser als Hamburg.
    Schöne Grüße, Jessica

    • Reply
      MirliMe
      11/07/2019 at 11:35

      Awwww, liebe Jessica, ich freue mich so sehr über deine liebe Worte und dieses tolle Feedback, wow, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll und ja, bisher war immer Hamburg meine liebste deutsche Stadt, aber Berlin und Bremen sind da ziemlich weit aufgerückt, ich kann dich also absolut verstehen. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen Tag, alles alles Liebe und liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    12/07/2019 at 5:27

    Schönen guten Morgen liebe Mirli,
    interessant wenn man schon in Bremen war und bemerkt, dass man nichts gesehen hat. Ich kannte die Viertel gar nicht und glaube, ich habe das Beste verpasst. Danke für all diese Tipps und die wunderschönen Fotos. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße Tamara

    • Reply
      MirliMe
      12/07/2019 at 12:11

      Einen wunderschönen Wochenendestart liebe Tamara und denk dir nichts, ich war ja jetzt auch zum dritten bzw. vierten Mal dort und habe diese Teile von Bremen vorher noch nie zu Gesicht bekommen und hätte mir auch in den A…llerwertesten beissen können. Ich war allerdings bestimmt auch nicht zum letzten Mal dort. VIelen dank für deine so liebe Nachricht, ich wünsche dir ein wunderschönes und unvergessliches Wochenende, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S:Mirli!

  • Reply
    luxhairshop
    12/07/2019 at 8:48

    what a beautiful place
    Thank you for sharing and loving your blog.
    Very beautiful!
    luxhairshop homecoming Hairstyle
    \(^o^)/~

    • Reply
      MirliMe
      12/07/2019 at 12:12

      thank you so so much, have a lovely weekend, love x S.Mirli!

  • Reply
    Vroni
    12/07/2019 at 10:24

    Hallo liebe Mirli, Dein Reisebeitrag ist richtig schön geworden. Ich selbst hatte Bremen noch nie auf meiner TODO Liste aber wenn ich mir Deine Fotos so ansehe und die Lokale dann schreibe ich meine Liste um. Vielen lieben Dank für die wunderschönen Eindrücke und schöne Grüße Vroni

    • Reply
      MirliMe
      12/07/2019 at 12:12

      Hallo meine liebe Vroni und sooo lieben Dank für deine Worte, also Bremen zahlt sich wirklich aus, ich finde die Stadt ganz zauberhaft und ich selbst war bestimmt auch nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir ein ganz wundervolles und unvergessliches Wochenende, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.MirlI!

  • Reply
    Christine
    12/07/2019 at 12:10

    Sieht sehr schön aus dort! Und ich kann dich mit deinen Vorurteilen ehrlich gesagt verstehen. Denn ich hatte genau die gleichen Bilder im Kopf und war sogar richtig erstaunt, als ich hier bei dir jetzt gelesen habe, wie viele Einwohner die Stadt hat… wow! Damit habe ich nicht gerechnet! Auch nicht mit so viel Charme…

    Was deine Worte zu Rom angeht: das wundert mich jetzt nicht. All die Leute, die davon schwärmen, müssen ja anscheinend die Stadt etwas anders erlebt haben. Denn so, wie sie jetzt ist, ist es irgendwie seltsam dort. Einerseits schon interessant, andererseits auf diese ungute Art touristisch. Eben nicht nur voll, sondern eben voller Leute, die einen abzocken wolle, die penetrant versuchen einem was zu verkaufen usw.
    Ich hatte da irgendwie einen schwierigen Eindruck von…

    • Reply
      MirliMe
      12/07/2019 at 12:15

      Jaaa, die Vorurteile, manchmal macht es wirklich Sinn, wenn man sich sein eigenes Bild macht und Bremen hat mich wirklich überrascht, man lernt eben nie aus. Mir ist es mit Florenz ähnlich ergangen, mit 17 Jahren war ich zum ersten Mal dort (das ist immerhin über 20 Jahre her) und habe mich vom ersten Augenblick an in die Stadt verliebt, eine zeitlang war sie sogar tatsächlich meine Lieblingsstadt. Als ich im letzten Jahr wieder dort war – sagen wir mal so, ich bin mir sicher, wenn ich sie da zum ersten Mal gesehen hätte, ich hätte nicht nachvollziehen können, wie man diese Stadt lieben kann. Der Massentourismus ist meiner Meinung nach wirklich zu einem Problem geworden. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Radi
    13/07/2019 at 9:20

    This breakfast place looks so nice! Thanks for introducing me to Bremer. Love learning and seeing new places.

    • Reply
      MirliMe
      13/07/2019 at 11:35

      Me too, I love travelling around and exploring new places. Bremen is such a wonderful place. Have a lolvey weekend dear Radi, love x S.Mirli

  • Reply
    Laura
    13/07/2019 at 17:11

    So schöne Fotos aus Bremen. Ich war leider noch nie dort, muss das aber unbedingt mal ändern 🙂

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

    • Reply
      MirliMe
      13/07/2019 at 17:16

      Liebe Laura, da kann ich dir nur zustimmen, Bremen zu besuchen zahlt sich nämlich wirklich aus. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Traude "Rostrose"
    14/07/2019 at 14:43

    Liebe Mirli,
    in Bremen war ich leider bisher noch nicht – aber ganz in der Nähe. Das ist allerdings schon Jaaahr(zehnt)e her, und damals habe ich die Einsamkeit und Ruhe und ein bisserl Künstlerflair von der Zeit rund um die 1900er-Jahrhundertwende gesucht – nämlich in Worpswede, beim berühmten Teufelsmoor und in der Vogelervilla. Bist du dort auch schon gewesen? Vermutlich wäre Bremen amals aber auch noch nciht so interessant gewesen, und das „Viertel“ unter Umständen noch wirklich verrufen. Gegenden wie diese haben in den letzten zwanzig, dreißig Jahren zu boomen begonnen, weil dort trotz aller Verrufenheit eben auch viele Studenten und Jungfamilien und Menschen aus anderen Kulturen hingezogen sind – weil leistbar – und weil sich wegen der Leistbarkeit und des plötzlich vorhandenen Publikums und der interessanten Ethnien auch Lokale dort angesiedelt haben, die dieses spezielle weltoffene, natürlich-cool-schicke Flair besitzen, das du auch in Camden oder Soho findest.Wenn wir uns Deutschland endlich mal genauer ansehen (ein konkreter Plan von uns: Roadtrip durch Deutschland – Termin steht aber leider noch nicht fest…), möchte ich Bremen auf jeden Fall einen Besuch abstatten und werde mich dann hoffentlich auch an deine Schilderungen erinnern! Ach was, ich speichere deinen Beitrag einfach bei meinen Favoriten, das schadet nix ;-))
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und eine angenehme neue Woche!
    Herzlichst, die Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/07/thailand-reisebericht-teil-13-ausflug.html

    • Reply
      MirliMe
      15/07/2019 at 10:09

      Liebe Traude, also deine Kommentare schlagen immer alles, WOW kann ich da nur sagen und auch super interessant, was du zu diesen aufstrebenden ehemaligen Problemvierteln zu erzählen hast. Ich mag vor allem dieses „Mischmasch“ in diesen Gegenden, eben gerade dieses Zusammentreffen von verschiedenen Kulturen, alles von selbst so zusammengewachsen, nicht perfekt durchgestylt – Orte zum Wohlfühlen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche mit ganz viel Sonnenschein, die Tendenzen dafür schauen ja schon sehr gut aus, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Silvia Gößner
    14/07/2019 at 18:35

    Hallo meine liebe Mirli,
    wieder ein wunderbare Bericht über eine bekannt unbekannte Stadt. Die Stadt kenne ich nur von der Landkarte her, das weiteste war mal Münster wo ich war. Aber dort war es auch überraschend sehr schön. Es gibt so viele schöne Städte und Gemeinden. Auch besonders vom Schwarzwald war ich angetan. Dort unten gibt es auch so viel Kultur und Sehenswertes. Dein Bericht macht richtig Lust darauf, diese Stadt Bremen einmal zu erkunden. Und er ist wieder so toll zu lesen, ich liebe deine Art zu schreiben. Ganz Du. Ich wünsche Dir einen fantastischen Start in die Woche meine Süße. Umarme Dich Liebes

    • Reply
      MirliMe
      15/07/2019 at 10:10

      Guten Morgen liebe Silvia und ich danke dir so so sehr für deine lieben Worte und diese so liebe Nachricht. Ich finde den Schwarzwald auch wunderschön, erinnert mich irgendwie eben auch sehr an meine Zuhause, wahrscheinlich deshalb 😉 und ja, Bremen kann ich als Reiseziel absolut empfehlen, speziell wenn man sowieso in der Gegend ist. Hab eine ganz wundervolle neue Woche, ich umarme dich ganz lieb zurück, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    15/07/2019 at 12:47

    Ich muss gestehen, Bremen kenne ich nur durch die Bremer Stadtmusikanten und ich wusste bis anhin auch gar nicht wo diese schöne Stadt liegt. Dieser wunderbare Ort tönt aber sehr sympathisch und charmant, die Bauten gefallen mir richtig gut. Gemäss deinen tollen Fotos bin ich auch absolut deiner Meinung, dass Bremen absolut sehenswert ist. Starte gut in die neue Woche und liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      15/07/2019 at 12:59

      Liebe Simone, eigentlich lustig oder, wieviele Orte wir durch Geschichten, Filme oder eben Märchen vermeintlich „kennen“ und dann aber nicht einmal sagen könnten, wo diese liegen. Das ist mir schon wirklich oft so ergangen. Bremen ist eine ganz zauberhafte Stadt, die noch viel mehr Besucher haben sollte. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Ivana Split
    09/09/2019 at 14:25

    what a beautiful place! Thank you for showing us around. Engel Weifcafe looks great.

    • Reply
      MirliMe
      10/09/2019 at 10:52

      thank you so much dear, have a lovely day, x S.Mirli!

    Leave a Reply