Autorenseite

Im Auge des Betrachters

Meine Lieben, vor ziemlich genau vier Wochen hatte ich … naja … einen winzig kleinen Zusammenbruch. Von Anfang an, als ich mit Mirli.me online gegangen bin, hatte ich Angst, dass irgendwann einmal ein Hater zu mir finden würde. Von anderen Bloggern kannte ich absolute Horrorstories und ich wusste, ich könnte mit so etwas nicht gut umgehen.
Bis heute hatte ich Glück und bin von so einer Negativität verschont geblieben, aber dann bin ich ja auf die großartige Idee gekommen, Romane zu schreiben.

Natürlich war mir von Anfang an bewusst, es wir nicht jedem gefallen, was ich da so fabriziere. Geschmäcker sind verschieden und es wäre absolut unrealistisch, dass ich nur Begeisterungsstürme ernten würde. Allerdings, bis weit über ein Jahr nach der ersten Veröffentlichung hinaus, hatte ich tatsächlich ausschließlich positive Rückmeldungen bekommen. Auch meine Amazon-Rezensionen haben sich rein im vier und fünf Sterne Bereich bewegt.
Was natürlich ein Ansporn war, weiterzumachen.

Und dann hat sich das Blatt plötzlich gewendet.

Seit ungefähr zwei Monaten bekomme ich fast nur noch schlechte Bewertungen. Nach der ersten und zweiten habe ich noch einen Moment gebraucht, um das zu verdauen, aber nach der dritten und vierten ist es mir langsam sehr an die Nieren gegangen und ich habe angefangen, zu recherchieren. Tatsächlich konnte ich mich daran erinnern, dass ich vor einiger Zeit einen Bericht einer Selfpublisherin gelesen hatte, die diese “Selfpublishingwelt” als eine raue und harte beschrieben hat. Ich konnte mir damals nicht erklären, was sie damit gemeint haben könnte.

Tja, jetzt weiß ich es besser.
Diese mittlerweile allseits bekannten Hater treiben nicht nur auf Social Media ihr Unwesen, sondern im Grunde überall, wo sie jemandem ans Bein pinkeln können. Laut einem Bericht, den ich gelesen habe, ist es ihnen tatsächlich sogar den Kaufpreis eines Buches wert, nur um jemand anderem schaden zu können. Außerdem gibt es – und das hat mich fast noch mehr schockiert – offensichtlich andere Autoren, die schlechte Bewertungen verteilen, nur um ihr Buch weiter nach vorne zu bringen.

Ob das jetzt bei mir der Fall ist oder mein Buch plötzlich keinem mehr gefällt, kann ich jetzt nicht beurteilen. Ich bin schon selbstkritisch genug, um nicht jeden Kritiker als Unwissenden und Banausen zu bezeichnen. Auch kann ich einer konstruktiven Kritik durchaus etwas abgewinnen, denn nur so kann ich besser werden und mich weiterentwickeln. Aber es ist eben schon auffällig, dass es sich so plötzlich von einem ins andere Extrem gewandelt hat und das nach einer relativ großen Zeitspanne.

Und trotzdem, obwohl ich das alles wusste, mir die Existenz von solchen negativen “Bewertern” bekannt war, obwohl ich andere Erfahrungsberichte gelesen hatte und darauf vorbereitet war, haben mich zwei einzelne Rezensionen auf meinen Roman “Lebensgrün” vor ein paar Wochen so aus der Bahn geworfen, dass ich – zumindest für ein paar Tage – alles hingeworfen habe. Auch wenn es natürlich nicht die richtige Art ist, mit so etwas umzugehen oder dadurch anzufangen, an sich selbst zu zweifeln.
Ich wollte nicht mehr.
Mein Plan war, meinen dritten Roman noch zu veröffentlichen und dann lasse ich es gut sein. Vielleicht bin ich zu sensibel, zu dünnhäutig. Ich kann mit so etwas nicht umgehen.
Es tut mir einfach nicht gut.In meinem Roman “Lebensgrün” steckt über ein Jahr harte Arbeit, schlaflose Nächte, nicht gerade geringe Kosten und das alles nur, damit ich anderen eine Freude machen kann, denn bereichern kann man sich am Romanschreiben nicht wirklich. Mittlerweile ist es ein nettes Taschengeld nebenher, aber das ist bestimmt nicht die Motivation dahinter.

Und dann kommt eben einfach so ein Mensch daher und vernichtet diese monatelange Arbeit mit ein paar Sätzen. Und ich, ich bin machtlos. Ich kann nicht auf die Punkte eingehen, die derjenige von sich gegeben hat. Es ist verständlich, dass  mein Buch nicht jedem gefällt. Gerade “Lebensgrün” ist sehr romantisch – fast schon kitschig -, eine Art modernes Märchen und das trifft nun mal nicht jeden Geschmack. Das war etwas, das mir durchaus bewusst war. ABER, und darin kann zumindest keine Rezension jemals etwas ändern, ich weiß, dass ich schreiben kann. Wahrscheinlich bin ich einer der selbstkritischsten Menschen überhaupt und bin selten mit etwas, das ich mache, zufrieden. Schreiben ist eines der wenigen Dinge, von denen ich weiß, dass es mir liegt. Zigtausende Blogleser und ein professionelles Lektorengutachten sind meine Referenz dafür.

Sprich, man kann gerne meine Geschichte blöd finden, von mir aus auch unlogisch, man kann gerne auch finden, dass Lebensgrün zu schmalzig und kitschig ist, aber man sollte trotzdem immer objektiv bleiben. Ich selbst bin ein Mensch, der nach dem Grundsatz lebt, wenn man nichts Gutes zu sagen hat, dann sagt man besser gar nichts. Heutzutage sehen das leider viel zu viele Menschen anders bzw. genau umgekehrt. Wenn man etwas von sich gibt, dann meist nur Negatives und das finde ich wirklich traurig. Tatsächlich wird generell eher bewertet, wenn man mit etwas unzufrieden ist, als wenn man begeistert ist.Ich habe also diese negativen Bewertungen entdeckt und selbst wenn ich das alles wusste, es tat weh. Es tat unglaublich weh, weil so viel von mir, so viel Herzblut, so viel Kraft und Arbeit in diesem Roman steckt und jemand das alles, ohne nachzudenken, mit Füßen tritt.
Und dann wollte ich eben nicht mehr.
Wie ich bereits erwähnt habe, stand für mich der Entschluss fest, ich höre mit dem Schreiben auf.
Am nächsten Tag war ich noch immer derselben Meinung.
Und auch am Tag darauf.

Und dann ist etwas passiert.

Ich habe ein Museum besucht, in dem moderne Kunst ausgestellt wurde. Vielleicht habe ich es schon einmal erwähnt, aber für moderne Kunst bin ich, glaube ich, zu dämlich. Ich verstehe sie nicht und kann nichts damit anfangen. Ich stehe also im Museum vor einem zerbrochenen Spiegel und denke mir so: “What?”. Wenn mich in dem Moment jemand um eine Bewertung nach einem Sternesystem gebeten hätte, ich hätte wahrscheinlich nicht einmal einen Stern vergeben.
Doch dieses “Kunstwerk” hängt in einem Museum und ist wahrscheinlich tausende von Euro wert.
Und dann hat es Klick gemacht.Kunst liegt immer im Auge des Betrachters, das ist gemeinhin bekannt. Ein Buch, das geschriebene Wort, ist ebenfalls Kunst. Es KANN einfach nicht jeder gleich fühlen, gleich denken, gleich bewerten. Klar, ich hätte auf die Frage und meine Meinung zu diesem zerbrochenen Spiegel trotzdem schöne Worte gefunden, da mir eben bewusst ist, dass ich davon keine Ahnung habe, dass sich der Künstler schon etwas dabei gedacht haben wird. Aber dieses Feingefühl kann man nicht von jedem Menschen erwarten.

Ich habe mir Rezensionen zu Lieblingsbüchern von mir durchgelesen und konnte teilweise meinen Augen nicht trauen. Bücher, die für mich wertvoller sind als ein Goldbarren und richtiggehende Heiligtümer sind, konnte so mancher nicht einmal zu Ende lesen, weil sie nichts damit anfangen konnten.
Das ist Kunst.
Für die einen Schwachsinn, kitschig und unlogisch. Für andere die schönste Geschichte der Welt.

Und wieso sollte ich mir von einem oder von mir aus auch drei oder vier Menschen, die halt einfach einen anderen Geschmack oder vielleicht teilweise von mir aus auch berechtigte Einwände haben oder aber nur dafür existieren, andere Menschen fertigzumachen, meine Liebe zum Schreiben ruinieren lassen?
Warum sind negative Stimmen immer so viel lauter als positive?

Noch immer liegt der Durchschnitt der Rezensionen bei 4,2. Einundsechzig Menschen von dreiundsiebzig, die eine Bewertung hinterlassen haben, lieben “Lebensgrün” und zwar genau so, wie ich es geschrieben habe. Sie würden nichts daran ändern wollen. Das ist großartig für einen Debütroman, der rein in Eigenregie entstanden ist. Darauf muss ich stolz sein und mich konzentrieren, nicht auf die wenigen schlechten Bewertungen.
Es ist offensichtlich wirklich so, wie immer gesagt wird, wenn man sich in die Öffentlichkeit stellt, muss man sich einen harten Panzer zulegen. Niemand wird ständig so gnadenlos bewertet wie Menschen, die ihr Schaffen mit der Öffentlichkeit teilen. Sei es die Schauspielerei, Maler, Autoren, Politiker, Modeschöpfer, usw. Sie alle stellen sich schutzlos mit ihrem Tun vor die Menschen und jeder Laie meint, er kann ohne Fachwissen (und oft auch ohne Anstand) urteilen.
Das ist nämlich auch so eine Sache, dass es plötzlich lauter Profi-Kritiker da draußen gibt. Jeder fühlt sich dazu bemüßigt, zu allem und jedem seine Bewertung abzugeben und meist  kritischer als jeder tatsächliche Profi. Ich gebe nicht einmal den Bewertern selbst die Schuld, sondern diesem System an sich. Dieses Geschäft mit Rezensionen ist heutzutage wirklich ein richtiges Business, mit dem man Geld machen kann. Und wenn du Pech hast, schießt sich jemand auf dich ein oder wittert Konkurrenz und du kannst dir deine Kunden in Zukunft mit der Lupe suchen.

Was ich mir wünsche …

… ist, dass wir erst überlegen, wie verletzend Worte sein können. Es macht einen Unterschied, ob ich sage: “Ich finde das Buch so langweilig und kann die vielen positiven Rezensionen nicht verstehen” oder ob ich mir bewusst mache, dass das nur meine eigene Meinung ist und das auch so rüberbringe. “Meine persönliche Meinung ist, dass die Geschichte etwas langatmig ist.” Dieselbe Aussage, aber sie kommt ganz anders an.
Ich wünsche mir also, dass wir uns nicht hinter der Anonymität verstecken und bei jeder Bewertung zuerst nachdenken, dass jedes Produkt einen Erschaffer hat. Jemand, der viel Arbeit, viel Zeit, viel Liebe hineingesteckt hat und es allein deshalb verdient, dass man nicht nur zwei, drei unbedachte Sätze in die Tastatur klopft, sondern dass hinter jedem Produkt ein Mensch steht. Und dass man nicht nur kritisiert, wenn man unzufrieden ist. Dass man Dinge, die einem gefallen, unterstützt. Dass die zufriedenen Kunden, die lauteren sind.

Geschmäcker sind verschieden, Kunst liegt immer im Auge des Betrachters und ich werde lernen, mit schlechten Meinungen umzugehen, ob es mir gelingt, wird die Zukunft zeigen. Trotzdem brauche ich jetzt erst einmal eine Pause. Ich fühle mich emotional und kreativ ausgebrannt. Ich will nicht, dass solche Energieräuber gewinnen, aber meine psychische Gesundheit ist mir wichtiger. Ich gönne mir jetzt erst einmal eine Schreibpause und dann werde ich sehen, wie es weitergeht.

eine Lieben, ich weiß nicht, ob ihr euch vorstellen könnt, wie befreiend es ist, das alles niederzuschreiben. Normalerweise mache ich negative Erlebnisse rein mit mir selbst aus. Ich möchte ihnen nicht zu viel Spielraum geben. Gerade solche Menschen, die nur existieren, um andere zu verletzen, verdienen diese Aufmerksamkeit nicht. Aber ich möchte damit eben zeigen, dass es nicht immer einfach ist, wenn man sich mit seinen Gedanken, seinem ganzen Leben, seinem Tun in die Öffentlichkeit stellt. Dass wir bei vielen der großen Blogger oder auch Autoren oder Schauspieler oft denken, wie glamourös deren Leben ist und dass sie sowieso alles geschenkt und auf dem Silbertablett serviert bekommen. Es ist teilweise ein teurer Preis, den man dafür zahlen muss. Ihr sagt so oft, wie stark ich bin, dass ihr mich dafür bewundert, aber oft bin ich eben auch einfach nur sehr verletzlich. Selbst mit diesem Beitrag habe ich nun Angst, dass ich mir jetzt erst recht eine Zielscheibe auf die Brust geheftet habe. Im Moment stelle ich alles in Frage – den Blog, mein ganzes Schaffen … Ich muss für mich herausfinden, wie ich das in Zukunft handhaben möchte.
Ich werde an mir arbeiten, denn eigentlich kann ich mir ein Leben ohne das Schreiben nicht vorstellen. Wir werden sehen, wie ich damit vorankomme (und keine Angst, bis Ende des Jahres sind alle Beiträge bereits geplant und großteils in Arbeit, das ziehe ich auch so durch). Habt ein wunderschönes letztes Oktoberwochenende, alles, alles Liebe, love&peace,

 

You Might Also Like

58 Comments

  • Reply
    Eva
    27/10/2021 at 6:33

    Guten Morgen liebe Mirli, bitte höre ja nicht auf zu schreiben, das musst du versprechen. Ein paar blöde Kommentare sind es nicht wert. Du hast so einen einzigartigen Schreibstil und das ist schon eine hohe Form der Kunst. Ich glaube eher, es liegt daran, dass „Hater“ einfach gesagt zu dumm sind, um das zu verstehen. Für mich wäre es auf alle Fälle eine Katastrophe, wenn du wegen dummen Menschen aufhören würdest, zu schreiben. Liebe Grüße Eva

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:28

      Awwwww, liebe Eva, du bist so ein Schatz. Ich weiß gerade gar nicht, was ich sagen soll, aber es tut so unglaublich gut, das zu lesen. All diese Nachrichten – ich verspreche, ich werde sie mir zu Herzen nehmen und an mir arbeiten. Ich muss lernen, mit so etwas zurecht zu kommen. Ich kann mir ein Leben ohne das alles hier, ohne euch, ohne das schreiben ja auch nicht vorstellen und vielleicht sollte ich mir in Zukunft einfach immer eure Worte durchlesen, das hilft mehr, als ihr alle erahnen könnt. Ich danke dir so sehr und schicke dir eine ganz liebe Umarmung, hab einen wunderschönen Tag, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Karin
    27/10/2021 at 6:34

    Liebe Mirli, bitte nimm dir ja nicht zu Herzen, was irgendwelche Idioten da von sich geben. Leider gehört das fast schon zum Alltag dazu. Ich schaue mir bewusst keine Kommentare mehr auf Facebook an, seit dem ich bei einem Beitrag, wo es um Unterstützung für Hilfsbedürftige gegangen ist, auch Hates gelesen habe. Es gibt leider Menschen, denen es nur gut geht, wenn sie andere Menschen schlecht machen. Du bringst auf alle Fälle so vielen Menschen Freude mit dem, was du machst. Mit deinem Blog, mit deinen Büchern, die ich wirklich traumhaft finde. Wenn du aufhörst, haben wieder Idioten gewonnen. Bitte nicht. Liebe Grüße Karin

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:26

      Liebe Karin, ich finde es eine Schande, dass diese Menschen heutzutage so viele Plattformen haben, auf denen sie sich austoben können. Ich werde das nie verstehen. Wenn man selbst nicht gut genug ist, alle zu einem nach unten zu holen, werde ich nie verstehen können. Auf die Idee würde ich gar nicht kommen. Aber du hast recht, man darf sie nicht gewinnen lassen. Wenn ich alles in Frage stelle, tun sie genau das. Und wenn ich mir das alles hier so durchlese, das ist die Welt, die ich hier aufgebaut habe und das ist eine ausnahmslos positive und die lass ich mir nicht zerstören. Danke, dass du mich daran erinnert hast. Ihr alles. Ich werde an mir arbeiten, damit ich lerne, damit umzugehen, dein ein Leben ohne euch – ohne das hier -, ist halt auch unvorstellbar. Ich danke dir von Herzen für deine Worte, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anne
    27/10/2021 at 6:34

    Mirli, ich sage nur so viel: selbst Goethe und Beethoven wurden und werden kritisiert. Leider sind meistens die negativen Menschen die lautesten. Egal ob politisch, gesellschaftlich oder auch bei Bewertungen. Einfach zum Kotzen. Ich hoffe so sehr, dass Du Dir das nicht so sehr zu Herzen nimmst. Es wäre mehr als schlimm, wenn Du wegen solcher Unmenschen aufhören würdest. Alles Liebe Anne

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:23

      Guten Morgen, liebe Anne. Zwar gefällt mir das, mit Goethe und Beethoven in einem Satz genannt zu werden ;-), aber im Grunde ist es das, woran ich mich erinnern sollte. Jeder hat einmal klein angefangen, selbst Harry Potter hat Hater, aber in der Theorie ist es immer so viel einfacher, als wenn man solche Zeilen dann wirklich lesen muss. Trotzdem werde ich an mir arbeiten. Wenn ich mir all das hier durchlese, dann hilft das mehr als jede Therapie. Ich kann doch ohne das alles eh nicht leben, also werde ich lernen müssen, damit umzugehen. Und sonst erinnert mich einfach immer mal wieder daran, okay. Ich danke dir von ganzem Herzen, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Vroni
    27/10/2021 at 6:35

    Guten Morgen Mirli, ich glaube das einfach nicht. Wie kann irgendwer dir schlechte Bewertungen geben. Wie kann überhaupt wer das, was du machst, kritisieren. Ich werde mich auf die Suche nach diesen Vollidioten machen und hoffe für sie, dass ich nicht herausbekomme, wer dahinter steckt. Meine Lieblingskünstlerin patzt man nicht an! Und solltest du wegen diesen Menschen aufhören, dann hoffe ich für sie, ich finde es nicht heraus. Auf alle Fälle: bitte höre nicht auf. Ich freue mich doch schon so auf dein 3. Buch. Liebe Grüße Vroni

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:21

      Awwww, Vroni, ich schaue momentan ziemlich gruslig aus, weil ich gleichzeitig heule und wie eine Irre lache. Du bist einfach grandios und ich würde dich am liebsten gerade jetzt ganz fest drücken. DANKE so sehr. Das tut so gut zu lesen und ich verspreche dir, wenn ich wieder an mir oder an alldem hier zweifle, lese ich mir die Worte durch und erinnere mich somit daran, wofür und für wen ich das alles mache. Ich arbeite an mir und ich habe noch einen harten Weg vor mir, aber ein Leben ohne das hier kann ich mir nicht vorstellen. Und so viel kann ich dir sagen, mit dem dritten Buch läuft es richtig gut 😉 Fühl dich ganz lieb gedrückt und DANKE; alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Isi
    27/10/2021 at 6:39

    Liebe Mirli, ich finde ja, Menschen die Dich so unverhohlen kritisieren, disqualifizieren sich selbst. Ich würde nicht eine Sekunde verschwenden, was so jemand denkt. Und eins weiß mittlerweile eh schon jeder: dumme Menschen leben lauter! Ich liebe deine Bücher, ich liebe deinen Blog, ich liebe all deine Arbeit. Bestrafe bitte nicht deine Fans dafür. Wäre mehr als schade. Ganz liebe Grüße, Isi

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:19

      Liebe Isi, du hast mich mit deinen Worten zum Zusammenzucken gebracht – und das zu recht und dafür danke ich dir von Herzen. Ich muss mich entschuldigen, denn du hast recht, ich kann nicht alle dafür bestrafen, für das, was zwei negative Menschen von sich geben, das ist einfach nicht fair allen anderen gegenüber. Ich weiß nicht, warum der Mensch so geschalten ist, dass man Negatives immer so viel stärker wertet. Ich werde an mir arbeiten und ich verspreche, ich werde nicht aufgeben. Ich werde mir jedes Mal diese Nachrichten durchlesen und dann weiß ich wieder, darum und für wen ich das mache. Fühl dich ganz lieb von mir umarmt und DANKE für die Erinnerung, wahrscheinlich habe ich das gebraucht, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Peter
    27/10/2021 at 6:42

    Hallo meine Süße. Wir haben schon sehr viel darüber gesprochen und ich kann nur mehr eins dazufügen: die größten Köpfe haben schon immer viel Kritik erdulden müssen. Das ist fast wie ein Naturgesetz. Ja, es wird diese Menschen immer geben. Die, die nicht nachdenken, welche Konsequenzen ihr Handeln hat. Unter dem Deckmantel der Anonymität lassen viele ihrer dunklen Seite freien Lauf. Wie Du es schon gesagt hast: der Ton macht die Musik. Bei Dir ist die Kritik auf jeden Fall unangebracht, ich kenne niemanden, der/die schöner mit Worten malen kann. Ach ja, eins noch: Mir hat eine der klügsten Personen einmal auf die Frage „Ist Dein Glas halb voll oder halb leer“ geantwortet: „wichtig ist, dass ich ein Glas habe“. Es ist egal, welche Kritiken gut sind, welche schlecht sind. Eins kann Dir niemand mehr nehmen und dass ist so viel mehr als die meisten Menschen da draußen von sich sagen können: Du hast Bücher geschrieben. Du hast so vielen Menschen damit eine Freude bereitet. Du hast unzählige Beiträge geschrieben. Damit hast Du so unendlich vielen Menschen schon geholfen. Aufhören? Kannst Du gar nicht! Pausieren? Natürlich! Aufhören? Nein! Bussi

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:17

      Ach Schatz, ich bin heute, glaube ich, ein emotionales Desaster. Du kannst ja schon mal einen Psychodoc suchen, für die nächste Krise 😉 Ich Verspeche, ich werde mir das alles hier zu Herzen nehmen. Auch wenn ich die Pause noch immer brauche, ich will ja gar nicht aufhören, dafür liebe ich es zu sehr. Freue mich auf heute Abend und noch mehr aufs WE, gaaaanz dickes Bussi aus der Heulfabrik, x S.Mirli!

      • Reply
        Peter
        27/10/2021 at 13:34

        Solange es Freudentränen sind, ist es ausnahmsweise erlaubt! 🙂 Und Du bekommst außerdem ein wunderschönes Wochenende und da wird sich ganz viel um Dich gekümmert!!!!!!! Bussi 344

        • Reply
          MirliMe
          28/10/2021 at 9:29

          Ich freu mich darauf, so sehr. 3344 x S. Mirli

  • Reply
    Bea
    27/10/2021 at 6:43

    OMG, ich stehe gerade unter Schock. Du kannst so etwas nicht mal auch nur für eine Sekunde denken. Du gehörst so zu meiner Routine dazu. Ich finde, es gibt derzeit niemanden, dessen Werke ich mehr verschlinge. Du darfst nicht mal im Spaß sagen, dass du aufhörst, bitte nicht. Das wäre ein schwarzer Tag für mich und für alle Leser. Liebe Grüße Bea

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:16

      Ach Bea, ich bin gerade ehrlich zu Tränen gerührt und mir fehlen die Worte. Ich muss mich entschuldigen, denn es war nicht fair von mir, zwei Menschen über euch alle zu stellen. Vielleicht war es auch genau das, was ich gebraucht habe, dass ihr mich daran erinnert, warum und wofür ich das hier mache. Ich verspreche, ich werde an mir arbeiten. Es ist momentan nicht leicht, aber ohne euch wäre es auch sehr langweilig in meinem Leben. Ich danke dir von ganzem Herzen für alle, fühl dich ganz fest umarmt und ich verspreche, ich gebe nicht auf, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Franzi
    27/10/2021 at 6:43

    Mirli, es tut mir immer so leid, wenn Menschen, die nur Gutes tun, so behandelt werden. Es bricht mir das Herz. Bitte beachte diese Kommentare nicht und lass dich nicht beeinflussen. So. und jetzt zu Elenini und vor allem zu Summer Shakespeare, wobei ich hier schon beim Namen nur lachen kann. Liebe Summer: diesen Blog zu lesen und dann die Autorin so vernichten zu wollen, was soll das? Und dann nur unter so einem offensichtlich unpassendem Pseudonym. Es ist erbärmlich. Menschen wie du machen so viel Gutes zunichte. Zuerst einmal das Hirn einschalten, bevor man so viel Blödsinn in die Welt setzt. Falls du noch einen funken Anstand hast: lösche die Bewertung. Gilt für die andere auch! Mirli, es tut mir so leid, bitte höre ja nicht auf. Diese Menschen haben es nicht verdient, beachtet zu werden. Schöne Grüße Franzi

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:14

      Liebe Franzi, mir fehlen gerade die Worte. Ich muss gleichzeitig heulen und lachen – darf ich dich als meinen persönlichen Wachhund einstellen. Du bist einfach großartig. Ich glaube ja, das war es, was mich am meisten verletzt hat. Dass ein Blogleser das geschrieben hat. Natürlich muss nicht jeder, der den Blog liest, mein Buch lieben. Aber ist es zu viel verlangt, es für sich zu behalten. Das verstehe ich einfach nicht. Und das hat mir, glaube ich, am meisten wehgetan, weshalb ich auch all das hier in Frage gestellt habe. Aber das war nicht fair von mir, denn dabei habe ich auch euch alle hier vergessen. Diese Nachrichten bedeuten mir alles und ich verspreche, ich werde sie mir zu Herzen nehmen, denn ein Leben ohne das hier – daran hast auch du mich gerade wieder erinnert – kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich danke dir so sehr und schicke dir eine ganz liebe Umarmung, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Claudia
    27/10/2021 at 6:45

    Guten Morgen Mirli, bitte hör nicht auf. Nicht deswegen. Schlimm genug, das solche Menschen ohne zu denken schreiben, aber wenn sie dann gewinnen, dann wird´s schwierig. Ich mag deine Bücher, die Geschichten sind schön und romantisch und geben einem ein gutes Gefühl. Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf dein 3. Buch. Liebe Grüße, Claudia

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:11

      Awww, liebe Claudia, deine Worte tun richtig gut und zumindest so viel kann ich schon mal sagen, an der Buchfront von Roman Nr. 3 läuft es richtig gut. Ich glaube, diesen Beitrag und diese Nachrichten waren genau das, was ich gebraucht habe. Ich muss noch viel mit mir selbst ausmachen, aber ihr habt alle so recht, ich darf das Negative nicht gewinnen lassen. Und ein Leben ohne das alles hier, ist eigentlich wirklich unvorstellbar für mich. Ich werde daran und an mir arbeiten und ich danke dir von ganzem Herzen für deine Worte. Hab eine ganz wundervolle restliche Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anika
    27/10/2021 at 6:45

    Liebe Mirli, es tut mir so leid, dass ausgerechnet Du mit so etwas konfrontiert wirst, ich werde es sowieso nie verstehen, was in Menschen vorgeht. Ich hoffe, dass Du es Dir nochmals überlegst und Du nicht mit dem Schreiben aufhörst. Kritik wird es leider immer geben. Ob gerechtfertigt oder wie in Deinem Fall nicht gerechtfertigt. Alles Liebe Anika

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:10

      Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Anika. Ich danke dir so sehr für deine Worte. Naja, diese Menschen wissen ja genau, wenn sie mit so etwas treffen können. Ich werde wohl immer wieder an mir zweifeln, aber in Zukunft werde ich mir all diese Worte und Nachrichten durchlesen, denn das hilft mehr, als du dir vorstellen kannst. Ich werde daran arbeiten, denn ich WILL nicht zum Schreiben aufhören, auch wenn ich trotzdem vom Romanschreiben eine kleine Pause brauche. Aber nein, ich kann noch nicht aufgeben. Das verspreche ich. Ich wünsche dir einen wundervollen Tag und danke noch einmal, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Rita
    27/10/2021 at 6:45

    Hallo und schönen guten Morgen. Was muss ich da lesen? Bitte nicht einmal im Spaß. Es wäre eine Katastrophe, wenn Du wegen solchen A.. mit dem Schreiben aufhören würdest. Was Du hier machst, ist Kunst in ihrer reinsten Form. Es ist einfach so, dass nicht jeder im Stande ist, das zu verstehen. Bitte bitte bitte nicht aufhören, hörst Du!! Lass Dich nicht fremdbestimmen. Liebe Grüße Rita

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:08

      Guten Morgen, liebe Rita, awwww, ich weiß gerade gar nicht, was ich sagen soll. Aber vielleicht sollte ich entschuldigen. Wenn man im Glashaus sitzt, sollte man ja bekanntlich nicht mit Steinen werfen und dann habe ich es selbst getan. Ich habe geschrieben, ohne nachzudenken. Nicht, dass ich nicht tatsächlich alles in Frage stelle, aber es war nicht fair von mir, wegen ein paar negativen Menschen auf euch alle zu vergessen. Ich werden an mir arbeiten, dass ich in Zukunft besser damit umgehen kann, denn ein Leben ohne das alles hier kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich verspreche, so schnell wirst du mich nicht los. Ich werde mir einfach immer dann diese Worte durchlesen und dann weiß ich wieder, wofür. Fühl dich ganz lieb von mir umarmt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dirk
    27/10/2021 at 6:46

    Liebe Mirli. Klingt vielleicht seltsam auf den ersten Blick. Aber: erst wenn Du die schlechteste, vernichtende Kritik bekommen hast, hast Du es geschafft. Zumindest hat man das früher immer so gesagt. Denn eins ist so sicher wie das Ahmen im Gebet: Kritik kommt immer. Je schlechter sie wird, umso bekannter bist Du geworden. Ist es eine tatsächliche Bewertung Deiner Arbeit: nein. Ist es ein Grund aufzuhören: sicher nicht! Es sollte vielmehr Ansporn sein. In diesem Sinne, LG und Kopf hoch! Du machst einen ausgezeichneten Job, Dirk

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:06

      Guten Morgen, lieber Dirk und: DANKE. Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr die Worte helfen. Ich weiß, dass man immer sagt, erst wenn du kritisiert wirst, hast du es wirklich geschafft. Aber in der Theorie ist das immer leichter, als wenn man dann zum ersten Mal so etwas lesen muss. Ich werde daran arbeiten, denn im Grunde hast du so recht, es sollte das Gegenteil bewirken und mich erst recht dazu antreiben, weiterzumachen, sonst hätten diejenigen ja gewonnen und das will ich nicht zulassen. ich danke dir von ganzem Herzen, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Michaela
    27/10/2021 at 6:47

    Guten Morgen Mirli, es tut mir so leid für Dich! Ich kann solche Menschen nicht verstehen. Deren einziges Ziel es ist, andere schlecht zu machen um sie auf ihr eigenes Niveau hinunterzuziehen. Diese ganzen Bewertungssysteme sind sowieso nur doof. Zu schreiben, dass man die ganzen positiven Bewertungen nicht verstehen kann und dann nicht darüber nachdenkt, finde ich ein starkes Stück und einfach nur dumm. Es wäre furchtbar traurig, wenn Du deshalb aufhörst. Es wäre eine Katastrophe. Bitte nicht! Liebe Grüße Michaela

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:04

      Guten Morgen, liebe Michaela. Ich danke dir von ganzem Herzen. Ich hasse diese Bewertungssysteme. Anfangs waren sie vielleicht einmal hilfreich, aber seitdem man weiß, wie man sie beeinflussen kann, werden sie sowieso nur noch missbräuchlich verwendet und können aber wirklich Existenzen vernichten. Ich verstehe auch nicht, wieso man immer denkt, dass die eigene Meinung, die einzig wahre ist. Warum man sich so sicher ist, dass siebzig andere Menschen nur irren können. Aber dann lese ich alle diese Worte und du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr es hilft. Ich danke dir so sehr und ich verspreche, ich werde an mir arbeiten, denn ein Leben ohne all das, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nina
    27/10/2021 at 6:51

    Einfach nur furchtbar. Was Menschen oft für Müll schreiben. Sinnbefreite Bewertungen sind das. Mehr nicht. Du machst einen super Job! Danke dafür! LG Nina

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:01

      Guten Morgen, liebe Nina, ich danke dir so sehr. Das tut einfach so gut zu lesen und hilft mir wirklich. Vielen, vielen Dank noch mal und ich hoffe, du hast eine wunderschöne Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Julia
    27/10/2021 at 6:52

    Es gruselt mich immer wieder, wenn ich sehe, wie dumm manche Menschen sein können. Lass dich nicht beeinflussen von solchen dummen Menschen. Ich liebe Lebensgrün und Lebenswalzer. Ich lass mir sicher nicht meine Lieblingsbücher von solchen Menschen kaputt machen. Alles Liebe Julia

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 10:00

      Liebe Julia, allein dieses Wort wiegt so viel mehr als alles andere – Lieblingsbücher. Du glaubst nicht, wie gut es tut, das zu lesen. Darauf muss ich mich konzentrieren und daran werde ich arbeiten, das verspreche ich hoch und heilig. Ich danke dir von ganzem Herzen, fühl dich ganz lieb umarmt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Selina
    27/10/2021 at 9:05

    Liebe Mirli, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Mir fehlen die Worte. Es trifft leider immer die falschen. Diese Kritiken sind absolut nicht gerechtfertigt. Ich hoffe, Du vertraust auf die positiven, die ja in der überwiegenden Mehrheit sind, mehr. Ohne Deinen Blog und Deine Bücher wäre die Welt ein Stück weit ärmer!
    Liebe Grüße vom ganzen Team bei uns, Selina

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:59

      Awwww, liebe Selina (und alle anderen), ich danke dir so sehr. Du kannst es dir vielleicht nicht vorstellen, aber das hilft wirklich. Ich ärgere mich ja selbst, dass ich mir das so zu Herzen nehme. Immerhin muss man mit einem Blog immer mit so etwas rechnen, aber in der Praxis fühlt es sich dann noch mal ganz anders an. Aber in Zukunft werde ich mir immer diese Worte durchlesen und dann komme, was wollte. So, so vielen Dank und ich wünsche dir (euch) eine fabelhafte Wochenmitte, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    27/10/2021 at 9:06

    Hallo und guten Morgen. Mein Appell an diese Blogleserin, die gemeint hat, ihre Allwissenheit in einer stupiden Rezession entleeren zu müssen: Hab wenigstens den Mut und mach dies hier am Blog mit deinem echten Namen. Ich würde nur zu gerne mit dir darüber diskutieren. Menschen wie du schaffen es, dass wirklich schöne und wichtige Dinge in den Schmutz gezogen werden. Etwas, mit dem so viele Menschen Freude haben, in den Dreck zu ziehen? Was soll das? Was ist los mit Dir? Zuerst denken und dann handeln! Nichts für ungut Mirli, ich dachte nie, dass ich in diesem Ton bei Dir kommentiere, aber ich finde es so sch… dass Menschen anderen Menschen immer wehtun müssen. Lass Dich nicht runterziehen, es gibt keinen Grund dafür! Liebe Grüße Tamara

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:57

      Liebe Tamara, ich muss gerade gleichzeitig weinen und lachen, aber vor allem würde ich dich gerade am liebsten umarmen. Ich danke dir für deine Worte. Wieso bin ich da nicht vorher drangekommen, dass ich überhaupt keine Angst vor Hatern haben muss, weil ich die beste Armee überhaupt hinter mir habe. Du bist ein Goldstück und du glaubst nicht, wie sehr du mich damit stärkst. Ich danke dir so sehr und ich verspreche dir, ich werde mich nicht unterkriegen lassen. DANKE, fühl dich ganz lieb gedrückt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Samira
    27/10/2021 at 9:06

    Liebe Mirli, mach Dir um Himmels Willen keinen Kopf. Nicht jeder hat den selben Geschmack und ich kann mir vorstellen, dass Menschen die vermutlich GZSZ gucken, Deine Werke nicht verstehen werden. So einfach ist das Ich liebe Deine Bücher und Deine Beiträge und überhaupt alles, was Du machst. Liebe Grüße Samira

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:56

      Awwww, liebe Samira, ich danke dir so, so sehr. Ehrlich, wahrscheinlich habe ich genau das gebraucht und du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr es mir hilft. Im Grunde hätte ich wirklich damit rechnen müssen, dass auch einmal Gegenwehr kommt, aber in der Theorie ist es immer einfacher damit umzugehen. Aber ich werde es lernen, denn ein Leben ohne das hier, ohne euch, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich danke dir von ganzem Herzen und schicke dir furchtbar liebe Grüße zurück, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    27/10/2021 at 9:07

    Guten Morgen Mirli, ich hab mir die Rezessionen angeschaut. Die kannst Du auch gleich wieder vergessen, da stimmt nicht ein Wort. Das sind nur Menschen, die andere vernichten wollen. Habe die Rezessionen schon gemeldet und ich hoffe, das machen andere hier auch! Du hast so ein großes Talent, lass dich nicht beeinflussen. Nicht durch solche Sachen. Liebe Grüße Kerstin

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:54

      Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Kerstin. Du bist so ein Schatz, vielen, vielen Dank. Natürlich fängt man automatisch an zu hinterfragen. Und konstruktive Kritik hat auch etwas Positives, aber bei diesen zwei Bewertungen komme ich einfach nicht dahinter, was ich daraus ziehen soll. Und dann fängt man eben an, alles in Frage zu stellen. Aber wenn ich mir diese Worte alle so durchlese, dann erinnert es mich daran, warum ich das eben mache. Dann verstehe ich mich selbst nicht mehr. Ich danke dir von ganzem Herzen und verspreche, ich gebe nicht auf. Ganz liebe Grüße zurück und hab eine wunderschöne Wochenmitte, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Ute
    27/10/2021 at 9:07

    Hallo liebe Mirli, also ich fände es mehr als schade, wenn Du wegen ein paar gedankenlosen Menschen Deine ganze tolle Arbeit hinwerfen würdest. Ich kann mir vorstellen, wie schmerzhaft es ist, aber man darf auch die vielen schönen Kommentare und Bewertungen nicht vergessen, sonst würde ein negatives mehr zählen als ein positives. Liebe Grüße Ute

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:53

      Guten Morgen, liebe Ute. Ich danke dir so sehr für deine lieben Worte, die wohl genau das waren, was ich gebraucht habe. Tatsächlich zählt bei Amazon jede negative Bewertung mehr als jede positive, aber das ist wieder ein anderes Thema, über das ich mich schon genug aufgeregt habe. Aber du hast so recht, man darf das Negative nicht gewinnen lassen. Und die positiven, die sollten wirklich so viel mehr zählen und daran werde ich arbeiten, versprochen. Ich schicke dir ganz liebe Grüße zurück und noch einmal DANKE so sehr, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nora
    27/10/2021 at 9:17

    Mirli, ich finde es so schlimm. Irgendwie tun mir Menschen leid, die offensichtlich so negativ durchs Leben gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Menschen ein glückliches und erfülltes Leben haben. Für mich bist Du jedenfalls eine der besten Autorinnen, denn Du schaffst es wie niemand anders, Emotionen zu erzeugen. Lass Dich bitte ja nicht beirren. Und die Rezessionen habe ich ohnedies schon gemeldet. Liebe Grüße und Kopf hoch! Nora

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:51

      Liebe Nora, mir fehlen ehrlich die Worte, ich danke dir von ganzem Herzen. Ich bin absolut deiner Meinung, denn eigentlich tun mir solche Menschen leid. Wenn man Freude nur durch Hass erzielen kann, dann sagt das viel über das eigene Leben aus. Ich werde daran arbeiten, mir das nicht so zu Herzen zu nehmen, denn allein, wenn ich mir deine Worte durchlese, dann weiß ich nicht, wie ich ohne das leben sollte. Danke tausendmal. Ich hoffe, du hast eine wunderschöne Woche und noch ein letztes Mal: DANKE, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Elke
    27/10/2021 at 9:18

    Hallo, habe die beiden Bewertungen gerade angeschaut und kann sie nicht nachvollziehen. Auf der anderen Seite muss man sagen, es sind zwei Meinungen. Von zwei Menschen. Warum schenkt man denen überhaupt Aufmerksamkeit. Du bist gut. Du bist so gar sehr gut. Punkt. 2 von ein paar Tausend ist doch in Ordnung. Aufhören, aufhören wäre nicht in Ordnung. Liebe Grüße und alles Gute!!! Elke

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:50

      Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Elke. Ich danke dir so so sehr. Und du hast vollkommen recht. Auch wenn es nicht so einfach ist, aber im Grunde ist es genau so. Es sind zwei von vielen. Und trotzdem liegt es in der Natur des Menschen, dass man Negatives immer so stärker wertet. Ich werden daran arbeiten, denn ich kann mir ja selbst nicht vorstellen, damit aufzuhören. Ich wünsche dir eine wunderschöne Wochenmitte und schicke dir ganz arg liebe Grüße zurück, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Martin
    27/10/2021 at 9:22

    Hallo Mirli, lass Dich nicht entmutigen, ich halte von den Amazon Bewertungen sowieso überhaupt nichts. Du machst einen klasse Job, meine Freundin liebt Deine Bücher! LG Martin

    • Reply
      MirliMe
      27/10/2021 at 9:48

      Guten Morgen, lieber Martin! Ich danke dir, das hilft mir wirklich sehr und auf diesem Weg liebe Grüße an deine Freundin. Das war genau das, was ich “hören” musste. Ich wünsche dir eine fantastische Wochenmitte, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nummer Neun
    30/10/2021 at 20:21

    Sehr ehrlicher Eintrag und ich kann da absolut mitfühlen. 5 von 5 Sterne dafür!

    Unabhängig von den Bewertungen deiner Romane (da kann ich auch schlecht etwas dazu sagen, da ich deine Bücher nicht gelesen habe), aber die Umgangsformen im Internet sind teilweise wirklich einfach traurig. Und meist auch nicht irgendwie ein Versehen, weil man diese Mitteilungs-Form falsch benutzt hat (z.B. wirkt geschriebenes ja ganz anders als gesagtes, oder weil der Kritisierende die Entstehungsgeschichte nicht kennt oder so etwas), sondern aus purer Absicht.

    Oder auch treffend für die Kritisierenden ist das, was Internet-Twitterer El Hotzo geschrieben hatte:

    „Vorsicht, ich bin direkt“, nein du bist ein unsensibles Arschloch, es hat dir nur noch niemand gesagt

    https://twitter.com/elhotzo/status/1446224949472079880

    • Reply
      Nummer Neun
      30/10/2021 at 20:22

      Denk dir noch eine ordnende Formatierung dazu – die ist mir beim posten irgendwie abhanden gekommen.

      • Reply
        MirliMe
        02/11/2021 at 11:56

        Manche Worte brauchen keine Formatierung – deine sowieso nie 😉 Alles Liebe!

    • Reply
      MirliMe
      02/11/2021 at 11:56

      Besser als mit diesem Zitat kann man es nicht sagen. Heutzutage scheint man ja tatsächlich stolz darauf zu sein, wenn man sich traut “vorlaut” zu sein, nur hat das nichts mit Mut zu tun, sondern einfach nur mit schlechter Erziehung und schlechtem Verhalten. Ja, es ist wichtig für seine Überzeugungen einzustehen, man soll auch seine Meinung sagen, aber wenn man gleichzeitig auch noch sein Hirn benutzen würde und ein wenige Anstand an den Tag legen, dann wäre den Mitmenschen sehr geholfen. Vielen, vielen Dank für deine aufbauenden Worte, das hilft wirklich. Alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Jimena
    02/11/2021 at 11:19

    Du darfst auf gar keinen Fall aufhören zu schreiben! Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und verstehe diese negative Art der Meinungsbekundung nicht. Lass dich nicht davon unterkrigen dein Ding zu machen, du hast viele liebe Menschen und begeisterte Leser, die hinter dir stehen! 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply
      MirliMe
      02/11/2021 at 11:57

      Ich danke dir von ganzem Herzen für deine Worte, liebe Jimena. Das tut so gut und hilft wirklich. Hab einen wunderschönen Tag, ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    05/11/2021 at 21:05

    Liebe Mirli, es tut mir so Leid, dass du so etwas erleben musst – daher finde ich es einen großartigen Schritt, dass du dies hier öffentlich ansprichst und dies eben auch zu einem Thema machst. Es gibt leider immer wieder unsensible, selbstgerechte Menschen, die nur auf sich selbst achten und die sich gerne in der Anonymität des Internets verstecken. In einer direkten Gegenüberstellung würde das wohl bei den meisten gleich ganz anders aussehen. Wie bei einem Bild oder einem anderen Kunstwerk ist es eben bei einem Buch auch Geschmacksache, welches Genre und welchen Stil man bevorzugt. Doch wenn schon Kritik gebracht wird, dann sollte dies eben auch fundiert sein – ich denke, wenn es jetzt vor Schreibfehlern wimmelt, wenn in der Logik der Handlung Kontroversen sind, dann wäre das ein Grund es anzuführen. Da du eben so ein empathischer Mensch bist, ist es wohl selbstverständlich, dass so etwas an dir nicht einfach abprallt. Auch wenn wir alle wissen, welche unmöglichen Menschen sich eben in den Weiten des Internets rumtreiben, ist es doch etwas anderes, selbst davon betroffen zu sein und angegriffen zu werden. Liebe Mirli, ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit, schicke dir eine ganz warme und herzliche Umarmung und alles, alles Liebe Gesa

    • Reply
      MirliMe
      09/11/2021 at 10:18

      Liebe Gesa, ich bin selbst immer wieder erstaunt, wie Menschen, die tagtäglich mit solchen “Anfeindungen” zu tun haben, damit umgehen. Ich habe so eine Hochachtung davor, dass das an vielen einfach abprallt bzw. dass sie sich so ein dickes Fell zugelegt haben. Dabei war ich ja nicht einmal wirklich mit Anfeindung konfrontiert und trotzdem hat es mich so hart getroffen. Aber sehr wahrscheinlich vor allem deshalb, weil so viel Zeit und Arbeit und Kraft in diesen Büchern steckt und Menschen einfach nicht darüber nachdenken, was sie mit solch unbedachten Worten anrichten können. Aber dann lese ich solche lieben Worte und alles ist wieder gut. Fühl dich so fest und lieb von mir umarmt und DANKE für die schönen Worte, die du immer findest, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Vanessa
    13/11/2021 at 13:28

    Hi Mirli,
    ich bin jetzt auch auf Stand, was du mit “kleinem Zusammenbruch” meinst und kann das sehr gut nachvollziehen. Wir haften uns immer an die zwei kleinen negativen Dinge, auch wenn ein riesiger Batzen positiver Stimmen demgegenüber stehen. Das liegt in der Natur das Gehirns, diese “Gefahren” genau zu beurteilen und in den Fokus zu rücken – daran könnten wir ja sterben. Egal, ob es wirklich um Leben und Tod geht oder eben “nur” um Kritik an dem Buch. Dein innerer Kritiker ist vermutlich so laut wie meiner und daher konnte ich jedes Wort 1:1 nachfühlen. Und es ist wichtig, zu wissen, wie man sich da wieder rausholt. Denn jeder Mensch hat SEINE Realität. Und wenn Kritik böswillig geäußert wird, sagt das immer mehr über den Menschen aus, der diese Worte sagt, als über die eigentlich angesprochene Person.
    Das sind Menschen, die mit sich selbst nicht im Reinen sind und ihr Bullshit FM unbedingt für alle anderen laut drehen wollen. Daher lass dich nicht von deren Bullshit FM vollträllern – die Leute müssen noch einen weiten Weg gehen!
    UND diese Menschen haben NOCH NIE ein verdammtes Buch geschrieben. Ich wähle genau aus, von dem ich Kritik annehme. Und sicherlich nicht von Menschen, die von außen drauf gucken und DInge beurteilen, die sie selbst noch nie gemacht haben. Erstmal selber machen.
    In diesem Sinne: Type on, rock on. Ich liebe deine Worte.
    Liebste Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      15/11/2021 at 9:09

      Ach Vanessa, deine Worte sind wie ein riesengroßes Pflaster auf die Seele und tun so gut. Weißt du, im Grunde weiß ich ja, dass du recht hast und mit dem zeitlichen Abstand kann ich das auch viel besser und klarer sehen. Aber im ersten Moment tut es einfach weh. Vor allem wenn du dir gerade sowieso schon wieder die Nächte um die Ohren haust, um ein Buch entstehen zu lassen und genau in so einer Phase solche Worte kommen, dann fragt man sich halt schon … Aber du hast eben so recht, es sagt mehr über diese Menschen aus als über das eigentliche Werk. Ich werde es nie verstehen, warum man nicht einfach seine Klappe halten kann, wenn man etwas nicht mag – vor allem wenn man offensichtlich sehr allein mit seiner Meinung dasteht. Aber ich kann ja sehr vieles, was gerade so vor sich geht, nicht verstehen. Auf alle Fälle danke ich dir von ganzem Herzen für deine Worte. Das habe ich gebraucht. Alles, alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply