Life&Style

bye, bye Winterblues

Meine Lieben, da sag nochmal einer, ich sei nicht spontan. Eigentlich hatte ich nämlich meinen Beitragsplan für die nächsten paar Wochen schon erstellt. Nachdem ich aber auf meinen Dezember-Rückblick so viele liebe Kommentare von euch erhalten habe und in ganz, ganz vielen zu lesen war, wie traurig ihr seid, dass der Dezember nun vorbei ist und ihr den Jänner so gar nicht mögt und oft in ein dunkles Loch fallt, dachte ich so bei mir – hmmm, warum ist das eigentlich so? Und ist das eigentlich auch bei mir so? Und ganz speziell – da muss man doch etwas dagegen tun können.
Und weil ich so gar nicht will, dass es irgendjemanden von euch auch nur im entferntesten schlecht geht, muss unsere für heute geplante „Traumsession“ noch ein paar Tage warten und ich versuche mich stattdessen an einem kleinen Heftpflaster für die leidende Jännerseele.

Wie ihr bereits wisst, kämpfe ich schon mein halbes Leben lang mit – nennen wir sie einfach einmal „dunkle Phasen“. In all den Jahren habe ich aber nicht nur gelernt, diese zu akzeptieren und auch als Teil von mir anzusehen, sondern auch, dass man aktiv etwas dagegen tun kann. Ich bin zwar kein Motivations-Guru oder habe irgendeine Ausbildung, die mich dazu befähigt, euch Tipps zu geben, aaaaber ich bin ein Menschlein wie ihr und vielleicht helfen meine kleinen Hilfsmittel ja auch ein bisschen einem von euch.

Als allererstes möchte ich einmal klären, was uns der Jänner denn Böses angetan hat, dass wir ihn alle so verabscheuen. Eigentlich hat er uns doch wirklich nichts getan, oder? Mir ist natürlich klar, neben all den Lichtern, Festen und besonderen Momenten im Dezember steht er schon recht farblos da, noch dazu tut er sogar richtig weh mit kalten Fingern und eingefrorenen Füßen. Und allzu viele helle Stunden hat er nunmal auch nicht zu bieten. Aber jetzt sind wir mal ehrlich, der Dezember ist im Normalfall auch schon richtig kalt und sorgt für Frostbeulen und die Tage sind sogar noch kürzer als jetzt im Jänner und da kommt auch schon mein erster Pluspunkt des aktuellen Monats…

die Tage werden wieder länger und heller

Tatsächlich ist es nämlich so, dass mit der Wintersonnenwende der kürzeste Tag sogar im Dezember liegt und das noch dazu kurz vor Weihnachten und vom 22. Dezember weg werden die Tage wieder länger und immer länger UND heller und die Lampen können wir schon viel öfter wieder ausgeschaltet lassen.

wer braucht schon einen Weihnachtsmarkt

Dass frieren keine schöne Sache ist, das ist nunmal so, das kann auch ich nicht schönreden, selbst wenn ich es noch so sehr versuche, aaaaber im Dezember macht es uns doch auch nichts aus. Da stehen wir stuuuundenlang mit Freunden am Glühweinstand herum und pfeifen auf die kalten Füße. Natürlich kann ich euch jetzt keinen Weihnachtsmarkt herbeizaubern, aber was macht denn den eigentlich so besonders? Das Gedränge und Gestoße? Der Massenwaren-Kitsch aus Fernost? Oder ist es die gesellige Zeit mit lieben Menschen, die warmen Getränke, die uns zum Lächeln bringen und all die Leckereien? Also ich tippe mal schwer auf Letzteres. Wie wäre es also, wenn ihr euch nach Dienstschluss euren Lieblingskollegen schnappt, ins nächste Kaffeehaus, Coffee Shop oder Pub geht und euch einen heißen Tee mit Rum bestellt und damit das Feeling auch richtig passt, gesellt ihr euch damit nach draußen. Bei uns in Österreich ist es, seit das Rauchverbot in Lokalen in Kraft getreten ist, sogar so, dass einige Tische der sommerlichen Gastgärten auch jetzt im Winter noch draußen stehen, meist sogar tatsächlich mit Decken und Teelichtern ausgestattet, also mal ehrlich, das kommt einem Weihnachtsmarkt doch schon sehr nahe oder etwa nicht? Kuschelt euch also in eure wärmste Winterjacke, zieht die Haube über die Ohren, lacht, trinkt und freut euch auf den Moment, wenn ihr danach wieder ins Warme kommt und die Haut so richtig schön prickelt und ich verspreche euch, das fühlt sich kaum anders an als im Dezember.

die Bikinifigur kann warten

Dank Vanillekipferl, Marzipanstollen, Lebkuchen und Co befinden wir uns die letzten Wochen im Jahr quasi non stop im Zuckerrausch und denken auch selten über Kalorien und dergleichen nach. Sobald der Jahreswechsel hinter uns liegt, werden wir von Medien und Werbung nahezu überschwemmt und an unser gesundheitliches Gewissen erinnert und gepaart mit nervigen Neujahrsvorsätzen steht ab dem 1.1. oft nur noch Diätkost und Sport am Programm. Also da wundert es mich nicht, dass wir den Jänner alle so verabscheuen, dabei brauchen wir gerade jetzt in den dunklen und kalten Tagen ordentlich Nervennahrung und ich verrate euch etwas: ihr werdet im März noch keinen Bikini tragen müssen und könnt die paar Weihnachtskilos die nächsten paar Wochen noch gut unter einem weiten Mantel verstecken. Also verschiebt doch die Fastenkur noch um ein paar Wochen und gönnt eurer Seele ein bisschen Zucker und Schokolade – kalter Entzug muss in dem Fall wirklich nicht sein. Und mit einem leckeren Stück Kuchen und einer heißen Schokolade, dazu Kuscheldecke und euer Lieblingsbuch oder ein paar Einrichtungs- oder Modezeitschriften fühlt sich jeder Jännertag ein kleines bisschen wie Weihnachten an, ganz fest versprochen.

wenn wir schon beim Thema Gemütlichkeit sind

Ja, ganz genau, wenn wir schon beim Thema Gemütlichkeit sind. Wisst ihr, was ich am allermeisten am Jänner liebe? Ich kann einen ganzen Sonntag nur am Sofa verbringen – ganz ohne schlechtes Gewissen oder dem Drang, bei dem „schönen Wetter“ MUSS man doch einfach etwas unternehmen. Nein, ganz im Gegenteil, jetzt ist genau der perfekte Zeitpunkt, einmal NICHT vor die Tür zu gehen und jeder wird euch mit Applaus zustimmen. Einen ganzen Tag lang Lieblingsserien rauf und runter schauen, sich in einen riesigen, ausgewaschenen Sweater kuscheln, dicke Omasocken an die Füße – wenn störts, euch sieht doch eh keiner. Lest Bücher, die ihr schon lange vorhabt zu lesen, lasst euch durch Einrichtugszeitschriften inspirieren und stellt eure Wohnung um. Wisst ihr, was ich zum Beispiel ganz furchtbar gerne mache an solchen Tagen – meinen Bücherschrank ausräumen und neu sortieren (Lieblingsbeschäftigung) und dabei über Geschichten stolpern, von denen ich mich gar nicht mehr erinnern kann, dass ich sie schon gelesen habe. Oder blättert Kochbücher durch, probiert ein neues Rezept aus, auch wenn ihr eigentlich Nieten in der Küche seid, es macht einfach Spaß. Ladet Freunde zu einem Spieleabend ein. Feiert einfach die Gelegenheit ganz viel Zeit am schönsten Ort der Welt verbringen zu können – in eurem Zuhause.

Geschenkekauf einmal anders

Obwohl ich zwar tatsächlich bezweifle, dass das zu den besonders schönen Momenten des Dezembers gehört – sich durch Kaufhäuser und Geschäfte drängeln verzweifelt auf der Suche nach dem besten Geschenk, aber ich will hier ja auch nichts unter den Tisch fallen lassen. Wenn also gerade der Geschenkekauf für euch den Dezember so besonders macht – wie wäre es dann, wenn ihr im Jänner auch auf Geschenkesuche geht und in dem Fall einfach einmal für euch selbst. Ich persönlich bin jetzt, wie ihr wahrscheinlich mittlerweile mitbekommen habt, nicht unbedingt ein Freund von sinnlosem Konsum. Aber sich einmal etwas gönnen, was man schon lange will, dafür ist doch jetzt die perfekte Gelegenheit. Zu Weihnachten beschenken wir unsere Lieben, im Jänner beschenken wir uns selbst und das Beste daran – es ist Sale, wir zahlen einen Bruchteil für dieselben Dinge, für die wir im Dezember Unmengen ausgeben mussten. Und wenn ihr jetzt einwerfen wollt, dass der Dezember ein zu großes Loch in euer Jännerbudget gefressen hat – auch ein neues Buch kann glücklich machen oder eine neue Pflanze fürs gemütliche Zuhause oder einfach eine einzelne Blume. Seid kreativ. Oh und ein kleiner Tipp, oft macht es auch richtig Freude, jemand anderen ohne Grund eben mit genau so einer Blume zu überraschen. Einfach so. Bescherung im Jänner, warum nicht…äh, wer oder was war nochmal schnell der Dezember?

let the light always shine on you

Ich liiiiebe den englischen Ausdruck für Lichterketten, die in der Zeit vor Weihnachten unsere Wohnungen und Häuser schmücken – fairy lights. Ich meine, hellohooo – Feenlichter, wie schön ist das denn, bitte?! Und schaut jetzt nochmal genau auf das Wort, da steht nichts von Weihnachten! Wer sagt also, dass wir unser Zuhause nicht auch noch im Jänner und Februar mit fairy lights schmücken können. Einfach eine Lichterkette über euer Bett gehängt oder vor das dunkle Fenster. Schaut das nicht einfach zauberhaft aus und vielleicht verbreitet sich dann wie von selbst ein bisschen Magie ganz wie zu Weihnachten, einfach durch Feenhand.

mein Heilmittel für alles

Wenn gar nichts mehr helfen mag, gibt es eine Sache, die mir IMMER hilft und ich weiß, ich gehe euch damit wahrscheinlich schon auf die Nerven, aber es ist nunmal so: Musik hat magische Kräfte. Wenn ihr Energie und Motivation sucht oder einfach nur einmal komplett sinnlos abtanzen wollt – Freddie Mercury wird’s schon richten oder The Dead South. Oder wenn ihr es euch unter euren fairy lights mit den Omasocken und dem Lieblingsbuch samt heißer Schokolade gemütlich gemacht habt, dann fehlt nur noch ganz sanfte Musik, die sich zart um eure Seele legt und plötzlich schaut der Blick aus dem Fenster gar nicht mehr so grau und trüb aus, sondern hat etwas Wunderschönes an sich. Ich habe hier ein paar meiner liebsten Wintersongs für euch – ist natürlich Geschmackssache, aber ihr könnt ja mal reinhören, wenn ihr mögt (ich weiß, normalerweise teilt man hier jetzt seine Spotify Playlist oder so…aber ihr könnt froh sein, dass ich nicht auf meinen Plattenspieler zurückgegriffen habe – sorry not sorry)…

„Winter Song“ von Billie Marten
„Only to be with you“ von Juda&the Lion
„Answer“ von Sarah McLachlan
„This year´s love“ von David Gray (Lieblingssong)
„Thousand“ von Rosie Carney feat. Lisa Hannigan
„Don´t forget about me“ von Cloves
„Lionhearted“ von Billie Marten
„Day is gone“ von Noah Gundersen & The Forest Rangers
„Killing me“ von Luke Sital-Singh
„Ribbon“ von Billie Marten

alles Einstellungssache

Last but not least – der ganz entscheidende Tipp, denn im Endeffekt ist es unsere eigene Entscheidung, wie wir an den Jänner und Februar herangehen. Dass man gewisse Stimmungen nicht beeinflussen kann, dass weiß ich selbst nur allzu gut. Manchmal muss man sich dem auch einfach hingeben und nicht mit Gewalt dagegen ankämpfen. Aber das geht mal für ein oder zwei Tage, länger ist das nicht erlaubt. Wenn wir uns von vornherein einreden, dass der Jänner und Februar im Vergleich zum Dezember einfach nur dunkel und trist ist, dann werden die Monate auch genau so sein. Aber im Grunde sind sie genau NICHT anders als der Dezember. Alles, was wir im Dezember machen, können wir auch in diesen Monaten tun und sogar noch viel besser. Geschäfte und Städte sind nicht so überlaufen, alles geht wieder seinen geregelten Gang, vieles ist verbilligt. Es gibt keine überteuerten Weihnachts- und Silvestermenüs mehr. Also geht doch einfach auch im Jänner mit euren Lieben schön essen oder ladet die ganze Familie zu einem gemeinsamen Mittagessen zu euch nach Hause ein, das darf man tatsächlich auch, wenn gerade kein Weihnachten ist. Es liegt einfach nur an uns, dass wir dem Jänner und Februar auch eine Spur Weihnachten einhauchen, denn Weihnachten ist für mich „nur“ eine Gefühlssache und glitzernde und feierliche Gefühle kann man in jedem Monat haben – sogar im Jänner.

Meine Lieben, habt ihr den Jänner jetzt alle wieder ein kleines bisschen lieb? Eigentlich kann er doch gar nichts dafür, immer muss er mit diesem Dezember konkurrieren, dabei kann er selbst so wunderschön sein, wenn wir ihn das auch sein lassen. Versucht es einmal und lasst euch auf dieses ganz spezielle Gefühl ein, dass wir im Dezember immer im Herzen tragen. Der Winter KANN wunderschön sein – auch wenn ihr euch selbst eher „Sommerkinder“ nennt und es kaum noch erwarten könnt, wieder luftig und leicht durchs Leben zu spazieren, es ändert nichts daran, dass wir dem Lauf der Jahreszeiten folgen müssen und irgendwie hat doch jeder Tag ein bisschen Zauber in sich oder nicht? Unsere Aufgabe ist es, den zu finden und zuzulassen – ganz besonders im Jänner und Februar. Alles, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

62 Comments

  • Reply
    Sandra
    16/01/2020 at 8:03

    Guten Morgen liebe Mirli,
    ohja, genau das habe ich heute gebraucht. Ich muss zugeben, ich bin voll im Winterblues und gerade diese Monate jetzt bis März fand ich immer schrecklich. Aber so wie Du die Zeit jetzt beschrieben hast habe ich es noch nie gesehen. Und Du hast ja so recht. Danke für die Motivation!!! Made my day.
    Liebe Grüße Sandra

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:07

      Einen ganz wundervollen guten Morgen auch dir liebe Sandra. Ich gebe ja zu, meine Lieblingsmonate waren es oft auch nicht, bis ich einmal hinterfragt habe, warum das eigentlich so ist und mittlerweile mag ich sie sogar richtig gern, es kommt tatsächlich nur darauf an, was wir daraus machen. Ich danke dir von ganzem Herzen für deine lieben Worte. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen kleinen Freitag und einen wunderschönen Jänner und Februar, du WIRST sie zu etwas ganz besonderem machen, da bin ich mir sicher. Alles, alles liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Samira
    16/01/2020 at 8:05

    Hallo und schönen guten Morgen Mirli, wie Recht Du hast. Du bist so eine Inspiration, danke dafür! Liebe Grüße Samira

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:08

      Guten Moooorgen liebe Samira, du bist immer so ein lieber Schatz, vielen vielen Dank dafür, ganz ehrlich. Hab einen zauberhaften Donnerstag du Liebe und ein noch fabelhafteres Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Evelyn
    16/01/2020 at 8:07

    Liebe Mirli, danke für die Motivation. Genau das habe ich jetzt gebraucht. Bin eigentlich immer so ein Januarmuffel aber wer sagt denn, dass man sich den Monat nicht auch schön machen kann. Viele schöne Grüße Evelyn

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:09

      Guten Mooooorgen libe Evelyn, na sag ich doch, der Muffel bleibt in diesem Jahr im Keller und du machst den Jänner zum besten Monat aller Zeiten. Machs dir richtig gemütlich und schalte einfach den Kopf aus, das funktioniert immer. Alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Bea
    16/01/2020 at 8:09

    Juhu liebe Mirli, genau das sag ich auch immer, wobei ich ja einen Vorteil hab, hab Ende Jänner Geburtstag und deshalb mag ich den Monat auch! Trotzdem freue ich mich schon auf die wärmere Zeit 🙂
    Liebe Grüße Bea

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:10

      Guten Morgen liebe Bea, na für dich KANN es ja dann nur der beste Monat überhaupt sein, immerhin hat man einen ganzen Monat Geburtstag, wie du hoffentlich weißt und ich bin mir sicher, du machst es dir richtig fein. Dann genieß deinen Monat in vollen Zügen, das hast du dir sowas von verdient, alles, alles Liebe, hab einen ganz wundervollen kleinen Freitag, x S.Mirli

  • Reply
    Kerstin
    16/01/2020 at 8:14

    Guten Morgen Mirli, Du Motivationskünstlerin Du! Ich gelobe Besserung 🙂 denn Blues trifft es bei mir schon sehr. Ich liebe Deine Playlist. Woher hast Du immer diese ganzen tollen Songs?
    Wünsch Dir einen kuscheligen Tag und sende Dir ganz liebe Grüße Kerstin

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:12

      Guten Moooorgen liebe Kerstin, der Blues ist ja auch ziemlich fies und kommt immer dann, wenn du ihn am wenigsten erwartest, aber wenn er sich sogar schon an ein fixes Datum bzw. Monat hält, dann kann man eindeutig etwas dagegen tun. Ich bin ehrlich immer auf der Suche nach neuen Songs, die mich berühren und habe irgendwann entdeckt, dass man abseits der „Großen“ suchen muss. Meist durchforste ich einfach YouTube dafür 😉 Ich wünsche dir einen ganz fantastischen Tag, alles, alles lieb, x S.Mirli

  • Reply
    Caro
    16/01/2020 at 8:17

    Hallo Mirli, also solltest Du mal ein Motivationsseminar machen, ich bin dabei. Ich finde es so sehr bewundernswert, wie Du es schaffst, allem etwas positives abzugewinnen. Bist eine große Inspiration für mich. Vielen lieben Dank und schöne Grüße,
    Caro

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:13

      Awwwww, liebe Caro, du hast mich mit deiner Nachricht so sehr zum Lächeln gebracht und ich kann eigentlich gar nicht mehr damit aufhören. Vielen, vielen Dank dafür. Ich bin mir nicht sicher, wie so ein Seminar ablaufen würde, ich wäre wahrscheinlich ein zitterndes Elend irgendwo hinter einem Schreibpult versteckt, wäre aber bestimmt auch lustig zum Ansehen 😉 Ich danke dir ehrlich von ganzem Herzen, hab einen wunderschönen Tag und ich bin mir sicher, der Jänner wird jetzt auch für dich richtig richtig schön. Alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Elke
    16/01/2020 at 8:19

    Mirli, Du bewundernswertes Wesen 🙂
    Ich habe noch nie irgendwo so positive Worte über den Januar gehört. Und wenn ich auch der größte Januar-Grinch der Welt bin, ein wenig muss ich meine Einstellung überdenken.
    Liebe Grüße Elke

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:14

      Liebe Elke, du lieber Schatz du, ich freue mich ehrlich wie ein Schneekönig (passt zum Wetterbericht) über deine Worte. Irgendwie kann ich heute einfach nicht mehr aufhören zu lächeln und deshalb bin ich mir sicher, der Januar-Grinch ist in diesem Jahr auch für dich ein bisschen weniger grün. Hab einen ganz wundervollen kleinen Freitag und tanz durch den Jänner, das hilft immer, alles, alles lIebe, x S.Mirli

  • Reply
    Dirk
    16/01/2020 at 8:27

    guten Morgen Mirli, also eine gewisse Motivationsbegabung kann man Dir wirklich nicht absprechen. Aber es stimmt jedes Wort. LG Dirk

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:15

      😉 also da freu ich mich jetzt einfach darüber und widerspreche nicht 😉 Vielen Dank für deine Worte lieber Dirk, ich hoffe, du hast einen ganz fanatischen Jänner, alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Andrea
    16/01/2020 at 8:49

    Hallo liebe Mirli, wundervolle Worte, genau zur richtigen Zeit! Hab ja selbst auch immer den Jännerblues aber Deine Tipps sind wirklich gut!!! Mag Deine Songauswahl sehr!!! Liebe Grüße Andrea

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:15

      Liebe Andrea, das freut mich so arg sehr, ganz ehrlich. Der Jänner ist ja tatsächlich nur das, was wir auch ihm machen und wenn wir ihn richtig angehen, kann es sogar ein neuer Lieblingsmonat werden. Hab einen tollen Tag und ein wunderschönes baldiges Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Anika
    16/01/2020 at 8:57

    Hallöchen Mirli, woher wusstest Du, dass ich diesen Beitrag genau jetzt benötige? Du schaffst es sogar diese Monate in einem anderen Licht darzustellen. Und weisst Du was, ich werde dieses Wochenende genau Deine Tipps umsetzen. Denn eigentlich stimmt es ja auch, man wirft nur zu gerne die Monate einfach weg und macht nichts besonderes daraus. Sag, hast Du zufällig eine Playlist auf Spotify? Deine Musikauswahl ist richtig klasse! Schöne Grüße aus dem hohen Norden, Anika

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:18

      Guten Mooooorgen liebe Anika, in diesem Fall habt ihr es mir ja wirklich leicht gemacht, denn erstens ist es mir ziemlich lange Zeit ganz genauso ergangen und zweitens hat ungefähr jedes zweite Kommentar auf den letzten Beitrag genau das vermuten lassen und deshalb bin ich mir ganz sicher, du wirst ein wunderschönes und unvergessliches Kuschelwochenende haben und danach gar nicht mehr wissen, warum du den Jänner jemals nicht mochtest. Ich habe mich tatsächlich noch nie mit Spotify beschäftigt, werde mir das jetzt aber wirklich einmal ansehen, weil ich jetzt schon öfter Anfragen deshalb bekommen habe und dann kann ich natürlich meine Playlist viel besser mit euch teilen. hab einen ganz zauberhaften Tag liebe Anika und ein unvergessliches Wochenende, ich bin mir sicher, das wirst du haben. Alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Karin
    16/01/2020 at 9:09

    Guten Morgen Mirli! Darf ich Dir was sagen: you made my day! Ich hatte schon die ganze Woche mit einer Art Winterdepression zu kämpfen und da lese ich heute Deinen Blogpost und ich weiß gar nicht genau wie du es schaffst, aber Du schaffst es tatsächlich, dass ich mich auf das Positive konzentrieren kann und es stimmt: alles, was wir erleben, erleben wir im Kopf. Und wenn es mit Weihnachten funktioniert warum dann nicht im Jänner und Februar mit der gleichen positiven Einstellung.
    Liebe Mirli, genau deshalb liebe ich Deinen Blog so sehr. Du hast so einen großen Einfluss auf mich und meine Gefühlswelt und dafür bin ich Dir unsagbar dankbar! Ich wünsche dir einen super Donnerstag und ein schönes Wochenende! Ganz liebe Grüße Karin

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:19

      Awwwww, liebe Karin, ich weiß gerade gar nicht was ich sagen soll, glaub es oder nicht, deine Nachricht hat mir feuchte Augen beschert. Wenn ich so etwas Lese bin ich ehrlich einfach nur gerührt und das erinnert mich daran, warum ich das hier mache und warum ich es so sehr liebe. Ich danke dir von ganzem Herzen für diese Worte und ich bin mir ganz sicher, die Winterdepression ist in Zukunft ein Fremdwort für dich. Hab das schönste und kuscheligste Wochenende aller Zeiten, ich bin mir sicher, das wird es sein. Alles, alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Markus
    16/01/2020 at 9:14

    Liebe Mirli,
    starker Artikel, sehr inspirierend! Danke!
    Ich mag den Winter auch nicht, sondern liebe den Sommer mit Sonne, Wärme, Helligkeit..
    Was mich ab Jänner immer freut, ist, dass die Tage schon länger werden, man kann fast zuschauen wie es am Abend länger hell ist.
    Auch deine weiteren Tipps kann ich bestätigen, sich etwas gönnen, Musik,..
    Und da hab ich schöne gute Laune Fotos für euch: http://www.markusjerko.at/portfolio/
    Ciao Markus

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:21

      Lieber Markus, ich danke dir für deine Worte und dein tolles Feedback. Ich mag ganz ehrlich jede Jahreszeit, klar liebe ich den Sommer, weil ich einfach unheimlich gerne draußen unterwegs bin und ich friere halt wirklich auch nicht so besonders gerne, aber trotzdem will ich den Winter nicht missen. Ich könnte in keinem Land ohne solche Jahreszeiten leben. Erst wenn man etwas entbehren muss, weiß man es auch wirklich zu schätzen. Ich wünsche dir einen fanatischen Tag, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Daniela
    16/01/2020 at 9:22

    Hallo Mirli, Hammer Beitrag. Falls Du es nicht schon bist, solltest Du professionell Motivationscoach werden. Du könntest sofort zu uns in die Firma kommen. Hab Deinen Beitrag gerade meinen Kolleginnen gezeigt und wir haben spontan beschlossen, heute Glühweintrinken zu gehen 🙂 Liebe Grüße, Dani

    • Reply
      Birgit
      16/01/2020 at 9:24

      Und jede kauft eine Kleinigkeit für 5 Euro. Lass uns wichteln!!! 🙂

      • Reply
        Daniela
        16/01/2020 at 9:25

        Ohja, das machen wir 🙂 Aber wir können das auch per email klären 🙂

        • Reply
          MirliMe
          16/01/2020 at 10:23

          Nein, nein, nein, das finde ich einfach großartig so, macht nur weiter 😉 Genau so soll es hier sein. 🙂

      • Reply
        MirliMe
        16/01/2020 at 10:23

        Das finde ich eine geniale Ideeeeeee, schönen Abend euch allen, x S.Mirli

        • Reply
          Daniela
          16/01/2020 at 10:35

          Danke liebe Mirli, wir wünschen Dir auch einen fantastischen Tag und ein traumhaftes Wochenende!! Liebe Grüße!!!!!!

          • MirliMe
            16/01/2020 at 11:42

            Ich danke dir du Liebe, das kann es jetzt ja nur noch werden. Ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:22

      Also ich sollte mir das wirklich noch überlegen mit der Zweitkarriere 😉 Ich stell mir das wirklich lustig vor, würde kein Wort herausbringen, aber ich würde mein Ziel wahrscheinlich auch erreichen – alle zum Lachen bringen 😉 Liebe Daniela, ganz ehrlich, du glaubst nicht, wie sehr ich mich über deine Nachricht gefreut habe und dass ihr meine Tipps gleich umsetzen wollt, also ich weiß, wer heute einen schönen Feierabend haben wird, da wäre ich doch nur zu gerne dabei. Habt einen genialen Abend und ich proste euch aus der Ferne mit meiner Teetasse zu. Alles, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    The Exclusive Beauty Diary
    16/01/2020 at 9:54

    All of these songs are so beautiful as well as your picture frame. I like your interior style.

    New Post – http://www.exclusivebeautydiary.com/2020/01/filorga-hydra-filler-pro-youth_15.html

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:23

      Thank you so so much my dear, have a lovely little Friday, love x S.Mirli!

  • Reply
    Franzi
    16/01/2020 at 10:21

    Hallo Mirli, Dein wunderbar motivierender Beitrag kommt gerade zur rechten Zeit. Ich fürchte, man (oder einfach ich) steigert sich da immer in etwas hinein. Nur weil der Dezember so ein toller Monat mit so vielen besonderen Tagen ist, heißt das ja nicht, dass alle anderen Monate schlecht sind. Ich bin zwar kein Fan von Kälte, aber ich werde das Beste daraus machen. Ich wünsche Dir einen fabelhaften „almost friday“ und ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Franzi

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 10:25

      Guten Moooorgen liebe Franzi, ich glaube auch, dass ganz viel bei uns im Kopf passiert. Ich bin ja da wirklich auch kein Vorbild, weil ich mir immer alles schlechter ausmale und vorstelle, als es eigentlich ist – oder hier sollte ich besser in der Vergangenheitsform sprechen, denn man kann das wirklich ändern und mittlerweile mag ich den Jänner sogar richtig gerne, genau deshalb, weil er nicht den Druck des Dezembers in sich hat, von dem wir ja fast verlangen, dass er perfekt werden muss. Der Jänner ganz das auch sein, aber ganz ohne enttäuscht zu sein, wenn es nicht klappen sollte. Hab einen ganz wundervollen Tag liebe Franz und ein wunderschönes baldiges Wochenende, alles, alles lIebe, x S.Mirli

  • Reply
    Christine
    16/01/2020 at 10:43

    Ich wohne zum Glück so, dass hier selbst die Wintermonate selten lange neblig und düster sind. Wenn man etwas höher wohnt, lässt sich der Nebel halt doch meistens auf. 😉 Und der Januar ist jetzt auch so warm und sonnig gewesen, dass eher keine Winterdepression aufkommen kann.
    Aber da habe ich Glück; bei meiner Schwester und anderen sieht es halt gleich ganz anders aus.
    Und selbst wenn man an sich ein fröhlicher Mensch ist: Wochen ohne viel Sonne können einen schon aufs Gemüt schlagen.

    Danke dir für deine lieben Worte zu meinen Familiengeschichten! Oh ja, so muss Familie wohl einfach sein. Bei uns läuft ja alles letztlich doch recht harmonisch und eher lustig ab, aber ich weiß schon was du meinst. Mit dem erweiterten Familienkreis wird es halt auch oftmals… seltsam! 😉

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 11:44

      Obwohl wir hier durch die Beckenlage schon sehr oft Nebel haben, kann ich mich in dem Winter auch noch nicht so wirklich darüber beklagen, leider mangelt es allerdings heuer auch an Schnee, das macht den Winter normalerweise halt noch viel schöner, aber ich liebe ja sowieso jede Jahreszeit und kann eigentlich wirklich jeden Wetter etwas abgewinnen und so weiß man zumindest auch, auf was man sich dann freuen kann. Ich wünsche dir einen ganz Fantasien Donnerstag, alles, alles liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Stefan
    16/01/2020 at 11:36

    Hallo Mirli, wirklich ein sehr motivierender und inspirierender Beitrag. Nachdem ich ein Jänner Geburtstagskind bin, habe ich den Monat eigentlich immer gemocht, aber mein Armageddon ist der Februar. Werde mir Deine Tipps zu Herzen nehmen. LG Stefan

    • Reply
      MirliMe
      16/01/2020 at 11:46

      Na, das hilft natürlich sehr, wenn man sich gleich nach Weihnachten auf das nächste Fest freuen kann, witzigerweise war es bei mir immer genau umgekehrt, im Februar ist es ja eigentlich schon fast überstanden und der Frühling zum Greifen nahe, im Jänner scheint der Winter einfach noch so lange, aber das gehört für mich tatsächlich der Vergangenheit an, man kann sich doch eigentlich alles schön machen, es liegt wirklich an einem selbst. Dann wünsche ich dir einen ganz fanatischen Geburtstagsmonat, immerhin wäre es ja langweilig, nur an einem Tag zu feiern 😉 Ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Isabella
    16/01/2020 at 22:51

    Hallo meine Liebe,

    was für eine geniale Playlist. Ich habe mir die Musik direkt rübenkopiert, damit vergeht wirklich jeder Winter Blues ;). Man muss einfach positiv bleiben udnauch der Januar kann ein spitze Monat werden, einfach das Jahr fröhlich und voller Energie starten 😉

    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    http://www.label-love.eu

    • Reply
      MirliMe
      17/01/2020 at 10:39

      Liebe Isabella, wir zwei verstehen uns, ich finde auch, mit Musik ist alles immer nur halb so schlimm und eigentlich ist der Winter für mich sowieso gar nicht soooo schlimm, weil ich mag ihn sogar wirklich. Hab einen ganz wundervollen Freitag und ein unvergessliches Wochenende, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessica
    17/01/2020 at 9:40

    Hallo liebe Mirli, Du liegst mit allem so richtig. Ich hatte in der Vergangenheit auch mit Depressionen vor allem im Winter zu kämpfen, habe mich aber selbst ähnlich wie Du es beschreibst, rausgezogen und jetzt kann ich schon ganz gut mit den Monaten nach Weihnachten umgehen. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende Dir ganz liebe Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      17/01/2020 at 10:40

      Guten Morgen liebe Jessica, du hast so recht, ich glaube auch, dass wir vieles selbst bestimmen können, nicht alles und wenn man richtig in einer Depression steckt, ist es oft auch wirklich schwer dort alleine wieder herauszufinden, aber wenn man eben weiß, was einem guttut, dann ist es es wert, immer aufs Neue dagegen anzukämpfen. Ich freue mich so sehr, dass du es geschafft hast, hab ein ganz zauberhaftes Wochenende, alles, alles lIebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Peter
    17/01/2020 at 9:44

    Hallo meine Süße, Du weißt ja eh, dass ich mit Jänner nicht so viel Probleme habe, weil da ja so ein bestimmter Tag ist, aber trotzdem ist es mir früher wirklich auch nie gut gegangen, wenn die ganze festliche Zeit und die besonderen Tage vorüber sind. Aber weißt Du, was mir da am meisten geholfen hat: Du! Du kannst nämlich nicht nur mit Deinem Blog Menschen positiv beeinflussen. Ganz im Gegenteil. Durch Deine Art und Deiner Positivität hast Du mir schon so oft geholfen und dafür bin ich Dir unendlich dankbar! Gemeinsam rocken wir den Frost und machen uns eine schöne Zeit!!! Dickes Bussi!!!

    • Reply
      MirliMe
      17/01/2020 at 10:41

      Guten Moooorgen mein Schatz, ich weiß jetzt gar nicht, was ich sagen soll, außer hört doch endlich alle auf mich dauern zum Flennen zu bringen 😉 Nein Scherz, hört bitte niemals damit auf. Und ich finde ja, wir fangen gleich morgen damit an und rocken das Wochenende so richtig, freu mich riesig darauf, ganz dickes Bussi, hab dich lieb, bis spääääääter, x S.Mirli!

  • Reply
    miras_world_com
    17/01/2020 at 21:08

    Toller Beitrag! Jetzt geht langsam die dunkle und depressive Zeit (die mir auch zu schaffen macht) endlich langsam zu Ende! Sende dir viele liebe Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 10:51

      Du hast recht liebe Mira, es ist schon bald geschafft, noch ein paar Wochen und dann steht schon wieder der Frühling vor der Tür. Hab eine ganz fanatische neue Woche, alles, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Leonie Rahn
    17/01/2020 at 23:50

    Ich mag den Winter um ehrlich zu sein nicht wirklich… Ich brauch einfach das Licht im Sommer. Vor allem der November ist so ein trüber Monat, aber auch der Januar. Februar ist da schon besser, da ist Fasching, es geht ins Skifahren und abends ist es auch länger hell.
    Liebe Grüße,
    Leonie von http://eyeofthelion.de

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 10:51

      Liebe Leonie, ich mag tatsächlich alle Jahreszeiten, ich selbst kann den Sommer erst so richtig genießen, wenn ich eben weiß, dass er nicht ewig andauert und auf den Frühling und Herbst würde ich vor allem gar nicht verzichten wollen. hab einen ganz fantastischen Start in die neue Woche, alles, alles lIebe, x S.MIrli!

  • Reply
    Radi
    18/01/2020 at 0:48

    I like your playlist! Music always puts me in a good mood.
    You have no idea how excited I am for spring/summer! Can’t wait!

    http://www.fashionradi.com

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 10:52

      I totally agree and feel you girl. I couldn’t exist without music. Have a wonderful new week dear, love x S.Mirli!

  • Reply
    Silvia Gößner
    18/01/2020 at 19:41

    Liebe Mirli, du hast in allem Recht. Wir erleben den Januar so, was wir daraus machen. Meine Bikini-Figur leider auch nicht an den Feiertagen bis Silvester, sondern eher immer die ersten 14 Tage im neuen Monat, wenn die übrigen Kekse und Leckereien noch vertilgt werden. Deswegen fange ich auch immer erst ab Mitte Januar mit dem Sport wieder richtig an.
    Im Januar gehe ich auch öfter zum Tanzen. Im Sommer bin ich lieber draußen, aber die Tanzlokale suche ich lieber im Winter auf.
    Nur was ich immer feststelle, da ich ja viel mit meinem Hund unterwegs bin, dass im Dezember immer mehr Menschen unterwegs sind, und im Januar / Februar treffe ich manchmal auf niemanden. Viele bleiben einfach zu Hause in ihren warmen Wohnungen. Daher sind deine Tipps einfach Gold wert.
    Es zieht sich einfach ein bisschen, bis wir die Sonne wieder sehen, die uns mit ihrer Wärme wieder ins Freie zeiht. Aber schöne machen, kann man es sich auch in dieser Zeit. Und so ganz ohne Winter, würden wir uns auch nicht wohl fühlen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende meine Liebe, drück dich, und wünsche dir noch einen schönen Januar.
    Liebste Grüße
    Silvia

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 10:53

      Liebe Silvia, ich finde, du machst es genau richtig. Ich finde es übertrieben immer sofort mit 1.1. wieder auf 0 zu stellen und so zu tun, als wäre Weihnachten nie gewesen. So ein sanfter Übergang ist doch viel besser, vor allem für unseren Kopf und unsere Seele. Hab einen ganz zauberhaften Start in die neue Woche und mach dir den Winter auch noch so richtig gemütlich, alles, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    19/01/2020 at 18:44

    Liebe Mirli, bei deiner Überschrift war mein erster Gedanke gleich mal – wie für mich gemacht. Ich bin ein absoluter Sommerfan und als totale Frostbeule sind die kalten Monate nicht wirklich Meins. Daher habe ich mich auch in einem meiner ersten Beiträge mit diesem Thema befasst und mich um Abhilfe bemüht. Denn es war doch im Wesentlichen immer so, dass ich die Weihnachtszeit nicht gehen lassen wollte und wenn es denn sein muss, dann am liebsten gleich nach Weihnachten im Sommer landen wollte. Aber wie du so einfach so wunderbar anführst, liegt es doch an uns selbst, wie wir an diesen ersten Monat im Jahr herangehen, was wir daraus machen und unsere Einstellung trägt doch wesentlich dazu bei, ob wir diesen Monat nur als lästig oder doch zumindest als annehmbar empfinden. Heuer ist es mir auch wirklich gelungen, an die schöne Weihnachtszeit und den Jahreswechseln anzuknüpfen und diese wunderbare Stimmung auch in den Jänner mitzunehmen und ich habe bisher nur schöne Tag erlebt und wirklich diesen Jänner heuer auch genossen. Das war früher eigentlich gar nicht vorstellbar und ich freue mich so sehr, dass du in deinem Beitrag wieder so viel positive Worte gefunden und so motivierenden Post geschaffen hast. Ich denke, jeder, der nur etwas ins Grübeln gelangt und miese Laune hat, braucht nur einige Zeilen dieser schönen Gedanken lesen und er sieht die Welt gleich mit anderen Augen. Liebe Mirli, hab vielen Dank für diesen genialen Beitrag, ich wünsche dir einen ganz wunderbaren Jänner mit vielen gemütlichen und kuscheligen Stunden, umarme dich ganz herzlich und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 10:54

      Liebe Gesa, ich finde auch, dass wir zwar nicht all unsere Stimmungen steuern können, dann wären es ja keine wirklichen Gefühle, aber wir können trotzdem aktiv unterstützen um gerade die negativen, nicht Überhand nehmen zu lassen und gerade wenn wir so wenig Licht und Sonne abbekommen, ist das gar nicht so einfach, aber mit ein bisschen Willen, einer warmen Decke und gaaaanz viel Schokolade ist so ziemlich alles zu schaffen, oder? Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche und schick dir eine gaaaanz warme und liebe Umarmung, alles, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Tiziana
    20/01/2020 at 0:30

    Oh wow ich liebe liebe liebe diesen Beitrag!!
    Zwar habe ich gerade keinen Winterblues, weil ich im Moment in Chile bin und hier Sommer ist, aber normalerweise fühle ich mich genauso wie du im Januar. Dank für deine lieben Tipps, diesen Beitrag werde ich mir auf jeden Fall abspeichern für meinen nächsten Winter!!! 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Tiziana

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 10:55

      Oh wie toll, ich war noch nie in Chile, aber Südamerika steht definitiv auf meiner Reisewunschliste, da ist Winterblues natürlich momentan eher ein Fremdwort für dich, aber ich danke dir für deine so lieben Worte und wünsche dir noch eine unvergessliche Zeit, pass gut auf dich auf, alles, alles Liebe und ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    20/01/2020 at 14:51

    Dein Artikel ist ein richtiger Aufsteller liebe Mirli! Ich bin zwar kein „Januar-Verfechter“, du siehst aber noch viel mehr positives in diesem Monat als ich. Am meisten freut mich auch, dass die Tage schon wieder länger werden und wir die Sonne (falls sie denn mal da ist) noch länger geniessen können. Da kommen fast schon Frühlingsgefühle auf . Sich was gutes Tun ist auch mein Motto, ich habe mir ein paar Stiefel gegönnt, nach denen ich schon lange ausschau gehalten habe. Starte gut in die neue Woche und liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2020 at 20:12

      Awww, liebe Simone, so so lieben Dank. Mir geht es ja eigentlich wie dir, ich mag den Jänner wirklich auch und es ist schön, dass es auch noch anderen so geht. Man kann es sich doch immer gemütlich machen und mit neuen Winterstiefeln freut man sich richtig auf den nächsten Wintertag, das kann ich natürlich absolut verstehen. Ich wünsche dir einen ganz gemütlichen Abend und eine fabelhafte neue Woche, alles alles Liebe und ganz arg liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Elisa
    24/01/2020 at 15:40

    Liebe Mirli,
    dein Post hat mich wirklich zum Schmunzeln gebracht. Einfach die Art, wie du so positiv versuchst uns den Januar schmackhaft zu machen. Hat aber tatsächlich etwas gebracht, da ich mir definitiv vorgenommen habe, den Januar und Februar ein bisschen mehr glitzern zu lassen. Wie das meiste, ist alles nur eine Einstellungssache!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, Elisa

    • Reply
      MirliMe
      24/01/2020 at 15:43

      Liebe Elisa, genau so ist es doch, was wir aus jedem Tag machen, liegt ganz bei uns und ein bisschen Glitzer hat ja bekanntlich noch nie geschadet. Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply