Books

Mirli´s Lesecafé – So geht Liebe

Meine Lieben, ich habe das Gefühl, die kuschelige Winterzeit in meinem Lesecafé neigt sich schön langsam dem Ende zu und bevor ich anfange, hier Tulpen und andere Frühlingsboten auf den Tischen zu verteilen, machen wir es uns doch ein letztes Mal vor dem warmen und kuscheligen Kamin richtig gemütlich, was meint ihr? Seid ihr dabei? Da die Temperaturen abends nach wie vor im einstelligen Bereich liegen, kann eine Geschichte, die uns das Herz erwärmt, auf alle Fälle nicht schaden. Also meine Lieben, schnappt euch eure Kuscheldecke, eine heiße Schokolade für die Seele, sanfte Musik für die Ohren und für die Herzenswärme sorgen Reena und Sawyer. Alles Liebe, x S.Mirli!

Rezension zu „So geht Liebe“

Autor: Katie Cotugno

Erscheinungsdatum: 19. September 2016 im Heyne Verlag

Seitenanzahl: 320

Preis bei Amazon: 9,99€

Autor: Katie Cotugno landete bereits auf der Shortlist für den begehrten Pushcart Prize, bevor sie mit „So geht Liebe“ ihr erstes Jugendbuch veröffentlichte. Sie ist eine hoffnungslose Romantikerin, liebt Mozzarella-Honig-Sandwiches, ihre kleine Schwester und ihren Freund Tom, mit dem sie in wilder Ehe in Boston zusammenlebt.

Inhalt laut Klappentext: Seit Reena ihn das erste Mal gesehen hat, ist sie in den coolen Sawyer verliebt. Als sie mit ihm zusammenkommt, ist sie im siebten Himmel. Doch dann verschwindet Sawyer von einem auf den anderen Tag – und sie ist schwanger. Absolut unverzeihlich, findet Reena. Bis sie ihm zwei Jahre später plötzlich wieder gegenübersteht…Unterschliedlicher als Reena und Sawyer können zwei Menschen eigentlich gar nicht sein. Durch die enge Freundschaft ihrer Eltern kennen sie sich im Grunde bereits ihr ganzes Leben, doch während Reena schon lange heimlich in den geheimnisvollen Sawyer verliebt ist, scheint er bisher so gar keine Notiz von ihr genommen zu haben.

„Mich ignorierte er größtenteils. Nicht aus Boshaftigkeit, aber eben wie man einen Spruch auf einer Hauswand ignoriert, den man jeden Tag sieht.“

„Du bist mir aufgefallen, weißt du das? Schon vor dem letzten Frühling.“ „Ach ja?“ „Ja.“ Sawyer zuckt mit den Schultern. „Du bist einfach….anders.“ Anders, ich hatte es so satt, anders zu sein.“

Während Sawyer sozusagen der „Coole von der Schule“ ist, führt Reena ein ganz anderes Leben. Sie ist unheimlich klug, für ihr Alter ausgesprochen reif und erwachsen, sie träumt davon, zu schreiben, möchte die ganze Welt bereisen und Reisejournalistin werden. Ihr Traum rückt in immer greifbarere Nähe, da sie sogar ihren Schulabschluss ein Jahr vorziehen darf – bis ein tragisches Ereignis sowohl ihres als auch Sawyers Leben vollkommen auf den Kopf stellt und danach ist irgendwie nichts mehr so, wie es vorher war. „So geht Liebe“ wird aus Reena´s Sicht in abwechselnden Kapiteln aus der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt, was ich persönlich sehr gerne mag. Während all ihre Schulfreunde und vor allem ihre beste Freundin den typischen Weg der Pubertät gehen, ist für Reena schon immer alles anders und um einiges schwieriger. Allerdings hat sie damit gar nicht wirklich ein Problem, sie will überhaupt nicht so sein, wie alle anderen, aber ihre tiefe Freundschaft zu Allie wird dadurch auf eine harte Probe gestellt.

„Ich war nicht unbedingt schüchtern. Das war nie das Thema. Ich wusste einfach nicht, wie das alles ging, dieses Getue und Trara in der Schule. Und mehr noch, ich hatte keine sonderlich große Lust, es zu lernen.“

Vielleicht ist mir die Geschichte deshalb so nahe gegangen. Ab und zu kommt es vor, dass man das Gefühl hat, der Autor beschreibt in seinem Charakter einen selbst. Zwischen Reena und mir gibt es so wahnsinnig viele Parallelen, vor allem zu der Zeit, als auch ich das Gefühl hatte, ich sollte ganz anders sein, eben wie alle anderen, aber so richtig interessiert hat mich das damals auch nicht.

In den Kapiteln der Vergangenheit begleiten wir Reena also durch die schwierige Zeit des Erwachsenwerdens. Sie himmelt Sawyer aus der Ferne an, während er immer häufiger Probleme mit seinem Vater bekommt, weil dessen Pläne für seine Zukunft irgendwie so überhaupt nicht mit Sawyer´s übereinstimmen wollen. Er rutscht immer weiter ab – falsche Freunde, Schulabbruch, Alkohol und Drogen, aber Reena will das alles anfangs einfach nicht sehen….

„Es heißt, dass du aus unerfindlichen Gründen einen Vorstellung von mir im Kopf hast, die nicht unbedingt der Realität entspricht. Und wenn ich mich nicht so verhalte, wie Sawyer LeGrande sich deiner Meinung nach zu verhalten hat, wirst du sauer. Als hätte ich meinen Text nicht gelernt oder so was.“

Die Kapitel der Gegenwart setzen ein, als Hannah bereits zwei Jahre alt ist. Sawyer kommt unvermittelt zurück und hat keine Ahnung, was Reena inzwischen alles durchmachen musste. Seine Eltern haben sich komplett von ihr abgewandt, ihr eigener Vater redet nur mit ihr, wenn er es für nötig hält, doch kaum ist der „Goldjunge“ zurück, scheint all das vergessen zu sein.

„Sawyer´s Mutter möchte sich ein bisschen mit Hannah befassen.“ „Ach, ich glaube, an dem Tag haben wir schon was vor“, verkünde ich hochtrabend. „Ich habe noch gar keinen Tag genannt.“ „Tja, Hannah und ich haben sehr viele gesellschaftliche Verpflichtungen.“

Sawyer ist zurück, Reena verbittert und extrem vereinsamt. Aber sie lebt ihr Leben, sie macht das richtig gut mit Hannah für ihr junges Alter, hat eine neue beste Freundin an ihrer Seite, eine neue Beziehung, besucht das Abendcollege, aber trotzdem hat es nie aufgehört, wehzutun. Und nun ist Sawyer, der Vater ihres Kindes, also zurück. Kann Reena Sawyer jemals verzeihen, wie reagiert er auf seine Tochter, gibt es für die drei eine gemeinsame Zukunft und was wird aus den Träumen der siebzehnjährigen Reena?

Sawyer zieht die Schultern hoch, nur einmal, ganz knapp. Er sieht jetzt so viel älter aus. „Ich bin aber zurück“, sagt er leise. „Du musst….Ich bin zurück.“

„Es tat weh wie noch nie etwas in meinem Leben.“

Fazit: Ich lese wirklich extrem viel und viele Geschichten unterhalten mich für eine kurze Zeit und sind dann ehrlich gesagt auch meist schnell wieder vergessen. Aber dann gibt es eben diese besonderen Bücher. Oft ist es so, wie ich bereits erwähnt habe, dass man sich manchen Protagonisten eines Romans besonders nahe fühlt. Reena und ich sind uns in vielen Dingen so ähnlich, ich liebe ihre Schlagfertigkeit, dass sie dazu steht, wie sie ist, dass sie sich nicht verbiegen und ändern lässt, egal wie groß der Gruppenzwang oder der Druck von Sawyer auch sein mag. Dass sie sich allem einfach stellt und für ihr junges Alter unheimlich stark ist. Sawyer mochte ich am Anfang nicht besonders, aber je mehr wir von ihm erfahren, desto mehr kann ich teilweise sein Handeln und Denken nachvollziehen. Von seinem Vater kleingehalten, fühlt er sich viel zu oft minderwertig, er fühlt sich nicht würdig und sieht einfach keinen anderen Ausweg mehr, als die Flucht zu ergreifen. Aber ist er wirklich einfach so gegangen? Hat er wirklich seine schwangere Freundin im Stich gelassen? Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Ich habe es jetzt zum dritten Mal gelesen und es wird bestimmt noch lange nicht das letzte Mal gewesen sein. 

Meine Lieben, habt ihr die Erfahrung auch schon gemacht, dass ihr euch einem Buchcharakter so unglaublich nahe gefühlt habt, sodass ihr noch intensiver mitfühlen konntet? Ist das ein Buch nach eurem Geschmack, was liegt denn bei euch gerade am Nachttischchen? Wie immer freue ich mich riesig auf den Austausch mit euch. Alles, alles Liebe und wir sehen uns wieder mit Frühlingsdeko in Mirli´s Lesecafé, love&peace

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Ernestine
    20/02/2019 at 8:06

    Wir mag den Blog. können wir Kooperation haben? mehr zu wießen, dann abendkleider lang günstig  .

  • Reply
    Bianca
    20/02/2019 at 8:50

    Liebe Mirli,
    Ich weiß nicht, wie Du immer zu solch tollen Büchern kommst. Vielen Dank für die Vorstellung. Du bist momentan meine wichtigste Nachschublieferantun. Hab einen zauberhaften Tag. Ganz liebe Grüße Bianca

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2019 at 12:16

      Liebe Bianca, ich kenne das nur zu gut, ich bin auch ständig auf der Suche nach neuen Geschichten, irgendwie lese ich anscheinend einfach zu schnell. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    20/02/2019 at 9:55

    Oh Mirli jetzt hast du mich wirklich auf den Gechmack gebracht – du schaffst es aber auch einfach immer, dass ich sofort in den Buchladen laufen möchte und direkt in das jeweilige Buch meine Nase stecken will 🙂

    Hab einen wundervollen Tag ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2019 at 12:17

      awwww, das ist so so lieb, vielen Dank, das Buch ist aber auch einfach toll und lässt so richtig mitfühlen, das mag ich immer am allermeisten. Hab eine ganz tolle Wochenmitte liebe Tina, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Milli
    20/02/2019 at 14:01

    Wow – gleich dreimal das gleiche Buch. Ich bin ja leider überhaupt keine Leseratte aber trotzdem mag ich es Rezensionen über Bücher zu lesen. Bücher lassen sich schließlich auch total gut verschenken. Ich kenne nämlich einige Mädels, die sich immer tierisch über Bücher freuen. Also lieben Dank für die tolle und auch persönliche Rezension.

    Viele liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2019 at 15:00

      Liebe Milli, ehrlich gesagt schenke ich selber auch gerne Bücher und ich selbst freue mich auch immer riesig darüber. Für mich ist die Vorstellung immer ganz seltsam, weil ich mir ein Leben ohne Bücher gar nicht vorstellen kann, aber ich kenne tatsächlich viele, die nicht gerne lesen. Aber vielen Dank für deine lieben Worte, freue mich wirklich sehr. Hab eine ganz fabelhafte Wochenmitte, alles alles Liebe, x S. MirlI!

  • Reply
    wendee
    20/02/2019 at 16:29

    Lovely post, thanks for sharing.
    The Glossychic
    Wonder Cottage

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2019 at 17:41

      Thank you so much dear, have a lovely day, love x S. Mirli

  • Reply
    Wonderful Fifty
    20/02/2019 at 19:04

    Liebe Mirli, der Ofen knistert, die Schokolade und der Kuchen stehen bereits – wunderbar ist es wieder im Lesecafe. Egal ob jetzt im Winter eingekuschelt, ob mit Blumen im Frühling, ob auf der Wiese im Sommer oder im nebeligen Herbst, eine Einladung zum Lesen ist einfach immer schön. Dabei lese ich mich gerne durch die verschiedenen Genres und freue mich daher natürlich total wieder ein tolle Buchvorstellung bei dir zu finden, für einen gemütlichen Leseabend, für ein paar entspannte Stunden. Diese Beschreibung spricht mit total an – alleine, was du so über die Protagonistin schreibst, verspricht schon viel. Ich habe auch einige Bücher, die ich immer wieder gerne hervorhole, die ich immer wieder gerne lese, obwohl ich die Handlung bereits kenne, trotzdem sind manche Bücher wie kleine Freunde, die man wieder gerne trifft. Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Buch, hab noch ein paar ganz fantastische Tage in dieser Woche, fühl dich ganz herzlich gedrückt und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      25/02/2019 at 11:16

      Meine liebe Gesa, wir zwei wissen einfach, wie man ein Buch am besten zum Leben erweckt oder, hach ich seh das gerade vor mir, der knisternde Kamin, die Schokolade, der Kuchen…ich will das alles auf der Stelle haben, aber ich nehme auch gerne die Blumenwiese im Sommer, am See, oder wo auch immer. Ein Buch in der Hand und ich bin glücklich und ich freue mich immer so sehr, wenn es jemand anderem ganz genauso geht, der die Liebe zu Büchern so sehr nachvollziehen kann. Ich lese eigentlich auch so ziemlich jedes Genre, vielleicht sollte ich hier auchmal ein anderes vorstellen. Liebe Gesa, ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, allolles alles Liebe, x S.Mirli! Oh und fühl dich natürlich ganz arg lieb von mir zurückgedrückt.

  • Reply
    Kathleen
    24/02/2019 at 13:32

    Stimmt. Es wird immer frühlingshafter und wo jetzt das Wetter teilweise schon frühlingshafte Temperaturen erreicht, gehen die richtig kuscheligen Zeiten allmählich zu Ende. Aber du hast auch recht, dass es Abends immer sehr kalt ist und wir uns deshalb noch nicht ganz von unser Lieblingskuscheldecke verabschieden sollten.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen
    https://kathleensdream.de/

    • Reply
      MirliMe
      25/02/2019 at 11:14

      Ich hätte auch nicht gedacht, wie schnell hier der Frühling anscheinend einziehen will, aber ich hoffe, dass jetzt nicht doch nochmal der Winter ausbricht, das ist immer besonders unangenehm, kaum hat man sich an die warmen Temperaturen gewöhnt. Hab eine ganz zauberhafte neue Woche du Liebe, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Jenifer
    25/02/2019 at 19:55

    This is such a pretty post, I had to know what you were saying so thank goodness for Google Translate. Sounds like an interesting story. Perfect set up to enjoy a book before all the fun outdoor Spring activities!

    xx Jenifer
    https://www.theevolista.com/5-tips-to-look-good-for-your-age/

    • Reply
      MirliMe
      25/02/2019 at 20:25

      Awwww, thank you so so much dear, have a lovely evening, love x S. Mirli

  • Reply
    Simone
    25/02/2019 at 20:37

    Oh die gewissen Parallelen eines gewissen Charakters sind manchmal schon erstaunlich, wobei ich manchmal das Gefühl habe, dass genau dieses Buch mich anzieht. Deine Buchvorstellung tönt einmal wieder richtig fantastisch liebe Mirli, solche verzwickte Situationen gibt es auch im „echten“ Leben. Immer wieder lasse ich mich gerne von deinen Lieblingsbücher inspirieren. Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      26/02/2019 at 11:02

      Liebe Simone, oft ist es wirklich so seltsam, als ob der Autor dich selbst beschreibt, irgendwie gruselig, aber natürlich geht einem dann eine Geschichte ganz besonders nahe. ich wünsche dir eine ganz fabelhafte Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply