Travel

Postcard from Berlin

Meine Lieben, könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, als man tatsächlich Postkarten, also diese bedruckten Dinger aus Karton, die es an jedem zweiten Kiosk zu kaufen gibt, aus dem Urlaub verschickt hat? Macht das eigentlich noch jemand, das würde mich doch wirklich einmal interessieren?! Ich selbst habe noch verhältnismäßig lange Grüße aus meinen Urlaubsorten verschickt, aber dann habe ich immer häufiger zwar Karten gekauft, meist sogar noch die Briefmarken dazu, aber überbracht habe ich sie dann viel zu oft persönlich, weil ich schlicht und einfach darauf vergessen habe, sie zu schreiben oder ins Postkästchen zu werfen. Mittlerweile habe auch ich es aufgegeben, was eigentlich schade ist, denn es war schon auch ein schönes Urlaubsriutal oder etwa nicht?!

Naja, aber vielleicht kann ich ja auf diese Weise das Postkartenschreiben wieder einführen, mehr oder weniger zumindest – ich schicke heute also an euch alle, zumindest virtuell, eine Postkarte von meinem Wochenendausflug nach Berlin. Die Zeiten haben sich nunmal geändert und ich versuche mich jetzt einfach rein auf das Positive zu konzentrieren – ich kann euch so noch viel mehr und vor allem meine ganz persönlichen Eindrücke aus der deutschen Bundeshauptstadt zeigen UND, sind wir mal ehrlich, ich hätte außer Postkartenschreiben an dem Wochenende wohl nichts anderes mehr machen können, wenn ich euch allen nun wirklich eine solche geschrieben hätte.

So und irgendwie war das jetzt die dämlichste Einleitung, die ich jemals verfasst habe und wahrscheinlich auch die längste Erklärung für einen Titel, denn im Grunde wollte ich nur eines damit sagen: Gaaaanz Liebe Grüße aus Berlin! Ach Mensch, so einfach hätte es sein können, aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht und insofern habe ich mich dann irgendwie doch noch der Stadt, in der ich das vergangene Wochenende verbracht habe, angepasst.

Berlin und ich haben eine sehr eigenartige Beziehung. Eine Freundin hat mich kurz vor meiner Abreise gefragt, wie ich Berlin denn so finde, denn immerhin war es nun schon mein vierter oder fünfter Besuch, und ich muss sagen – ich konnte ihr keine richtige Antwort auf ihre Frage geben, denn irgendwie habe ich gar keine Meinung dazu. Es ist einfach so, dass ich nicht sagen kann, ob ich Berlin nun mag oder nicht. Ob mir Berlin gefällt oder nicht. Ich kann diese Stadt einfach nicht erfassen. Ich persönlich vergleiche Berlin gerne mit Paris. Auch mit der französischen Hauptstadt hat es für mich einige Anläufe gebraucht, bis wir uns ineinander verliebt haben. Erst beim fünften Mal hat es dann schlußendlich „Zoom gemacht“. Beide Städte sind so unheimlich groß, alles wirkt auf mich richtiggehend überdimensional und irgendwie überfordert mich das anscheinend.

Ich finde Berlin wahnsinnig interessant, alleine schon vom geschichtlichen Aspekt her. Außerdem hat die Stadt so viele Seiten, so unterschiedliche Gesichter, bringt so spannende Charaktere hervor, aber gleichzeitig weiß ich nie, wo ich anfangen soll, sie zu besichtigen und wo aufhören. Mir fehlt ein zentraler Punkt. Ein Ort, an den man immer wieder zurückkehren kann. Aber damit euch das mit diesem Beitrag nicht genauso passiert, fangen wir am besten einfach am Anfang an und nach ganz gewohntem Schema.Damit dieser Beitrag nicht ausschließlich eine persönliche Erzählung über die letzten zwei Tage wird, haue ich noch schnell die wichtigsten Fakten zu Berlin raus – ihr wisst schon, für den Mehrwert und so!

WAS IHR SCHON IMMER ÜBER BERLIN WISSEN WOLLTET:

Alsoooo, werfen wir mal Wikipedia und Google an, denn wie wir wissen, was auf Wikipedia und Google steht, stimmt immer:

Berlin ist, Überraschung, die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Mit rund 3,65 Millionen Einwohnern und 892 Quadratkilometern ist die Stadt sowohl die bevölkerungsreichste als auch die flächengrößte Gemeinde Deutschlands und besteht aus zwölf Bezirken. Hauptflüsse der Stadt sind die Spree und die Havel, sowie einige kleinere Fließgewässer und zahlreiche Seen und Wälder.  

Ab 1949 war der Ostteil der Stadt Hauptstadt der DDR. Im Jahr 1990,  nach der deutschen Wiedervereinigung, wurde Berlin wieder gesamtdeutsche Hauptstadt und in der Folge Sitz der Bundesregierung, des Bundespräsidenten, des Bundestages, des Bundesrates sowie zahlreicher Ministerien und Botschaften. 

Die Bundeshauptstadt gilt als Weltstadt von Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften. Sowohl Universitäten als auch Forschungseinrichtungen und Museen genießen internationalen Ruf. Berlin trägt außerdem den UNESCO-Titel Stadt des Designs und gehört zu den touristischen Hochburgen Europas. 

Der Name der Stadt ist weder auf den angeblichen Gründer der Stadt, Albrecht den Bären, noch auf das Berliner Wappentier zurückzuführen. Hierbei handelt es sich um ein redendes Wappen, mit dem versucht wird, den Stadtnamen in deutscher Interpretation bildlich darzustellen. Das Wappentier leitet sich demnach vom Stadtnamen ab, nicht umgekehrt. 

Soweit einmal die wichtigsten Fakten. Wenn ich hier nun genauer auf den geschichtlichen Teil eingehen würde, könnten wir eine Berlin-Serie daraus machen und dafür fehlt mir dann definitiv das ausreichende Wissen. Kommen wir also einfach zu dem Punkt, der auch mich nach Berlin geführt hat – all die touristischen Highlights und Sehenswürdigkeiten. Da es, wie schon erwähnt, nicht mein erster Besuch war, hatte ich eigentlich nicht vor, alle Sehenswürdigkeiten nochmal abzuklappern, aber irgendwie sind wir an einigen dann doch von ganz alleine vorbeigelaufen.Neben unzähligen Musseen gibt es einige Orte und Gebäude in der Stadt, die man bei einem ersten Besuch unbedingt auf seine Liste setzen sollte, wie z.B. natürlich  das Brandenburger Tor, das als Wahrzeichen der Stadt gilt. Gleich anbei das Holocaust Mahnmal, sowie der Tiergarten und die Siegessäule. Ebenfalls in der Nähe befindet sich das Reichstagsgebäude mit seiner bekannten Glaskuppel von der aus man einen Panoramablick über die Stadt hat. Über die Prachtstraße „Unter den Linden“, die sich in Berlin Mitte befindet, gelangt man bis zum Alexanderplatz, der unter anderem für seine Weltzeituhr und den Fernsehturm bekannt ist, ebenso zu finden ist dort das Rote Rathaus. Nicht zu vergessen wäre natürlich auch der Berliner Dom neben der Museumsinsel direkt an der Spree gelegen und der Gendarmenmarkt. Der Potsdamer Platz, Checkpoint Charly und die Gedenkstätte Berliner Mauer sind ebenfalls Anziehungspunkte für Touristenströme. Die wunderschönen Parkanlagen des Schloss Sanssouci laden zum Verweilen ein, auch die Charlottenburg kann von innen besichtigt werden. Amtssitz des Bundespräsidenten ist das Schloss Bellevue. Wer neben Kultur auch das Vergnügen sucht, kann die Geschäfte am Kurfürstendamm abklappern, dem KaDeWe, also Kaufhaus des Westens, einen Besuch abstatten oder die Tiere im Zoologischen Garten bestaunen. Natürlich gibt es noch Unmengen weiterer wunderschöner Gebäude, wichtiger Museen und beeindruckender Kirchengebäude, allerdings würde das hier jeglichen Rahmen sprengen.

MEIN PERSÖNLICHES BERLIN ERLEBNIS

eine Lieben, damit hättet ihr jetzt den trockenen Teil überstanden, ihr könnt also alle erleichtert aufatmen. Kommen wir zu meinen zwei ganz persönlichen Tagen in der Bundeshauptstadt. Anfangs habe ich euch erzählt, dass Berlin und ich wohl der Kategorie „Beziehungsstatus kompliziert“ angehören. Was ich allerdings noch nicht verraten habe, ist, dass sich die Stadt die letzten zwei Tage mächtig ins Zeug gelegt hat, um mich so richtig zu bezirzen. Tatsache ist, ich hatte eine unvergessliche und wunderschöne Zeit und würde am liebsten die Uhr zurückdrehen, um alles nochmal erleben zu können.

TAG I

Am Samstag gegen späten Vormittag sind wir in der Hauptstadt angekommen und hatten gleich schonmal unser erstes Highlight-Erlebnis. Vielleicht sind wir auch allzu leicht zu begeistern, kann schon sein, aber direkt am Monbijouplatz haben wir eine freie Parklücke ergattert, nur einige Gehminuten vom Berliner Dom und der Museumsinsel entfernt. Da nämlich, anders als erwartet, bei Ankunft die Sonne vom Himmel gelacht hat, haben wir erstmal auf unser Frühstück verzichtet und wollten lieber gleich das Traumwetter genießen – was  auch gleich unser nächstes Highlight war. Vielleicht sind wir also doch recht leicht zufriedenzustellen.

Auf alle Fälle hätte nämlich gerade der erste Tag sehr trüb und regnerisch werden sollen, stattdessen hat, wie gesagt, bei Ankunft die Sonne vom Himmel gelacht und viel mehr braucht es für mich oft gar nicht. Ein bisschen Sonne, ein bisschen Wärme und schon bin ich glücklich. Wir sind also gemütlich zum Berliner Dom spaziert und danach weiter entlang der Spree. Einer meiner Lieblingsorte in Berlin ist die Prachtstraße „Unter den Linden“. Obwohl ich ziemlich allergisch bin und alle zehn Schritte niesen musste, erinnert mich diese Allee immer so sehr an Paris und mit Blick zum Brandenburger Tor dort entlangzuflanieren habe ich mehr als genossen. *Hatschi*Direkt am Pariser Platz unter besagtem Brandenburger Tor haben unsere Mägen allerdings schön langsam mächtig zu krachen begonnen und pünktlich mit einsetzendem Regen haben wir es dann zu unserem Frühstückslokal „Distrikt Coffee Berlin“ geschafft. Das Lokal hatte ich auf Instagram entdeckt und das Interieur war absolut nach meinem Geschmack – auch im „real life“. Ehrlich, ich hätte dort sofort einziehen können. Auch das Personal war superlieb und das Distrikt Coffee Berlin ist eindeutig ein Ort zum Wohlfühlen.Ich habe mich zum späten Frühstück für eine Superfood-Bowl entschieden und mein Mann hat ein Avocadobrot bestellt – joa, kann man beides essen, muss aber nicht sein. Dafür war der Chai superlecker. Fazit: zum Frühstück muss ich es nicht nochmal haben, kann mir aber sehr gut vorstellen, zum Chaitrinken und Kuchenessen wiederzukommen, weil der Anblick der Kuchentheke hat mir wirklich das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.


Den restlichen Nachmittag haben wir dann in der Mall of Berlin verbracht. Wie schön ist dieses Einkaufszentrum, bitte?! Ich wollte am liebsten nicht einmal in die Geschäfte hinein, weil mir die Architektur so gut gefallen hat. Da mich mittlerweile lange „Shoppingtouren“ aber ziemlich schnell langweilen, haben wir uns auf den Weg zum Ku´damm bzw. zur Monkey Bar gemacht. Und obwohl mich die lange Schlange zuerst etwas abgeschreckt hat, haben wir uns dann doch angestellt und vielleicht, wenn überhaupt, eine viertel Stunde warten müssen.

Das Anstellen hat sich aber auch wirklich gelohnt. Vor ein paar Jahren waren wir schonmal auf einen Cocktail hier und mit Blick über den Tiergarten, wenn der Regen an die große Scheibe prasselt, einen Cocktail zu schlürfen – was soll ich sagen, der Tag hätte nicht gebührender beendet werden können. Die Monkey Bar lohnt einen Besuch also wirklich. Ich persönlich habe das Personal zwar etwas sehr arrogant und unfreundlich empfunden, aber die Location und die Qualität der Getränke haben das absolut wieder wettgemacht. Die Bar wurde also nicht umsonst zur besten Hotelbar Europas gekürt, vielleicht muss man dann die Nase etwas höher tragen.

TAG II

Nachdem wir den Abend im Hotelbett mit Harry Potter verbracht haben (und jetzt bitte keine seltsamen Assoziationen, das ist vollkommen unschuldig gemeint), hätte der nächste Tag gar nicht besser starten können. Mein allerliebstes Frühstück ist und bleibt Porridge und wenn es ein Lokal gibt, das sich auf das schottische Nationalgericht spezialisiert hat, dann steht da quasi ganz groß mein Name drauf und der „Haferkater“ Prenzlauer Berg hat uns nicht enttäuscht. Ehrlich gesagt war das eines meiner Berlin-Highlights. Soooooo unglaublich gut – Apfelkater mit selbstgemachtem Apfelmus, dazu eine Chai-Chocolate, die einfach nur göttlich war. Oh und habe ich schon das saftige Banana Bread erwähnt? Jederzeit und immer wieder gerne!

Anschließend sind wir einfach nur ohne Ziel quer durch die Stadt gelaufen, haben dabei entdeckt, dass Berlin zur Zeit eine riesengroße Baustelle ist – doch trotzdem haben wir es geschafft, die schönen Dinge dazwischen zu erspähen. Ich muss zugeben, dass sind eigentlich immer meine liebsten „Citytrip-Momente“, wenn ich einfach ohne Plan durch eine Stadt streife und dabei Dinge entdecke, die ich sonst nie gesehen hätte. Einfach nur Sonne genießen, Spaß zu zweit, Frühlingsgefühle, Straßen nur für uns alleine abseits der Touristenmassen – simply perfect.

Irgendwie sind wir dann aber doch wieder beim Brandenburger Tor gelandet und haben auch gleich noch beim Holocaust Mahnmal vorbeigeschaut – ein irgendwie drückender Ort und ich wundere mich jedesmal über die Touristen, die dort herumtoben, Fotosessions abhalten oder ihre Jause verdrücken, wenn man bedenkt, wofür dieses Kunstwerk eigentlich steht.

Einen kurzen Blick haben wir auch noch auf das Reichstagsgebäude riskiert, sind aber ganz schnell vor den Massen geflüchtet und haben es uns stattdessen mit Chai und Banana Bread in der Sonne im Tiergarten gemütlich gemacht und DAS war eindeutig MEIN BERLIN MOMENT.

Es gibt nichts, aber auch wirklich nichts Schöneres, als Sonne auf der Haut, Süßes im Mund und den Lieblingsmenschen in seiner Nähe – und wenn es nach mir gegangen wäre, wir hätten für immer bleiben können – tja und vielleicht hätten wir das auch tun sollen.Unser letzter Programmpunkt des Tages war nämlich leider ein Fail gefolgt von einem Fail. Zuerst wollten wir das schöne Wetter am Wannsee genießen, aber wenn man sich an einem Ort nicht auskennt – was soll ich sagen, wir haben es einfach nicht geschafft, einen „nicht kommerziellen“ Zugang zum See zu finden. Also haben wir diesen Plan wieder verworfen und ich habe mich riesig auf mein eigentlich geplantes Tageshighlight gefreut.Das „Benedict Berlin“ ist ein Lokal mit dem Konzept, 24/7 Frühstück anzubieten und nachdem mein bekennendes Lieblingsessen nunmal Frühstück ist, MUSSTE ich das natürlich ausprobieren und – ich wurde leider bitter enttäuscht. Ich bin ehrlich kein allzu kritischer Mensch, aber von Anfang bis Ende war dieser Besuch ein Desaster. Erstmal das Positive vorweg – die Location ist wirklich genial, das Interieur absolut beeindruckend und hat mich auf alle Fälle angesprochen –  das wars aber dann leider auch schon!

Wo fange ich an, wo höre ich auf?! Die Preise sind jenseits von allem. Wie man für einfache Pancakes 12 Euro plus verlangen kann, ist mir ein Rätsel. Wenn dann wenigstens alles andere passt – ja, dann macht man das halt einmal. Fakt ist aber, wir haben eine halbe Stunde auf die Getränke warten müssen (anscheinend ist das heutzutage irgendwie Usus geworden), dann hat mein Mann kurz danach sein Essen serviert bekommen. Da wir es gewohnt sind, gemeinsam und nicht gestaffelt zu essen, wollte er auf meine Bestellung warten, die immerhin ja eh schon mehr als eine halbe Stunde später gekommen ist. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass seine Röstis inzwischen eiskalt waren. Was aber egal war, weil auch ich von meinen Pancakes gerade mal ein paar Bissen essen konnte, weil sie einerseits nach nichts geschmeckt haben und andererseits die Schokolade so dominant war, diese allerdings von der sehr billigen Sorte, sodass die Pancakes für mich aufgrund dessen ehrlich ungenießbar waren. Es war tatsächlich eine Premiere, dass sowohl mein Mann als auch ich beide unser Essen quasi unangerührt stehen lassen haben UND was ich unbedingt erwähnen möchte, dem Pärchen am Tisch neben uns ist es genauso ergangen.Was mich am meisten enttäuscht, ist, dass das Lokal anscheinend zum dortigen Max Brown Hotel gehört und ich bisher absoluter Fan dieser Kette war, eventuell muss ich das aber nochmal überdenken. Falls es euch also noch nicht klar ist, ich kann definitiv keine Empfehlung für dieses Lokal aussprechen. Natürlich sind Geschmäcker verschieden, aber wie gesagt, offensichtlich ist es nicht nur uns dort so ergangen. Einmal und nie wieder!So, jetzt aber genug Negatives, denn wie ihr euch, wenn ihr mich mittlerweile ein bisschen kennt, wahrscheinlich denken könnt, lasse ich mir von so etwas die Laune nicht lange verderben und dieser Sonntag in Berlin war ansonsten von Anfang an perfekt und deshalb Klappe zu und schon vergessen!

Meine Lieben, schon lange musste ich mich nicht mehr entschuldigen, weil ein Beitrag eventuell etwas zu lange ausgefallen ist, aber ich glaube, heute ist mal wieder so ein Tag. Sooooo sorry, aber wenn ich mal anfange zu quasseln, speziell wenn es ums Reisen geht, dann höre ich halt so schnell nicht wieder auf damit, das wird euch wahrscheinlich sowieso schon aufgefallen sein.

Ich habe diese zwei Tage aufgesaugt wie ein Schwamm. Seit viel zu langer Zeit war das wieder das erste Mal, dass wir als „Touris“ unterwegs waren und ich habe dieses Gefühl so sehr genossen – und Blut geleckt. Was bin ich froh, dass wir noch ein paar Wochen hier oben im Norden bleiben und wie versprochen, werde ich euch natürlich von all unseren Abenteuern brühwarm berichten. Aber nächsten Freitag wartet erstmal ein neuer Interieurbeitrag auf euch und ich würde mich riesig freuen, wenn wir uns dann wiederlesen. So und jetzt halte ich wirklich die Klappe, bevor mir noch etwas einfällt, von dem ich euch erzählen könnte, versprochen! Allllles, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

88 Comments

  • Reply
    Bianca
    19/05/2019 at 8:23

    Liebe Mirli, was für ein schönes Reisetagebuch, ich finde die Fotos wunderschön und danke für die Tipps. Ich liebe Berlin selbst und kann es kaum erwarten, wieder hin zu kommen. Wünsch Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Bianca

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:29

      Liebe Bianca, Berlin ist so eine besondere Stadt und irgendwie zieht es einen immer wieder erneut hin, obwohl ich nicht behaupten kann, dass sie unbedingt schön ist, aber sie ist eben eigen und das mag ich sehr. ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Meike
    19/05/2019 at 8:27

    Hallo Mirli, ich kenne das Benedict auch und kann Dir nur zustimmen. Werden mich wohl nicht mehr sehen. Hab noch eine schöne Zeit in Deutschland.
    PS: die Fotos sind wunderschön!!
    Liebe Grüße, Meike

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:30

      Liebe Meike, es hört sich jetzt komisch an, wenn ich sage, es freut mich, dass es dir im Benedict genauso ergangen ist, denn natürlich würde ich mir wünschen, dass ich einfach nur einen schlechten tag erwischt habe, aber andererseits – ich glaube immer, es rächt sich, wenn man seine Nase allzu hoch trägt und irgendwann hat es jeder einmal ausprobiert und kommt nicht wieder, aber dann wird es zu spät sein. ich danke dir soooo sehr für deine so lieben Worte und wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    19/05/2019 at 8:32

    So schöne Fotos, bin schwerst verliebt! Ich war noch nie in Berlin möchte das aber dringend nachholen. Ich liebe Deinen Blog!! Hab eine schöne Zeit und alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:47

      Liebe Simone,
      soooo lieben Dank für deine so lieben Worte, also ICH bin schwerst verliebt 😉 Ich habe die Tage in Berlin wirklich so genossen und auch ich werde bestimmt nicht zum letzten Mal dort gewesen sein, weil ich noch viel mehr sehen möchte. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Bea
    19/05/2019 at 8:50

    Guten Morgen liebe Mirli,
    ich habe mich so sehr auf Deinen Berlin Beitrag gefreut, ist eine meiner Lieblingsstädte. Und ich bin so begeistert. Ich liebe die Fotos und die Tipps!! Und das Benedict werde ich nicht besuchen 🙂
    Vielen Dank dass Du uns mitgenommen hast und liebe Grüße Bea

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:48

      Liebe Bea, ICH danke, dass du mitgekommen bist. Die Tage waren wirklich unvergesslich und ich liebe es, dass ich sie jetzt hier mit euch nochmal erleben darf. Berlin ist eine so unglaublich interessante Stadt, dass man immer wieder zurückkehren muss. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche, alles alles Liebe und nochmal vielen Dank für deine lieben Worte, x S.MirlI!

  • Reply
    Torsten
    19/05/2019 at 8:57

    Sehr schöner und liebevoll gestalteter Beitrag! Kompliment!!
    Liebe Grüße Torsten

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:49

      Lieber Torsten, so so lieben Dank für dein tolles Feedback, ich freue mich wirklich riesig darüber, hab eine tolle neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anika
    19/05/2019 at 8:59

    Schönen guten Morgen Mirli, wow, was für wunderschöne Bilder!! Ich muss nach Berlin!!!! Wünsch Dir einen schönen Sonntag und viele Grüße Anika

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:45

      Liebe Anika, awwww, ich danke dir so so sehr für deine lieben Worte, ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Silke
    19/05/2019 at 9:03

    Hallo liebe Mirli. Du schaffst es einem richtig Lust auf Berlin zu machen. Deine Fotos sind wunderschön!!!!!!!! Freu mich schon auf den nächsten Beitrag. Schönes Wochenende. Silke

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:45

      Sooooo so lieben Dank liebe Silke, die Tage in Berlin waren aber auch unvergesslich und auch ich werde bestimmt zurückkehren, weil ich noch viel zu viele Seiten nicht kenne. Ich freute mich schon riesig auf deinen nächsten Besuch, bis ganz bald, alles Liebe, x S.MIrli!

  • Reply
    Samira
    19/05/2019 at 9:55

    Hallo Mirli,
    wunderschöner Berlin Beitrag. Ich liebe die Fotos. Wünsche Dir eine schöne Zeit in Deutschland, ganz viele Grüße Samira

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:44

      Liebe Samira,
      sooooo so lieben Dank, die Tage in Berlin waren wunderschön und ich genieße die Zeit hier in Norddeutschland wirklich in vollen Zügen und deshalb freue ich nicht gerade so sehr über deine lieben Worte. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Bernd
    19/05/2019 at 14:19

    So schöne Bilder. Einfach nur bezaubernd. Schönes Wochenende. LG Bernd

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:43

      Ich danke dir so sehr lieber Bernd, das freut mich wirklich riesig. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kathleen
    19/05/2019 at 18:19

    Was für ein wunderschöner Reisebericht. 🙂 Berlin ist ja nun nicht all zu weit von mir entfernt, wie von dir, dennoch war ich erst zweimal dort gewesen. Es gibt wirklich sehr schöne Ecken dort, aber ich muss sagen, dass ich der Stadt einfach nicht wirklich etwas abgewinnen kann. Ich weiß auch nicht wieso, aber sie zieht mich einfach nicht in ihren Bann.
    Ach ja: Ich schreibe ab und zu noch Postkarten. Zwar nicht mehr so viel wie früher, aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, finde ich es eine sehr schöne Geste.

    Liebe Grüße
    Kathleen
    https://kathleensdream.de/

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:43

      Liebe Kathleen, mir geht es mit Berlin tatsächlich ähnlich. Ich mag die Stadt, ich finde sie unglaublich interessant und einige Plätze haben es mir auch so richtig angetan, aber in Summe – nicht falsch verstehen, aber ich finde die Stadt nicht wirklich besonders schön. Trotzdem weiß ich jetzt schon, dass ich wiederkommen werde, weil es mich immer wieder erneut hinzieht. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Markus
    20/05/2019 at 6:53

    Hallo Mirli!
    Ja, an Postkarten erinnere ich mich. Ich mochte die immer und schreibe auch heute noch manchmal welche.
    Sehr schöne Impressionen, die du uns da schickst. Sowohl die persönlichen Geschichten als auch die Bilder!
    Ich war noch nie in Berlin, und dein Reisebericht macht Interesse!
    Ciao Markus
    http://www.markusjerko.at

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:41

      Lieber Markus, tatsächlich möchte ich es mir auch wieder angewöhnen, Karten zu schreiben, zumindest von längeren Aufenthalten aus, es ist doch etwas anderes und viel persönlicher, als einfach ein Instagrampost oder What´s App Bild. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Conny
    20/05/2019 at 7:00

    Guten Morgen liebe Mirli, ich hab mich so auf Deinen Berlin Beitrag gefreut und Du hast wieder einmal alles andere als enttäuscht. Die Bilder sind traumhaft schön und die Lokale kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank dass Du das mit uns geteilt hast. Liebe Grüße Conny

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:41

      Liebe Conny, sooooo so lieben Dank, ich freue mich so sehr über deine Worte, ganz ehrlich. Ich habe die zwei Tage so sehr genossen und jetzt nochmal mit euch erleben dürfen, besser geht es doch gar nicht. ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.mirli!

  • Reply
    Elke
    20/05/2019 at 7:03

    Hallo Mirli, Dein Beitrag ist so schön geworden. Alleine die Bilder sind ein Traum! Ich kenne das Benedict und ich finde auch, dass es überbewertet ist! Haferkater kannte ich noch nicht und muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für den Tipp! Komm gut in die Woche und ich freu mich schon auf den nächsten Beitrag. Alles Liebe, Elke

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:40

      Liebe Elke, auch wenn es mich natürlich nicht freut, dass du, was das Benedict angeht, eine ähnliche Erfahrung gemacht hast, so ist es doch eine Bestätigung, dass man selbst nicht überempfindlich ist und nachdem hier so viele Ähnliches schreiben – das finde ich wirklich traurig, aber auf Dauer wird es dann für das Lokal auch schlecht ausschauen, denke ich. Den Haferkater kann ich dir unbedingt empfehlen, ich würde alleine deshalb schon nochmal nach Berlin fahren 😉 Ich liebe Porridge einfach ohne Ende. ich wünsche dir auch eine ganz wundervolle neue Woche liebe Elke, alles alles Liebe, x S.Mirli – ich freue mich schon auf deinen nächsten Besuch!

  • Reply
    Mia
    20/05/2019 at 7:07

    So schöne Bilder! Ein wirklich gelungener Post und generell Respekt: Dein Blog ist super stylisch und Deine Texte sind traumhaft. Wünsche Dir eine schöne Woche, liebe Grüße Mia

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:38

      Liebe Mia, awwww, so so lieben Dank für deine so lieben Worte, das freut mich gerade so unheimlich. Wirklich, vielen vielen Dank. Ich wünsche dir auch eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    20/05/2019 at 7:10

    Guten Morgen liebe Mirli. So, jetzt hast Du es geschafft: ich muss nach Berlin! Alleine Deine Bilder sind so traumhaft. Und am meisten schätze ich Deine Ehrlichkeit. Leider ist es immer so, dass sich offensichtlich gepushte Lokale als Niete herausstellen. Schön, wenn das auch ausgesprochen wird. Ich wünsche Dir noch eine traumhafte Woche in Deutschland und ganz liebe Grüße Kerstin

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:37

      Guten Morgen liebe Kerstin, ich freue mich immer so riesig, von dir zu lesen. Leider ist es mir in letzter Zeit viel zu oft so ergangen, dass ich ein Lokal enttäuscht wieder verlassen musste, offensichtlich ist Qualität nicht mehr das Wichtigste für so manche Dienstleistung, was ich als eine wirklich traurige Entwicklung empfinde, aber ich bin mir sicher, das geht nur auf Zeit gut. Ich wünsche dir auch eine ganz wundervolle neue Woche und schicke dir ganz arg liebe Grüße aus dem Norden, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Frank
    20/05/2019 at 7:20

    Wow, wunderschöner Beitrag über meine Lieblingsstadt. Schön, dass Du so eine tolle Zeit hattest. Liebe Grüße Frank

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:36

      Lieber Frank, so so herzlichen Dank, ich habe die zwei Tage in deiner Lieblingsstadt so genossen und es wird bestimmt auch nicht mein letzter Besuch gewesen sein. ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Ines
    20/05/2019 at 8:16

    Hallo Mirli,
    ich liebe Deinen Blog und Deine Geschichten, die Du erzählst. Bei Deinen Texten kann ich gar nicht aufhören zu lesen. Du schreibst so unglaublich sympathisch und die Bilder dazu: einfach nur perfekt. Wünsch Dir eine fantastische Woche, Ines

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:35

      Liebe Ines, so so lieben Dank für deine Worte, das bedeutet mir so unglaublich viel. Es macht so Spaß, dass alles hier zu teilen und wenn es dann genau so ankommt, wie man es sich erhofft hat – besser geht es doch gar nicht und mehr Motivation brauche ich auch nicht. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Mirjam
    20/05/2019 at 9:57

    Guten Morgen liebe Mirli,
    Deine Postcard ist so schön geworden, die Bilder dazu atemberaubend schön!! Ich möchte unbedingt auch nach Berlin!! So etwas wie mit dem Benedict passiert leider immer wieder. Ist mir schon so oft genau so ergangen aber wenn man ein Sprachrohr hat,umso besser. Schöne Woche und liebe Grüße Mirjam

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:35

      Guten Morgen liebe Mirjam und ich danke dir so so sehr für deine liebe Nachricht. Ich finde es so schade, dass es gefühlt immer mehr Lokale gibt, die mehr sein sind als Schein, zumindest ist es mir in letzter Zeit viel zu häufig passiert, dass ich enttäuscht wieder gehen musste, aber ich glaube auch ganz fest daran, dass es sich rächt, wenn man auf andere Faktoren als Qualität setzt. Liebe Mirjam, ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Steffen
    20/05/2019 at 10:04

    Oh ja Postkarten! Ich befürchte, als ich die letzte versandt waren noch DM. Eigentlich eine schöne Idee, diese wieder aufleben zu lassen. Dein Reisebericht ist super gelungen und erinnerte mich wieder mal nach Berlin zu fahren. Alles Gute weiterhin und schöne Grüße, Steffen

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:33

      Lieber Steffen, ganz so lange ist es bei mir zwar glaube ich noch nicht her, aber gefühlt kommt es ziemlich gut hin. Irgendwie eigentlich wirklich schade, eine SMS oder Instagrambild ist halt trotzdem nicht dasselbe, als selbst geschriebene persönliche Grüße, vielleicht sollte ich das wirklich wieder richtig einführen. Ich danke dir auf alle Fälle sehr für deine so lieben Worte und wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Gisela
    20/05/2019 at 10:09

    Liebe Mirli, erstmal Gratulation zu Deinem wundervollen Blog. Deine Artikel haben mich sehr berührt und Deine Texte sind so herzlich geschrieben. Beim Lesen könnte man meinen, Dich schon lange zu kennen. So persönlich, berührend und herzlich geschrieben und die Fotos dazu sind das I-Tüpfchen. Berlin ist zwar unsere Hauptstadt, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch gar nicht dort war, aber nach Deinem Beitrag werde ich es mir fest vornehmen. Schöne Woche und liebe Grüße aus Freiburg, Gisela

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:32

      Awwww, liebe Gisela, so so herzlichen Dank für deine so lieben Worte, WOW, ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll, außer, dass ich mich gerade so riesig freue und dass ein Montag gar nicht besser starten könnte. Ich danke dir so sehr und ich war zwar jetzt zum vierten oder fünften Mal in Berlin, aber so richtig dort war ich irgendwie auch noch nie, verstehst du, was ich meine. Ich wünsche dir auch alle Fälle eine ganz wundervolle neue Woche, alles alles Liebe nach Freiburg, x S.MirlI!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    20/05/2019 at 10:22

    Liebe Mirli, ich war schon ganz gespannt auf deinen Berlin-Bericht und dann kommst du gleich mit diesem Wahnsinnsbeitrag um die Ecke. Wow – was für tolle Bilder, die uns jetzt so richtig mit auf die Reise nehmen. Ich war bisher einmal vor über zehn Jahre in Berlin und habe damals zu dieser Stadt aus mehreren Gründen keinen richtigen Zugang gefunden. Klar war ich am Brandenburger Tor, an der Mauer, am Ku’damm, aber irgendwie hat mir das Flair gefehlt, der Abschied ist mir im Gegensatz zu anderen Städten nicht wirklich schwergefallen und ich hatte bisher auch kein Bedürfnis, Berlin noch einmal zu besuchen. Danke daher für deinen interessanten Bericht und deine Erlebnisse. Deine „Postkarte“ aus Berlin hat mich gleich die Hochzeitsreise meiner Nichte im letzten Jahr erinnert – das Paar hat uns von seiner Rundreise doch tatsächlich jeden Tag eine Karte mit der Post geschickt. Irgendwie war dies eine ganz besondere Geste und es war spannend, diese Karten dann aneinanderzureihen und ihren Reiseverfolg – natürlich mit etwas zeitlicher Verschiebung – zu beobachten. Liebe Mirli, vielen Dank für diesen wunderbaren und ausführlichen Berlinbeitrag, ich wünsche dir eine weitere ganz wunderbare Woche im Norden und ich freue mich schon total, wenn wir an deinen Erlebnissen wieder teilhaben dürfen. Ich schicke dir eine ganz herzliche Umarmung aus dem regnerischen und kalten Österreich und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 10:53

      Liebe Gesa, deine lieben Kommentare und Worte sind immer richtige Seelenstreichler. Ich liebe es, dass du dir immer so viel Zeit nimmst, meine Beiträge zu lesen und mir dann eben auch immer so liebe Nachrichten dalässt, das ist alles andere als selbstverständlich. Irgendwie scheinen wir wirklich fast immer denselben Geschmack zu haben. Berlin und ich haben eine ähnliche Beziehung und ich glaube, du hast es auf den Punkt gebracht, Berlin hat einen ganz eigenen Charme und ein sehr urbanes Flair, was ich einerseits supergenial finde, aber ich bin eben auch eine romantische Seele und das fehlt ein bisschen. Trotzdem zieht es mich immer wieder erneut hin, was lustig ist, aber so geht es mir mit viel zu vielen Orten. Liebe Gesa, ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe und eine ganz herzliche und sonnige Umarmung vom Norden in die Heimat, x S.MirlI!

  • Reply
    Peter
    20/05/2019 at 12:27

    Hallo meine Süße, schöner hätte man das traumhafte Wochenende in Berlin nicht zusammenfassen können. Du bist einfach nur genial und dass ich Dein größter Fan ever bin, weißt Du ja eh!! Danke für all Deine Arbeit und die Zeit die Du investierst und dass Du im Internet ein Wohlfühlplätzchen geschaffen hast, dass seinesgleichen sucht!! Hab Dich lieb mein Spatz

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 13:20

      Ich danke dir sooo sehr mein Schatz, ich bin gerne bereit mit dir wieder nach Berlin zu fahren, nur ein Wort, aber ich glaube, Hamburg wird noch viiiiil besser. Ganz ganz dickes Bussi, bis später, x S.Mirli!

  • Reply
    C.U. Helfsted
    20/05/2019 at 13:14

    Wunderschöne Liebeserklärung an Berlin. Die Bilder sprechen für sich. Ganz großes Kino!!! Hab weiterhin eine schöne Zeit in Deutschland. Liebe Grüße Cornelia

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 13:20

      Liebe Cornelia, so so lieben Dank, es war aber auch eine unvergessliche Zeit. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Isabella
    20/05/2019 at 14:29

    Hallo meine Liebe,
    der Text ist so schön geschrieben. Ich liebe Berlin, so eine schöne und interessante Stadt;)
    Hab einen guten Start in die neue Woche;)
    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    http://www.label-love.eu

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 14:41

      Ich danke dir so sehr liebe Isa, wir haben die zwei Tage auch so richtig genossen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz liebe Grüße nach Stuttgart, alles alles Liebe, x S.mirlI!

  • Reply
    Mary
    20/05/2019 at 14:42

    Hallo liebe Mirli, der Post ist soooo schön. Bin überwältigt von den Bildern und der Text dazu, einfach bezaubernd. Hab eine schöne Woche liebe Grüße Mary

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 14:45

      Das ist so arg lieb von dir Mary, vielen vielen Dank, ich freue mich wirklich riesig. Ich wünsche dir auch eine ganz zauberhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Crisi
    20/05/2019 at 14:56

    Das nenne ich einmal eine Postkarte 🙂 Sehr gelungenes Wortspiel! Also Dein Post ist super schön und am liebsten würde ich gleich nach Berlin düsen! Die Bilder sind mega und der Text dazu so sympathisch! Dein Blog ist ein Meisterwerk! Alles Liebe, Crisi

    • Reply
      MirliMe
      20/05/2019 at 14:58

      Liebe Crisi, das ist so eine liebe Nachricht, ich danke dir so so sehr. Diese zwei Tage in Berlin waren so wunderschön und ich würde am liebsten selbst sofort zurück. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag und eine fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kimyana
    20/05/2019 at 16:40

    Liebe Mirli,

    wie spannend einen Artikel über die Stadt zu lesen, in der man wohnt. Ich habe tatsächlich Inspiration bekommen und kannte einige deiner Spots noch gar nicht. Berlin ist einfach so groß und jeder Kiez ist wie ein eigenes kleines Dorf. Am Anfang fühlte ich mich auch ziemlich verloren in dieser Stadt und man begegnet Menschen, die einfach nicht die gleichen Werte und Normen gelehrt bekommen, wie die Kids vom Dorf 😉

    Aber das macht es auch so interessant und spannend. Ich finde es gut, dass du Berlin auf jeden Fall noch eine Chance gegeben hast und dein Aufenthalt sieht nach einer tollen Zeit aus. Vielleicht bis ganz bald wieder in der Hauptstadt.

    xx Kim
    http://www.fifteenminfame.com

    • Reply
      MirliMe
      21/05/2019 at 11:24

      Liebe Kim,
      ich weiß genau, was du meinst. Mir geht es immer so, wenn ich Berichte über Wien lese, weil ich dort selbst gelebt habe und dass dann aus den Augen anderer zu sehen, ist immer richtig interessant. Berlin ist einfach wirklich unfassbar groß und hat eben so viele einzelne Teile, aber ich lerne es immer besser kennen und ich war bestimmt auch jetzt nicht zum letzten Mal dort. Wir hatten wirklich eine unvergessliche Zeit und ich möchte keinen Moment missen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tanja
    20/05/2019 at 19:56

    Hallo liebe Mirli,
    das District Coffee Berlin hat mir auf den ersten Blick gerade auch sehr zugesagt. Ich glaube das wäre auch eine Location für mich gewesen :o) Ich war bislang zweimal in Berlin. Mit beiden Besuchen verbinde ich sehr schöne Erinnerungen.Ich kann also nur verstehen, dass du dich mittlerweile in diese Stadt auch ein wenig verliebt hast (auch wenn es vielleicht nicht gleich Liebe auf den ersten Blick war ;o))) Ich freue mich, dass du so eine wunderschöne Zeit dort hattest und auch so viel entdecken konntest. Ein Bericht, den ich sehr gerne gelesen habe. Vielen Dank dafür <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    • Reply
      MirliMe
      21/05/2019 at 11:25

      Liebe Tanja,
      oh ja, in das Distrikt Coffee habe ich mich sofort verliebt, ich liiiiebe solche Lokale, das ist genau mein und ich könnte ja Stunden dort verbringen. Und ja, von mal zu mal erschließt sich mir die Stadt mehr und ich war bestimmt auch jetzt nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    20/05/2019 at 20:55

    Es ist schon eine Ewigkeit her seit ich das letzte Mal in Berlin war, die Stadt hat mir aber total gut gefallen. Es ist aber richtig wie du sagst, durch die Grösse und vielen Sehenswürdigkeiten kann man gut ein paar Tage verweilen. Ich bin auch mehr für die etwas kleineren Städte wie München, Kopenhagen oder Oslo geschaffen, weil man gaaanz viel Zeit hat zum Kaffeetrinken 🙂 und trotzdem die gesamte Stadt sieht an einem Wochenende. Deine Berlin-Bilder sehen fantastisch aus, deine Restaurant und Café-Tips sind einfach immer top! Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      21/05/2019 at 11:26

      Liebe Simone, mir geht es ganz gleich wie dir, obwohl ich große Städte wie London oder New York schon mag, ich mag es auch, wenn ich zu Fuß alles erreichen kann und mehr genießen als hetzen kann. Oslo kenne ich noch nicht, möchte ich aber unbedingt einmal sehen, ach meine Liste ist noch unendlich lang. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kara
    21/05/2019 at 10:17

    Ganz bezaubernder Beitrag über eine meiner Lieblingsstädte. Die Bilder sind so fantastisch!! Mit den Postkarten hast Du mich tatsächlich auf eine Idee gebracht. Werde diese wieder öfters verschicken. Irgendwie freut man sich ja doch immer, wenn man welche bekommt. Schöne Woche Dir und liebe Grüße, Kara

    • Reply
      MirliMe
      21/05/2019 at 11:28

      Liebe Kara,
      sooo so lieben Dank für deine lieben Worte, noch dazu, weil es dabei ja um eine deiner Lieblingsstädte geht. Ich möchte ehrlich auch wieder öfter Postkarten schreiben, vor allem von langen und großen Reisen, irgendwie freut sich doch jeder, wenn er eine solche in seinem Postkasten findet, oder. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche und schicke dir ganz ganz liebe Grüße zurück, alles Liebe, x S.MIrli!

  • Reply
    Caro
    21/05/2019 at 11:47

    So schöne Bilder einer so schönen Stadt. Zauberhafter Beitrag. Schöne Zeit noch in Deutschland,
    viele Grüße Caro

    • Reply
      MirliMe
      21/05/2019 at 11:53

      Vielen, vielen Dank liebe Caro, das ist so lieb von dir. Ich wünsche dir auch eine ganz fantastische Woche, alles alles Liebe aus dem Norden, x S.MirlI!

  • Reply
    Kelsey Bang
    21/05/2019 at 19:19

    what a fun adventure! thanks for sharing!
    kelseybang.com
    4allthingsdisney.com

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:46

      thank you so much dear, have a lovely day, x S.Mirli!

  • Reply
    Radi
    22/05/2019 at 0:59

    Beautiful travel guide. I haven’t been to Berlin but this city looks stunning with lots to see.

    http://www.fashionradi.com

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:46

      Berlin is such an amazing city, definitly a place to be. Have a lovely day, x S.Mirli!

  • Reply
    Lara
    22/05/2019 at 7:47

    Guten Morgen Mirli. Das nenne ich mal einen Travelbeitrag. Die Bilder sind wunderschön und bei Deinen Texten muss ich schmunzeln. Ich weiß nicht wann ich das letzte Mal Postkarten versendet habe, aber Du hast mich auf eine Idee gebracht. Ich wünsch Dir noch eine Zauberhafte Woche und alles Liebe, Lara

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:48

      Liebe Lara, genau dasselbe habe ich mir auch gedacht – also das mit den Postkarten, ich sollte das wirklich, zumindest bei längeren Reisen, wieder einführen. ich weiß ja selber noch, wie sehr ich mich immer darüber gefreut habe, wenn ich eine in meinem Postkasten gefunden habe. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte restliche Woche und so liebe Dank für deine liebe Nachricht, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dirk
    22/05/2019 at 7:49

    Traumhafter Post Die Bilder sind klasse!!!! LG Dirk

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:47

      So lieben Dank Dirk, freut mich wirklich riesig, ich wünsche dir einen fantastischen Tag, alles Liebe, x S.MIrli!

  • Reply
    Berni
    22/05/2019 at 7:53

    Dein Blog ist absolut genial. Bist Du hauptberuflich Fotografin? Ich liebe die Bilder, vor allem den Stil der Bilder. Wenn man dann noch Deine Texte dazu liest, zauberhaft! Komm gut durch die Woche, schöne Grüße Berni

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:49

      Liebe Berni, soooo so lieben Dank, WOW, ich freu mich gerade so riesig über deine lieben Worte und nein, ich bin absolute Amateurfotografin, aber ich liebe es und laufe irgendwie schon von Kindheit an mit Kamera durch die Gegend 😉 Ich danke dir wirklich so so sehr für deine lieben Worte. Hab eine ganz fabelhafte Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Kristin
    22/05/2019 at 9:17

    Toller Beitrag! Ich möchte auch unbedingt ganz bald einmal nach Berlin:)

    Liebe Grüße!
    Kristin
    http://www.lipstickandspoon.com/

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:50

      Liebe Kristin, ich danke dir ganz riesig für deine lieben Worte, Berlin ist wirklich eine so abwechslungsreiche Stadt, würde dir bestimmt gefallen. ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    22/05/2019 at 10:24

    Liebe Mirli, ich liebe ja Berlin und bin zufällig über Deinen Blog oder wie immer man so ein Meisterwerk nennt, gestoßen. Ich bin schwerst beeindruckt. Diese Geradlinigkeit in den Farben! Die Bilder sind so professionell, aber am meisten liebe ich Deine Texte. Emotional, ehrlich, klug, philosophisch und so sympathisch. Unglaublich! Bin überwältigt. Bitte weiter so, macht echt Spaß bei Dir zu lesen. Schöne Grüße, Tina

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 10:50

      Liebe Tina,
      awwwww, ich freue mich gerade sooo unheimlich über deine liebe Nachricht, ehrlich, das bedeutet mir unglaublich viel und ich werde mich natürlich bemühen, genau so weiterzumachen. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Wochenmitte und schicke dir ganz arg liebe Grüße zurück, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Gilda
    22/05/2019 at 11:59

    Also ich fand, dass es eine gelungene Einleitung war! 😀 Ich habe vor ungefähr 10 Jahren das Postkartenschreiben aufgegeben. Sie kamen immer viel zu spät an, meist erst, wenn ich wieder zurück vom Urlaub war. Da hat das Internet uns den Spaß an Postkarten vielleicht weggenommen.

    Berlin ist so eine tolle Stadt, am liebsten bin ich im Sommer dort. Ich mag den Flair, das Essen und die Menschen da. ♥

    Liebe Grüße, Gilda
    http://www.itsgilda.com

    • Reply
      MirliMe
      22/05/2019 at 12:15

      Na dann bin ich ja beruhigt;-) Leider ist es tatsächlich so, dass die Post oft länger braucht, als man selbst, was dem Postkartenschreiben ja wirklich irgendwie den sinn nimmt, außer man würde sie gleich am ersten Tag verschicken, aber auch das ist ja irgendwie seltsam, trotzdem schade irgendwie. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Hannah
    23/05/2019 at 10:55

    oh was für ein schöner Post!
    Es freut mich sehr, dass du eine schöne Zeit in meiner Wahlheimat hattest 🙂
    xx
    Hannah

    https://www.whitetulips.de

    • Reply
      MirliMe
      23/05/2019 at 11:48

      Ich danke dir liebe Hannah, ich habe die zwei Tage wirklich so sehr genossen. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen kleinen Freitag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    melina
    23/05/2019 at 13:04

    oh ich liebe berlin! sooo eine tolle stadt 🙂 ich finde man kann dort so gut essen gehen 😀 und deine bilder sind richtig schön 🙂

    http://www.melinadulce.com/

    • Reply
      MirliMe
      23/05/2019 at 13:08

      ich danke dir du Liebe, die zwei Tage waren wirklich herrlich, da kann ich dir nur zustimmen. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften kleinen Freitag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    miras_world_com
    23/05/2019 at 18:34

    Ich habe Berlin bis jetzt nur einmal besucht. Ich war positiv überrascht. Man bildet sich eigene Meinung nach den vielen Berichten, die man über sich ergehen lässt. Natürlich, in der kurze Zeit hatte ich nicht die Gelegenheit alles zu sehen und bestimmt die „nicht so schönen“ Ecken blieben mir erspart, ich kann aber sagen, Berlin ist eine Reise Wert! Liebe Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      24/05/2019 at 10:13

      Liebe Mira, für mich war es jetzt glaube ich der fünfte Besuch und schön langsam werden wir warm miteinander, aber so Liebe auf den ersten Blick war es bei mir definitiv nicht und den allgemeinen Hype, gerade bei Amerikanern, kann ich auch nicht so ganz verstehen, trotzdem habe ich zwei wundervolle und unvergessliche Tage erlebt. Ich wünsche dir ein fantastisches Wochenende, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Miri
    24/05/2019 at 9:44

    Was für ein toller Post liebe Mirli! Berlin ist wirklich immer eine Reise wert! Freut mich sehr zu lesen, dass du Spaß auf deinem Trip hattest 🙂 Um deine Frage zu beantworten, ja ich schreibe ab und an noch eine Postkarte, allerdings habe ich den Prozess „digitalisiert“ und schicke eigene Fotos per Handy an einen Anbieter der sie dann als Karte versendet. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass mir immer entweder der Stift, die Briefmarke oder der Briefkasten fehlt um eine Karte wirklich zu versenden >.<

    Alles Liebe, Miri
    http://www.meetmiri.com

    • Reply
      MirliMe
      24/05/2019 at 10:21

      Liebe Miri, also nach so einem Anbieter muss ich mich auch dringend umschauen, habe nämlich gerade gedacht, ich möchte auch wieder Ansichtskarten schreiben, aber wenn man dann beides, sprich persönliches Foto UND richtiges Versenden kombinieren kann, also das ist ja einfach genial. Siehst du, man lernst immer wieder etwas Neues. Ich wünsche dir ein ganz zauberhaftes Wochenende, alles alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    kathisworld
    27/05/2019 at 10:31

    Happy monday meine kleine Quasselstrippe! Ich liebe ja deine Reisebeiträge – da hab ich immer das Gefühl live dabei zu sein und nachdem ich ja selber noch nie in Berlin war, umso spannender… Lustigerweise spalten sich die Meinungen was Berlin angeht ja enorm – entweder Begeisterung pur oder man findet es schlichtweg „schirch“ – was dazwischen hab ich jedenfalls nie gehört! Geschichtlich betrachtet aber sicher absolut spannend! Und auch essenstechnisch bestimmt eine Reise wert, also mal sehen, ob es mich nicht doch mal hinverschlägt! So, ich trete jetzt mal weiter dem Montag in seine 4 Buchstaben und freu mich schon riesig auf deine Postcard from Hamburg! 🙂 Bussiiiiiii

    • Reply
      MirliMe
      27/05/2019 at 10:50

      Guten Mooooorgen und happy new week in die Heimat mein Schatz, naja, wenn jemand weiß, dass ich quasseln kann ohne Ende, dann wohl du 😉 Lustigerweise teile ich ja beide Meinungen, manchmal finde ich Berlin richtig genial und manchmal kann ich den Hype so gar nicht verstehen und ich glaube im Prinzip trifft auch beides richtig zu auf die Stadt, was ich so noch sonst nirgends erlebt habe, aber gesehen sollte man die Stadt bestimmt einmal haben. Und ich enttäusche dich ja nur ungern, aber ich fürchte fast, Postkarte aus Hamburg wird es diesmal gar nicht gehen, ich war schlicht und einfach zu faul zum Fotografieren, aber wer weiiiiß, was der Juni bringt. Ich schick dir einen dicken Schmatz noch immer aus dem Norden und gaaaanz bald wieder aus der Heimtag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply