Food

Mirli´s Bakery – Englische Küchlein, very british indeed

Meine Lieben, wenn ihr nur wüsstest, wie sehr mir die britische Insel fehlt. Soll ich euch verraten, wie lang es her ist, dass ich das letzte Mal in London war? Ich sage es euch: fünf Jahre! Ich würde fast behaupten, das ist ein neuer Rekord. Es hat eine Zeit gegeben, da bin ich mindestens alle zwei Jahre, wenn nicht sogar jedes Jahr nach London geflogen. Ganz ehrlich, ich vermisse meine Lieblingsstadt unheimlich.

Wenn man mich fragt, was es ist, das mich so an dieser Stadt fasziniert, dann kann ich das gar nicht genau beantworten. Vielleicht ist es, weil ich dort zum ersten Mal mehr oder weniger allein Urlaub gemacht habe. Gut, es war eine Art Schülerprogramm und ich habe gemeinsam mit einer Freundin daran teilgenommen, aber trotzdem, es war das erste Mal, dass ich eine so große internationale Stadt allein erkundet habe.Aber es liegt nicht nur an der Stadt London selbst. Es ist die ganze Lebensart der Engländer. Ich sag´s euch, an mir ist ehrlich eine richtig gute Britin verloren gegangen. Ich trinke den ganzen Tag Tee, bin besessen von höflichen Umgangsformen, hätte am liebsten ein Black Cab als Auto und ich glaube, mit der Queen würde ich mich auch richtig gut verstehen.

Egal, vielleicht komme ich die nächsten Wochen nicht nach England, aber ein wenig vom Lebensgefühl kann ich mir auch nach Hause holen – und alle, die mein Buch “Lebenswalzer” kennen, sind jetzt stark im Vorteil.
Als die Hauptprotagonistin Julia ein Teehaus hinterm Stephansdom besucht – erinnern sich meine Leser daran, was sie dort bestellt hat? Na? Ich helfe euch auf die Sprünge bzw. auch denen, die das Buch nicht kennen. Sie bestellt immer und ausschließlich “English Muffins” – eine Abwandlung von Scones – mit Clotted Cream. Diese Szenerie ist nicht zur Gänze eine Erfindung von mir, denn dieses Teehaus gibt es tatsächlich und es gibt da auch eine Person (ratet noch mal), die immer genau dieselbe Bestellung aufgibt, wenn sie ihr Lieblingsteehaus besucht.
Diese English Muffins sind zum Sterben gut, das kann ich euch garantieren.

Jedenfalls, da ich nicht mehr wöchentlich nach Wien komme, wie es eine Zeitlang der Fall war, habe ich bei einem meiner Besuche frech gefragt, ob mir der Koch verraten würde, wie er diese Muffins zubereitet bzw. was es ist, das sie so fluffig und saftig werden und – er hat es mir verraten, was ich wirklich sehr, sehr großzügig finde.
Ich habe daraufhin einige Jahre herumexperimentiert und das vorläufige Ergebnis setze ich euch heute vor die Nase.
Mein Rezept kommt zwar noch nicht eins zu eins ans Originalrezept ran, aber trotzdem, wenn mich einmal wieder die Londonsehnsucht überkommt oder es mich einfach nur sehr nach diesen English Muffins aus dem Wiener Teehaus giert, dann habe ich jetzt ein Hilfsmittel parat gegen jeden aufkommenden Blues.

Ihr Lieben, am Hausbrauch hat sich nichts geändert und wird sich auch niemals etwas ändern, also macht keine langen Gesichter, ab ins Bad mit euch zum Händewaschen, Schürze ist auch ein Muss und dann kann es schon losgehen. Ich richte inzwischen alle Zutaten her und überlege mir die englischen Vokabeln dafür. Bis gleich in unserer Backstube. Alles Liebe, x S.Mirli!

Rezept: Englische Küchlein

Backrohr: 200° O/U Hitze vorheizen
Backzeit: ca. 20 Min
Materialien: eingefettete Muffinform

Zutaten (für 12 Stück):

350g Mehl
1Pkg Backpulver
100g Zucker
1Pkg Vanillezucker
100g Butter weich
2Stk Eigelb
150ml Buttermilch
100g Naturjoghurt
etwas Zitronenaroma
Prise Salz

  1. Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermengen.
  2. Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  3. Die Butter in die Zuckermasse einrühren und anschließend die Buttermilch ebenfalls unterrühren.
  4. Dann die Mehlmischung unter die Masse heben.
  5. Zuletzt Joghurt hinzufügen.
  6. Den Teig gleichmäßig in die befettete Muffinform füllen.
  7. Anschließend die Form in das vorgeheizte Backrohr geben und goldig backen.

eine Lieben, am besten schmecken diese Küchlein mit Clotted Cream und Jam (also Marmelade). Clotted Cream gibt es in jedem besser sortierten Supermarkt zu kaufen. Wenn ihr keine findet, kann Mascarpone gut als Ersatz herangezogen werden. Dazu eine Kanne Tee aufbrühen und ich garantiere euch, ihr fühlt euch very british.
Ich bin ehrlich gespannt, wie euch das Rezept gefällt und ob es unter euch eventuell auch solche London-Junkies gibt? Viel Spaß beim Ausprobieren und bei eurer Teestunde, alles, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

50 Comments

  • Reply
    Peter
    08/05/2022 at 7:48

    Guten Morgen mein Back-Engerl. Der Beitrag schmerzt schon ein bissi. Du siehst mein trauriges Gesicht gerade nicht, weil die Küchlein einfach schon weg sind. Schnüff!!!! Jetzt bin ich mir gerade wirklich nicht sicher, ob ich nächsten Freitag die Pinzen oder die Muffins machen soll?! Was meinst Du? Ach ja und ich hoffe dass es klappt: heuer noch London!!!!!! Freu mich schon sehr!!! Bussi, 344

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:45

      Hallo mein Schatz, weißt du was, du wirst in Zukunft jetzt mein “Test-Bäcker”, sprich du musst jedes Rezept dann noch mal auf seine Verständlichkeit und Nachahmungspotential testen, insofern: Schuss frei oder ran ans Nudelholz 😉 Gaaaanz dickes Bussi, 3344, x S.Mirli!

  • Reply
    Eva
    08/05/2022 at 7:52

    Hallo liebe Mirli, oh ja, ich vermisse London auch schon sehr, war zu lange nicht mehr dort. Natürlich kenne ich die Szene sehr gut aus Lebenswalzer Das Rezept klingt ja spannend mit Joghurt und Buttermilch. Ich habe mich selbst mal in Scones versucht, bin aber kläglich gescheitert, aber dein Rezept macht sehr viel Sinn Bin schon gespannt, muss ich gleich ausprobieren. Schönen Sonntag und liebe Grüße Eva

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:44

      Liebe Eva, meine English Muffins sind natürlich eine sehr kreative Abwandlung von Scones, aber gerade deshalb mag ich sie so. Das Joghurt und die Buttermilch machen sie extrem saftig und fluffig und ich liebe sie heiß. bin gespannt, wie sie dir schmecken. Viel Spaß beim Ausprobieren und ich wünsche dir einen ganz wundervollen Montag, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Karin
    08/05/2022 at 7:53

    Guten Morgen Mirli, das klingt ja lecker, danke fürs Teilen. Hab einen schönen Sonntag, liebe Grüße Karin

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:43

      ICH danke dir, liebe Karin, hab einen ganz wundervollen Wochenstart, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    08/05/2022 at 7:57

    Liebe Mirli, hab schon ähnliches versucht, aber ist mir nie gelungen. Wäre aber auch nie auf die Idee gekommen, Buttermilch zu verwenden. Ich glaube, dann muss ich es nochmals probieren. Dank dir fürs Rezept und den tollen Tipp, liebe Grüße Simone

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:42

      Liebe Simone, ich traue mich fast, eine Garantie abzugeben, dass dir das Rezept gelingen wird. Und die Buttermilch machen sie noch mal extra saftig. Haben natürlich dadurch eine ganz andere Konsistenz als klassische Scones, aber schmecken mir deshalb auch viel besser. Ich bin gespannt, wie dir mein Rezept gelingt. Hab einen ganz wundervollen Start in eine – wie es aussieht – sonnige neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    08/05/2022 at 7:57

    Hallo und guten Morgen Mirli, das klingt sehr, sehr lecker und wird heute gleich noch ausprobiert, bin schon gespannt! Und ja, ich vermisse London sehr, war leider vor 4 Jahren das letzte Mal dort, was eindeutig zu lange her ist. Früher sind wir regelmäßig zum Shoppen nach London gedüst, aber jetzt würde ich nur mehr zum Genießen hinfliegen. Liebe Grüße, Tamara

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:41

      Liebe Tamara, das könnte ja fast ich geschrieben haben – Same here, kann ich da nur sagen. Früher bin ich tatsächlich mind. jährlich nach London geflogen und habe die meiste Zeit in Geschäften verbracht. Jetzt fliege ich nur noch zum Genießen und “Leben” hin. Man wird schon auch klüger mit dem Älterwerden 😉 Hab eine ganz fabelhafte neue Woche, du Liebe, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anne
    08/05/2022 at 8:00

    Hallo Mirli, tolles Rezept, hatte ich so in der Form noch nicht gesehen und ist natürlich schon gespeichert. Auch als kleine Vorbereitung auf meinen geplanten Süd-England Trip. Alles Liebe, Anne

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:40

      Liebe Anne, wiiiie genial ist das denn. Süd-England-Trip, du wirst bestimmt eine grandiose Zeit haben. Ich bin vor ein paar Jahren mal die Küste entlang gefahren, über Brighton, Exeter, Cornwall bis rauf nach Wales und das war so eine wunderschöne und unvergessliche Reise. Du musst mir unbedingt davon erzählen. Hab einen ganz wundervollen Start in die neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    08/05/2022 at 8:01

    Schönen guten Morgen Mirli, bei den Bildern und Zutaten läuft mir das Wasser schon im Mund zusammen. Ich gebe es zu, Scones und English Muffins habe ich noch gar nie probiert, aber das Rezept hat es mir angetan. Wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag und danke fürs Teilen, liebe Grüße Kerstin

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:39

      Liebe Kerstin, ich mag ja beides, wobei mir Scones meistens zu trocken sind und ich habe, ehrlich gesagt, noch selten richtig gute gegessen – außer natürlich in London selbst. Diese English Muffins gerade mit Clotted Cream (oder Mascarpone) und Marmelade, sind für mich das perfekte “Zwischending”. Ich hoffe auf alle Fälle, du hattest ein richtig feines Wochenende und Startes gut in die neue Woche, gaaaanz liebe Grüße zurück, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anika
    08/05/2022 at 8:02

    Mmmmmmmhhhhhhhhh! Natürlich sagt mir das Lokal aus deinem Roman etwas, gar keine Frage. Ich weiß jetzt nur nicht, ob ich zuerst nach London oder nach Wien fahren soll. Schwere Entscheidung. Was hingegen leicht fällt: deine englischen Küchlein sind schon auf meine Liste gewandert und da freue ich mich schon auf den English Afternoon Tea! Alles Liebe, Anika

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:38

      Guten Moooorgen liebe Anika, hat da jemand English Afternoon Tea gesagt. Ich bin sofort dabei – und ich nehme sowohl Wien als auch London. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, gaaaanz liebe Grüße, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Vroni
    08/05/2022 at 8:04

    Hallo Mirli, da hast du voll den Nerv getroffen, es ist auch durch die Pandemie schon zu lange her, dass ich in London war. Ich bin auch sehr GB- affin, irgendwas machen die richtig. Egal ob die Architektur, die Pub-Kultur oder Lifestyle. Bin einfach gern dort. Deshalb und ich weiß man soll nicht werten, hat eine sehr kluge Frau mal gesagt, hat mir Lebenswalzer besonders gut gefallen Jetzt wird´s aber eh auch wieder Zeit, selbst dort zu sein. Mal schauen… Liebe Grüße, danke fürs Rezept und einen schönen Sonntag wünsch ich dir, Vroni

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:37

      Liebe Vroni, wir ticken da wohl genau gleich. Genau das liebe ich selbst so an Großbritannien – die Architektur, gemütlich im Pub abhängen und eben die ganze Lebensart. Ich hoffe sooo sehr, ich kann heuer endlich meinen Geburtstagsgutschein einlösen, den ich vor zwei Jahren bekommen habe und es gibt eine Wiedervereinigung mit London. Maaaal sehn, wie sich die Lage so entwickelt. Hab eine ganz fantastische neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Franzi
    08/05/2022 at 8:05

    Oh supi, ich freu mich immer, wenn du Rezepte veröffentlichst. Habe wirklich die meisten davon auch selbst ausprobiert und die Himbeer-Schoko-Cookies sind der Traum. Muss sie jetzt tatsächlich regelmäßig machen, so schnell sind sie immer weg. Ich werde das Rezept zum heutigen speziellen Tag mal gleich weiterleiten, vielleicht hab ich ja Glück und bekomme sie heute noch Schöne Grüße und dir auch einen schönen Sonntag, Franzi

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:36

      Liebe Fanzi, ich habe mich so so sehr über deine Nachricht gefreut und dass du meine Rezepte so magst. An Ostern konnte ich auch gar nicht so schnell schauen, waren die Himbeer-Schoko-Cookies bereits alle vernichtet. Sie sind aber auch einfach zu gut und deshalb freut es mich umso mehr, dass sie auch bei dir und deinen Lieben so gut ankommen. Hab einen ganz fabelhaften Wochenstart und ich hoffe schwer, du bist gestern richtig verwöhnt worden, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Isi
    08/05/2022 at 8:07

    Guten Morgen Mirli, schauen super lecker aus deine englischen Küchlein. Spannend finde ich den Einsatz von Buttermilch und Joghurt. Merke ich mir auf alle Fälle. Und ja, London würde ich auch wieder gerne besuchen, die Stadt hat schon was! Liebe Grüße Isi

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:35

      Guten Moooorgen, liebe Isi, speziell das mit dem Joghurt war der Tipp vom Koch und ich finde die Buttermilch macht es noch mal saftiger und frischer. Passt auf alle Fälle perfekt zu Backwaren. Ich wünsche dir einen ganz fanatischen Wochenstart, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Selina
    08/05/2022 at 8:11

    Liebe Mirli, danke vielmals fürs Rezept! Wenn die Küchlein nur halb so gut schmecken wie sie auf den Fotos ausschauen, dann weiß ich, womit ich mich die nächste Zeit ernähre. Clotted Cream könnte zwar dententiell schwierig werden, aber danke für den Tipp mit der Mascarpone. Einen traumhaften Sonntag wünsche ich dir, liebe Grüße Selina

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:34

      Liebe Selina, ich musste an Ostern ebenfalls auf Mascarpone ausweichen, weil ich nirgendwo auf die Schnell Clotted Cream gefunden habe, was ich ehrlich nicht verstehe, aber geschmacklich hat es kaum einen Unterschied gemacht. Und ich bin soooo gespannt, wie dir das Rezept geschmeckt hat. Hab einen ganz fanatischen Start in die neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nora
    08/05/2022 at 8:14

    Das ist das erste Mal, dass mich ein Rezept fast schon traurig macht. Traurig, weil ich deine Bücher schon ausgelesen habe und auch, weil der letzte London Besuch schon zuuuu lange in der Vergangenheit liegt und ich auch dieses Jahr nicht dazu komme. Ich hoffe sehr, dass es nächstes Jahr wieder klappt. Mal gucken. Liebe Grüße und bei aller Traurigkeit: natürlich werde ich mich an dem Rezept probieren. Nora

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:33

      Awwww, liebe Nora, du bist sooo ein lieber Schatz, vielen, vielen Dank. Aber wenn das jemand nachfühlen kann, dann ich. Auch wenn ich mich während des ganzen Schreibprozesses natürlich immer auf das fertige Werk freue, es macht mich gleichzeitig auch immer traurig. Und London, daran zu denken tut eigentlich schon fast weh. Aber vielleicht wird das heuer noch was. Maaaal sehn, wie sich die Lage bis Ende des Jahres so entwickelt, denn zumindest das Hotel wäre schon mal reserviert. Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften Start und hoffe, die Traurigkeit hat sich inzwischen wieder gelegt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dirk
    08/05/2022 at 8:14

    Hallo Mirli, danke fürs Rezept. Ich denke, ich werde mich heute spontan umentscheiden und Deine Küchlein backen, nachdem wir alle Zutaten zuhause haben und ich meiner besseren Hälfte ohnehin eine Freude machen wollte. Danke und LG Dirk

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:31

      Guten Morgen, lieber Dirk. Also ich fühle mich sehr geehrt, dass du extra noch einmal deine Pläne umgeschmissen hast und zehn Daumen nach oben für die liebe Geste für deine bessere Hälfte. Ich hoffe, ihr hattet ein wunderschönes Wochenende (und die Küchlein haben gemundet), alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Samira
    08/05/2022 at 8:15

    Wie genial sind denn die Bilder bitte. Da möchte man doch glatt in den Bildschirm beissen! Kannte ich so in der Form noch gar nicht, klingt aber sehr sehr gut. Alles Liebe Samira

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:30

      Liebe Samira, da ich keinen Beschwerdebrief von deinem Zahnarzt bekommen möchte, beiß lieber in ein Blatt Papier 😉 Aber ich kann dich verstehen, immerhin sind auch bei mir keine mehr übrig und wenn ich mir die Fotos anschaue, dann möchte ich am liebsten sofort für Nachschub sorgen. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Montag, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Rita
    08/05/2022 at 8:16

    Schönen guten Morgen Mirli, ich bin ja ein großer Fan deiner Rezepte, die schaffe ich sogar – meistens Zumindest weiß ich jetzt, was ich mir heute noch kurzfristig wünschen werde!! Dankeschön und dir auch einen schönen Sonntag! Liebe Grüße Rita

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:29

      Liebe Rita, es freut mich ehrlich so arg sehr, dass du meine Rezepte so magst und ich kann dir versprechen, kompliziertere wirst du bei mir nie finden, denn das macht mir selbst keinen Spaß. Ich hoffe, du bist gestern richtig verwöhnt worden und ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start in die neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Evelyn
    08/05/2022 at 8:18

    Liebe Mirli, nicht nur, dass man bei deinen traumhaften Fotos sowieso nichts anderes machen kann, als sofort den Backofen anzuschmeißen, ich hab auch alles dafür daheim. Ich mag Rezepte, die so wenig Zutaten brauchen und man fast immer alles im Schrank oder Kühlschrank hat. London mag ich auch sehr, für mich eine der beeindruckendsten Städte in Europa, weil es so anders ist. Ja, Paris, Rom, Wien sind auch schön, aber London hat einen eigenen Stellenwert. Nächstes Jahr habe ich es auf meiner Todo Liste. Schönen Sonntag und liebe Grüße Evelyn und danke fürs Rezept!

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:28

      Liebe Evelyn, ich sehe, wir zwei verstehen uns vollkommen. Mir geht es nämlich ganz genauso. Klar, ich liebe Wien und Rom und Paris, aber London ist mit keiner anderen Stadt vergleichbar. Ich fühle mich dort eigentlich schon richtig zu Hause und mein Traum ist es noch immer, wenigstens ein paar Wochen oder Monate dort zu leben. Wer weiß, vielleicht irgendwann … Hab einen ganz wundervollen Start in die neue Woche, du Liebe, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Claudia
    08/05/2022 at 8:22

    Guten Morgen! Lustig, hab gerade Lebenswalzer zum zweiten Mal gelesen und gerade mit Lebensneu wieder begonnen und dann kommst du zum besten Zeitpunkt mit dem Rezept für die Muffins um die Ecke, besser könnte das Timing nicht sein!!!!! Ich glaube, ich schnapp mir noch mal Lebenswalzer, such mir genau die Szene heraus und gönn mir diese traumhaften Köstlichkeiten. Da kann auch London noch ein bisschen warten! Liebe Grüße Claudia

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:27

      MADE MY DAY, liebe Claudia, kann ich nur sagen. Ganz ehrlich, als ich deine Nachricht gestern gelesen habe, konnte ich zum Grinsen nicht mehr aufhören. Der schönste Gedanke für mich ist es, dass meine Bücher wieder und wieder gelesen werden und wenn ich mir das jetzt gerade vorstelle, wie du diese Szene liest und dazu die English Muffins ist – ehrlich, ich wiederhole mich: MADE MY DAY und eigentlich die ganze Woche. Danke für diese Nachricht, die mir das Wochenende so versüßt hat. Hab einen ganz wundervollen Montag und ich schicke dir eine ganz liebe Umarmung, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Michaela
    08/05/2022 at 8:23

    Schönen Sonntag liebe Mirli, ich hab gerade den Plan für heute umgeschmissen und meine Mama bekommt heute ein englisches Frühstück. Wir lieben beide London und alles, was mit England zu tun hat, passender könnte das Rezept also gar nicht sein. Danke und dir auch einen wunderschönen Tag, Michaela

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:26

      Liebe Michaela, also wie gerne hätte ich mich gestern zu dir gebeamt – englisches Breakfast und ich steh schon auf der Türmatte. Ich hoffe, ihr hattet eine richtig feine Zeit, du und deine Mama. Und ich kann euch ja absolut verstehen, England IST einfach eins der schönsten und faszinierendsten Länder. Hab einen ganz wundervollen Wochenstart, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Laura
    08/05/2022 at 8:25

    Tolle Fotos und danke fürs Rezept. Muss ich auf jeden Fall auch ausprobieren. Schönen Sonntag und liebe Grüße Laura

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:23

      Viiiielen lieben Dank, Laura, das freut mich ehrlich. Hab einen ganz fabelhaften Wochenstart, ebenfalls gaaaanz liebe Grüße, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Daniela
    08/05/2022 at 8:26

    Mein Gott, ich weiß gar nicht, wie lange es her ist, dass ich das letzte Mal in London war. Ich glaube, es war 2012 oder so. Habe mich gerade erschrocken, wie schnell die Zeit vergeht. Natürlich kenne ich das Cafe aus deinem Roman. Hab ich auch beim letzten Wien Besuch gefunden und weiß jetzt, warum es den Weg in dein Buch gefunden hat. Leider hab ich die English Muffins nicht probiert, umso dankbarer bin ich fürs Rezept, muss ich nachbacken. Vielen lieben Dank und dir noch ein schönes Wochenende, Daniela

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:25

      Guten Morgen, liebe Daniela. Ja, mich hat es auch schockiert, dass das schon wieder fünf Jahre her ist. Gerade diese Jahre sind regelrecht verflogen. Ein Londonflug ist sowas von überfällig. Und es freut mich sooo sehr, dass du dich tatsächlich auch die Suche nach der Teestube gemacht hast, da schlägt mein Autorenherz gleich dreimal schneller. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start in die neue Woche, du Liebe, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Ute
    08/05/2022 at 8:30

    Liebe Mirli, das Rezept hört sich sehr lecker an; muss ich sofort ausprobieren. Danke fürs Teilen und einen wunderschönen Sonntag wünsch ich Dir, liebe Grüße

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:23

      Guten Morgen, liebe Ute, oh, da bin ich ja neugierig, wie sie dir schmecken. Ich hoffe, du hattest ein richtig feines Wochenende, ganz liebe Grüße zurück, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    miras_world_com
    08/05/2022 at 11:51

    Hört sich lecker und recht simpel an! Danke für dein Rezept! Mit Joghurt habe ich noch nicht gebacken. Liebe Grüße!

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 10:22

      Liebe Mira, ja, meine Rezepte müssen immer schnell und einfach sein, sonst vergeht mir selbst dich Lust. Und ich liebe es mit Joghurt zu backen, das macht alles gleich so viel saftiger. Hab einen fantastischen Start in die Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nummer Neun
    09/05/2022 at 11:24

    Oh ja – London ist sooo toll! Mein letzter Job war bei einer internationalen Firma und mein direkter Vorgesetzter saß in London. So durfte ich einmal pro Jahr (manchmal sogar zwei mal) nach London in unser Headquarter. Firma zahlte Flug und Hotel im Zentrum – das war schon klasse 🙂 Und entgegen aller Vorurteile konnte man dort (zumindest in London) auch fantastisch essen!

    • Reply
      S.Mirli
      09/05/2022 at 11:31

      DAS wäre dann ein Job, der würde mir auch gefallen und ich bin absolut deiner Meinung, woher auch immer dieses Gerücht kommt, dass die englische Küche scheußlich sein, ich bin bisher noch jedes Mal vom genauen Gegenteil überzeugt werden. Ich wünsche dir eine fabelhafte neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Lovely
    10/05/2022 at 6:27

    This looks yum! Thanks for the recipe!
    xoxo
    Lovely
    http://www.mynameislovely.com

    • Reply
      S.Mirli
      10/05/2022 at 10:53

      Thank you so much my dear, have a wonderful day, love x S.Mirli!

    Leave a Reply