Life&Style

Homestory – alles Neu macht der Juni … oder so

Meine Lieben, soll ich euch verraten, wann wir uns hier das letzte Mal mit einem meiner (und eurer) Lieblingsthemen beschäftigt haben? Oh, ihr fragt euch bestimmt gerade, was denn das von mir unterstellte Lieblingsthema sein soll. Ich spreche von meiner Interieurliebe. Mein letzter Beitrag zu diesem Thema ist sage und schreibe über ein Jahr her. Das war mein Stuckleisten DIY und kurz zuvor mein selbstgemachter Fliesenspiegel.
Tatsächlich habe ich seit Ewigkeiten vor, einen Statusbericht aus Casa Mirli abzuliefern, denn auch wenn es keine großen Veränderungen gibt, bleibt bei mir selten ein Stein auf dem anderen bzw. das Wohn-Äquivalent dazu – kein Kerzenständer neben dem anderen.

Trotzdem war ich mir die letzten Wochen nicht sicher, wie ich an das Thema herangehen will, denn wie gesagt, ich habe nicht wie im letzten Jahr die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt, sondern es sind nur ein paar neue Kleinmöbel eingezogen bzw. manche Stücke an einen anderen Platz gewandert. Außerdem habe ich mich bisher bei meinen Home-Beiträgen immer nur auf ein Zimmer konzentriert.
Aber wegen einem neuen Teppich braucht man nicht so einen Aufriss zu machen.

Deshalb habe ich mir gedacht, wir machen heute eine kleine Wohnungstour. Immerhin gibt es sogar ein paar Ecken, die ich bisher stets ausgelassen habe. Da sich mein Wohnkonzept allerdings im Grunde durch die ganze Wohnung zieht – na ja, wir wären jetzt eigentlich schon bei meiner Idee, wie ich das heute umsetzen möchte, angelangt.
Immer wieder werde ich gefragt, wie ich es schaffe, dass bei mir alles so ordentlich und einheitlich wirkt, und da dachte ich mir, vielleicht erzähle ich euch einfach etwas darüber.

Zu Beginn möchte ich betonen, dass ich schon ein Perfektionist bin und etwas manisch bei der Umsetzung meiner Wohnideen. Bei mir kommt das Visuelle immer vor dem Praktischen, was bei den meisten eher umgekehrt ist. Wie man sein Zuhause gestaltet, hat nur mit dem eigenen Geschmack zu tun und sollte auch nur einen selbst glücklich machen. Das Heim ist nun mal der einzige Ort, an dem niemand mitzureden hat. Die private Burg. Unser Rückzugsort. Wenn man also den Wäscheständer und das Laufband fix im Wohnzimmer installiert haben möchte, da es so praktischer ist, dann bin ich die Letzte, die das verurteilt. Wenn man jedes Zimmer in einer anderen Farbe und in unterschiedlichen Stilen gestalten will, dann go for it. Wiederum, wenn man lieber neutral lebt, alles hinter Schranktüren wegschließt und jede Vase seinen angestammten Platz hat, dann ist das genauso in Ordnung.

Insofern kann ich euch heute nur von meiner eigenen Art erzählen, wie ich meine Wohnung gestaltet und geplant habe, und um all jene Fragen zu beantworten, die immer wieder dazu eintrudeln.
Da unsere Altbauwohnung sehr offen gehalten ist und ein Zimmer ins andere übergeht – bis auf Toilette und Badezimmer, die die einzigen abgeschlossenen Räume sind -, war es mir wichtig, dass sich mein Farbkonzept bzw. Nicht-Farbkonzept durch die gesamte Wohnung zieht. Auch gibt es immer wieder Elemente, wie zum Beispiel die Teppichböden und Lampen, die in der einen oder anderen Form in jedem Zimmer zu finden sind. Dadurch entsteht von vornherein und auf den ersten Blick diese Zusammengehörigkeit.

Mittlerweile hat sich in meiner Wohnung so etwas wie ein Schwarz-Weiß-Stil herauskristallisiert, was zu Beginn überhaupt nicht derart geplant war. Mein Grundgedanke ging eher in Richtung Boho, aber davon bin ich inzwischen wieder abgekommen. Die Hauptfarbe sollte Weiß sein mit einigen Holzelementen und da ich mich von Möbeln wie meinem Klavier und meinem chinesischen Hochzeitsschrank niemals trennen würde, waren auch schwarze Akzente immer schon angedacht. Trotzdem muss ich zugeben, sind die Holzelemente eher rar gesät. Zwar träume ich schon lang von einem Esstisch mit einer urigen, schweren Holzplatte, aber ich suche bereits seit Jahren und habe noch nicht den richtigen gefunden. Da sich der Parkettboden allerdings ohnedies durch die gesamte Wohnung zieht, finde ich, ist allein dadurch schon für einen “Farbklecks” gesorgt.Ansonsten dient Weiß als Hauptfarbe, wie bereits erwähnt, und im gesamten Zuhause sind schwarze Akzente zu finden. Sei es in Möbeln, in Vasen, Kerzen, Spiegeln, Fliesen, Lampen – nein, Schwarz kommt defintiv nicht zu kurz. Gerade im Wohnzimmer überwiegt eigentlich das Dunkle, wobei ich hoffe, dass ich das in diesem oder im nächsten Jahr insofern ändern kann, da ich auf der Suche nach einem neuen Sofa bin, das dieses Mal einen helleren Bezug haben soll. Da Lieferzeiten momentan allerdings jenseits von allem sind, bin ich mir nicht sicher, ob das in näherer Zukunft noch etwas wird. Außerdem muss ich erst einmal das passende finden, was die eigentlich größere Problematik darstellt.

Was das Wohnen angeht, habe ich bereits so ziemlich jeden Stil durch. Glaubt es oder nicht, die erste gemeinsame Wohnung mit meinen Mann in Wien war eine Villa Kunterbunt mit dottergelbem Vorzimmer, blauem Arbeitszimmer, dunkelrotem Schlafzimmer und vanillegelbem Wohnzimmer. Wie man sieht, meine “Farbflucht” hat offensichtlich erst später eingesetzt. Als wir zurück in die Steiermark gezogen sind, war ich gerade vom Laura-Ashley-Stil besessen und da wir etwas außerhalb mitten im Grünen gewohnt haben, war unsere Wohnung ein einziges Countrylife-Highlight. Auch das ist für mich heute nicht mehr vorstellbar. Unsere loftartige Wohnung, die wir zuletzt bewohnt haben, hat sich am Armani-Stil orientiert – sehr dunkel, sehr maskulin mit einigen industrial Stilbrüchen, was mir im Prinzip noch immer sehr gut gefällt.Also ein Loft in Manhattan im Industrial Style mit Klinkerwänden, Waschbeton und dementsprechenden Möbeln würde mir noch immer richtig gut gefallen.
Für unsere jetzige Wohnung, in der ich meinen Kindheitswunsch nach einer Altbauwohnung mit hohen Flügeltüren erfüllen konnte, habe ich mich für den skandinavischen Stil entschieden, der momentan sehr wahrscheinlich auch am besten zu mir passt.

Das skandinavische Design entstand in den 50er Jahren in – sollte nicht überraschen – Skandinavien. Das Design ist geprägt von schlichter Formalität, Minimalismus, Funktionalität und preisgünstiger Massenproduktion. Die Idee dahinter war, dass schöne Objekte nicht nur für Wohlhabende erschwinglich sein sollten und dies wurde vor allem im skandinavischen Design der Nachkriegszeit realisiert.

Ich liebe es, dass sich manche Elemente immer wieder irgendwo finden. Wie z.B. das Design unserer Schranktüren und des Bettkastens, die an die Flügeltüren erinnern. Die Kommoden im Schlafzimmer ähneln den Küchenschränken und die wiederum unserem Fernsehschrank. Und trotzdem sind da auch wieder die Einzelstücke, die komplett aus dem Rahmen fallen und sich allein dadurch bestens einfügen.

Zu perfekt wäre langweilig und eine persönliche Note, an der man die Person, die in diesem Zuhause wohnt, wiedererkennt, sollte immer Platz finden. Wie mein Klavier, das mich seit meiner Kindheit begleitet, der Hochzeitsschrank, der auch von einer Wohnung in die andere mit uns zieht, unser Couchtisch, der eigentlich eine Truhe ist und unsere DVDs beherbergt, der Kühlschrank im Retro-Design, der Schlafzimmer-Spiegel in meinem geliebten Industrial-Design und als Gegenstück der verschnörkelte Spiegel und die Stuckleisten im Vorzimmer. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dies alles stört sich miteinander, aber irgendwie fügt es sich doch perfekt zusammen.
Auch das Badezimmer und die Toilette (die ich euch beide dieses Mal zum ersten Mal zeige), sind aufeinander abgestimmt und passen von der Farbgestaltung ideal zum Rest der Wohnung. Grundfarbe Weiß, schwarze Akzente, die Handtuchhalter in Leiterform, die sich in beiden Zimmern befinden und das weiße Gegenstück im Wohnzimmer. Die Schwarz-Weiß-Fotografien in dicken schwarzen Rahmen, ebenfalls in beiden Räumen und im Rest der Wohnung zu finden.

Ihr seht, man kann ein sehr minimalistisches und abgestimmtes Wohnkonzept haben und muss sich trotzdem nicht von Stücken, die auf den ersten Blick nicht reinpassen wollen, trennen. Gerade Stilbrüche machen erst das Persönliche eines Zuhauses aus und erzählen etwas über die Person, die darin wohnt. Aus diesem Grund findet man auch überall in der ganzen Wohnung Bücherstapel verteilt, da mich das im Grunde am besten beschreibt. Genauso wie die Ordnung, das Reduzierte, die gemütlichen Elemente wie Kissen und Strickdecken.

Mit kleinen Handgriffen ist es möglich, sein Zuhause auf diese Art zu verändern. Dekorationsgegenstände, Kissen und Decken in einer auffälligen Farbe, die sich durch die gesamte Behausung ziehen, schaffen in jeder Wohnung eine Einheit. Teppiche, die sich wiederholen, Lampen und ähnliches. Wenn man sich mit Ordnunghalten schwertut – da z.B. Kinder im Haus sind – eine große Truhe im Wohnzimmer platziert, in die man abends erstmal alles verschwinden lässt und dann regelmäßig wieder aussortiert.
Im Grunde ist es sehr einfach und keine Wissenschaft.
Das Allerwichtigste ist nur, dass es euch entspricht. Eurem Charakter. Eurem Lebensgefühl.
Es ist euer Zuhause. Eure Burg. Euer Rückzugsort.

eine Lieben, das hat gerade so Spaß gemacht und ich frage mich, warum ich nicht öfter Einrichtungsbeiträge schreibe. Da auch immer wieder gefragt wird, wie ich es schaffe, so eine Ordnung zu halten, könnte ich gerne darüber ebenfalls einmal etwas verfassen. Oder wenn ihr noch spezifische Fragen habt – nur her damit. Ich kann mich stundenlang und pausenlos mit diesem Thema beschäftigen. Vielleicht wollt ihr mir erzählen, wie ihr wohnt, welcher Stil euch besonders gefällt oder ob praktisch vor allem anderen kommt? Ich bin ehrlich gespannt! 
So, und ich muss mich jetzt beeilen, denn mein Koffer starrt mich schon die ganze Zeit vorwurfsvoll an, da er gefüllt werden möchte. Morgen geht es auf meinen Mädelstrip nach Amsterdam, der mehr oder weniger seit fünf Jahren geplant ist, UND es ist seit zweieinhalb Jahren das erste Mal, dass ich wieder ein Flugzeug besteige. Ratet mal, ob ich mich freue! Auf was ich mich auf alle Fälle freue, ist das Wiederlesen mit euch und ich bin mir mehr als sicher, ich werde jede Menge zu erzählen haben … wenn ihr denn wollt! Alles Liebe, love&peace,

 

You Might Also Like

50 Comments

  • Reply
    Peter
    11/06/2022 at 7:04

    Guten Morgen mein Engerl, ich weiß nicht, ob ich mich schon oft genug bedankt habe, für das, was Du aus unserer Wohnung gemacht hast. Wobei oft genug gibt es ja auch nicht. Ich muss ja oft selbst über mich lachen, dass ich hin und wieder noch immer Zweifel habe, wenn Du mit neuen Ideen kommst und dann Feuer und Flamme bin, wenn ich das Ergebnisse sehe. Man(n) wird anscheinend nie g´scheiter Danke und ich will ja jetzt nichts Falsches sagen: aber die nächsten Tage ist das alles MEIN REICH 344 Bussi

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:11

      Wenn du nicht der Mann an der Bohrmaschine wärst, dann würde die Wohnung auch nicht so aussehen, also würde ich sagen: perfektes Teamwork. Aber vielleicht könnten wir ja vereinbaren, dass du mir beim nächsten Mal, wenn ich mit einer “Schnapsidee” daherkomme, einfach vertraust. HDL und ich komme wieder, nur damit du es weißt, 3344, x S.MirlI!

  • Reply
    Anne
    11/06/2022 at 7:08

    Mirli! Sag mal, was kannst du eigentlich nicht? Bei dir fängt man an, an sich zu zweifeln Bei dir stimmt einfach alles, selbst die Einrichtung. Ich hatte schon ein paar Beiträge von dir angeguckt, aber dass die gesamte Wohnung so großartig abgestimmt ist, mega! Bis auf Interieurmagazinen hatte ich tatsächlich noch nie so eine perfekt gestylte Wohnung gesehen. Also wenn du diese Wohnung auf AirBNB anbietest, ich setze mich sofort in den Flieger! Ein Träumchen. Alles Liebe und ganz viel Spaß in Amsterdam, Anne

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:10

      Ach du Liebe, da werde ich ja noch ganz rot 😉 Vielen, vielen Dank liebe Anne!!! Ehrlich, ein größeres Kompliment kann man mir nicht machen, weil es eben wirklich eines meiner Lieblingsthemen und Lieblingsbeschäftigungen ist. Also sollte ich es wirklich einmal in Erwägung ziehen, die Whg als Airbnb anzubieten, bist du die Erste, die davon erfährt. Inzwischen hoffe ich, du startest richtig gut ins Wochenende und lässt es dir gutgehn, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Eva
    11/06/2022 at 7:10

    Guten Morgen liebe Mirli, hab die Bilder gerade meinem Freund gezeigt und wir mussten beide lachen. Ich glaub so clean und aufgeräumt hat es bei uns nicht einmal ausgesehen, als wir eingezogen sind. Finde ich aber super und wunderschön. Ich selbst muss sagen, ich hab so einen Stilmix aus allem, aber der skandinavische Stil gefällt mir schon sehr gut. Bei dir passt das aber auch so perfekt in diesen wunderschönen Altbau mit der Flügeltür. Sag, woher hast du deine Spiegel? Die schauen super aus und vor allem der kleinere auf der Kommode wäre was für mich!!! Schönes Wochenende und ganz liebe Grüße Eva

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:08

      Liebe Eva, denk dir nichts, meine eigene Schwester sagt auch immer, sie könnte nie bei mir wohnen. Es gefällt ihr richtig gut, aber sie braucht es auch chaotischer und gemütlicher. Der große Spiegel mit Schnörkel im Vorzimmer ist vom Lutz, zwar ein paar Jahre alt, aber ich glaube, ich habe ihn letztens dort noch gesehen. Der im Schlafzimmer ist von Maison du Monde. Leider gibt es momentan dasselbe Modell nicht mehr, aber fast gleiche in anderen Größen, die ich am liebsten alle gerne hätte: https://www.maisonsdumonde.com/AT/de/p/spiegel-in-fensteroptik-mit-schwarzem-metallrahmen-122×122-beckett-176513.htm
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Eva, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Bea
    11/06/2022 at 7:12

    Hallo Mirli, deine Wohnung ist einfach nur schön. Da passt alles zusammen und alles so aufgeräumt. Ich mag besonders die vielen besonderen Sachen wie das Fahrrad, das Klavier, den chinesischen Schrank (hab auch so einen ähnlichen) und der Kühlschrank hat es mir auch angetan. Ganz ohne Vorhänge wäre zwar nichts für mich, aber bei dir passt das genau so, also ich würde sofort einziehen Danke für die tolle Führung durch dein privates Reich, hast du wunderschön gestaltet. Eine wunderschöne Reise wünsche ich Dir, liebe Grüße Bea

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:05

      Liebe Bea, ich hätte mir niemals vorstellen können, dass ich es aushalten würde, ohne Vorhänge zu leben, wenn man vom Nebenhaus eigentlich hineinschauen kann. Tatsächlich ist das aber nur von einer Wohnung aus möglich und da wohnt eine ältere Dame, das ist mir eigentlich egal. Ich finde eben auch, dass es so viel besser zum Stil passt und anders als gedacht stört es mich überhaupt nicht. Hätte ich aber wie gesagt selbst nicht für möglich gehalten. Und du hast genau meine Lieblingsstücke aufgezählt, weil die eben alle eine besondere Bedeutung haben. Ich danke dir für die lieben Worte und hoffe, du hast ein wunderschönes Wochenende vor dir, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Karin
    11/06/2022 at 7:16

    Liebe Mirli, bitte tu der Welt einen Gefallen und mach eine Deko- und Inneneinrichtungssendung. Bei dem was ich sonst immer so an Einrichtungen sehe, eher schlimm. Ich bin auf jeden Fall schwerst in deine Wohnung verliebt. Ich glaub, ich muss bei mir auch mal wieder ein paar Sachen umstellen und neu kaufen, es wird Zeit! Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende, Karin

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:03

      Oh jaaaaa, ich will meine eigene Einrichtungssendung oder Magazin, das wäre genau meins. Ich wollte so etwas in der Richtung tatsächlich einmal beruflich machen, jetzt setze ich es einfach hier am Blog um 😉 Ich danke dir jedenfalls sehr für deine Worte, da freut sich mein Interieurherz. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Evelyn
    11/06/2022 at 7:16

    Diese Wohnung ist ein Traum. Ich pack es nicht, da passt ja alles zusammen. Selbst der Boden passt zu den Möbeln und Dekosachen. Da stimmt einfach alles. Bitte, wie kann man dich als Interiorfee buchen Bin nur überwältigt. Danke für die Einblicke auch wenn mir schmerzlich bewusst wird, dass ich bei uns noch einiges machen muss Liebe Grüße und ein schönes Wochenende und eine noch schönere Reise nach Amsterdam, bin schon sehr auf deine Erlebnisse gespannt, Evelyn

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:02

      Guten Moooorgen, liebe Evelyn, man kann mich jederzeit und überall buchen 😉 Tatsächlich war das einmal mein Traumberuf – Innenarchitektin. Ist allerdings nichts daraus geworden, aber ich liebe es noch immer sehr und könnte mich von früh bis spät damit beschäftigen. Also wenn man mich braucht, mir kann man nichts Schöneres “antun”. Ich danke dir auf alle Fälle für die so lieben Worte und jetzt los, genieß das Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Isi
    11/06/2022 at 7:20

    Hallo liebe Mirli, danke für diese tolle Führung durch dein heiligstes Reich. Ich weiß nicht warum, aber die Wohnung passt sogar zu deinem Blog und zu deiner Einstellung in Richtung Existenzialismus, aber im positiven Sinn. Ich mag das reduzierte auch sehr und hab bei mir auch erst ordentlich ausgemistet und das meiste weggegeben. Beim Armani Stil hab ich lachen müssen, hatte ich auch bis vor ca 10 Jahren, war mir aber dann auf lange Sicht zu düster. Was mich interessieren würde, woher hast du den wunderschönen Spiegel im Schlafzimmer? Der würde perfekt bei mir rein passen. Liebe Grüße und schon vorab eine wunderschöne Reise nach Amsterdam, genieß die Zeit! Isi

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 8:00

      Liebe Isi, du Liebe du, soooo vielen Dank. Ja, mir gefällt der Armani Stil und das Dunkle auch noch immer sehr, aber nachdem ich jetzt seit vier Jahren so hell wohne, merke ich schon, wie gut es tut und wie düster es davor doch war (auch wenn ich das nur dir gegenüber zugeben würde – du verstehst mich). Der Spiegel im Schlafzimmer ist von Maison du Monde, habe ich zu Weihnachten bekommen und exakt dasselbe Modell nicht mehr gefunden, aber es gibt ganz viele ähnliche: https://www.maisonsdumonde.com/AT/de/p/spiegel-in-fensteroptik-mit-schwarzem-metallrahmen-122×122-beckett-176513.htm
      Ich hätte ja am liebsten jedes zweite Modell. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dirk
    11/06/2022 at 7:20

    Guten Morgen Mirli, ich kann nur sagen: die ganze Wohnung ist ein Traum und ich wünschte, die Wohnung bei mir würde ansatzweise so aussehen. Wunderschön! LG Dirk

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:58

      Ich danke dir lieber Dirk, ich fühle mich auch richtig wohl hier – und das seit vier Jahren, es ist wie am Tag nach dem Einzug. Hab ein grandioses Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Franzi
    11/06/2022 at 7:21

    Wow, ich hab ja schon ein paar Einblicke in deine Wohnung erhaschen dürfen, aber als ganzes betrachtet liebe ich deinen Stil sehr. Die paar kleinen Details sind so schön, frag nicht warum, aber vor allem der Kontrast des Fliesenspiegels in der Küche hat es mir angetan. Sind das echte oder aufgeklebt? Schöne Grüße Franzi

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:58

      Guten Moooorgen, liebe Fanzi. Ich mag den Kontrast zwischen hell und dunkel genauso sehr, also brauchst du dich bestimmt nicht dafür erklären. Das sind tatsächlich aufgeklebte. Eine Folie im Ganzen aufgeklebt, suuuupereasy. Ich hab den Beitrag dazu gleich zu Beginn verlinkt. Das war eine der besten Entscheidungen in dieser Wohnung. Ich danke dir für die so lieben Worte und wünsche dir ein fantastisches Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anika
    11/06/2022 at 7:22

    Hallo Mirli, einer der Vorteile, in Österreich zu leben: man findet noch solch tolle Wohnungen. In Deutschland wäre so eine Wohnung wahrscheinlich unerschwinglich. Leider. Aber es passt auch alles so traumhaft zusammen und diese sehr spartanische Einrichtung passt einfach nur und sieht toll aus. Ich würde sofort einziehen! Jetzt kann ich mich nicht erinnern, aber spielst du auch Klavier? Denn wenn ja, was kannst du eigentlich nicht? Da beginnt man ja an seiner eigenen Existenz zu zweifeln an Spaß beiseite, toll gemacht! Wünsche dir einen traumhaften Mädelstripp und ein schönes Wochenende, alles Liebe, Anika

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:56

      Liebe Anika, das habe ich schon so oft gehört, wie teuer der Wohnungsmarkt in Deutschland ist und dass es trotzdem für die schönen Wohnungen elendslange Wartelisten gibt und Bewerbungsverfahren. Da bin ich wirklich dankbar, dass es bei uns noch nicht ganz nachgezogen hat, wobei sich leider auch viel getan hat die letzten Jahre. Diese Wohnung war allerdings tatsächlich ein Glücksgriff und ich weiß es auch dementsprechend zu schätzen. Ich habe tatsächlich als Kind bzw. während meiner ganzen Schulzeit Klavierunterricht bekommen und ich spiele auch gerne und leidenschaftlich – aber ich bin absoluter Amateur, das muss ich immer betonen. Aber ich liebe es trotzdem sehr. Nur ich und meine Geige, wir werden uns jetzt trennen, denn wir werden keine Freunde mehr (und meine Nachbarn werden es mir danken 😉 Ich wünsche dir ein fantastisches Wochenende du Liebe, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Claudia
    11/06/2022 at 7:23

    Schönen guten Morgen Mirli, tausend Dank für die Einblicke in deine heiligen Räumlichkeiten, die wunderschön gestaltet sind. Bei mir herrscht eher das Chaos und auch wenn ich es mir immer wieder vornehme, ich hab es noch nicht geschafft, ein bisschen Ordnung rein zu bringen. Witzig ist, hättest du gefragt, wie stellt ihr euch meine Wohnung vor, ich hätte sie wahrscheinlich genauso beschrieben. Passt zu dir! Liebe Grüße und schönen Urlaub, Claudia

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:54

      Liebe Claudia, weißt du was, ich mag es gerade sehr, dass du dir die Wohnung, auch ohne es zu wissen, genau so vorgestellt hast. Also habe ich alles richtig gemacht. Ich danke dir für deine so lieben Worte und glaube mir, ab und zu wünschte ich, ich könnte auch mal etwas herumliegen lassen, aber das lässt der Monk in mir nicht zu, würde das Leben allerdings etwas entspannter gestalten 😉 Hab ein wunderschönes Wochenende, du Liebe, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    11/06/2022 at 7:23

    Da passt ja wirklich alles, ich fasse es nicht. Da stimmt jedes Detail und würdest du die Wohnung zum Kauf anbieten, du könntest dich vor Anfragen nicht erwehren. Ich liebe vor allem dein Wohn- und dein Schlafzimmer. Trotz des reduzierten Stils es zu schaffen, dass es so wohnlich und gemütlich ausschaut, das muss man auch erst mal schaffen. Ich würde ja auf den Spiegel im Schlafzimmer spitzen. Würdest du verraten, woher du ihn hast? Liebe Grüße und ich wünsche dir einen fantastischen Urlaub in Amsterdam, Tamara

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:52

      Guten Moooorgen, liebe Tamara – als ob ich mich jemals von dieser Wohnung trennen würde. Ich glaube, ich war tatsächlich noch nie so verliebt in ein Zuhause UND es fühlt sich nach vier Jahren noch immer an wie am ersten Tag, das hatte ich tatsächlich noch nie auf diese Weise erlebt. Mein Spiegel ist von Maison du Monde, habe ich zu Weihnachten bekommen. Exakt dasselbe Modell habe ich online nicht mehr gefunden, aber einen etwas größeren, wobei es viele ähnliche gibt, kannst dich ja mal umschauen: https://www.maisonsdumonde.com/AT/de/p/spiegel-in-fensteroptik-mit-schwarzem-metallrahmen-122×122-beckett-176513.htm
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Michaela
    11/06/2022 at 7:24

    Liebe Mirli, ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Die Flügeltüren, das Klavier, der chinesische Schrank, der Kühlschrank, das Schlafzimmer, selbst WC und Bad top. Ich wünschte, bei mir würde es so aussehen wie bei dir, bin schockverliebt! Danke für diesen wunderschönen Rundgang durch deine Traumwohnung. Liebe Grüße Michaela

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:47

      Awwwww, du bist so lieb, vielen, vielen Dank liebe Michaela. Da wird meine Wohnung ja noch ganz rot vor lauter Komplimenten 😉 Ich wünsche dir ein wunderschönes und entspanntest Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Samira
    11/06/2022 at 7:32

    Hallo und schönen guten Morgen Mirli. Da hast du ja im wahrsten Sinne des Wortes eine Traumwohnung. Ich fürchte, bei uns gibt es solche gar nicht, zumindest keine leistbaren. Entweder man entscheidet sich für eine 0815 Neubauwohnung, die alle gleich aussehen, oder einen etwas heruntergekommenen Altbau, alles andere ist schlichtweg nicht leistbar, leider. Bei mir herrscht eher das praktische vor, ich habe bis jetzt tatsächlich nicht so viel wert auf Einrichtung gelegt, aber bei anderen gefällt mir der skandinavische Stil immer sehr gut. Dieses schlichte und auf wenige Stilelemente reduzierte sieht super aus. Danke für diese Einblicke, ich finde es immer spannend, wenn man sieht, wie andere Menschen wohnen. Alles Liebe und eine traumhafte Reise liebe Mirli, Samira

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:47

      Liebe Samira, ich fürchte, du hast recht. Ich habe das schon von so vielen Seiten gehört, dass solche Wohnungen in Deutschlande nahezu unerschwinglich sind. Bei uns hat sich zwar auch schon viel geändert diesbezüglich, aber schöne Wohnungen sind schon noch leistbar, wenn man ein bisschen länger sucht. Und dafür bin ich sehr dankbar, weil ich finde, wohnen und sich wohlfühlen dabei, ist einfach das Wichtigste überhaupt. Und ich bin absolut bei dir, ich liiiiebe es “fremde” Wohnungen anzusehen. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, lass es dir gutgehn, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    11/06/2022 at 7:33

    Guten Morgen liebe Mirli, ich hab Eure Wohnung ja schon bei den letzten Beiträgen bewundert. Wie kann man nur so schön wohnen. Ich bin gerade auch auf der Suche nach einer Wohnung und möchte auch so in Richtung Altbau gehen, diese hohen Decken und auch die wunderschönen Flügeltüren mag ich sehr. Und wenn ich eine gefunden habe, werde ich Euren Stil definitiv ein wenig kopieren Gut, vielleicht nicht nur ein wenig Hast Du wunderschön gemacht, mein großes Kompliment. Eventuell kann es sein, dass ich Dich dann noch mit den einen oder anderen Fragen quälen werde Liebe Grüße und viel Spaß in Amsterdam! Kerstin

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:38

      Liebe Kerstin, ich bitte sogar darum, dass du mich quälst 😉 Ich habe ja nicht gelogen, ich könnte mich rund um die Uhr mit dem Thema beschäftigen, durch Möbelhäuser streifen und wenn es nicht so kostspielig wäre, würde ich ja am liebsten selbst alle paar Monate alles umgestalten. Also habe ich fast ein bisschen einen Neid, dass du genau das jetzt tun kannst/darfst. Das ist, abgesehen von der vielen Arbeit, immer das Beste am Siedeln. Ich wünsche dir eine hoffentlich erfolgreiche Wohnungssuche und ein herrlich sonniges Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Laura
    11/06/2022 at 7:36

    OMG, das ist die mit ganz großem Abstand schönste Wohnung, die ich jemals gesehen habe. Ohne Übertreibung. Ich liebe sie. Vom Vorzimmer mit dem wunderschönen großen Spiegel bis zum Wohnzimmer mit Klavier und die Leiter daneben ist genial, bis zum Schlafzimmer, dass ein richtig schöner Rückzugsort ist, bis zum Bad. Wunderschön. Blöd nur, dass Du jetzt ausziehen musst, wenn ich dort einziehe Also ich würde mir das mit Amsterdam noch überlegen! Am Ende sind die Schlüssel ausgetauscht, wenn du zurückkommst Nein, wünsch dir ganz viel Spaß in den Niederlanden und danke für die Wohnungstour. Da hab ich mir schon ein paar Sachen notiert für meine Wohnung, die leider das genaue Gegenteil ist. Momentan eher Stilrichtung Messi. Liebe Grüße Laura

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:45

      Guten Moooorgen, liebe Laura, du hast mir gerade richtig zum Lachen gebracht. Verdammt, ich brauche dringend noch einen Haussitter für die nächsten Tage und damit ist kein Hausbsetzer gemeint, gelle? Nein, Spaß, wenn Hausbesetzer, dann doch du. Ich danke dir auf alle Fälle für die so lieben Worte. Meine Wohnung und ich fühlen uns sehr geschmeichelt. Und nachmachen ist in diesem Fall sogar relativ einfach. Ich würde fast behaupten, 3/4 der Einrichtung kommt vom schwedischen Möbelhaus *zwinker,zwinker*. Hab ein traumhaft schönes Wochenende liebe Laura, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nora
    11/06/2022 at 7:37

    Hallo Mirli, da hast du wirklich ein Juwel, ich freue mich sehr, dass du so schön wohnst. Bei allem was du hier so machst und tust, wünscht man es dir einfach. Besondere Menschen verdienen besondere Wohnungen. Ich liebe deinen Stil! Liebe Grüße Nora

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:43

      Awwwww, liebe Nora, jetzt rührst du mich schon so früh am Morgen zu Tränen. Wie kann ich dir nur für die lieben Worte danken? Zumindest virtuell kann ich dir eine Umarmung schicken und ich hoffe ganz fest, dass du ein besonders schönes Wochenende hast, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    11/06/2022 at 7:38

    Schönen guten Morgen Mirli, warum wundert es mich nicht, dass bei dir alles sehr reduziert ist. Passt auf alle Fälle perfekt zu dem, was du immer auf dem Blog und mit deinen wunderschönen Bildern vermittelst. Auch wenn ich es nie schaffen würde, dass bei uns die Wohnung so sauber und ordentlich ist, mag ich den Stil doch sehr. Liebe Grüße und einen feinen Mädelstrip, Simone

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:42

      Guten Morgen, liebe Simone. Ich glaube, wenn man erst einmal seinen Stil gefunden hat, dann zieht sich das wahrscheinlich automatisch durch jeden Lebensbereich. Ich habe ja auch schon so ziemlich jede Phase durch von Farbexplosion zu düster. Mit dem Hellen, Reduzierten fühle ich mich jetzt eindeutig am wohlsten und irgendwie angekommen. Aber wer weiß … Liebe Simone, ich hoffe, du startest richtig gemütlich in ein wunderschönes Sommerwochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Sandra
    11/06/2022 at 7:38

    Hallo und schönen guten Morgen, toller Einrichtungsstil. Ich liebe die Stilelemente, die in Summe stimmig und super aussehen. Die kleinen Details wie Plattenspieler und Co passen da super dazu. Also ich würde die Wohnung sofort übernehmen! Alles Liebe und grüß mir Amsterdam, Sandra

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:39

      Guten Morgen, liebe Sandra, das ist soooo lieb und auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass ich mich jemals von dieser Wohnung trennen würde, dann weiß ich zumindest, wo sie gut aufgehoben wäre 😉 Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und winke ganz bald aus Amsterdam zu, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Rita
    11/06/2022 at 7:39

    Liebe Mirli, ich verrate jetzt lieber nicht, wie es bei mir aussieht. Man könnte es schönreden und sagen, es wäre praktisch eingerichtet. Böse Zungen behaupten eher es ist eine Ansammlung von Gegenständen und Möbeln, die sich zufällig in einem Haus zusammengefunden haben, um es noch hässlicher zu machen Zu deiner Wohnung: einfach nur perfekt. Mehr kann ich gar nicht sagen. Es sieht so schön aus und es passt alles zusammen. Das muss man auch erst mal schaffen. Hast du wunderschön gemacht, ganz großes Kompliment! Schöne Reise und liebe Grüße, Rita

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 7:41

      Guten Moooorgen, liebe Rita, soll ich dir was verraten, ich finde solche Zuhause, wie du es beschreibst, IST eben ein richtiges Zuhause und ich finde sie immer am gemütlichsten. Wenn man sieht, dass dort gelebt wird. Meine Schwester z.B. ist genauso und meint immer, sie könnte in meiner Wohnung nicht leben. Ich danke dir auf alle Fälle von ganzem Herzen für deine lieben Worte und hoffe, du hast ein richtig fantastisches Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Birgit
    11/06/2022 at 17:11

    Liebe Mirli,
    was für ein wundervoller Beitrag. Über einen Ordnungs-Beitrag (oder mehrere), würde ich mich sehr freuen, da ich selbst so einen kleinen Ordnungs-Fetisch kultiviere. Niiiiie könnte ich Dinge nicht an den für sie vorgesehenen Ort legen .
    Meine Wohnung ist genauso reduziert wie Deine, nur ein bisschen klassischer.
    Am liebsten habe ich es, wenn eine minimalitisch-strukturierte, fast schon ein kalte Wohnung von der Wärme und Herzlichkeit der Menschen gebrochen wird.
    Liebe Grüße und eine eine großartige Reise, Birgit

    • Reply
      S.Mirli
      11/06/2022 at 17:26

      Hallohooo liebe Birgit, ich danke dir für die liebe Nachricht und das werde ich gerne umsetzen. Dir brauche ich ja offensichtlich nichts zu erzählen, aber im Grunde ist es wirklich keine Wissenschaft, Ordnung zu halten. Aber das sagt sich wahrscheinlich leicht, wenn es einem persönlich sehr wichtig ist. Und schöner hätte man es nicht sagen können, ich mag den Gedanken, wie du schreibst, dass die Wärme und Herzlichkeit der Menschen in der Wohnung, die eventuelle “Kälte” der Einrichtung bricht. Schöner kann man es wirklich nicht sagen 🙂 Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende und hoffe, du lässt es dir gutgehn, ganz liebe Grüße zurück, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nummer Neun
    12/06/2022 at 22:31

    Sehr schöne Wohnung und angenehm luftig gehalten!

    • Reply
      S.Mirli
      17/06/2022 at 11:25

      Ja, und vor allem hell, das liebe ich sehr. Vielen Dank und ein fantastisches Wochenende dir, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Selina
    14/06/2022 at 6:17

    Hallo und schönen guten Morgen. Euer Einrichtungsstil ist ein Traum, bin sehr verliebt in diesen cleanen und wunderschönen Look. Gratulation zu so einer Traumwohnung. Liebe Grüße Selina

    • Reply
      S.Mirli
      17/06/2022 at 11:24

      Das ist lieb von dir liebe Selina, vielen Dank. Ich glaube, ich habe mich selbst bisher in keiner meiner Wohnungen so wohl und zu Hause gefühlt, das sagt wohl alles aus. Hab ein fanatisches Wochenende, ganz arg liebe Grüße zurück, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Martin
    14/06/2022 at 6:19

    Traumwohnung trifft es wirklich.Du hast wirklich ein Händchen für Inneneinrichtung. Kompliment! LG Martin

    • Reply
      S.Mirli
      17/06/2022 at 11:24

      Guten Morgen, lieber Martin, ich danke dir und hoffe, du startest gut und vor allem bald ins Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Lovely
    15/06/2022 at 8:02

    It’s true that our style changes with time. I prefer neutrals too and your apartment looks wonderful.
    xoxo
    Lovely
    http://www.mynameislovely.com

    • Reply
      S.Mirli
      17/06/2022 at 11:23

      Thank you so much, dear Lovely. Have a wonderful start of the weekend, love x S.Mirli!

    Leave a Reply