Life&Style

Lebensschnipsel Februar 2021

Meine Lieben, diesen Rückblick fange ich einfach einmal mit einer Reihe Entschuldigungen an. Erstens einmal dafür, dass ihr alle (mich eingeschlossen) wahrscheinlich keine Schneebilder mehr sehen könnt, aber was soll man machen, der Februar ist nun mal ein Wintermonat und ja, damit beginnt auch gleich die zweite Entschuldigung, denn ich bin doch etwas spät dran mit meinem Rückblick auf die letzten Wochen. Andererseits finde ich, habe ich doch eine wirklich gute Ausrede dafür. Und drittens soll eine Universalentschuldigung dafür darstellen, dass es die letzten Wochen hier etwas ruhiger war. Doch jetzt bin ich wieder voll und ganz da und kann euch auf die Nerven gehen – und wenn es mit Schneebildern im März ist.

LIEBLINGSMOMENT: Der Februar war ein bisschen so wie ein kleiner April. Ich finde es schon ungewöhnlich, in der einen Woche noch durch Schnee zu stapfen und sich über rieselnde Schneeflocken zu freuen und eine Woche später das erste Mal bei ordentlichen Plusgraden in der Sonne zu sitzen und sich an so einem Mini-Frühling zu erfreuen. Verrückte Welt kann man da nur sagen. Aber der Februar hat es wettertechnisch ja wirklich gut mit uns gemeint und auch wenn ich den blauen Himmel meist nur vom Fenster aus genießen konnte, weil ich ungelogen 24/7 an der Fertigstellung meines Romans gearbeitet habe – dieser eine Tag, an dem ich einfach alles stehen und liegen gelassen habe, weil ich ehrlich gesagt schlicht und einfach nicht mehr konnte und an meine Grenzen gestoßen bin, der hat sich angefühlt wie eine Woche Urlaub. Es gibt da dieses Zitat: „Jeden Tag solltest du dreißig Minuten in der Natur sitzen. Außer du hast keine Zeit, dann solltest du sechzig Minuten sitzen.“ Und mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Es war herrlich, es war perfekt, es war Vogelgezwitscher und Sonne im Gesicht, es war eine schöne Geschichte in meinen Händen, die ausnahmsweise einmal nicht meine eigene war und es war so perfekt, dass aus den sechzig Minuten gleich einmal zwei Stunden geworden sind.
Und ich bereue nichts.

AUF MEINER WATCHLIST IM FEBRUAR: Ich bin mir nicht sicher, ob ich euch schon mal erzählt habe, dass ich ein ziemlicher Musical-Fan bin. Wobei „ziemlich“ noch weit untertrieben ist. Ich habe jedes Musical, das ich sehen wollte, mindestens zweimal gesehen, höre die Musik rauf und runter und kann es nicht erwarten, wenn endlich die Theater wieder aufsperren. Da dies allerdings noch etwas dauern wird, haben wir ein bisschen auf YouTube gestöbert und dort tatsächlich die gesamte Vorstellung von „Elisabeth“ gefunden – immer noch eins meiner liebsten Musiktheaterstücke. Wer meine Liebe für diese Art von Musik nachvollziehen kann – go for it.
Da sich bei mir am „Seriensektor“ inzwischen nichts getan hat, weil ich mich noch immer durch die Staffeln der bereits im Jänner angefangenen Serien arbeite, habe ich dafür zwei Filmempfehlungen für euch. Erstens „The mountain between us“ mit Kate Winslet und Idris Elba. Ich habe gedacht, das ist eine Romanverfilmung nach einer wahren Begebenheit, aber nein, ist es nicht, es ist eine rein fiktive Geschichte, aber so packend erzählt und in wunderschöne Bilder gefasst – absolut sehenswert. Und zweitens, ich glaube, ich habe sehr wohl schon mal erwähnt, dass ich kein allzu großer Fan von deutschen Filmproduktionen bin, was sich aber in den letzten Jahren irgendwie umgekehrt hat. Speziell an Produktionen von Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz finde ich immer mehr gefallen. Kürzlich haben wir uns „100 Dinge“ angesehen und das ist ein Film, der eindeutig zum Nachdenken anregt und auch genau den momentanen Zeitgeist widerspiegelt. Zitat: „Wenn ich Sachen kaufe, um mich glücklich zu fühlen, was heißt das dann im Umkehrschluss? Dass ich nicht glücklich bin.“ No more words needed.

OHRWÜRMCHEN: Nachdem der Februar teilweise sowieso schon so getan hat, als wäre er ein Frühling, habe ich heute die passende Musik für euch. Ich liebe eigentlich alle Songs von Frances Luke Accord und „Nowhere to be found“ passt doch perfekt für so einen sonnigen Roatrip in die blühende Jahreszeit. Die Indie-Folk-Musik des Duos aus South Bend/Indiana im Stil von Simon & Garfunkel gibt einem einfach ein gutes Gefühl und nichts könnte besser zu dieser kommenden Jahreszeit passen.

HOME SWEET HOME: Ja, home sweet home oder ich habe euch ja gewarnt, so könnte man an dieser Stelle ebenfalls sagen. Bereits im Januar habe ich angekündigt, dass mein Februar wohl nicht viel anders ausschauen wird als die ersten Wochen des Jahres und dem war nun auch so. Auch wenn, wie viele vielleicht wissen, in Österreich der Handel Anfang Februar bereits wieder seine Pforten geöffnet hat – sind wir mal ehrlich, irgendwie fühlt es sich noch immer wie ein Lockdown an und ich bin auch erst Ende des Monats zum ersten Mal wieder in ein Geschäft gegangen, einfach weil es mich momentan nicht wirklich interessiert. Sagt einmal, geht es nur mir so? Ich habe zurzeit wirklich keine Lust auf großartige „Shoppingtouren“, das hat eigentlich schon vor diesem ganzen Coronazirkus bei mir angefangen und die letzten Monate haben das nur noch gefestigt. Naja, und deshalb habe ich auch die letzten Wochen zu achtzig oder neunzig Prozent in den eigenen vier Wänden verbracht und irgendwie kann ich noch immer nichts Schlimmes daran finden. Wenn es doch so gemütlich ist …

THE LITTLE THINGS: Weil man aber halt nicht nur Einsiedlerkrebs spielen kann bzw. man auch diese kleinen „Glücksinseln“ im Alltag braucht, waren meine abendlichen Spaziergänge mit meinem Mann oder auch diese ruhigen Sonntagsspaziergänge mit Abstecher zum Lieblingsbäcker richtige Glücksmomente, auf die ich auch die nächsten Monate nicht verzichten will. Deshalb gewöhnt euch besser gleich einmal daran, denn meine Hand mit Becher werdet ihr noch sehr, sehr häufig hier sehen.

QUALITY TIME: Quality Time hat sich die letzten Monate sehr verändert. Was früher Coffee-Shop-Dates mit Freundinnen waren, sind heute gemütliche Fernsehabende mit meinem Mann, wenn wir zusammen unsere Lieblingsserien schauen oder auch gemeinsam an der Fertigstellung meines Romans gearbeitet haben und zugegebenermaßen war Zweiteres die letzten Wochen häufiger der Fall und dafür bin ich ihm mehr als dankbar. Ohne seine Mithilfe könntet ihr heute nicht das Buch in euren Händen halten, denn ich wäre noch immer damit beschäftigt, die an der Schreibmaschine getippten Seiten im Copy-Shop zu kopieren und irgendwie zusammenzuheften – leider kein Witz.

NICHT-VALENTINSTAG: Eigentlich feiern mein Mann und ich den Valentinstag niemals. Dieser Tag hat keine Bedeutung für uns, zumindest nicht in dem Sinn, dass wir uns Blumen schenken oder irgendetwas Spezielles unternehmen und deshalb könnt ihr euch nicht vorstellen, wie überrascht ich war, als ich am Tag vor dem Valentinstag sehr wohl einen Strauß Tulpen geschenkt bekommen habe (übrigens die einzigen Blumen, die ich irgendwie als Schnittblumen durchgehen lasse, denn eigentlich mag ich überhaupt keine Blumensträuße) und am Valentinstag selbst ein riesengroßes gebackenes Herz. Egal welcher Tag auch immer, wer wird denn bitte nicht gerne überrascht? Und somit haben wir eben den Nicht-Valentinstag gefeiert, denn seinen Prinzipien muss man schon treu bleiben und wenn man sich dafür ein „Hintertürl“ suchen muss.


BYE, BYE WINTER
: Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, ich hätte diesen Winter nicht uneingeschränkt geliebt. So viele Schneetage haben wir seit Jahren nicht mehr zu sehen bekommen und ich habe jede einzelne Schneeflocke gefeiert, als wäre es die erste in meinem Leben, aaaaber: jetzt ist dann auch wieder genug. Noch nie zuvor habe ich zu jenen gehört, die im Februar schon jammern und sich den Frühling herbeiwünschen, aber in diesem Jahr muss ich mir diesen Schuh wohl anziehen, denn ich bin sowas von bereit für Frühling und Sonne und Wärme. Wahrscheinlich liegt es daran, dass man durch geschlossene Indooraktivitäten halt wirklich nicht viel unternehmen konnte, wenn es draußen bitterkalt war, und deshalb lechze ich geradezu nach Zeit im Freien und einfach wieder etwas anderes zu sehen als die eigenen vier Wände – auch wenn ich diese noch so sehr liebe.

HATSCHI: Hände in die Höhe, wem geht es so wie mir und er liebt den Frühling zwar uneingeschränkt, kann aber nur die Hälfte davon sehen, weil die Augen meist brennen wir Feuer und zugeschwollen sind? Jep, ich gehöre zu den Auserwählten und während es im letzten Jahr vor allem für meine Atemwege belastend war, haben es die Pollen diesmal auf meine Augen abgesehen. Yeaaaah – nicht! Aber ratet mal! Als ob ich mir davon den Frühling verderben lassen würde. So weit kommt´s noch. Und trotzdem „Hatschiiii“.

MANCHMAL MUSS ES SCHOKOLADE SEIN: Zum ersten Mal in einem Lockdown ist mir irgendwie die Lust auf Essen abhanden gekommen. Ich kann es gar nicht genau erklären. Und zugegeben, teilweise habe ich in meinem Korrekturwahn auch einfach darauf vergessen, aber ja, es entspricht den Tatsachen, dass ich so ein bisschen in den Hungerstreik getreten bin – nicht, dass es irgendjemanden großartig interessiert hätte. Irgendwie habe ich tatsächlich keine Lust mehr zu Hause zu backen oder Essen zu bestellen, aaaaber an diesem einen Samstag konnte ich an meinem liebsten Schokokuchen vom Sorger einfach nicht vorbeigehen und glaubt es oder nicht, das war seit Silvester die erste Schokolade und nichts hat jemals besser geschmeckt. Ihr wisst schon, Glückshormone und so …

DAS BUCHDRAMA: Wisst ihr was, ich erzähle euch heute wieder einen Schwank aus meinem chaotischen Schreiballtag, nachdem das beim letzten Mal so gut angekommen ist. Es ist tatsächlich ein Wunder, dass es das Buch doch noch irgendwie online geschafft hat, denn diesmal hat es sich mit Händen und Füßen gewehrt. Da wäre z.B. dieser Titelstreit, von dem ich euch bald noch wie versprochen berichten werde und dann hat sich zusätzlich die gesamte Technik gegen mich verschworen. Von diversen Kleinigkeiten einmal abgesehen, war es so, dass ich diesmal extra einen Monat früher mit der Fertigstellung begonnen habe, damit ich am Ende nicht wieder so einen Stress habe wie beim letzten Mal. Das war zumindest der Plan. Allerdings war es dann Anfang des Monats von Amazon aus nicht möglich, Probedrucke nach Österreich zu verschicken. Mir wurde zwar versprochen, dass das Problem schnell wieder behoben sein sollte, aber wie gerade erwähnt – irgendwie hatte sich die gesamte Technik gegen mich verschworen. Weil sich nach einer Woche noch immer nichts getan hatte, war ein deutscher Kollege meines Mannes so lieb, den Probedruck von Deutschland aus weiter zu schicken – weshalb sich alles um noch eine Woche verzögert hat. Tja, und eine Woche vor Veröffentlichung sind wir nur durch Zufall draufgekommen, dass das kein generelles Amazon Problem war, sondern sich nur bei meinem Account ein Bug eingeschlichen hatte und ihr nicht einmal von Österreich aus hättet bestellen können. Na, ich hätte schön blöd dreingeschaut, warum niemand aus Österreich meine Bücher bestellt … Jeder, der glaubt, so ein Buch herauszubringen wäre ein Spaziergang – nö, ist es nicht.
Fortsetzung folgt …

OBSESSION: Was vor Weihnachten der Lebkuchen ist, und im Sommer alles mit Zitrone, ist vor Ostern die Osterpinze für mich (Funfact am Rande – ich schreibe Osterpinze eigentlich IMMER falsch, fragt mich nicht warum, aber es wird bei mir immer „Osterbinze“ daraus). Jedenfalls ernähre ich mich in der Zeit vor Ostern quasi ausschließlich davon, weshalb man sich auch keine Sorgen machen muss, weil ich die letzten Wochen etwas zu wenig gegessen habe, bis spätestens Ostern habe ich das alles in Osterpinzen wieder raufgefuttert.
Und nur so nebenbei wieder einmal eine Information an alle Grazer: Ich finde, bei Martin Auer gibt es die besten Osterpinzen von Graz. Wenn jemand anderer Meinung ist, BITTE her mit dem Tipp, ich habe noch drei Wochen Zeit, zum Vernichten.

AUF MEINER LESELISTE IM FEBRUAR: Nach wie vor arbeite ich mich durch den Kindle meiner Schwester und fühle mich auch nach wie vor meist gut unterhalten. Schon praktisch, wenn die Schwester denselben Lesegeschmack wie man selbst hat: „Weil Liebe stärker ist“ von Ilka Hauck, „I hate you honey“ und „I want you babe“ von Emma Smith, „Liebe, Zimt und Zucker“ von Julia Hanel, „Don´t wanna love you“, „Don´t wanna forgive you“ und „Don´t wanna change you“ von Ruby Recked, „Close to you“ von Isabell May und „Fakt und Fiktion“ vom novum Verlag.

FEBRUAR AUF MIRLIME.AT: Die letzten Wochen habe ich mir zwischen den Beiträgen immer ein bisschen mehr Zeit gelassen, wie euch wahrscheinlich aufgefallen ist, aber das wird sich jetzt wieder ändern, versprochen. Und trotzdem war es mir ein Fest, mit euch gemeinsam Leckereien in meiner Bakery zu fabrizieren wie die soooo leckeren „Apfelschlangerl“, dann haben wir zusammen Fliesen gelegt, also mehr oder weniger, haben natürlich auf den vergangenen Januar zurückgeblickt, ebenso wie auf ein Jahr mit Corona, wir haben einen Ausflug in eine „echte“ Schreibwerkstatt gemacht und schlussendlich konnte ich meinen Lebenswalzer in eure Hände legen (da das jedoch genau genommen schon im März war, sage ich dazu heute noch nicht viel mehr, also „Psssst!“).

WHAT´S NEXT: Mein Buch-Release brauche ich hier jetzt nicht mehr großartig ankündigen, denn auch wenn dieses in den März gefallen ist, ist es einfach Fakt, dass die meisten Bücher mittlerweile sogar schon bei euch angekommen sein müssten. Die nächsten zwei Wochen werde ich jetzt erst einmal hier am Blog ein bisschen aufräumen und wieder alles auf Vordermann bringen, denn das ist die letzten zwei Monate leider doch etwas zu kurz gekommen und Ende des Monats, also die Osterwoche, habe ich mir selbst eine Woche Urlaub versprochen. Ich glaube, das habe ich bitter notwendig. Die letzten Wochen habe ich mir meist maximal einen Tag Wochenende gegönnt, selten vor acht oder neun am Abend den Computer zugeklappt und auch dann nicht selten am Handy weitergearbeitet. Ich brauche eindeutig und ganz dringend eine Pause, bevor ich im April mit Buch Nummer drei loslegen kann und ehrlich gesagt fällt es mir verdammt schwer, so lange abzuwarten, aber trotzdem – mir wird die Pause guttun. Oh, und nicht zu vergessen, mein geplanter Friseurbesuch. Ist es normal, dass man sich darauf ganz abartig freut?
Ich sags doch, verrückte Welt!

eine Lieben, ich weiß ehrlich nicht, was passieren muss, dass ich einmal nichts mehr zu erzählen habe. Ich hatte ehrlich Panik, dass ich euch maximal die letzten Blogbeiträge aufzählen kann und vielleicht noch die Bücher, die ich gelesen habe, aber offensichtlich bringt mich einfach nichts zum Schweigen. Wahrscheinlich werden auch nach meinem Ableben meine Finger noch weitertippen, einfach weil sie es so gewohnt sind – uiiii, ganz gruseliges Bild, streichen wir das besser.
So, ihr Lieben, ich bin bereit. Ich bin bereit für Sonne und Wärme und „Wiesensitzen“ und Leben genießen und um es mit Julias Worten zu sagen: das Leben zu leben. Und weil es gemeinsam am schönsten ist, machen wir das doch am besten zusammen. Na, seid ihr alle mit dabei? Ich schicke eine gaaaaanz liebe Umarmung los, love&peace,

You Might Also Like

54 Comments

  • Reply
    Peter
    12/03/2021 at 6:20

    Hallo mein Engerl. Ja, der Februar war in allen Belangen eine Herausforderung. Aber umso unglaublicher, wie Du das alles gemeistert hast. Immer wenn zu mir jemand sagt, dass ich viel in der Arbeit mache, antworte ich immer: ich bin von meiner Frau einen anderen Maßstab gewohnt, da komm ich nicht mit. Und so ist es auch. Was du die letzte Zeit gemacht hast, schafft niemand anders. So viel ist sicher. Ich freue mich schon auf heute Abend und auf morgen, da wird mal gar nichts gemacht!!!! Hab Dich lieb

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:23

      Guten Morgen mein Schatz, jaaaa, ich glaube, eine Pause würde uns beiden jetzt sehr guttun und deshalb freue ich mich so sehr auf morgen und noch mehr auf das nächste Wochenende 😉 Gaaaanz dickes Bussi, bis später, x S.Mirli!

  • Reply
    Bea
    12/03/2021 at 6:21

    Hallo liebe Mirli, wie schön. Die Fotos sind so traumhaft. Elisabeth liebe ich, muss ich mir auch anschauen, hätte nicht gedacht, dass das auf Youtube ist. Unglaublich, was das für ein Aufwand ist mit einer Buchveröffentlichung, hätte ich nicht gedacht. Wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und ganz liebe Grüße, Bea

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:22

      Guten Morgen liebe Bea, ich mag Elisabeth auch so so gerne, war eines meiner ersten Musicals, das ich gesehen habe und ich habe mich sofort verliebt. Ich hoffe, du startest richtig fein ins Wochenende und lässt es dir gutgehn, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Eva
    12/03/2021 at 6:22

    Hallo Mirli, Deine Monatsrückblicke haben echt Suchtfaktor. Ich liebe sie. Freu mich schon so auf Dein Buch, hab´s noch nicht bekommen, aber wenn es da ist, weiß ich, was ich die nächste Zeit so mache Liebe Grüße, Eva

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:22

      Liebe Eva, also Amazon lässt sich diesmal wirklich Zeit bei euch, aber vielleicht kommt es ja noch pünktlich zum Wochenende, das würde mich freuen. Hab eine ganz wundervolle und gemütliche Zeit du Liebe, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    12/03/2021 at 6:22

    Guten Morgen Mirli, wie unglaublich schön Deine Fotos immer sind, ich freu mich auch schon auf´s Wiesensitzen. Alles Gute und alles Gute für Deinen Roman, bin schon gespannt. Alles Liebe Tamara

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:21

      Guten MOooorgen liebe Tamara, ooooh ja, ich bin auch so bereit fürs Wiesensitzen, für mich gibt es ja nichts Herrlicheres und ich hoffe, dass wir nicht mehr allzu lange warten müssen. Ich bin so gespannt, wie dir Lebenswalzer gefallen wird, so aufregend. Hab einen ganz wundervollen Start ins Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Karin
    12/03/2021 at 6:23

    Mirli, ich habe mit viel gerechnet, aber dass es so viel Aufwand ist, ein Buch zu schreiben, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich bewundere Dich dafür sehr. Wünsche Dir einen noch viel schöneren und vor allem ruhigeren März Liebe Grüße, Karin

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:20

      Liebe Karin, man kommt ja auf ganz viele Sachen erst nach und nach drauf. Ich hätte immer gedacht, das Schwerste an einem Buch ist es zu schreiben, aber nein, das macht tatsächlich den kleinsten Part aus. Wer hätte das gedacht. Ich wünsche dir ebenso einen ganz entspannten und hoffentlich frühlingshaften März, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kerstin
    12/03/2021 at 6:23

    Schönen guten Morgen liebe Mirli, ich bin gerade bei Kapitel 6 angekommen und liebe Dein Buch jetzt schon. Danke für all Deinen Aufwand, puhh, ich könnte das nicht. Aber umso mehr habe ich Freude mit dem Buch. Und bei Schokolade und Elisabeth bin ich auch dabei!! Liebe Grüße, Kerstin

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:19

      Guten Moooorgen liebe Kerstin, wow, du bist ja schnell, die meisten haben das Buch noch nicht einmal erhalten. Ich freue mich gerade so sehr über deine Worte, ich war ja so nervös vor dieser Veröffentlichung, aber offensichtlich war das absolut unbegründet, vielen, vielen Dank dafür. Hab ein wunderschönes und gemütliches Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Isi
    12/03/2021 at 6:24

    Hallo Mirli, wow, dafür dass der Februar ein kürzerer Monat ist, unglaublich. Und ich freu mich so, dass Dein neues Buch veröffentlicht wurde. Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, ganz liebe Grüße, Isi

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:18

      Viiiielen, vielen Dank liebe Isi, schon arg, wie sehr man diese paar fehlenden Tage merkt, oder? Der Februar war ja eigentlich wirklich nicht vorhanden. Umso mehr freue ich mich jetzt auf einen März, der von vorne bis hinten genossen wird. Hab ein wunderschönes Wochenende und mach es dir richtig fein, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anika
    12/03/2021 at 6:24

    Schönen guten Morgen Mirli, ach wie schön. Bei Dir kann man immer so schön relaxen und sich wieder auf die wichtigen Dinge besinnen. Irgendwie strahlen Deine Beiträge immer so ein schönes positives Gefühl aus. Und bei Nicht-Valentinstag bin ich auch dabei Schönes Wochenende und alles Liebe, Anika

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:17

      Ach Anika, du lieber Schatz, du, soooo vielen Dank, ich freue mich gerade so arg sehr über deine Worte 🙂 Ich hoffe, du startest richtig fein ins Wochenende und machst es dir gemütlich. Fühl dich ganz fest gedrückt von mir, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Evelyn
    12/03/2021 at 6:24

    Liebe Mirli, unglaublich dass der Februar schon wieder vorbei ist und der März auch schon zur Hälfte. Ich glaub das noch immer nicht. Schön langsam könnte sich der Winter dann auch verziehen, hätte nichts dagegen. Das mit dem Buch ist unglaublich, Amazon macht einfach, was er will, habe ich auch schon bemerkt. Ich wünsche Dir auf alle Fälle ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Evelyn

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:17

      Liebe Evelyn, da sagst du was, ich kann es auch nicht glauben und habe tatsächlich gestern festgestellt, dass der März schon wieder halb rum ist. Einfach schockierend, wie die Zeit verfliegt, aber bis es endlich richtig warm wird, kann das ruhig so bleiben und dann darf sie gerne stehen bleiben. Ich wünsche dir ein wunderschöne und hoffentlich nicht zu frostiges Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Franzi
    12/03/2021 at 6:25

    Guten Morgen Mirli, bei Dir ist was los, das glaubt ja keiner. Tut mir leid, dass Du so viel Probleme mit der Buchveröffentlichung hattest, hätte nie gedacht, wie aufwendig das ist. Umso mehr bin ich gespannt, wenn ich es bekomme, freu mich schon drauf. Schöne Grüße und ein schönes Wochenende, Franzi

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:16

      Liebe Franzi, also Amazon lässt sich ja mächtig Zeit momentan, ich hoffe, dass es das Buch vielleicht noch zum Wochenende zu dir schafft, ich drücke ganz fest die Daumen. Hab eine wunderschöne Zeit und entspann dich schön, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dirk
    12/03/2021 at 6:25

    Hallo Mirli, ich kenne das mit Veröffentlichungen nur zu gut, aber ich muss Dir sagen, Deine Bücher sind so professionell gestaltet und die Geschichten sind einfach so gut, Kompliment, man würde nie auf Selfpublisher kommen! LG Dirk

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:15

      Wow, du machst mich ehrlich sprachlos lieber Dirk, vielen, vielen Dank, das tut wirklich gut. Ich wünsche dir ein fantastisches Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Anne
    12/03/2021 at 6:26

    Mirli, wie schön Deine Fotos sind. Bin zwar froh, wenn ich keinen Schnee mehr sehe, aber bei Dir passt das. Ich bin immer so überwältigt, wenn ich Bilder von Deiner Wohnung sehe, ich könnte sofort einziehen. Gratulation nochmal zum Buch, unglaublich wie Du das alles schaffst, liebe Grüße, Anne

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:15

      Liebe Anne, das ist so arg lieb von dir, vielen Dank. Ich muss ehrlich zugeben, mit Schnee reicht es mir jetzt auch, ich bin absolut bereit für erste Frühlingsgrüße und warme Tage. Ich hoffe, du hast ein wunderschönes und entspanntes Wochenende vor, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Claudia
    12/03/2021 at 6:26

    Ich liebe Elisabeth, wusste gar nicht, dass man das auf Youtube findet, werde ich am Wochenende gleich anschauen. Liebe Grüße, Claudia

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:14

      Guten Moooorgen liebe Claudia, ja tatsächlich, ich habe auch schon Mozart und Dracula gefunden, zwar leider immer mit Untertiteln, aber das schaffe ich ganz gut auszublenden und mich rein auf die Musik zu konzentrieren. Hab ein wunderschönes Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Julia
    12/03/2021 at 6:26

    Hallo Mirli, ich finde es immer so toll wie Du Deinen Stil durchziehst, egal ob Wohnung, Bilder, Deine Bücher. Ich liebe diese Reduziertheit, wunderschön. Alles Liebe, Julia

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:13

      Liebe Julia, awwww, wie lieb du bist, vielen, vielen Dank. Ich bemerke bei mir selbst, wie gut es mir tut, wenn ich mich mit immer weniger Dingen umgebe, wie beruhigend dieses Reduzierte ist. Ich wünsche dir ein traumhaft schönes Wochenende und fühl dich ganz lieb gedrückt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Vroni
    12/03/2021 at 6:27

    Von Dir kann man so viel lernen. Andere schimpfen nur über Lockdown und die ganze Situation, Du lässt es Dir gut gehen und bringst noch so tolle Sachen hervor, wie Deine Bücher. Ich verneige mich vor Dir Du bist eine große Inspiration! Liebe Grüße, Vroni

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:12

      Wow, liebe Vroni, was soll ich da noch sagen, du machst mich wirklich sprachlos und vor allem ganz furchtbar glücklich mit deinen Worten. Jetzt kann ich lächelnd ins Wochenende starten. Hab einen wundervollen Tag und mach dir am Wochenende eine schöne Zeit, eine ganz liebe Umarmung zu dir, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Ute
    12/03/2021 at 6:27

    Bei Bye bye Winter bin ich auch dabei. Schön langsam nervt es. Da hilft die ganze Schokolade nichts mehr. Gratulation noch einmal zu Deinem neuen Buch, bin schon gespannt! Liebe Grüße, Ute

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:12

      Guten Morgen liebe Ute, ja, ich bin vollkommen bei dir, im März braucht niemand mehr Schnee und ich hoffe, dass wir ganz bald im T-Shirt in der Sonne sitzen können, ich würde mal sagen, das haben wir uns alle mehr als verdient. Ich danke dir von ganzem Herzen und bin sooo neugierig, wie dir Lebenswalzer gefallen wird. Genieß diesen Start ins Wochenende und fühl dich ganz lieb umarmt, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Rita
    12/03/2021 at 6:28

    Ich kann es noch immer nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Ich kann mich noch so an Deine erste Buchveröffentlichung erinnern und jetzt kommt schon das zweite Buch. Hab schon auf Kindle begonnen und ich kann nicht mehr aufhören. Bin jetzt schon ganz verschossen in Julia und Ihre Geschichte. Vielen Dank für die schönen Stunden, die Du mir bereitet hast und bereiten wirst!! Alles Liebe, Rita

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:11

      Ach Rita, ich habe gerade ganz feuchte Augen, du kannst dir nicht vorstellen, wie nervös ich vor dieser Veröffentlichung war (und ja, meine erste kommt mir auch vor, als ob es erst gestern war) und jetzt solche Worte zu lesen, einen besseren Start ins Wochenende hättest du mir gar nicht bereiten können. Hab eine wundervolle Zeit und noch ganz viel Spaß mit Julia (ich hab sie ja auch so sehr in mein Herz geschlossen), alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Michaela
    12/03/2021 at 6:28

    Wunderschöner Monatsrückblick! Bei Dir hat man echt immer das Gefühl, selbst gar nichts zu machen. Selbst der Februar wirkt wie ein 60 Tage Monat. Kompliment zu Deinem Buch!!!! Liebe Grüße, Michaela

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:10

      Liebe Michaela, glaub mir, in dem Fall schaut es wirklich nur so aus, weil gefühlt habe ich selbst überhaupt nichts gemacht. Ich danke dir von ganzem Herzen für deine liebe Nachricht und wünsche dir ein ganz entspanntes und erholsames Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Lara
    12/03/2021 at 6:28

    Hallo Mirli, ich bin mittlerweile so süchtig nach Deinen Beiträgen. Freu mich immer schon auf die Rückblicke, weiß auch nicht warum. Bei Dir ist alles immer so schön und positiv und einfach mit so viel Gefühl, danke dafür! Liebe Grüße Lara

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:09

      Awww, liebe Lara, wie lieb du bist und etwas Schöneres hättest du mir nicht sagen können. Ich bin ehrlich gerade sprachlos. Fühl dich ganz lieb von mir gedrückt und ich hoffe, du genießt ein wunderschönes Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Nora
    12/03/2021 at 6:29

    Hallo meine Liebe, gratuliere Dir von ganzem Herzen zu Deinem Buch, auch wenn die Veröffentlichung offensichtlich nicht so leicht war, aber was Du da wieder gezaubert hast, unglaublich. Alles Liebe, Nora

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:08

      Liebe Nora, wie lieb von dir, so so vielen Dank. Ja, diese Veröffentlichung hatte es wirklich in sich, aber irgendwie mag ich das ja auch, wenn man so gefordert wird – ja, ein bisschen seltsam bin ich schon 😉 Hab einen wundervollen Start ins Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Bianca
    12/03/2021 at 6:32

    Liebe Mirli, Dein Buch ist so genial. Man ist von der ersten Seite gefesselt und kann es einfach nicht beiseite legen. Wie Du das machst, werde ich nie verstehen. Du bist mein absolutes Vorbild, ganz liebe Grüße, Bianca

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:08

      Hallohooo liebe Bianca, awwww, du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich über deine Worte, ich war ja so aufgeregt, wie Lebenswalzer ankommen wird. Da fällt mir ein riesengroßer Felsbrocken vom Herzen. Ich wünsche dir ein traumhaft schönes und super gemütliches Wochenende, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Samira
    12/03/2021 at 6:34

    Liebe Mirli, Deine Monatsrückblicke sind immer so traumhaft, die Bilder, was Du immer so erlebst. Und das schönste war für mich mit Sicherheit Dein Buchrelease. Auch wenn ich noch ein wenig warten muss (Amazon und ich sind keine Freunde mehr), ich freue mich jetzt schon!
    Liebe Grüße, Samira

    • Reply
      MirliMe
      12/03/2021 at 9:07

      Guten Morgen liebe Samira, na was ist denn da bei Amazon los, die lassen sich aber schön Zeit 😉 Ehrlich gesagt kann ich es selbst nicht glauben, dass ich überhaupt etwas vom Februar zu erzählen hatte, denn die Zeit ist mir nur so durch die Finger gerieselt, umso mehr freue ich mich über deine lieben Worte und ich hoffe doch sehr, du hattest auch eine wunderschöne Zeit. Genieß den Frühlingsbeginn du Liebe und ich drücke die Daumen, dass es das Buch vielleicht noch zum Wochenendbeginn zu dir schafft, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Vanessa
    13/03/2021 at 16:05

    Liebe Mirli,
    danke für deinen Rückblick! Puh, deine Story mit dem Probedruck hört sich echt richtig wild an, ich habe beim Lesen schon Puls und Schnappatmung bekommen – das muss ja der absolute Wahnsinn gewesen sein, der da an deinen Nerven gezerrt hat! Aber jetzt ist alles gut und das Buch liegt hier und wartet darauf, weiter gelesen zu werden 🙂
    Der Hunger ist mir noch nie abhanden gekommen, noch nicht mal in den stressigsten Uniabschluss-Zeiten…da ticke ich wohl anders – bei mir würde definitiv Schlaf zu kurz kommen, weil ich einfach jede Nacht die Gedankenkarussells am Laufen halten würde…
    Und ja, ich kann verstehen, dass du dich auf deinen Friseurbesuch gefreut hast, ich fiebere meinem auch schon entgegen, muss mich aber noch zwei Wochen gedulden….naja, ob der Dutt jetzt noch ein wenig volumniöser wird, ist dann echt auch egal, hihi.
    Meine Allergie habe ich über die Jahre wirklich „verloren“ – als Jugendlich hatte ich es schlimme Pollenallergie und irgendwie ist es dann mit Anfang 20 von Jahr zu Jahr besser geworden und jetzt habe ich gar keine Symptome mehr. Ein für dich vielleicht gerade schwacher Trost, aber es besteht Hoffnung, dass es auch irgendwann vielleicht wieder verschwindet oder vielleicht weniger schlimm wird. Ich drücke dir die Daumen!
    Hab einen wunderbaren Samstag!
    Liebe Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2021 at 11:31

      Liebe Vanessa, du machst mir wirklich Hoffnung. Mit meiner Hausstauballergie kämpfe ich leider schon mein ganzes Leben, aber eine Sensibilisierungstherapie hat mir da sehr geholfen. Meine Pollenallergie hat sich über die letzen Jahre verschlimmert, aber wer weiß, vielleicht muss es ja erst schlimmer werden bevor es besser wird. Ich bin ehrlich gespannt, wie lange sich der Frühling Zeit lässt, bis er jetzt richtig in die Gänge kommt – erst mal schaut es noch nach Schnee aus. Hab einen ganz wundervollen und hoffentlich entspannten Montag, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    miras_world_com
    14/03/2021 at 19:20

    Wir sind erst seit Montag raus aus dem Lockdown. Obwohl, so werde ich es nicht nennen, denn du brauchst ein Termin um shoppen zu dürfen. Also nichts mit spontanen einkaufen. Mal schauen wie es weiter geht. Ach… ich musste jetzt die Osterpinze googeln, wusste nicht was das ist Wünsche dir einen schönen Restsonntag und schicke liebe Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2021 at 11:32

      Liebe Mira, genau so fühlt es sich auch für mich an. Man braucht zwar keinen Termin zum Shoppen, aber ich habe auch ehrlich nicht einmal Lust darauf. Mir geht die Gastro schon ab, das ist irgendwie ein Gesamtpaket, aber irgendwann …. Hab einen fabelhaften Start in die Woche, du Liebe, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    yolissa
    15/03/2021 at 7:29

    What a fulfilling life.
    lace front water wave wig

    • Reply
      MirliMe
      15/03/2021 at 11:32

      Thank you so much my dear, have a wonderful new week, love x S.MIrli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    16/03/2021 at 9:15

    Liebe Mirli, dein Zitat des Monats finde ich besonders toll – die kalte Jahreszeit ist so überhaupt nicht Meins und da können wir nette Worte gut gebrauchen oder viel besser noch so wunderbare und motivierende Beiträge wie wir sie bei dir immer wieder vorfinden. Auch dieses Mal hast du mit einem Rückblick wieder so viel positive Energie geschaffen, dass es einfach ein Seelenschmeichler ist, deine Worte zu lesen. Ich hatte auch am Wochenende so einen ähnlichen Lieblingsmoment wie du im Februar – endlich mal wieder in der Sonne zu sitzen, die wärmenden Strahlen im Gesicht zu spüren, was kann es denn Schöneres geben. Da merke ich so richtig, wie frühlings- oder besser noch sommerreif ich schon bin und vielleicht könnten wir heuer mal ausnahmsweise wirklich mal den April schon zum Mai machen. Das Musical „Elisabeth“ habe ich auch schon ein paar Mal gesehen – bisher immer nur in Live-Aufführungen und die beste Vorstellung dabei war für mich eindeutig die Freiluftaufführung vor dem Schloss Schönbrunn, als dann dort doch tatsächlich Sisi und Franz in einem Fiaker vorgefahren sind. Besser als in diesem Ambiente kann doch dieses Musical nicht inszeniert werden. Aber als derzeitigen Ersatz ist sicher auch ein Youtube-Video eine interessante Möglichkeit. Liebe Mirli, genieße weiterhin deinen Erfolg mit deinem wunderbaren Buch, hab weiterhin einen März mit vielen Lieblingsmomenten, fühl dich ganz herzlich umarmt und alles, alles Liebe Gesa

    • Reply
      MirliMe
      16/03/2021 at 10:42

      Liebe Gesa, du hast es so gut wie geschafft, eigentlich schon richtig, denn auch wenn wir teilweise noch ein bisschen bibbern müssen, es hat eindeutig ein Ende und ich muss ehrlich gestehen, in diesem Jahr bin ich auch schon so richtig frühlings- und sommerreif. Wahrscheinlich vor allem deshalb, weil ich endlich wieder mehr unternehmen will und mich einfach nur auf Sonnenschein und Wärme freue. Wir alle haben das wohl selten so sehr gebraucht wie in diesem Jahr. Und da hast du mich jetzt aber richtig neidisch gemacht, diese „Elisabeth“ Vorstellung war bestimmt einmalig und wunderschön, wer weiß, vielleicht gibt es einmal wieder so eine Gelegenheit. So vieles, auf das wir uns freuen können. Hab einen ganz wundervollen Start in den Frühling, wenn er dann einmal richtig loslegt und eine ganz fantastische Woche. Fühl dich so lieb umarmt, alles, alles Liebe, x S.MirlI!

  • Reply
    Sabina
    24/03/2021 at 6:53

    Wunderschöne Bilder, bin schwerst verliebt in Deinen Blog, alles Liebe, Sabina

    • Reply
      MirliMe
      24/03/2021 at 10:50

      Also du warst ja wirklich fleißig beim Durchlesen 😉 Und ich kann nur so viel sagen: made my day, ganz ehrlich. Tausend Dank!!!!

    Schreibe einen Kommentar zu Franzi Cancel Reply